DTAD

Ausschreibung - Landschaftsgärtnerische Arbeiten in Koblenz (ID:4421525)

Auftragsdaten
Titel:
Landschaftsgärtnerische Arbeiten
DTAD-ID:
4421525
Region:
56068 Koblenz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
17.10.2009
Frist Angebotsabgabe:
17.11.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Kernbereich 3, Plateau Ehrenbreitstein Herstellung der Ausstellungsfl?chen Rosensorten, Pr?riestauden, Stauden am Weinhang und den Eichenbosketts. Die Leistungen umfassen die Herstellung von Beeteinfassungen aus Holz und die Bodenvorbereitungen der Pflanzflächen sowie die Pflanzung und Pflege (bis zum Beginn der Bundesgartenschau im Frühjahr 2011) bauseits gestellter Pflanzen.
Kategorien:
Landschaftsgärtnerische Arbeiten
CPV-Codes:
Landschaftsgärtnerische Arbeiten , Landschaftsgärtnerische Bauleistungen für Grünanlagen
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  289133-2009

BEKANNTMACHUNG Bauauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Bundesgartenschau Koblenz 2011 GmbH, Kastorpfaffenstra?e 21, Kontakt Stadtverwaltung Koblenz, Zentrale Vergabestelle, z. Hd. von Frau Dott, D-56068 Koblenz. Tel. +49 261-1291011. E-Mail: vergabestelle@stadt.koblenz.de. Fax +49 261-1291010. Weitere Auskünfte erteilen: Stadtverwaltung Koblenz, Zentrale Vergabestelle, Gymnasialstr. 2, z. Hd. von Frau Dott, D-56068 Koblenz. Tel. +49 2611291011. E-Mail: Vergabestelle@stadt.koblenz.de. Fax +49 2611291010. URL: www.koblenz.de. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Stadtverwaltung Koblenz, Zentrale Vergabestelle, Gymnasialstr. 2, z. Hd. von Frau Dott, D-56068 Koblenz. Tel. +49 2611291011. E-Mail: Vergabestelle@stadt.koblenz.de. Fax +49 2611291010. URL: www.koblenz.de. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Stadtverwaltung Koblenz, Zentrale Vergabestelle, Gymnasialstr. 2, z. Hd. von Frau Dott, D-56068 Koblenz. Tel. +49 2611291011. E-Mail: Vergabestelle@stadt.koblenz.de. Fax +49 2611291010. URL: www.koblenz.de.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: Bundesgartenschau Koblenz 2011 GmbH. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Nein. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Bundesgartenschau Koblenz 2011, Rosen- und Staudenausstellungen auf dem Festungsplateau.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Bauleistung. Ausführung. Hauptausführungsort: Koblenz. NUTS-Code: DEB11.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Kernbereich 3, Plateau Ehrenbreitstein Herstellung der Ausstellungsfl?chen Rosensorten, Pr?riestauden, Stauden am Weinhang und den Eichenbosketts. Die Leistungen umfassen die Herstellung von Beeteinfassungen aus Holz und die Bodenvorbereitungen der Pflanzflächen sowie die Pflanzung und Pflege (bis zum Beginn der Bundesgartenschau im Frühjahr 2011) bauseits gestellter Pflanzen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
45112700, 45112710.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Fläche insgesamt ca. 10 200 m?, davon: Los 1 - Rosensortenausstellung: 2 700 m?; Los 2 - Pr?riestaudenausstellung: 2 700 m?; Los 3 - Staudenausstellung Eichenbosketts und Weinhang: 4 800 m? Bodenarbeiten.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 11.2.2010. Ende: 31.3.2011. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: Rosensortenausstellung. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Los 1 - Rosensortenausstellung: Die Leistungen umfassen die Herstellung von Beeteinfassungen aus Holz und die Bodenvorbereitungen der Pflanzflächen sowie die Pflanzung und Pflege (bis zum Beginn der Bundesgartenschau im Frühjahr 2011) bauseits gestellter Rosen und Stauden. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 45112700, 45112710. 3) MENGE ODER UMFANG: ? 600 lfdm Beeteinfassung aus Holz; 2 700 m? Bodenarbeiten; 1 000 m? Rasenarbeiten; 1 300 m? bauseits gestellte Rosen pflanzen; 400 m? bauseits gestellte Stauden pflanzen, 18 000 Stück bauseits gestellte Blumenzwiebeln stecken - Pflegeleistungen bis Ende März 2011. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 11.2.2010. Ende: 31.3.2011. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Die Herstellung der Pflanzflächen sowie die Pflanzarbeiten erfolgen ab Februar bis April 2010. Im Herbst 2010 sind die bauseits gestellten Blumenzwiebeln zu stecken. Die Pflege der Flächen erfolgt bis 31.3.2011. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: Staudenausstellung Pr?riestauden. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Los 2 ? Staudenausstellung Pr?riestauden: Die Leistungen umfassen die Bodenvorbereitungen von Pflanz- und Rasenflächen sowie die Pflanzung und Pflege (bis zum Beginn der Bundesgartenschau im Frühjahr 2011) bauseits gestellter Stauden. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 45112700, 45112710. 3) MENGE ODER UMFANG: ? 2 700 m? Bodenarbeiten; 800 m? Rasenarbeiten; 1 900 m? bauseits gestellte Stauden pflanzen; bauseits gestellte Blumenzwiebeln stecken - Pflegeleistungen bis Ende März 2011. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 11.2.2010. Ende: 31.3.2011. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Die Herstellung der Pflanzflächen sowie die Pflanzarbeiten erfolgen ab Februar bis April 2010. Im Herbst 2010 sind die bauseits gestellten Blumenzwiebeln zu stecken. Die Pflege der Flächen erfolgt bis 31.3.2011. LOS-NR. 3 BEZEICHNUNG: Staudenausstellung an den Eichenbosketts und Eingang Festung Weinhang. 1) KURZE BESCHREIBUNG: Los 3 ? Staudenausstellung an den Eichenbosketts und Eingang Festung Weinhang: Die Leistungen umfassen die Herstellung von Beeteinfassungen aus Holz und die Bodenvorbereitungen der Pflanzflächen sowie die Pflanzung und Pflege (bis zum Beginn der Bundesgartenschau im Frühjahr 2011) bauseits gestellter Stauden. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 45112700, 45112710. 3) MENGE ODER UMFANG: ? 500 lfdm Beeteinfassungen aus Holz; 2 900 m? Bodenarbeiten; 2 000 m? Pflanzvorbereitungen; 700 m? Rasenarbeiten; 4 200 m? bauseits gestellte Stauden und Gehölze pflanzen - Pflegeleistungen bis Ende März 2011. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 11.2.2010. Ende: 31.3.2011. 5) WEITERE ANGABEN ZU DEN LOSEN: Die Herstellung der Pflanzflächen sowie die Pflanzarbeiten erfolgen ab Februar bis April 2010. Im Herbst 2010 sind die bauseits gestellten Blumenzwiebeln zu stecken. Die Pflege der Flächen erfolgt bis 31.3.2011. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
3 % Vertragserfüllungsbürgschaft. 5 % der Brutto-Auftragssumme als Sicherheit für M?ngelanspr?che.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Nein.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Mit dem Teilnahmeantrag sind einzureichen: ? Bescheinigung der zuständigen Krankenkassen, Berufsgenossenschaften, Sozialkassen über die vollständige Entrichtung von Beiträgen, nicht älter als 12 Monate, Kopien sind zugelassen, ? Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes über die vollständige Entrichtung von Steuern, nicht älter als 12 Monate, Kopien sind zugelassen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Mit dem Teilnahmeantrag sind einzureichen: ? Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren (Auflistung nach Jahren geordnet!), ? Referenzen: Auflistung der in den letzten 3 Jahren ausgeführten Projekte (Auflistung unter Angabe des Projektes, der Ausführungszeit und des Budgets), ? Benennung der Projekte, die derzeit bearbeitet werden, ? Bestätigung über die Einhaltung der tariflichen Bedingungen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Mit dem Teilnahmenantrag sind einzureichen: ? Zahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Gesch?ftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgruppen (Auflistung nach den letzten 3 Gesch?ftsjahren!), ? Angaben über die im Unternehmen für die Ausführung der zu vergebenden Leistung zur Verfügung stehende technische Ausrüstung, ? Angaben über das für die Leitung und Aufsicht vorgesehene technische Personal, ? Angaben über Qualifikation der Mitarbeiter, die für die Ausführung der Leistungen zur Verfügung stehen.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Nichtoffenes Verfahren.
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: ? Referenzen für Projekte (Garten- und Landschaftsbau), ? Qualifikation der Mitarbeiter (Garten- und Landschaftsbau), ? Bau- und Ausf?hrungszeiten.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
2010-11-0001-E.
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 17.11.2009 - 09:00. IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber: 2.12.2009.
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer Rheinland-Pfalz, Stiftsstraße 9, D-55116 Mainz. Tel. +49 613116-0. Fax +49 613116-2113.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
15.10.2009.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen