DTAD

Ausschreibung - Landschaftsgärtnerische Arbeiten in Wiesbaden (ID:5289892)

Auftragsdaten
Titel:
Landschaftsgärtnerische Arbeiten
DTAD-ID:
5289892
Region:
65189 Wiesbaden
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.07.2010
Frist Vergabeunterlagen:
02.08.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Pumpen, Kompressoren, Rohre, zugehörige Artikel, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse, Kanalisationsarbeiten, Straßenbauarbeiten, Bauarbeiten für Rohrleitungen, Fernmelde- und Stromleitungen, Metall-, Metallbauerzeugnisse, Metall-, Stahlbauarbeiten, Spielplatzausrüstungen, Brückenbauarbeiten, Kies, Sand, Schotter, Aggregate, Naturstein-Baustoffe, Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Installation von Solar-, Photovoltaikanlagen, Elektroinstallationsarbeiten, Erschliessungsarbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
CPV-Codes:
Landschaftsgärtnerische Arbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Interessenbekundungsverfahren "formloser Teilnahmewettbewerb außerhalb

förmlichen EG-Vergaberechts"

HAD-Referenz-Nr.:2131/493

Aktenzeichen:67-127/10 Garten erneu Energie

1.Auftraggeber:Offizielle Bezeichnung:Landeshauptstadt Wiesbaden Der Magistrat

Amt für Grünflächen, Landwirtschaft und Forsten

Straße:Gustav-Stresemann-Ring 15

Stadt/Ort:65189 Wiesbaden

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Frau Gesa Teufer

Telefon:0049 611 31 32 54

Fax:0049 611 31 34 16

Mail:gruenflaechen-landwirtschaft-forsten@wiesbaden.de

digitale Adresse(URL):http://www.wiesbaden.de

2.Art der Leistung :Bauleistung

3.Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:67-127/10 Neubau der

Parkanlage Garten der erneuerbaren Energien mit Kletter- und Wasserspielbereich

4.Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss:02.08.2010

12:00 Uhr

5.Leistungsbeschreibung

Art und Umfang des Auftragsgegenstandes :

67-127/10 Neubau der Parkanlage Garten der erneuerbaren Energien mit Kletter-

und Wasserspielbereich

Bauleistungen in den Fachbereichen Garten- und Landschaftsbau,

Kinderspielplatzger?te, Wasser- und Elektrotechnik, Regenerative Energien

einschl. Entwicklungs- und Planungsleistungen in den Fachbereichen

Kinderspielplatzger?te, Wasser- und Elektrotechnik sowie Regenerative Energien

1. Standortsituation / Standortbeschreibung

Als dritter Bauabschnitt des Freizeit- und Kulturparks in Wiesbaden-Südost soll

eine Fl?che von ca. 5000 qm zum Garten der erneuerbaren Energien umgestaltet

werden. Die vorhandene Freifläche liegt auf dem Areal des ehemaligen

städtischen Schlacht- und Viehhofes. Nach der Niederlegung der oberirdischen

Gebäudeteile wurden die Fl?chen angedeckt und eingesät. Mit der Realisierung

des Gartens der erneuerbaren Energien soll nun der vorerst letzte Bauabschnitt

des Freizeit- und Kulturparks zu seiner endgültigen Gestaltung kommen.

2. Ausgangssituation

Bauherr ist der Magistrat der LH Wiesbaden, Amt für Grünflächen, Landwirtschaft

und Forsten. Die umzugestaltende Freifläche befindet sich südlich des

Kulturzentrums Schlachthof, Murnaustra?e 1 in 65189 Wiesbaden. Hauptbestandteil

des Bauvorhabens ist ein zentral in der vorhandenen Wiesenfläche gelegener

Platz mit den Maßen 24 x 40 m, der sich unterteilt in einen Kletterspielbereich

(12 x 40 m) und eine wassergebundene Platzfl?che mit einem Wasserspielbereich

(12 x 40 m). Zusätzlich ist eine Wegeverbindung zu den angrenzenden

Bestandswegen herzustellen (ca. 100 m). Die Baukosten für die Gesamtmaßnahme

werden auf ca. 750.000,00 Euro netto gesch?tzt.

3. Aufgabenstellung

Gegenstand dieser Bekanntmachung sind die Bauleistungen sowie in Teilen

Entwicklungs- und Planungsleistungen zur Realisierung der Grünanlage Garten der

erneuerbaren Energien.

Als öffentliche Grünanlage lädt der Garten der erneuerbaren Energien

generationsübergreifend ein, das aktuelle Thema Energie spielerisch zu erfahren.

Innerhalb eines großzügigen Kletterspielbereichs mit Kletterwand und

Bewegungsparcour wird in drei Spielt?rmen Energie erzeugt. Neben einer

Kleinwindkraftanlage und einer Photovoltaikanlage können Parkbesucher mit ihrer

Körperkraft über Energie-Fahrräder in Konkurrenz zu den regenerativen Energien

Sonne und Wind treten. Die jeweils erzeugte Energie lässt in dem

Wasserspielbereich Fontänen sprudeln. An deren Höhe können die Besucher ablesen,

wie viel Energie pro Minute, Stunde und Tag produziert wurde. So werden die

verschiedenen Energieformen vergleichbar und die Dimension von Energie

erfahrbar.

Weitere Bewegungsger?te wie Kolbenpumpen, Archimedische Schrauben und ein

Karussell am Wasserspielbereich laden einzelne Besucher oder Gruppen ein, über

ihre Körperkraft Wasserpumpen anzutreiben. Erst dann wird die Energie des

Wassers innerhalb des Str?mungsfeldes oder den Staurinnen spielerisch erfahrbar.

Zusätzlich sollen Experimentierstationen Grundlagenwissen über

naturwissenschaftliche Phänomene wie z. B. Magnetismus vermitteln.

Insbesondere für den Fachbereich Kinderspielplatz sind im Hinblick auf die

Spiel- und Bewegungsger?te sowie die Spielstationen Entwicklungs- und

Konstruktionsleistungen erforderlich, da es sich um individuelle Spielgeräte

handelt. Zusätzlich sind in den Kletterspielbereich eine Kleinwindkraftanlage

sowie eine Photovoltaikanlage zu integrieren.

Der Anschluss der Spielgeräte und der stromerzeugenden Anlagen sowie die

Messung der Energie und Umwandlung in die entsprechenden Font?nenh?hen

erfordert eine enge Zusammenarbeit zwischen allen Gewerken.

Die Interessenbekundung erfordert keine Abgabe eines Angebotes, sondern dient

der Findung geeigneter Firmen für die Vergabe von Bauleistungen und für die

entsprechenden Entwicklungs- und Konstruktionsleistungen im Wege der

freihändigen Vergabe. Zur Teilnahme am Vergabeverfahren werden 3 Interessenten

ausgewählt, denen dann die Vergabeunterlagen zugesandt werden. Aufgrund der

Individualität und Komplexität des Bauvorhabens kommt bei der Bewerberauswahl

den Referenzen ähnlicher Projekte sowie dem Zusammenschluss von

Bietergemeinschaften ein hoher Stellenwert zu. Auf Grundlage der vorgelegten

Bewerbungs- und Referenzunterlagen werden mit einigen Bewerbern zur

Bewerberauswahl weiterführende Gespräche geführt. Sofern Bietergemeinschaften

am Verfahren teilnehmen möchten, können Einzelprojekte der Bieter als

gemeinsame Referenz eingereicht werden.

Der Zuschlag wird nicht nur nach Angebotspreis, sondern u. a. nach den

Gesichtspunkten Innovationskraft, Spielwert, Gestaltung, technische Ideen,

Kreativität und Sicherheit erteilt, die konkrete Gewichtung wird in den

Vergabeunterlagen angegeben werden.

Für das Bauvorhaben sind Ideen in Form eines Vorentwurfs, von Skizzen und

Projekterl?uterungen vorhanden. Die Dateien werden als pdf-Dateien auf

Anforderung zugesandt.

Bauleistungen

-Neubau (gesch?tzte Gesamtbausumme netto ca. 750.000,00 Euro)

Landschaftsbauarbeiten (ca. 42% der Gesamtbausumme)

-Oberboden- und Erdarbeiten 750 ccm

-Einfassung Natursteinpflaster 200 m

-Wassergebundene Wegedecke 470 qm

-Entwässerungsanlagen Platzfl?che (Hofabl?ufe 3 St. einschl. Anschluss an

Rohrrigole, Schlitzrinne 35 m, Entwässerungsleitung 25 m, einschl. Anschluss an

Kontrollschacht 1 St. und Filterschacht 1 St.)

-Versickerungsanlagen Fallschutzbereich (Rohr-Rigole, mit Filtervlies, Kies mit

Sickerrohr 80 m, Anschluss an Sammelleitung 20 m, einschl. Anschluss an

Sp?lsch?chte 2 St. und Kontrollschacht 1 St. sowie Anschluss an Filterschacht 1

St.)

-Versickerungsanlage (Sickerblockrigole PP 80 qm)

-Entwässerungsanlagen Wegefl?chen (Hofabl?ufe 1 St. einschl. Rohr-Rigole, mit

Filtervlies, Kies mit Sickerrohr 5 m und Anschluss an Sickerpackungen 1 St.)

-Fugenloser Fallschutzbelag EPDM 25 qm

-Fallschutz Holzh?cksel 510 qm

-Betonsteinpflasterfl?che 100 qm für Wasserspielbereich, Fugen wasserdicht, als

Mulde ausbilden, einschl. entsprechendem Unterbau, R?cklaufsammelleitung 35 m

mit Anschluss an Wasserreservoir, Anschluss Überlauf des Wasserreservoirs an

Kanal 20 m

-Elektroleitungen 450 m

Leerrohre 150 m

Trinkwasseranschluss mit Druckleitung 150 m

Ausstattungselemente (2 Abfallbehälter, 21 m Sitzbankauflagen mit hohen

R?ckenlehnen auf Granitbl?cken 1,00 x 0,40 x 0,40 m)

Stauden- und Geh?lzpflanzung (175 St. Gehölze, 357 St. Stauden)

Spielplatzgeräte (ca. 53% der Gesamtbausumme)

Kletterspielger?t aus Robinienholz, natürlich gewachsene Robinienh?lzer,

geschält und geschliffen, unbehandelt, FSC-zertifiziert, (11m x 40 m),

bestehend aus:

Kletter- und Bewegungsparcour mit Gummigurten, Netzen, Seilen, Brücken,

Netzbr?cken sowie drei Spielt?rmen mit Plattform 4,0 x 4,0 m, Podesth?he 6,50 m,

einschl. R?hrenrutschen und Verbindung der Türme mit Parcour

Integration einer Photovoltaikanlage zur Netzeinspeisung inklusive

Wechselrichter und Netzanschluss, Nennleistung der Module mind. 1kW, Fl?che:

zweimal 2.5m x 8.0m, Nennleistung des Wechselrichters mind. 1kW, Integration

einer fernauslesbaren Leistungsmessung in Echtzeit (Deltameter)

Integration einer Kleinwindkraftanlage zur Netzeinspeisung inklusive

Wechselrichter und Netzanschluss, Horizontalachse, Luvl?ufer, passive

Windnachf?hrung, Nabenh?he mind. 20m, Mast ohne Abspannung,

Einschaltwindgeschwindigkeit < 3,0m/s, Durchmesser zwischen 3m und 5m,

Integration einer fernauslesbaren Leistungsmessung in Echtzeit (Deltameter),

einschl. Typenpr?fung

Kletterwand, h?hengestaffelt, in Anlehnung an eine Maschine als Zahnräder

ausgestaltet, beidseitig bekletterbar mit direkter Anbindung an Kletter- und

Bewegungsparcour, max. Höhe 3,0 m

Fahrräder für Stromerzeugung mit versch. Sitzh?hen, 8 St.

Experimentierstationen, 11 St., zu den naturwissenschaftlichen Themen

Magnetismus, Elektromagnetismus, Induktionsspannung, Wärme, Licht, Wind,

vandalismussicher und wartungsextensiv für den Außenbereich konzipiert

Wasserspielger?te bestehend aus:

Karussell für Wasserförderung, 1 St.

Str?mungshindernisse, drehbar und fest installiert, 30 St.

Kolbenpumpen mit hydraulischem System zum Antrieb einer Archimedischen Schraube,

6 St.

F?rderbecken aus Edelstahl V4A, 2 m x 1,20 m x 0,25 m, bodenb?ndig eingebaut

Archimedische Schraube aus Edelstahl V4A, hydraulisch betrieben, 1 St.

Archimedische Schraube aus Edelstahl V4A, manuell betrieben, 1 St.

Staurinnensystem aus Edelstahl V4A, drehbare Einzelelemente 10 St.

Wasserräder aus Edelstahl V4A, verschiedene Höhen und Ausführungen, 3 St.

Schwengelpumpe aus Edelstahl V4A, mit zweiseitigem Schwengelarm, 1 St.

Wassertechnik und technische Ausstattung (ca. 15% der Gesamtbausumme)

Pumpenkammer mit Wasserreservoir und Technikraum als wasserundurchl?ssiges

Stahlbetonfertigteil mit Nass- und Trockenteil einschl. Pumpensumpf mit

Entw?sserungspumpen sowie Filteranlage mit 1 Filterpumpe

Wassertechnik für die Font?nenfelder, das Str?mungsfeld und die Schwengelpumpe

bestehend aus 3 Font?nenfeldern mit je 9 bodenb?ndig eingebauten D?sen einschl.

D?sent?pfen, 5 drehzahlregulierte Umwälzpumpen sowie Saug- und

Druckleitungssystem

Ausstr?mkasten für Str?mungsfeld 1 St., einschl. Anschluss an Druckleitung,

Regulierung der Ausstr?mmenge durch Karussell

Rückführung des Wassers aus Wasserspielbereich über D?sent?pfe und

Rücklaufleitung einschl. Anschluss an Wasserreservoir

Anschluss Überlauf des F?rderbeckens und Rücklaufleitung an Wasserreservoir

Anschluss Schwengelpumpe an Druckleitung

Elektrische Schaltanlage einschl. Steuerungs- und Dosiertechnik

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

Hauptgegenstand:

45112700 Landschaftsgärtnerische Arbeiten

Erg?nzende Gegenstände:

45236210 Oberbauarbeiten für Kinderspielplätze

Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung :Ortsbezirk Südost, 65189 Wiesbaden

NUTS-Code : DE714 Wiesbaden, Kreisfreie Stadt

Zeitraum der Ausführung :

Sofern die Witterungsbedingungen es zulassen, ist voraussichtlicher Baubeginn

am 01.11.2010, die Bauzeit ist angesetzt bis voraussichtlich 30.04.2011.

6.Wertungsmerkmale:Voraussetzung für die Auswahl in das anschließende

Bieterverfahren sind folgende Nachweise:

- Referenzen von vergleichbaren Projekten, d. h. öffentlichen Grünanlagen mit

individuellen Kletterspielbereichen bzw. Wasserspielpl?tzen, die konzipiert und

umgesetzt wurden sowie Projekte, die in Arbeitsgemeinschaften realisiert wurden

einschl. Kontaktangaben der Ansprechpartner

Weiterhin sind vorzulegen:

- Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit (durchschnittlicher Umsatz

in den letzten 3 Jahren)

- Nachweise über die Leistungsfähigkeit des Unternehmens (z. B. das

Vorhandensein der erforderlichen personellen und sachlichen Ressourcen in den

letzten 3 Jahren, einschl. Nennung des für die Planung, Leitung und Aufsicht

vorgesehene technische Personal)

8.Auskünfte erteilt:siehe unter 1.

9.Sonstige Angaben:.

Wenn Sie Interesse an der Aufgabenstellung haben, schicken Sie uns bitte Ihre

formlose Bewerbung mit den geforderten Unterlagen bis spätestens am:

02.08.2010, 12:00 Uhr in einem verschlossen Umschlag an folgende Adresse:

Magistrat der Landehauptstadt Wiesbaden,

Zentrale Verdingungsstelle

(67-127/10)

Gustav-Strsemann-Ring 15,

65189 Wiesbaden

Tag der Veröffentlichung in der HAD:15.07.2010

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen