DTAD

Ausschreibung - Landschaftsgärtnerische Arbeiten in Wiesbaden (ID:5874876)

Auftragsdaten
Titel:
Landschaftsgärtnerische Arbeiten
DTAD-ID:
5874876
Region:
65203 Wiesbaden
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.02.2011
Frist Vergabeunterlagen:
21.02.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Nachprüfungsstelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Kontrollierte Lohnanzucht für Forst (Auslieferung des Pflanzguts an 41 Forstämter frei Pflanzfläche)
Kategorien:
Dienstleistungen im Bereich Land-, Forstwirtschaft, Landschaftsgärtnerische Arbeiten
CPV-Codes:
Dienstleistungen in Landwirtschaft, Forstwirtschft, Gartenbau, Aquakultur und Bienenzucht
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Interessenbekundungsverfahren "formloser Teilnahmewettbewerb außerhalb

förmlichen EG-Vergaberechts"

HAD-Referenz-Nr.: 17/1248

Aktenzeichen: 0960 - Ld 18; A0437-2011-0032

1. Auftraggeber (Vergabestelle): Offizielle Bezeichnung:HCC -

Hessisches Competence Center für Neue Verwaltungssteuerung, -Zentrale

Beschaffung-

Straße:Rheingaustraße 186

Stadt/Ort:65203 Wiesbaden

Land:Deutschland

Telefon:(49) 0611 6939486

Fax:(49) 0611 6939400

Mail:Beschaffung@hcc.hessen.de

2. Art der Leistung : Dienstleistung

3. Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Kontrollierte

Lohnanzucht für Hessen-Forst (Auslieferung des Pflanzguts an 41

Forstämter in Hessen frei Pflanzfläche)

4. Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss:

21.02.2011 12:00 Uhr

5. Leistungsbeschreibung

Art und Umfang des Auftragsgegenstandes :

Anzucht von ca. 500.000 wurzelnackten Douglasienpflanzen, dreijährig

verschult, aufgeteilt in zwei Lose, in der betriebseigenen Baumschule

des Dienstleisters (Lage der Baumschule im Umkreis von ca. 80 km um

63457 Hanau).

Ein Bieter kann nur den Zuschlag für ein Los erhalten, ein Los umfasst

ca. 250.000 wurzelnackte Douglasienpflanzen.

Gründe: Die mit einer naturabhängigen Produktion verbundenen Risiken

(z.B. Pilzbefall, Vertrocknen, Eingehen nach Überschwemmung) erfordern

zur Minimierung dieses Risikos (kein Verlust aller Pflanzen) die

Verteilung auf zwei Auftragnehmer.

Der Auftragnehmer verpflichtet sich zur ausschließlichen Verwendung des

von Hessen-Forst gelieferten Saatguts. Der Auftraggeber Hessen-Forst

behält sich ausdrücklich regelmäßige, auch unangemeldete Kontrollen im

Rahmen der kontrollierten Lohnanzucht durch eigene Mitarbeiter vor.

Aussaat im Frühjahr 2011 (April 2011), Auslieferung des Pflanzgutes von

Spätsommer 2013 bis Frühjahr 2014 an 41 Forstämter in Hessen frei

Pflanzfläche.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

Hauptgegenstand:

77000000 Dienstleistungen in Landwirtschaft, Forstwirtschft, Gartenbau,

Aquakultur und Bienenzucht

Ergänzende Gegenstände:

Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung : 41 Forstämer des

HESSEN-FORST, Bertha-von-Suttner-Straße 3, 34131 Kassel

NUTS-Code : DE7 Hessen

Zeitraum der Ausführung :

voraussichtlich vom 01.04.2011 bis 30.04.2014

6. Wertungsmerkmale:

7. Beschränkung der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Teilnahme

aufgefordert werden sollen:

8. Auskünfte erteilt: Offizielle Bezeichnung:HCC Hessisches Competence

Center für Neue Verwaltungssteuerung - Zentrale Beschaffung -

Straße:Rheingaustraße 186

Stadt/Ort:65203 Wiesbaden

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Herr Ehmig

Telefon:(0611) 6939 498

Fax:(0611) 6939 400

9. Sonstige Angaben: Mit der Interessenbekundung ist folgendes

darzulegen:

- Angabe der Baumschule mit Adresse und Entfernung in Kilometer nach

63457 Hanau

Weitere Nachweise zur Feststellung der Eignung werden mit der

Anforderung zur Abgabe eines Angebotes verlangt.

Der Zuschlag wird auf das wirtschaftlichste Angebot erteilt.

Zuschlagskriterium/Wertungsmerkmal ist: Preis 85 %, Nähe der Baumschule

zum Standort "Hanau" 15 %

Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt

Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1 - 3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2

64283 Darmstadt

Tel: (06151) 125348

FAX: (06151) 125816 (normale Dienstzeiten); (06151) 126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf § 107 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB wird hingewiesen: Der Antrag auf

Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist unzulässig, soweit mehr als

15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer

Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Dies gilt nicht bei

einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach §

101 b Abs. 1 Nr. 2 GWB. § 101 a Abs. 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

Tag der Veröffentlichung in der HAD: 08.02.2011

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen