DTAD

Ausschreibung - Landschaftsgestaltung in Bremen (ID:12020120)

Übersicht
DTAD-ID:
12020120
Region:
28217 Bremen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Stadtplanung, Landschaftsgestaltung
CPV-Codes:
Landschaftsgestaltung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Die Bremer Grünlandgräben sind Lebensraum einer Vielzahl von seltenen Arten und als FFH-Gebiete für den Schutz verschiedener Arten gelistet. Aufgrund von Sukzessionsprozessen ist zum Erhalt des...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.06.2016
Frist Angebotsabgabe:
18.07.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Hanseatische Naturentwicklung GmbH
Konsul-Smidt-Straße 8p
Bremen
28217
Deutschland
Kontaktstelle(n): Hanseatische Naturentwicklung GmbH
Telefon: +49 4212770043
E-Mail: mueller@haneg.de
Fax: +49 4212770040
NUTS-Code: DE501
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.haneg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
„Spezielle Arten- und Biotopschutzmaßnahmen in Natura2000- und Natur- und Landschaftsschutzgebieten in Bremen 2016-2020“ Az. D551.10-22323-HB-16/23.
Die Bremer Grünlandgräben sind Lebensraum einer Vielzahl von seltenen Arten und als FFH-Gebiete für den Schutz verschiedener Arten gelistet. Aufgrund von Sukzessionsprozessen ist zum Erhalt des artenreichen Grabenlebensraumes eine Räumung in mehrjährigem Abstand erforderlich. Die geforderten Arbeitsschritte sind die Erfassung und digitale Dokumentation der Grabenbiotoptypen und der Verlandungszustände, die Erfassung und digitale Dokumentation der Rote-Liste-Arten und Zielarten der Gräben und Grabenränder inkl. kartographischer Darstellung, die Ableitung der zu räumenden Gräben und kartografische Darstellung im Grabenräumplan als Arbeitsgrundlage für die spätere Ausführung der Räumung, die fachliche Begleitung des Ausführungsbetriebes während der Räumung, die Einweisung vor Ort inkl. Markierung der zu räumenden Gräben im Gelände und von der Räumung auszusparender Vegetationsbestände für den Ausführungsbetrieb sowie die Dokumentation der Grabenräumung digital und als Bericht.

CPV-Codes:
71420000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung
Bremen-Blockland.

NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung
Bremen-Brokhuchting.

NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung
Bremen-Horn-Lehe.

NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung
Bremen-Niedervieland.

NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung
Bremen-Werderland.

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung:
Grabenschau, Grabenkartierung und fachliche Begleitung der ökologischen Grabenräumung im Natura2000 LSG „Blockland-Burgdammer Wiesen“ und darin liegende Kompensationsflächen.

Kurze Beschreibung:
Die Grünlandgräben des Blocklandes sind Lebensraum einer Vielzahl von seltenen Arten und als FFH-Gebiete für den Schutz verschiedener Arten gelistet. Aufgrund von Sukzessionsprozessen ist zum Erhalt des artenreichen Grabenlebensraumes eine Räumung in mehrjährigem Abstand erforderlich. Die anzubietenden Arbeitsschritte sind die Erfassung und digitale Dokumentation der Grabenbiotoptypen und der Verlandungszustände, die Erfassung und digitale Dokumentation der Rote-Liste-Arten und Zielarten der Gräben und Grabenränder inkl. kartographischer Darstellung, die Ableitung der zu räumenden Gräben und kartografische Darstellung im Grabenräumplan als Arbeitsgrundlage für die spätere Ausführung der Räumung, die fachliche Begleitung des Ausführungsbetriebes während der Räumung, die Einweisung vor Ort inkl. Markierung der zu räumenden Gräben im Gelände und von der Räumung auszusparender Vegetationsbestände für den Ausführungsbetrieb sowie die Dokumentation der Grabenräumung digital und als Bericht.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71420000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung
Bremen-Blockland.

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Personalstruktur und Qualifikation des Teams / Gewichtung: 60
Qualitätskriterium - Name: Projektmanagement und örtliche Präsenz / Gewichtung: 5
Preis - Gewichtung: 35

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2016
Ende: 30.04.2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Verlängerung um den Zeitraum 1.5.2020 bis 30.4.2022 (24 Monate).

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Spezielle Arten- und Biotopschutzmaßnahmen in Natura2000- und Natur- und Landschaftsschutzgebieten in Bremen 2016-2020,Az. D551.10-22323-HB-16/23.

Los-Nr: 2
Bezeichnung:
Grabenschau, Grabenkartierung und fachliche Begleitung der ökologischen Grabenräumung im NSG „Ochtumniederung bei Brokhuchting“ und darin liegenden Kompensationsflächen

Kurze Beschreibung:
Die Grünlandgräben Brokhuchtings sind Lebensraum einer Vielzahl von seltenen Arten und als FFH-Gebiete für den Schutz verschiedener Arten gelistet. Aufgrund von Sukzessionsprozessen ist zum Erhalt des artenreichen Grabenlebensraumes eine Räumung in mehrjährigem Abstand erforderlich. Die anzubietenden Arbeitsschritte sind die Erfassung und digitale Dokumentation der Grabenbiotoptypen und der Verlandungszustände, die Erfassung und digitale Dokumentation der Rote-Liste-Arten und Zielarten der Gräben und Grabenränder inkl. kartographischer Darstellung, die Ableitung der zu räumenden Gräben und kartografische Darstellung im Grabenräumplan als Arbeitsgrundlage für die spätere Ausführung der Räumung, die fachliche Begleitung des Ausführungsbetriebes während der Räumung, die Einweisung vor Ort inkl. Markierung der zu räumenden Gräben im Gelände und von der Räumung auszusparender Vegetationsbestände für den Ausführungsbetrieb sowie die Dokumentation der Grabenräumung digital und als Bericht.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71420000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung
Bremen-Brokhuchting.

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Personalstruktur und Qualifikation des Teams / Gewichtung: 60
Qualitätskriterium - Name: Projektmanagement und örtliche Präsenz / Gewichtung: 5
Preis - Gewichtung: 35

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2016
Ende: 30.04.2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Verlängerung um den Zeitraum 1.5.2020 bis 30.4.2022 (24 Monate).

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Spezielle Arten- und Biotopschutzmaßnahmen in Natura2000- und Natur- und Landschaftsschutzgebieten in Bremen 2016-2020, Az. D551.10-22323-HB-16/23.

Los-Nr: 3
Bezeichnung:
Grabenschau, Grabenkartierung und fachliche Begleitung der ökologischen Grabenräumung im NSG „Westliches Hollerland“

Kurze Beschreibung:
Die Grünlandgräben des Westlichen Hollerlandes sind Lebensraum einer Vielzahl von seltenen Arten und als FFH-Gebiete für den Schutz verschiedener Arten gelistet. Aufgrund von Sukzessionsprozessen ist zum Erhalt des artenreichen Grabenlebensraumes eine Räumung in mehrjährigem Abstand erforderlich. Die anzubietenden Arbeitsschritte sind die Erfassung und digitale Dokumentation der Grabenbiotoptypen und der Verlandungszustände, die Erfassung und digitale Dokumentation der Rote-Liste-Arten und Zielarten der Gräben und Grabenränder inkl. kartographischer Darstellung, die Ableitung der zu räumenden Gräben und kartografische Darstellung im Grabenräumplan als Arbeitsgrundlage für die spätere Ausführung der Räumung, die fachliche Begleitung des Ausführungsbetriebes während der Räumung, die Einweisung vor Ort inkl. Markierung der zu räumenden Gräben im Gelände und von der Räumung auszusparender Vegetationsbestände für den Ausführungsbetrieb sowie die Dokumentation der Grabenräumung digital und als Bericht.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71420000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung
Bremen-Horn-Lehe.

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Personalstruktur und Qualifikation des Teams / Gewichtung: 60
Qualitätskriterium - Name: Projektmanagement und örtliche Präsenz / Gewichtung: 5
Preis - Gewichtung: 35

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2016
Ende: 30.04.2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Verlängerung um den Zeitraum 1.5.2020 bis 30.4.2022 (24 Monate).

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Spezielle Arten- und Biotopschutzmaßnahmen in Natura2000- und Natur- und Landschaftsschutzgebieten in Bremen 2016-2020, Az. D551.10-22323-HB-16/23.

Los-Nr: 4
Bezeichnung:
Grabenschau, Grabenkartierung und fachliche Begleitung der ökologischen Grabenräumung im Natura2000 LSG „Niedervieland-Wiedbrok-Stromer Feldmark“ und darin liegende Kompensationflächen

Kurze Beschreibung:
Die Grünlandgräben des Niedervielandes sind Lebensraum einer Vielzahl von seltenen Arten und als FFH-Gebiete für den Schutz verschiedener Arten gelistet. Aufgrund von Sukzessionsprozessen ist zum Erhalt des artenreichen Grabenlebensraumes eine Räumung in mehrjährigem Abstand erforderlich. Die anzubietenden Arbeitsschritte sind die Erfassung und digitale Dokumentation der Grabenbiotoptypen und der Verlandungszustände, die Erfassung und digitale Dokumentation der Rote-Liste-Arten und Zielarten der Gräben und Grabenränder inkl. kartographischer Darstellung, die Ableitung der zu räumenden Gräben und kartografische Darstellung im Grabenräumplan als Arbeitsgrundlage für die spätere Ausführung der Räumung, die fachliche Begleitung des Ausführungsbetriebes während der Räumung, die Einweisung vor Ort inkl. Markierung der zu räumenden Gräben im Gelände und von der Räumung auszusparender Vegetationsbestände für den Ausführungsbetrieb sowie die Dokumentation der Grabenräumung digital und als Bericht.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71420000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung
Bremen-Niedervieland.

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Personalstruktur und Qualifikation des Teams / Gewichtung: 60
Qualitätskriterium - Name: Projektmanagement und örtliche Präsenz / Gewichtung: 5
Preis - Gewichtung: 35

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2016
Ende: 30.04.2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Verlängerung um den Zeitraum 1.5.2020 bis 30.4.2022 (24 Monate).

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Spezielle Arten- und Biotopschutzmaßnahmen in Natura2000- und Natur- und Landschaftsschutzgebieten in Bremen 2016-2020, Az. D551.10-22323-HB-16/23.

Los-Nr: 5
Bezeichnung:
Grabenschau, Grabenkartierung und fachliche Begleitung der ökologischen Grabenräumung im Natura2000 LSG und NSG „Werderland“ und darin liegende Kompensationflächen

Kurze Beschreibung:
Die Grünlandgräben des Werderlandes sind Lebensraum einer Vielzahl von seltenen Arten und als FFH-Gebiete für den Schutz verschiedener Arten gelistet. Aufgrund von Sukzessionsprozessen ist zum Erhalt des artenreichen Grabenlebensraumes eine Räumung in mehrjährigem Abstand erforderlich. Die anzubietenden Arbeitsschritte sind die Erfassung und digitale Dokumentation der Grabenbiotoptypen und der Verlandungszustände, die Erfassung und digitale Dokumentation der Rote-Liste-Arten und Zielarten der Gräben und Grabenränder inkl. kartographischer Darstellung, die Ableitung der zu räumenden Gräben und kartografische Darstellung im Grabenräumplan als Arbeitsgrundlage für die spätere Ausführung der Räumung, die fachliche Begleitung des Ausführungsbetriebes während der Räumung, die Einweisung vor Ort inkl. Markierung der zu räumenden Gräben im Gelände und von der Räumung auszusparender Vegetationsbestände für den Ausführungsbetrieb sowie die Dokumentation der Grabenräumung digital und als Bericht.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
71420000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung
Bremen-Werderland.

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Personalstruktur und Qualifikation des Teams / Gewichtung: 60
Qualitätskriterium - Name: Projektmanagement und örtliche Präsenz / Gewichtung: 5
Preis - Gewichtung: 35

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.08.2016
Ende: 30.04.2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
Verlängerung um den Zeitraum 1.5.2020 bis 30.4.2022 (24 Monate).

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Spezielle Arten- und Biotopschutzmaßnahmen in Natura2000- und Natur- und Landschaftsschutzgebieten in Bremen 2016-2020, Az. D551.10-22323-HB-16/23.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
207903-2016

Aktenzeichen:
159-1-16

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
18.07.2016

Ausführungsfrist:
30.04.2020

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
1. Bezeichnung des Bewerbers mit Angabe der Rechtsform und der Vertretungsverhältnisse;
2. Eigenerklärung des Bewerbers, ob und auf welche Weise er wirtschaftlich mit Unternehmen verknüpft ist oder ob und auf welche Art er auf den Auftrag bezogen in relevanter Weise mit anderen zusammen arbeitet;
3. Eigenerklärung des Bewerbers, dass keine Person, deren Verhalten dem Bewerber zuzurechnen ist, wegen einer in § 123 Abs.1 GWB genannten Straftaten rechtskräftig verurteilt wurde;
4. Eigenerklärung des Bewerbers, dass keine Ausschlussgründe nach § 124 Abs.1 GWB vorliegen;
5. Auf Anforderung der Vergabestelle: Erklärung des Bewerbers über die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen, die die Leistung tatsächlich erbringen. (Hinweis: die Anforderung gem. III.3.2. wird hierdurch eingeschränkt – die Erklärung ist erst auf Verlangen der Vergabestelle abzugeben)
6. Vorlage der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung gemäß § 48 Abs. 3 VgV sowie § 50 VgV;
7. Die Vergabestelle behält sich vor, zu vorstehenden Punkten 1. bis 5. Nachweise zu fordern.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
Vorlage der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung gemäß § 48 Abs. 3 VgV sowie § 50 VgV;

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
1. Nachweis der wesentlichen in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen mit Angabe des Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie der öffentlichen oder privaten Auftraggeber der Dienstleistungen zunächst durch Eigenerklärung (die Vergabestelle behält sich vor, Referenzschreiben nachzufordern).
2. Darstellung von 2 vergleichbaren Referenzprojekten, deren Beginn oder Beendigung in den Jahren 2013, 2014 oder 2015 gelegen hat.
Mit
— Projektbeschreibung;
— Angabe der erbrachten Leistungen;
— Angabe des Leistungszeitraums;
— Benennung der maßgeblichen Projektleiter;
— Nennung des Auftraggebers (Name, zuständiger Mitarbeiter, Anschrift
und Telefonnummer).
Das Vorliegen von mindestens 2 mit dem zu vergebenden Auftrag vergleichbaren Referenzprojekten ist Mindestvoraussetzung.
3. Vorlage der Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung gemäß § 48 Abs. 3 VgV sowie § 50 VgV;

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.haneg.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts

Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2


Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Beruf angeben:
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:
Als Berufsqualifikation wird jeweils gefordert, dass der Bewerber eine der nachfolgenden Berufsqualifikationen hat:
— Dipl. Geograph -Fachrichtung Landschaftsökologie / M.Sc. Geograph -Fachrichtung Landschaftsökologie;
— Dipl.-Biologe / M.Sc. Biologie;
— Dipl. Ing. Landschaftsplanung / M.Sc Landschaftsplanung.
oder eine andere vergleichbare berufliche Qualifikation besitzt oder für die Durchführung des Auftrages mindestens eine(n) Mitarbeiter(in) benennt, der/die eine entsprechende Berufsqualifikation aufweist.

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18.07.2016
Ortszeit: 11:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 18.07.2016
Ortszeit: 11:00
Ort:
Hanseatische Naturentwicklung GmbH, Konsul-Smidt-Straße 8p, 28217 Bremen.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Bremen, Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Ansgaritorstraße 2
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 4213616704
E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de
Fax: +49 4214966704

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Bremen, Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Ansgaritorstraße 2
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 4213616704
E-Mail: vergabekammer@bau.bremen.de
Fax: +49 4214966704

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 13.06.2016

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
01.07.2016
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen