DTAD

Ausschreibung - Landschaftsschutz in Hannover (ID:11413034)

Übersicht
DTAD-ID:
11413034
Region:
30453 Hannover
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen
CPV-Codes:
Landschaftsschutz
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Die auszuführenden Kartierungen beinhalten die Erfassung von Biotop- und FFH-Lebensraumtypen inklusive deren Erhaltungszuständen sowie die Wiederholungskartierung von Stichprobeflächen des...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
08.12.2015
Frist Angebotsabgabe:
15.01.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), Betriebsstelle Hannover-Hildesheim
Göttinger Chaussee 76 A
30453 Hannover
Kontaktstelle: Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, Geschäftsbereich VII Landesweiter Naturschutz, Aufgabenbereich Biotopschutz, Hannover
Nicole Janinhoff
Telefon: +49 51130343116
Fax: +49 51130343509
E-Mail: nicole.janinhoff@nlwkn-h.niedersachsen.de
http://www.nlwkn.de

 
Weitere Auskünfte erteilen:
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, Betriebsstelle Hannover-Hildesheim
Göttinger Chaussee 76A
30453 Hannover
Kontaktstelle: Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, Geschäftsbereich VII Landesweiter Naturschutz, Aufgabenbereich Biotopschutz
Dr. Olaf von Drachenfels
Telefon: +49 51130343119
E-Mail: olaf.drachenfels@nlwkn-h.niedersachsen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Kartierung von Biotop- und FFH-Lebensraumtypen in Küstenlebensräumen im terrestrischen Teil des Nationalpark „Niedersächsisches Wattenmeer“, FFH-Gebiet DE2306-301 und Randflächen.
Die auszuführenden Kartierungen beinhalten die Erfassung von Biotop- und FFH-Lebensraumtypen inklusive deren Erhaltungszuständen sowie die Wiederholungskartierung von Stichprobeflächen des FFH-Lebensraumtypenmonitorings. Weitere Leistungen sind die GIS-gestützte Datenverarbeitung sowie die Verarbeitung der Daten im NLWKN-Eingabeprogramm, Dokumentation in Berichtsform und Präsentation der Ergebnisse. Die Leistungen umfassen Geländearbeiten an der Festlandsküste zwischen Nessmersiel und Cuxhaven einschließlich Jadebusen und Weserästuar sowie auf den Ostfriesischen Inseln Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge und werden im terrestrischen Bereich des FFH-Gebietes DE2306-301 sowie angrenzenden Flächen des Nationalparks „Niedersächsisches Wattenmeer“ durchführt. Es handelt sich vorwiegend um Biotopkomplexe der Salzwiesen und Küstendünen.

CPV-Codes: 90721100

Erfüllungsort:
Nuts-Code: DE9

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Kartierung der terrestrischen Bereiche der Inseln Norderney und Baltrum im FFH-Gebiet DE2306-301 sowie Zusatzflächen des Nationalparks „Niedersächsisches Wattenmeer“

Kurze Beschreibung
Das Untersuchungsgebiet umfasst die terrestrischen Bereiche des FFH-Gebietes DE2306-301 auf den Inseln Norderney und Baltrum sowie angrenzende terrestrische Flächen des Nationalparks „Niedersächsisches Wattenmeer“. Die auszuführenden Kartierungen beinhalten die Erfassung von Biotop-und FFH-Lebensraumtypen inkl. der Erhaltungszustände sowie die Wiederholungskartierung von Stichprobenflächen des FFH-Lebensraumtypenmonitoring auf den genannten Inseln. Die Leistungen umfassen die Geländearbeiten, die GIS-gestützte Datenverarbeitung sowie die Verarbeitung der Daten im NLWKN-Eingabeprogramm, die Dokumentation in Berichtsform sowie die Präsentation der Ergebnisse. Es handelt sich vorwiegend um Biotopkomplexe der Salzwiesen und Küstendünen.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90721100

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Kartierung der terrestrischen Bereiche der Inseln Langeoog, Spiekeroog, Wangerooge im FFH-Gebiet DE2306-301 sowie Zusatzflächen des Nationalpark „Niedersächsisches Wattenmeer“

Kurze Beschreibung
Das Untersuchungsgebiet umfasst die terrestrischen Bereiche des FFH-Gebiets DE2306-301 auf den Inseln Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge sowie angrenzende terrestrische Flächen des Nationalparks „Niedersächsisches Wattenmeer“. Die auszuführenden Kartierungen beinhalten die Erfassung von Biotop-und FFH-Lebensraumtypen inkl. der Erhaltungszustände sowie die Wiederholungskartierung von Stichprobenflächen des FFH-Lebensraumtypenmonitoring auf den genannten Inseln. Die Leistungen umfassen die Geländearbeiten, die GIS-gestützte Datenverarbeitung sowie die Verarbeitung der Daten im NLWKN-Eingabeprogramm, die Dokumentation in Berichtsform sowie die Präsentation der Ergebnisse. Es handelt sich vorwiegend um Biotopkomplexe der Salzwiesen und Küstendünen.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90721100

Los-Nr: 3
Bezeichnung: Kartierung der terrestrischen Bereiche der Festlandsküste zwischen Nessmersiel und Eckwarderhörne im FFH-Gebiet DE2306-301 sowie terrestrische Zusatzflächen des Nationalparks „Niedersächsisches Wattenmeer“

Kurze Beschreibung
Das Untersuchungsgebiet umfasst die terrestrischen Bereiche des FFH-Gebiets DE2306-301 der Festlandsküste zwischen Nessmersiel und Eckwarderhörne inklusive Jadebusen sowie angrenzende terrestrische Flächen des Nationalparks „Niedersächsisches Wattenmeer“. Die auszuführenden Kartierungen beinhalten die Erfassung von Biotop-und FFH-Lebensraumtypen inkl. der Erhaltungszustände sowie die Wiederholungskartierung von Stichprobenflächen des FFH-Lebensraumtypenmonitoring in dem genannten Küstenabschnitt zum Inhalt. Die Leistungen umfassen die Geländearbeiten, die GIS-gestützte Datenverarbeitung sowie die Verarbeitung der Daten im NLWKN-Eingabeprogramm, die Dokumentation in Berichtsform sowie die Präsentation der Ergebnisse.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90721100

Los-Nr: 4
Bezeichnung: Kartierung der terrestrischen Bereiche der Festlandsküste zwischen Eckwarderhörne und Cuxhaven im FFH-Gebiet DE2306-301 sowie terrestrische Zusatzflächen des Nationalparks „Niedersächsisches Wattenmeer“

Kurze Beschreibung
Das Untersuchungsgebiet umfasst die terrestrischen Bereiche des FFH-Gebiets DE2306-301 der Festlandsküste zwischen Eckwarderhörne und Cuxhaven inklusive Weserästuar sowie angrenzende terrestrische Flächen des Nationalparks „Niedersächsisches Wattenmeer“. Die auszuführenden Kartierungen beinhalten die Erfassung von Biotop-und FFH-Lebensraumtypen inkl. der Erhaltungszustände sowie die Wiederholungskartierung von Stichprobenflächen des FFH-Lebensraumtypenmonitoring in dem genannten Küstenabschnitt. Die Leistungen umfassen die Geländearbeiten, die GIS-gestützte Datenverarbeitung sowie die Verarbeitung der Daten im NLWKN-Eingabeprogramm, die Dokumentation in Berichtsform sowie die Präsentation der Ergebnisse.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
90721100

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag

Org. Dok.-Nr:
430630-2015

Aktenzeichen:
H75-22208-04-FFH001

Vergabeunterlagen:
Rückfragen zum Teilnahmeantrag bis spätestens 8.1.2016 12:00 schriftlich oder per E-Mail an die folgende Adressen: nicole.janinhoff@nlwkn-h.niedersachsen.de sowie olaf.drachenfels@nlwkn-h.niedersachsen.de
Der Teilnahmeantrag ist unterschrieben zusammen mit den weiteren Bewerbungsunterlagen im verschlossenen Umschlag mit entsprechender Kennzeichnung beim Auftraggeber auf dem Postweg oder direkt einzureichen. Nicht unterschriebene sowie nicht fristgerecht eingereichte Teilnahmeanträge werden im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt.
Kleinere Büroorganisationen werden besonders auf die Möglichkeit der Bildung von Bewerbergemeinschaften hingewiesen.

Auftragswert:
Geschätzter Wert ohne MwSt: Spanne von 250 000 EUR bis 330 000 EUR

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
15.01.2016 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.04.2016 - 30.11.2017

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
1. Aussagekräftige Darstellung des sich bewerbenden Unternehmens inkl. eines Leistungsportfolios (max. 4 DINA-4 Seiten).
2. Kennblatt des Unternehmens mit Angaben des Firmennamens, der Rechtsform, der Anschrift, der Telefon- und Faxnummer, der E-Mail, der Umsatzsteueridentifikationsnummer und der Bankverbindung.
3. Erklärung des Bewerbers, dass keine Ausschlussgründe nach § 4 Abs. 6 a-g VOF vorliegen.
4. Erklärung des Bewerbers, auf welche Weise er wirtschaftlich mit anderen Unternehmen verknüpft ist, z. B. gesellschaftliche Beteiligungen, zu sonstigen finanziellen Beteiligungen und zu gesellschaftsrechtlichen Beziehungen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
5. Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit des Bewerbers mittels Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers und über seinen Umsatz für entsprechende Dienstleistungen in den letzten 3 Geschäftsjahren (2012-2014).
6. Erklärung, aus der das jährliche Mittel der vom Bewerber in den letzten 3 Jahren (2012-2014) insgesamt Beschäftigten sowie die Anzahl der Führungskräfte hervorgeht.
7. Nachweis der Leistungsfähigkeit in Hinblick auf die Größe und Zusammensetzung des Projektteam durch den Bewerber (Personenzahl, berufliche Qualifikationen des vorgesehenen Personals).
8. Angaben zu Referenzprojekten (Biotop- und/oder FHH-Lebensraumtypenkartierungen im Wattenmeergebiet, möglichst Erfahrungen mit dem „Kartierschlüssel für Biotoptypen in Niedersachsen“ (Drachenfels 2011, http://www.nlwkn.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=8312&article_id=45164&_psmand=26, Zugriff 2.12.2015) und dem Eingabeprogramm für Biotoptypen des NLWKN (http://www.nlwkn.niedersachsen.de/naturschutz/120545.html, Zugriff 2.12.2015)).
9. Erklärung, dass Absprachen vor Ort und Vorträge auf Deutsch durchführt werden können.
Die vorstehenden Nachweise/Erklärungen sind dem Teilnahmeantrag in der o. g. Reihenfolge beizufügen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
26.04.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen