•  
  •  
DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Laser in Bonn (ID:7725098)

Auftragsdaten
Titel:
Laser
DTAD-ID:
7725098
Region:
53175 Bonn
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.11.2012
Frist Angebotsabgabe:
14.12.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Beschaffung eines OPO-Systems mit Pumplaser (DFG-GZ: A 649). Durchstimmbarer fs OPO mit Pumplaser (Titan-Saphir-Oszillator). Verwendungszweck: Untersuchung der Landaudämpfung im Kontext dunkler Moden von Oberflächen-Plasmon-Polariton Wellen. Solche Wellen lassen sich in einem breiten Frequenzbereich anregen (Infrarot bis Ultraviolett). Dies erfordert daher ein breit durchstimmbares (ca. 300 nm bis 1500 nm) Lasersystem. Für die zeitaufgelösten Messungen zur Untersuchung der Zerfallsdynamik werden ultrakurze Pulse im fs Bereich benötigt. Ein fs OPO Festkörperlasersystem erlaubt grundsätzlich eine solche breite Durchstimmbarkeit. Konkret ergeben sich aus experimenteller Sicht folgende Vorgaben: — ultrakurze Pulse im Femtosekunden Bereich (< 200 fs), — Die Repetitionsrate des Lasers muss zwingend im MHz-Bereich liegen, — Durchstimmbereich sollte bevorzugt 300 nm bis 1 500 nm abdecken, wobei der Bereich von 450 nm bis 700 nm unbedingt erforderlich ist, — die Leistung im Bereich 450 nm bis 700 nm muss möglichst hoch sein, während die Leistung im IR weniger kritisch ist. Konkret bedeutet dies, — 450 nm - 550 nm > 50 mW, — 550 nm - 900 nm > 200 mW, — 900 nm - 1500 nm > 50 mW, — die Wellenlänge muss vollautomatisiert durchstimmbar sein, d.h. der OPO muss sich vollständig mittels LabView ansteuern lassen um ihn in unsere Mess-Software integrieren zu können, — die Durchstimmung muss ausreichend schnell stabilisieren, d.h. nach setzen einer Wellenlänge muss der OPO nach < 1 min stabil laufen, um ein automatisches Durchfahren der Wellenlänge zu ermöglichen, — Ein automatisierter Messverlauf, welcher zum sinnvollen Aufnehmen einer Dispersionsrelation unbedingt erforderlich ist, erfordert ein vollautomatisiertes System, d.h. das Ändern der Wellenlänge muss durch eine mitgelieferte Software (in LabView) ohne weitere Justage am OPO möglich sein. Insbesondere müssen alle dazu relevanten Funktionen des OPO via LabView zugreifbar sein, d.h. ein eigenes, von uns entwickeltes Messprogramm muss die Ansteuerung des OPO vollständig übernehmen können. Wichtig ist insbesondere, dass funktionsfähige LabView Treiber vom Hersteller geliefert werden, d.h. die vollautomatische Ansteuerung muss bereits ohne weiteren Programmieraufwand auf Treiberseite für uns funktionieren. Dies schließt besonders die treiberseitig enthaltene Selbstkalibration ein.
Kategorien:
Optische Instrumente
CPV-Codes:
Laser
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Originalsprache:
Verfügbare Sprachen:
DE , EN

Vollständige Bekanntmachung
Für Vertragskunden
Vollständige Bekanntmachung,Für Vertragskunden
Zugehörige Dokumente
Für Vertragskunden
Zugehörige Dokumente,Für Vertragskunden
Vergabeunterlagen
Für Vertragskunden
Vergabeunterlagen,Für Vertragskunden
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 450.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen