DTAD

Ergänzungsmeldung - Lastenträger in Peine (ID:12116997)

Übersicht
DTAD-ID:
12116997
Region:
31224 Peine
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ergänzungsmeldung
Ergänzungsmeldung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
PKW, Sonstige Kraftfahrzeuge, Anhänger, Fahrzeugteile, LKW, Kraftfahrzeuge für den Gütertransport
CPV-Codes:
Elektrofahrzeuge , Lastenträger , Pritschenlastwagen
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Planung, Herstellung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von 3 Transportwagen inkl. Elektroversorgung für den Einsatz im Kontrollbereich unter Tage. Die Transportwagen dienen dem Transport der...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.07.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Deutsche Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe mbH (DBE)
Eschenstr. 55
Peine
31224
Deutschland
Kontaktstelle(n): Birgit Tiede
Telefon: +49 5171431412
E-Mail: vergabe@dbe.de
Fax: +49 5171431502
NUTS-Code: DE91A
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.dbe.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Lieferung von 3 Transportwagen inkl. Elektroversorgung.
Planung, Herstellung, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme von 3 Transportwagen inkl. Elektroversorgung für den Einsatz im Kontrollbereich unter Tage. Die Transportwagen dienen dem Transport der Transporteinheiten im untertägigen Kontrollbereich vom Füllort 2. Sohle in die Einlagerungskammern. Die zu transportierende Last wird max. 20 t betragen. Der Transportwagen wird elektroversorgt. Die Elektroversorgung insgesamt (Stromzuführungssystem inkl. Leitungen, Steuerungseinheiten und Transformatoren) ist Bestandteil der Ausschreibung.
In den Einlagerungskammern (ca. 500 m) wird der knickgelenkte Allrad-Transportwagen mit einer bordeigenen Energieversorgung versorgt.

CPV-Codes:
34144750

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ergänzungsmeldung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Org. Dok.-Nr:
247269-2016

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
16.08.2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Sonstiges
Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 15.07.2016

Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2016/S 131-234655

In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
Abschnitt Nummer: II.2.9)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnhame auf gefordert werden
Anstatt:
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Erfüllung der genannten Teilnahmebedingungen und Bewertung der wirtschaftlichen, finanziellen u.technischen Leistungsfähigkeit. Unter den die Mindestanforderungen erfüllenden Bewerbern wird ermittelt,welche Bewerber aufgrund der vorgelegten Angaben u.Unterlagen grundsätzl. geeignet erscheinen,die zu vergebende Leistung zu erbringen. Unter diesen Bewerbern wird anhand vgl. Bewertung dervorgelegten Unternehmens- u.Referenzangaben ermittelt, welche zu den am besten geeigneten Bewerbernzu zählen sind u.zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. In die Bewertung der Teilnahmeanträge(TA)der die Mindestanforderungen erfüllenden Bewerber gehen der Umsatz des Bewerbers, die dargestelltenReferenzprojekte u. das für die Projektleitung vorgesehene Personal ein: – Angaben über den Umsatz (netto)des Bewerbers, den dieser in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren mit der Produktion u.Lieferungv. Sondertransportfahrzg. erzielt hat. Wertung: Der Bewerber sollte in den letzten 3 abgeschlossenenGeschäftsjahren mit der Produktion u. Lieferung von schienengeführten innerbetrieblichen Transportsystemeneinen durchschnittl. Jahresumsatz von mind. 1,0 Mio. EUR (exkl. Ersatzteile u. Reparaturen) erzielt haben.Der durchschnittl. Jahresumsatz geht nach folgendem Punktesystem in die Bewertung des TAs ein. Der im Durchschnitt erzielte Jahresumsatz geht zu 30 % in die Bewertung des TAs ein. Umsatz < 1,0 Mio.EUR 0 Pkt/Umsatz ≤ 2 Mio.EUR = 1 Pkt/Umsatz ≤ 3 Mio.EUR = 2 Pkt/Umsatz > 4 Mio.EUR = 3 Pkt. Der Bewerber/dieBewerbergemeinschaft hat Angaben u. Nachweise über seine vgl. Projekte/Objekte der letzten 3 Jahrezu erbringen. Projektbeschreibungen/Erläuterungen in Wort u. Bild sind als Anlage auf jeweils max. 4 DINA4 Seiten vorzulegen; es sind Ausführungszeit mit Lieferdatum, Auftraggeber mit Ansprechpartner u. dieAuftragssumme anzugeben u.– soweit vorhanden – Referenzschreiben beizufügen. Die Referenzprojektemüssen vom Bewerber selbst entwickelt, hergestellt u. erprobt worden sein u. werden nach folgendenMerkmalen beurteilt: gleisgeführte Transportsysteme für den Untertageberg- u. Tunnelbau mit einer Nutzlastvon mind. 20 t, gleisgeführte Transportsysteme für Güter mit einer Nutzlast von mind. 20 t, gleisgeführteTransportsysteme im kerntechnischen Bereich. Die gen. Referenzprojekte/-objekte werden anh. einesPunktesystems bewertet u. gehen zu 50 % in die Bewertung des TAs ein. Jede genannte Referenz wirdbewertet von 0 Pkt (kein Merkmal erf.), 1 Pkt (1 Merkmal erfüllt), 2 Pkt (2 Merkmale erfüllt) bis 3 Pkt (alleMerkmale erfüllt). Bei Nennung v. mehr als 6 Referenzen gehen nur die punkthöchsten 6 Referenzobjektein die Bewertung ein. Der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft hat Angaben über das für die Projektleitungvorgesehene techn. Personal zu machen. Die fachl. Eignung des Bewerbers wird bewertet anh. seinerErfahrungen: m. gleisgeführten Transportsystemen für den Untertageberg- u. Tunnelbau mit einer Nutzlast vonmind. 20 t/mit gleisgeführten Transportsystemen f. Güter mit einer Nutzlast von mind. 20 t/im kerntechnischenBereich. Aus diesem Grund ist eine namentl. Auflistung folgender fachkundiger Personen (Projektleiter,Fachkraft Maschinenbau, Fachkraft Qualitätssicherung), die für das Projekt verfügbar u. vorgesehen sind,vorzulegen. Der Bewerber hat für die gen. Personen Angaben hinsichtl. ihrer Qualifikation zu machen. NähereAngaben z. Person sind als Anlagen beizufügen. Wertung: Die nachfolg. Fachkräfte sind namentl. zu benennen.Die persönl. Referenzen d. ben. Personen sind jeweils auf max.2 DIN A4-Seiten darzustellen. Bewertet werdennur techn. anspruchsvolle, mit Entwicklungsarbeit verbundene Ref.-objekte. Die Erfahrung der ben. Personen istanh. von Ref.-objekten darzustellen. Diese werden einzeln durch ein Punktesystem bewertet u. gehen insg. zu20 % in die Bewertung des TAs ein. Punktesystem: kein wertb. Ref-objekt 0 Punkte; 1-3 wertbare Ref-objekte =1 Pkt; 4-6 wertbare Ref.-objekte = 2 Pkt; mehr als 6 wertbare Ref.-objekte=3Pkt.
muss es heißen:
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
Erfüllung der genannten Teilnahmebedingungen und Bewertung der wirtschaftlichen, finanziellen u. technischen Leistungsfähigkeit. Unter den die Mindestanforderungen erfüllenden Bewerbern wird ermittelt,welche Bewerber aufgrund der vorgelegten Angaben u.Unterlagen grundsätzl. geeignet erscheinen,die zu vergebende Leistung zu erbringen. Unter diesen Bewerbern wird anhand vgl. Bewertung der vorgelegten Unternehmens- u.Referenzangaben ermittelt, welche zu den am besten geeigneten Bewerbern zu zählen sind u.zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. In die Bewertung der Teilnahmeanträge (TA)der die Mindestanforderungen erfüllenden Bewerber gehen der Umsatz des Bewerbers,die dargestellten Referenzprojekte u. das für die Projektleitung vorgesehene Personal ein: – Angaben über den Umsatz (netto)des Bewerbers, den dieser in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren mit der Produktion u. Lieferungv. Sondertransportfahrzg. erzielt hat. Wertung: Der Bewerber sollte in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren mit der Produktion u. Lieferung von Sonderfahrzeugen zum Transport von Gütern einen durchschnittl. Jahresumsatz von mind. 1 500 000 EUR (exkl. Ersatzteileu. Reparaturen) erzielt haben.Der durchschnittl. Jahresumsatz geht nach folgendem Punktesystem in die Bewertung des TAs ein. Der im Durchschnitt erzielte Jahresumsatz geht zu 30 % in die Bewertung desTAs ein. Umsatz < 1 500 000 EUR 0 Pkt./Umsatz ≤ 3 Mio. EUR = 1 Pkt./Umsatz ≤ 4 500 000 EUR = 2 Pkt./Umsatz > 6 000 000 EUR = 3 Pkt. Der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft hat Angaben u. Nachweise über seine vgl. Projekte/Objekte der letzten 3 Jahre zu erbringen. Projektbeschreibungen/Erläuterungen in Wort u. Bild sind als Anlage auf jeweils max. 4 DINA4 Seiten vorzulegen; es sind Ausführungszeit mit Lieferdatum, Auftraggeber mit Ansprechpartner u. die Auftragssumme anzugeben u.– soweit vorhanden – Referenzschreiben beizufügen.Die Referenzprojekte müssen vom Bewerber selbst entwickelt, hergestellt u. erprobt worden sein u. werden nach folgenden Merkmalen beurteilt: gleislose Sonderfahrzeuge für den Untertageberg- u. Tunnelbau mit einer Nutzlast von mind. 20 t, gleislose Fahrzeuge zum Transportieren von Gütern mit einer Nutzlast von mind.20 t, Einsatz im kerntechnischen Bereich. Die gen. Referenzprojekte/-objektewerden anh. eines Punktesystems bewertet u. gehen zu 50 % in die Bewertung des TAs ein. Jede genannte Referenz wird bewertet von 0 Pkt. (kein Merkmal erf.), 1 Pkt. (1 Merkmal erfüllt), 2 Pkt. (2 Merkmale erfüllt)bis 3 Pkt. (alle Merkmale erfüllt). Bei Nennung v. mehr als 6 Referenzen gehen nur die punkthöchsten 6 Referenzobjektein die Bewertung ein. Der Bewerber/die Bewerbergemeinschaft hat Angaben über das für die Projektleitung vorgesehene techn. Personal zu machen. Die fachl. Eignung des Bewerbers wird bewertetanh. seiner Erfahrungen: im kerntechn. Bereich, dem Bau von Sonderfahrzg. zum transportieren von Gütern, dem Bau v. Fahrzeugen für den unter tägigen Einsatz. Aus diesem Grund ist eine namentl. Auflistung folgender fachkundiger Personen (Projektleiter,Fachkraft Maschinenbau, Fachkraft Qualitätssicherung), die für das Projekt verfügbaru. vorgesehen sind,vorzulegen. Der Bewerber hat für die gen. Personen Angaben hinsichtl. ihrer Qualifikation zu machen. Nähere Angaben z. Person sind als Anlagen beizufügen. Wertung: Die nachfolg. Fachkräfte sind namentl. zu benennen.Die persönl. Referenzen d. ben. Personen sind jeweils auf max.2 DIN A4-Seiten darzustellen. Bewertet werden nur techn. anspruchsvolle, mit Entwicklungsarbeit verbundene Ref.-objekte. Die Erfahrung der ben. Personen istanh. von Ref.-objekten darzustellen. Diese werden einzeln durch ein Punktesystem bewertet u. gehen insg. zu 20 % in die Bewertung des TAs ein. Punktesystem: kein wertb. Ref-objekt 0 Punkte; 1-3 wertbare Ref-objekte =1 Pkt; 4-6 wertbare Ref.-objekte = 2 Pkt.; mehr als 6 wertbare Ref.-objekte=3 Pkt.

Abschnitt Nummer: III.1.3)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Anstatt:
— Einsatz von Nachunternehmern (Auftragsanteil, für den der Nachunternehmer eingesetzt werden soll). Detailssind dem Bewerbungsformular zu entnehmen.
— Angaben zu Leistungen/Referenzen vergleichbarer Leistungsgegenstände (Produktion und Lieferung vonschienengeführten innerbetrieblichen Transportsystemen) aus den letzten 3 Jahren
— Angaben über das für die Projektleitung vorgesehene technische Personal unter Nennung der
Erfahrungen mit gleisgeführten Transportsystemen im kerntechnischen Bereich, für Güter mit einer Nutzlastvon mind. 20 t, für den Untertageberg- und Tunnelbau mit einer Nutzlast von mind. 20 t (Details sind demBewerbungsformular zu entnehmen.).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
— Der Bewerber muss über ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001 (odergleichwertig) verfügen. Der Auftraggeber behält sich vor, das Qualitätsmanagementsystem des Bewerbers imRahmen der Auswertung des Teilnahmeantrages zu auditieren.
— Herstellerqualifikation für das Schweißen nach DIN 18800, Teil 7 Klasse E.
muss es heißen:
— Einsatz von Nachunternehmern (Auftragsanteil, für den der Nachunternehmer eingesetzt werden soll).Details sind dem Bewerbungsformular zu entnehmen.
— Angaben zu Leistungen/Referenzen vergleichbarer Leistungsgegenstände (Produktion und Lieferung von innerbetrieblichen Transportsystemen) aus den letzten 3 Jahren
— Angaben über das für die Projektleitung vorgesehene technische Personal unter Nennung der
Erfahrungen mit Transportsystemen im kerntechnischen Bereich, für Güter mit einer Nutzlast von mind. 20 t, für den Untertageberg- und Tunnelbau mit einer Nutzlast von mind. 20 t (Details sind dem Bewerbungsformular zu entnehmen.) Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
— Der Bewerber muss über ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001(oder gleichwertig) verfügen. Der Auftraggeber behält sich vor, das Qualitätsmanagementsystem des Bewerbers im Rahmen der Auswertung des Teilnahmeantrages zu auditieren.
— Herstellerqualifikation für das Schweißen nach DIN 18800, Teil 7 Klasse E.

Abschnitt Nummer: IV.2.2)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Schlußtermin für den Eingang der Teilnahmeanträge
Anstatt:
Tag: 05.08.2016
Ortszeit: 14:00
muss es heißen:
Tag: 16.08.2016
Ortszeit: 14:00

Abschnitt Nummer: IV.2.3)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Voraussicht. Tag der Absendung der Aufforderung zum Angebot
Anstatt:
Tag: 19.09.2016
Ortszeit: 0:00
muss es heißen:
Tag: 30.09.2016
Ortszeit: 0:00

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
09.07.2016
Ausschreibung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen