DTAD

Ausschreibung - Leistungen/Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung in Dietzenbach (ID:4544999)

Auftragsdaten
Titel:
Leistungen/Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung
DTAD-ID:
4544999
Region:
63128 Dietzenbach
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
30.11.2009
Frist Angebotsabgabe:
04.12.2009
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Dienstleistungen im Bereich Bildung und Erziehung, Erwachsenenbildung und sonstiger Unterricht
CPV-Codes:
Dienstleistungen des Sozialwesens
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Ausschreibungsbekanntmachung.

öffentliche Ausschreibung VOL/A

Vergabe-Nr.: /Aktenzeichen: 09-PROARBEIT-37.

a) Auftraggeber / Einreichung der Angebote / Zuschlagserteilung: Offizielle

Bezeichnung: Pro Arbeit - Kreis Offenbach - AöR, Werner-Hilpert-Str. 1, 63128

Dietzenbach, Deutschland, zu Hdn. von: Herr Werth, Tel.: 06074/81808285,

digitale Adresse (URL): http://www.proarbeit-kreis-of.de.

b) Art der Vergabe: öffentliche Ausschreibung VOL/A.

c) Bezeichnung des Auftrags: Leistungen zur Aktivierung und beruflichen

Eingliederung (Begleitendes Coaching).

Art, Umfang und Ort der Leistung: Leistungen/Maßnahme zur Aktivierung und

beruflichen Eingliederung, Paragr. 16 SGB II i.V. m. Paragr. 46 SGB III.

Zielgruppe der Maßnahme sind erwerbsfähige Hilfebed?rftige zwischen 20 Jahren

und 49 Jahren im Sinne des Paragr. 7 SGB II, die im ersten Arbeitsmarkt

platziert werden können.

Leistungsgegenstand ist die Konzeption und Durchführung einer Maßnahme nach

Paragr. 16 Abs. 1 SGB II i.V. mit Paragr. 46 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 und Nr. 3 SGB

II. Ziel ist die nachhaltige Vermittlung des Teilnehmers in eine

sozialversicherungspflichtige Tätigkeit auf dem 1. Arbeitsmarkt mit mindestens

20 Wochenarbeitsstunden.

Dabei unterstützt der Auftragnehmer die Auftraggeberin bei ihrer Aufgabe, die

Teilnehmer nachhaltig in Arbeit zu integrieren.

Die Unterstützung beinhaltet die individuelle Beratung und Betreuung jedes

einzelnen Teilnehmers in Einzelgespr?chen und die intensive, flankierende

Betreuung des Bewerbungsprozesses.

Der Auftragnehmer soll die Potenziale des Teilnehmers mit ihm herausarbeiten

und durch Motivierung und Aktivierung zur weiteren Anwendung bringen.

Zusammenfassend soll der Teilnehmer.

die eigenen Stärken und Schwächen kennen lernen und die Fähigkeit entwickeln,

damit umzugehen,

durch fordern und fördern der Eigenbem?hungen in die Lage versetzt werden,

Eigeninitiative zu entwickeln,

bei der Arbeitsplatzsuche bedarfsgerechte begleitende Unterstützung erhalten,

die Bedeutung von Mobilität und Flexibilität für den Arbeitsmarkt erkennen,

die Zusammenhänge zwischen eigener Leistungsfähigkeit, beruflicher Zielsetzung

und Zielerreichung erkennen,

Informationen zu verschiedenen Berufen erlangen,

in die Lage versetzt werden, sich Informationen zum Arbeitsmarkt und zur

beruflichen Weiterbildung verschaffen zu können (einschl. Internetzugang und

Auswertung der Tagespresse),

die eigenen Leistungsmerkmale festlegen und Erfolg versprechend beim

potenziellen Arbeitgeber präsentieren,

realistische Berufsziele entwickeln und diese auf die eigene Person umsetzen,

die verschiedenen Bewerbungstechniken individuell einsetzen können

einen eigenen Handlungsplan für die weitere Vorgehensweise festlegen.

Der Auftragnehmer.

entwickelt unter Berücksichtigung der individuellen Kenntnisse, Fähigkeiten

und Fertigkeiten mit dem Teilnehmer einen individuellen Aktivierungsplan

ausgehend von der Zielvereinbarung des/der zuweisenden Arbeitsvermittlers/in

der Auftraggeberin;

ermittelt die Stärken und Schwächen der Teilnehmer sowie deren Neigungen und

Kompetenzen, woraus sich die Grundlage des weiteren Bewerbungstrainings

ergibt;

erarbeitet mit dem Teilnehmer dessen persönliches Leistungsprofil;

stärkt durch zielorientierte Aktivierungsmethoden das Selbstbild und das

Selbstbewusstsein der Teilnehmer;

bezieht moderne Methoden und Prozesse ein, um Fähigkeiten, Fertigkeiten und

Zielberufe zu ermitteln (z. B. DNLA),

vermittelt den Teilnehmern die Leistungsanforderungen heutiger Arbeitsplätze

sowie die aktuelle Situation des Arbeitsmarktes durch die Einbindung von

-Praktikern- aus entsprechenden Berufen, Kammern und Berufsverb?nden sowie

durch -Training on the job-

erstellt und optimiert mit dem Teilnehmer dessen Bewerbungsunterlagen,

begleitet und kontrolliert den Bewerbungsprozess,

vermittelt gezielt Bewerbungstechniken, die der Teilnehmer lernt, aktiv

umzusetzen;

trainiert mit den Teilnehmern das Vorstellungsgespräch, ggf. durch

videogest?tzte Rollenspiele;

leistet Hilfestellung bei der Suche nach geeigneten Praktikums- und

Arbeitsplätzen und unterstützt den Teilnehmer nachhaltig bei der Integration

in den ersten Arbeitsmarkt,

vermittelt den Teilnehmern praktische ?bungseinheiten in Betrieben, ohne dass

eine ?bernahmeverpflichtung für den Arbeitgeber entsteht;

unterstützt den Teilnehmer bei der Anbahnung von Vorstellungsgespr?chen und

begleitet diesen ggf. aktiv zum Vorstellungsgespräch;

erstellt Empfehlungen zu ggf. weiterem Fortbildungs- und

Qualifizierungsbedarf, um notwendige, für den Vermittlungsprozess und zur

besseren Integration die erforderlichen Qualifizierungen parallel durchführen

zu können;

gibt Hinweise, wenn die Einschaltung kommunaler Dienstleistungen angebracht

erscheint (z.B. Schuldnerberatung/Unterstützung bei der

Kinderbetreuung/Suchtberatung etc.);

soll nach erfolgreicher Vermittlung den Teilnehmer durch eine nachgehende

Betreuung bei der Integration in die neue Stelle unterstützen.

Produktschl?ssel (CPV): 85310000 Dienstleistungen des Sozialwesens.

Ort der Lieferung: NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt; DE713

Offenbach am Main, Kreisfreie Stadt; DE71C Offenbach, Landkreis.

d) Unterteilung in Lose: nein.

e) Ausführungsfrist: Beginn: 11. Jan. 2010, Ende: 31. Dez. 2010.

f) Anfordern der Unterlagen bei: siehe unter a).

g) Ort der Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen: siehe unter a).

i) Ablauf der Angebotsfrist: 4. Dez. 2009, 12.00 Uhr.

m) Mindestbedingungen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. Paragr. 7 Nr. 4

VOL/A), die in Form anerkannter Pr?qualifikationsnachweise (u.a. HPQR)

vorliegen, sind im Rahmen ihres Erkl?rungsumfangs zulässig.

Zur Beurteilung der Eignung sind vom Bieter in den Vordrucken zu den

Verdingungsunterlagen Angaben und Erklärungen zur Fachkunde,

Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit zu machen bzw. anzugeben.

Fachkundig ist ein Bieter, der umfassende und aktuelle Erfahrungen, Kenntnisse

und Fertigkeiten für die zu erbringende Leistung nachweist, um diese

fachgerecht vorzubereiten und auszuführen.

Der Nachweis der Fachkunde ist erbracht, wenn die ausgeschriebenen Leistungen

oder vergleichbare Leistungen, also insbesondere Maßnahmen zur Aktivierung und

beruflichen Eingliederung, Maßnahmen zur Verbesserung der

Eingliederungsaussichten (Paragr. 48ff. SGB III a.F.), ganzheitliche

Integrationsleistungen bzw. Maßnahmen zur Unterstützung der Vermittlung mit

ganzheitlichem Ansatz (Paragr. 37, 48ff. SGB III a.F.) oder vergleichbare

Aktivitäten nach Paragr. 48 SGB III a.F. bzw. Paragr. 16 Abs. 2 SGB II a.F,

die auf die Vermittlung und Eingliederung von Arbeitslosen/erwerbsfähigen

Hilfebedürftigen in den ersten Arbeits- und Ausbildungsmarkt u.a. durch

Bewerbungscoaching zielten, innerhalb der letzten drei Jahre vom Auftragnehmer

oder dem von ihm beauftragten Personal durchgeführt wurden.

Leistungsf?hig ist ein Bieter, der nachweist, dass er den Auftrag fachlich

einwandfrei und fristgerecht ausführen kann.

Zuverl?ssig ist ein Bieter, der eine ordnungsgemäße Vertragserfüllung und

Betriebsführung nachweisen kann und die für die Art der Geschäfte geltenden

öffentlich-rechtlichen Vorschriften einhält.

n) Zuschlags und Bindefrist: 11. Dez. 2009.

o) Paragr. 27: Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bewerber den

Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote gem. Paragr. 27 VOL/A.

Sonstige Angaben: Die vollständigen Verdingungsunterlagen (Vergabe-Nr.:

09-PROARBEIT-37) sowie das Formular zur Erstellung eines Kurzberichts an die

Auftraggeberin werden ebenfalls auf der Homepage der Pro Arbeit

(http://www.proarbeit-kreis-of.de) unter dem Punkt -Ausschreibungen-

hinterlegt.

Bei Bedarf werden Antworten auf mögliche Fragen der Bieter i.S. des Paragr. 17

Nr. 6 Abs. 2 VOL/A auf der Homepage der Auftraggeberin

(http://www.proarbeit-kreis-of.de) unter dem Punkt -Ausschreibungen- in Form

eines Fragen-/ Antwortkataloges zur Ausschreibung bzw. zum Vergabeverfahren

veröffentlicht.

Die Antworten werden zum Bestandteil der Leistungsbeschreibung.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen