DTAD

Ausschreibung - Leuchten in Koblenz (ID:7512954)

Auftragsdaten
Titel:
Leuchten
DTAD-ID:
7512954
Region:
56070 Koblenz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
04.09.2012
Frist Vergabeunterlagen:
23.10.2012
Frist Angebotsabgabe:
23.10.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Herstellung und Lieferung von LED-Anstrahlleuchten UAL. Herstellung und Lieferung einer Anstrahlleuchte in LED Technik: Die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung stellt im Rahmen ihres Auftrages Tafelzeichen mit Hinweisen, Warnungen sowie Ge- und Verboten an Bundeswasserstraßen auf. Bei Bedarf werden diese Tafelzeichen nachts angestrahlt. Die Anstrahlleuchte muss verschiedene Tafelzeichengeometrien gleichmäßig und ausreichend hell ausleuchten und eine sichere Erkennbarkeit der Signalbilder und Farben ermöglichen. Es werden Anstrahlleuchten mit weißen und gelben Licht, sowie in 12V-Technik oder mit Netzanschluss benötigt.
Kategorien:
Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Glas, Glaswaren
CPV-Codes:
Leuchten
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  279986-2012

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Fachstelle der WSV für Verkehrstechniken
Am Berg 3
Zu Händen von: Herrn Rabanus
56070 Koblenz
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 2619819-2421
E-Mail: fvt@wsv.bund.de
Fax: +49 2619819-2155
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.wsv.de/fvt
Weitere Auskünfte erteilen: Fachstelle der WSV für Verkehrstechniken (FVT)
Am Berg 3
56070 Koblenz
DEUTSCHLAND
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.3) Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Verkehr
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Herstellung und Lieferung von LED-Anstrahlleuchten UAL.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Fachstelle der WSV für Verkehrstechniken Weinbergstraße 14, 56070 Koblenz, DEUTSCHLAND. NUTS-Code DEB1
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Herstellung und Lieferung einer Anstrahlleuchte in LED Technik: Die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung stellt im Rahmen ihres Auftrages Tafelzeichen mit Hinweisen, Warnungen sowie Ge- und Verboten an Bundeswasserstraßen auf. Bei Bedarf werden diese Tafelzeichen nachts angestrahlt. Die Anstrahlleuchte muss verschiedene Tafelzeichengeometrien gleichmäßig und ausreichend hell ausleuchten und eine sichere Erkennbarkeit der Signalbilder und Farben ermöglichen. Es werden Anstrahlleuchten mit weißen und gelben Licht, sowie in 12V-Technik oder mit Netzanschluss benötigt.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
31521000
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
600 Stück
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Siehe Vergabeunterlagen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Vorauszahlungsbürgschaft, siehe Vergabeunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Von den geeigneten Bietern wird die Vergabestelle einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister beantragen; dazu sind die Rechtsform, der eingetragene Namen, die Nummer der Eintragung, das zuständige Amtsgericht und die vollständige Anschrift anzugeben. Bei ausländischen Bietern ist ein gleichwertiges Dokument in Landessprache und in Übersetzung auf Verlangen beizufügen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bietermuß eine Präqualifizierung vorweisen. Kann er dies nicht, muss er sich durch die Angaben im Formblatt"Eigenerklärung zur Eignung" als qualifiziert erweisen.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Mit Angebotsabgabe ist einzureichen: Ein lichttechnisches Muster pro LV-Position und die Dokumentation s. Leistungsbeschreibung. Punkt 4. Angaben zu Rechtsform, Amtsgericht, eingetragenem Namen, Nummer der Eintragung und vollständige Anschrift. Die Dokumentation der Musterleuchte zur Angebotsabgabe soll Angaben zu folgenden Punkten bereit stellen (ausführliche Darstellung s. Leistungsbeschreibung): — Material und Stärke des Abschlussglases, des Farbfilters (falls vorh.) und des Gehäuses, — Maßnahmen zum Vandalismusschutz, — Angaben zum Thermomanagement (Angabe der Gehäusetemperatur und der Sperrschichttemperatur bei Dauerbetrieb), — Angaben zu den verwendeten LEDs (Anzahl, Hersteller, Produktbezeichnung, Datenblatt, Binning, Farbtemperatur), — Angaben zum elektrischen Konzept (Hersteller LED Treiber).
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote nein
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien 1. Preis. Gewichtung 60 2. Systemtauglichkeit. Gewichtung 20 3. Mechanische Ausführung. Gewichtung 10 4. Lichttechn. und elektrische Ausführung. Gewichtung 10
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
F4-241.3/2 I 12 526
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
23.10.2012 - 23:58 Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
23.10.2012 - 23:59
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 28.2.2013
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
Anforderung der Vergabeunterlagen und Abgabe der Angebote ist ausschließlich über E-Vergabe-Plattformdes Bundes (siehe unter www.evergabe-online.info) zugelassen. Anders übermittelte Angebote werden nichtberücksichtigt.
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt- Vergabekammer des Bundes- Villemombler Str. 76 53123 Bonn DEUTSCHLAND Telefon: +49 2289499-561 Fax: +49 2289499-163
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein Vergabenachprüfungsantrag wegen einer Mitteilung des Auftraggebers einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, ist nach § 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB nurinnerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung beim Bieter/Bewerber zulässig.
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Siehe bei der unter I.1) genannten Kontaktstelle DEUTSCHLAND
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
31.8.2012
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen