DTAD

Ausschreibung - Leuchten und Beleuchtungszubehör in Frankfurt am Main (ID:5750615)

Auftragsdaten
Titel:
Leuchten und Beleuchtungszubehör
DTAD-ID:
5750615
Region:
60311 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.12.2010
Frist Angebotsabgabe:
15.02.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Kopfbeweger Profilscheinwerfer mit 4 motorischen Blendenschiebern. Anzubieten ist ein kopfbewegter Profilscheinwerfer mit 4 motorischen Blendenschiebern modernster Bauart, der durch Konvektionskühlung einen extrem leisen Betrieb gewährleisten kann. Die Blendenschieber müssen motorisch je Schieber zu 85 % in den Strahlengang einfahren und bis zu 70° je Schieber geschwenkt werden können. Das Blendenschiebermodul muss als Einheit um 90° motorisch ausrichtbar sein. Die Blendenschieber müssen durch einen vier Ebenen Aufbau auch kleinste Dreiecke abbilden können. Der Scheinwerfer hat eine stufenlos einstellbare Farbmischeinheit zur Bildung von homogenen Pastelltönen bis hin zu kräftigen gesättigten Farben aufzuweisen. Der Scheinwerfer hat ein Goborad mit mindestens fünf rotierenden und mit 16 Bit indizierbaren Goboplätzen aufzuweisen. Es muss sichergestellt sein, dass Gobos in allen Geräten bereits ausgerichtet eingesetzt werden können, wie es z.B. mit einer quadratischen Form und Führungen in der Aufnahme möglich ist. Durch eine Zoomfunktion muss ein Abstrahlwinkel von bis zu 70° erreichbar sein. Goboprojektionen müssen von 19° bis 40° scharf abbilden. Der Tubus muss mit einer Farbfilterkassette, kompatibel mit ETC Source Four Farbfolienhalter 190 x 190 mm, ausgerüstet sein, so dass weiterhin Sonderfolien oder Repertoire-Bestückung eingesetzt werden können. Der kopfbewegte Profilscheinwerfer hat weiterhin folgenden Funktionen zu erfüllen: — Subtraktives Farbmischsystem über Cyan, Amber und Magenta, — Linearer Frost, — Mechanischer Dimmer 0-100 % mit separatem Steuerkanal, — Drehbereich PAN 540°, TILT 270°, — Automatische Rekalibrierung von PAN und TILT bei Verstellung durch äußere Einflüsse, — Leise, schnelle und präzise PAN und TILT Bewegung über 3-Phasen Steppmotoren, — Leise und schnelle Effektmotoren die über ein 50kHz Steuersystem angesprochen werden, — Software-Update über PC und Interface, — Pultzugriff auf interne Realzeit für ruckelfreie und synchrone Bewegungsabläufe, — Automatische Spannungseinstellung von 90 bis 264 Volt, — Blindleistungskompensation, — Steuersignale: DMX 512, — Einseitig gesockelte Entladungslampe MSR 575HR, Philips. Der kopfbewegte Scheinwerfer ist mit einem Netzanschlusskabel ca. 1,5m mit Schukostecker aus Gummi, einem Verbindungskabel zwischen Vorschaltgerät und Lampensockel und einem Leuchtmittel MSR575HR Philips auszuliefern.
Kategorien:
Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Glas, Glaswaren
CPV-Codes:
Leuchten und Beleuchtungszubehör
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  388074-2010

BEKANNTMACHUNG

Lieferauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Städtische Bühnen Frankfurt am Main GmbH Untermainanlage 11 z. H. Frau Lang 60311 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND Tel. +49 6921237356 E-Mail: vergabestelle@buehnen-frankfurt.de Fax +49 6921237999 Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Sonstiges Theater Freizeit, Kultur und Religion Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Kopfbeweger Profilscheinwerfer mit 4 motorischen Blendenschiebern.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptlieferort Untermainanlage 11, 60311 Frankfurt am Main, DEUTSCHLAND. NUTS-Code DE712
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Anzubieten ist ein kopfbewegter Profilscheinwerfer mit 4 motorischen Blendenschiebern modernster Bauart, der durch Konvektionskühlung einen extrem leisen Betrieb gewährleisten kann. Die Blendenschieber müssen motorisch je Schieber zu 85 % in den Strahlengang einfahren und bis zu 70° je Schieber geschwenkt werden können. Das Blendenschiebermodul muss als Einheit um 90° motorisch ausrichtbar sein. Die Blendenschieber müssen durch einen vier Ebenen Aufbau auch kleinste Dreiecke abbilden können. Der Scheinwerfer hat eine stufenlos einstellbare Farbmischeinheit zur Bildung von homogenen Pastelltönen bis hin zu kräftigen gesättigten Farben aufzuweisen. Der Scheinwerfer hat ein Goborad mit mindestens fünf rotierenden und mit 16 Bit indizierbaren Goboplätzen aufzuweisen. Es muss sichergestellt sein, dass Gobos in allen Geräten bereits ausgerichtet eingesetzt werden können, wie es z.B. mit einer quadratischen Form und Führungen in der Aufnahme möglich ist. Durch eine Zoomfunktion muss ein Abstrahlwinkel von bis zu 70° erreichbar sein. Goboprojektionen müssen von 19° bis 40° scharf abbilden. Der Tubus muss mit einer Farbfilterkassette, kompatibel mit ETC Source Four Farbfolienhalter 190 x 190 mm, ausgerüstet sein, so dass weiterhin Sonderfolien oder Repertoire-Bestückung eingesetzt werden können. Der kopfbewegte Profilscheinwerfer hat weiterhin folgenden Funktionen zu erfüllen: — Subtraktives Farbmischsystem über Cyan, Amber und Magenta, — Linearer Frost, — Mechanischer Dimmer 0-100 % mit separatem Steuerkanal, — Drehbereich PAN 540°, TILT 270°, — Automatische Rekalibrierung von PAN und TILT bei Verstellung durch äußere Einflüsse, — Leise, schnelle und präzise PAN und TILT Bewegung über 3-Phasen Steppmotoren, — Leise und schnelle Effektmotoren die über ein 50kHz Steuersystem angesprochen werden, — Software-Update über PC und Interface, — Pultzugriff auf interne Realzeit für ruckelfreie und synchrone Bewegungsabläufe, — Automatische Spannungseinstellung von 90 bis 264 Volt, — Blindleistungskompensation, — Steuersignale: DMX 512, — Einseitig gesockelte Entladungslampe MSR 575HR, Philips. Der kopfbewegte Scheinwerfer ist mit einem Netzanschlusskabel ca. 1,5m mit Schukostecker aus Gummi, einem Verbindungskabel zwischen Vorschaltgerät und Lampensockel und einem Leuchtmittel MSR575HR Philips auszuliefern.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
31520000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Ja
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
40 Stück.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Ende: 15.4.2011 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 EG Abs. 3 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 EG Abs. 3 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der angebotene kopfbewegte Scheinwerfer hat alle anwendbaren Vorschriften und Normen zu erfüllen, insbesondere müssen die Normen DIN 56930 Teil 2 (DMX 512), EN 50081 - 1 und EN 50082 - 1 (EMV) eingehalten werden, die Funkentstörung hat nach EN 55014 zu erfolgen. Als Bestätigung der Anwendbarkeit dieser Normen auf das angebotene Fabrikat ist das Produkt mit dem CE Zeichen zu kennzeichnen. Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 EG Abs. 3 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a. HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die nachstehenden Kriterien 1. Preis. Gewichtung 50 2. Geräuschentwicklung. Gewichtung 20 3. Optik. Gewichtung 15 4. Lichtleistung. Gewichtung 15
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
531/2010
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
15.2.2011 - 18:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
Bis 15.3.2011 ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Nachr. HAD-Ref.: 3215/26. Nachr. V-Nr/AKZ: 531/2010.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND Fax +49 6151125816 (normale Dienstzeiten); +49 6151126834 (00:00 bis 24:00 Uhr)
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
27.12.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen