DTAD

Ausschreibung - Lichtsignaltechnik in Bremen (ID:6999609)

Auftragsdaten
Titel:
Lichtsignaltechnik
DTAD-ID:
6999609
Region:
28195 Bremen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.03.2012
Frist Vergabeunterlagen:
30.03.2012
Frist Angebotsabgabe:
11.04.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Umrüstung auf 40V-LEDTechnik incl. Tausch des Steuergerätes; Blindenleittechnik
Kategorien:
Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder, Elektroinstallationsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Vergabenummer: ASV_ABT3112-0002.

Aktenzeichen: 611-31/LED-II.

a) Name,Anschrift, Telefon-, Telefaxnummer sowie

Emailadresse des Auftraggebers (Vergabestelle):

Sondervermögen Infrastruktur der

Stadtgemeinde Bremen, Amt für Straßen

und Verkehr, Herdentorsteinweg 49/50,

28195 Bremen, Telefonnummer: 0421 - 361

9780, Faxnummer: +49 (0)421 3619738,

E-Mail: office@asv.bremen.de.

b) Gewähltes

Vergabeverfahren - Verfahrensart: Öffentliche

Ausschreibung.

d) Art des Auftrags,

der Gegenstand der Ausschreibung

ist: Ausführung von Bauleistungen.

e) Ort

der Ausführung: Bremen.

f) Art und Umfang

der Leistung, allgemeine Merkmale der baulichen

Anlage. Allgemeine Merkmale der

baulichen Anlage: Lichtsignaltechnik. Art

der Leistung: Lichtsignaltechnik. Umfang

der Leistung: Umrüstung auf 40V-LEDTechnik

incl. Tausch des Steuergerätes; Blindenleittechnik.

g) Angaben über den Zweck

der baulichen Anlage oder des Auftrags,

wenn auch Planungsleistungen gefordert

werden: Nein.

h) Falls die bauliche Anlage

oder der Auftrag in mehrere Lose aufgeteilt

ist, Art und Umfang der einzelnen Lose und

Möglichkeit, Angebote für ein, mehrere oder

alle Lose einzureichen - Vergabe nach Losen:

Nein.

i) Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistungen

beendet werden sollen oder Dauer

des Bauleistungsauftrags; sofern möglich

Zeitpunkt, zu dem die Bauleistungen begonnen

werden sollen: Beginn: 30.05.2012; Ende:

08.08.2012.

j) Gegebenenfalls Angaben

nach § 8 Abs. 2 Nr. 3 VOB/A zur Zulässigkeit

von Nebenangeboten: Ja.

k) Name und

Anschrift, Telefon- und Faxnummer, Email-

Adresse der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen

und zusätzliche Unterlagen angefordert

und eingesehen werden können - Anforderung

bis (bei VOB jedoch bis Eröffnungstermin

möglich): 30.03.2012. Bei: siehe unter a). Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Ja.

l) Gegebenenfalls Höhe und Bedingungen

für die Zahlung des Betrags, der für die

Unterlagen zu entrichten ist - Höhe des Entgelts:

60,00 . Zahlungsweise: Banküberweisung.

Empfänger: Landeshauptkasse

Bremen. Kontonummer: 1070 115000.

BLZ, Geldinstitut: 290 500 00, Bremer

Landesbank. Verwendungszweck: 3687/119

25-7, Referenz 1110000261037, Verkehrstechnische

Verbesserung von LSA Stufe II,

Los 1.

n) Frist für den Eingang der Angebote

- Ende der Angebotsfrist - (Datum, Uhrzeit): 11.04.2012, 11:30 Uhr.

o) Anschrift,

an die die Angebote zu richten sind, gegebenenfalls

auch Anschrift, an die Angebote

elektronisch zu übermitteln sind: siehe unter

a) p) Sprache, in der die Angebote abgefasst

sein müssen: Deutsch.

q) Datum, Uhrzeit

und Ort des Eröffnungstermins sowie Angabe,

welche Personen bei der Eröffnung der

Angebote anwesend sein dürfen - Datum

und Uhrzeit: 11.04.2012, 11:30 Uhr. Ort:

Sondervermögen Infrastruktur der Stadtgemeinde

Bremen, Amt für Straßen und Verkehr,

Herdentorsteinweg 49/50, 28195 Bremen,

Zimmer: E 610. Personen, die bei der

Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen:

Bieter und deren bevollmächtigte Vertreter.

r) Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten:

Sicherheit für Vertragserfüllung in

Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme; Sicherheit

für Mängelansprüche in Höhe von

3 v H. der Abrechnungssumme.

t) Gegebenenfalls

Rechtsform, die die Bietergemeinschaft

nach der Auftragsvergabe haben

muss: Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft

mit bevollmächtigtem

Vertreter.

u) Verlangte Nachweise für die

Beurteilung der Eignung des Bieters - Angaben

zur Situation des Bauunternehmers und

zur Beurteilung der Erfüllung von wirtschaftlichen

und technischen Mindestanforderungen:

Der Bieter hat zum Nachweis seiner

Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit

auf Verlangen Angaben gemäß § 6 Abs. 3 VOB/A zu machen.

v) Zuschlagsfrist:16.05.2012.

w) Name und Anschrift

der Stelle, an die sich der Bewerber oder

Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße

gegen Vergabebestimmungen wenden

kann - Nachprüfung behaupteter Verstöße:

Allg. Fach-/Rechtsaufsicht (§ 21 VOB/A),

Nachprüfungsstelle der Freien Hansestadt

Bremen, Senator für Umwelt, Bau, Verkehr

und Europa, Ansgaritorstraße 2, 28195

Bremen, Fax: 0421 - 496 2487.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen