DTAD

Ausschreibung - Lieferung Biomüllbeutel in Nürnberg (ID:10432547)

DTAD-ID:
10432547
Region:
90471 Nürnberg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Gummiwaren, Kunststofferzeugnisse
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
30 Mio. Biomüllbeutel
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
11.02.2015
Frist Angebotsabgabe:
11.03.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Nürnberg - Amt für Organisation,
Informationsverarbeitung und Zentrale Dienste
Kirchenweg 56, 90419 Nürnberg,
Telefon: +49911/231-3317,
Telefax: +49911/231-2414,
E-Mail: silke.schweighardt@stadt.nuernberg.de
Stelle, an die die konventionellen Angebote/Anträge
zu richten sind:
Stadt Nürnberg - Amt für Organisation, Informationsverarbeitung
und Zentrale Dienste - Submission
-, Fünferplatz 2 (Erdgeschoss / Zi. 002),
90403 Nürnberg

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Titel: 30 Mio. Biomüllbeutel

Erfüllungsort:
90471 ASN - Abfallwirtschaft, Kongresshalle,
Bayernstr. 100, 90471 Nürnberg

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Vergabenummer:
Aktenzeichen: OrgA/5-10/B-20/1

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen:
Sie finden das Verfahren bei der Deutschen eVergabe
unter folgendem Link:
http://tinyurl.com/lwdsvoy
Kosten der Vergabeunterlagen/Lizenzgebühr:
Lizenzkosten Deutsche eVergabe: 12,00 EUR.
Die Angebots-/Antragsabgabe erfolgt jedoch
aufgrund der Vorgaben der Vergabestelle konventionell
in Papierform.
Näheres entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
11.03.2015 um 23:59:00 Uhr.
Form, in der Anträge oder Angebote einzureichen
Bewersind:
Die digitale Abgabe eines Angebotes/Antrages
wird nicht unterstützt.
Bitte geben Sie Ihr Angebot/Antrag in konventioneller
Papierform ab.

Ausführungsfrist:
Vom: 01.06.2015 bis: 31.08.2017

Bindefrist:
30.05.2015.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
keine allgemeinen Angaben

Zahlung:
keine Angaben

Zuschlagskriterien:
Die Zuschlagskriterien wurden bei der Publikation
nicht angegeben.

Geforderte Nachweise:
verlangte Nachweise:
Aktuelle Kopie (nicht älter als 6 Monate, bezogen
auf die Angebotsabgabefrist) des Nachweises
über die Eintragung in das Verzeichnis der zulassungsfreien
Handwerksgewerbe bzw. eine Kopie
der Handwerkskarte oder Kopie des Nachweises
über die Eintragung in das Berufs- und/oder Handelsregister
nach Maßgabe der Rechtsvorschriften
des Landes der Gemeinschaft, in dem das
Unternehmen ansässig ist. Eigenerklärung, dass
über das Vermögen des Unternehmens das Insolvenzverfahren
oder ein vergleichbares gesetzliches
Verfahren nicht eröffnet oder die Eröffnung
nicht beantragt oder dieser Antrag mangels Masse
nicht abgelehnt worden ist. Eigenerklärung,
dass sich das Unternehmen nicht in der Liquidation
befindet. Eigenerklärung, dass die in § 6 EG
Abs. 4 VOL/A genannten Ausschlussgründe nicht
zutreffen (rechtskräftige Verurteilung bezüglich
der aufgeführten Tatbestände) Eigenerklärung,
dass die in § 6 EG Abs. 6 VOL/A genannten Ausschlussgründe
nicht zutreffen. Referenzliste der
wesentlichen, in jedem der letzten drei Jahre,
erbrachten Leistungen, die mit der zu vergebenden
Leistung vergleichbar sind, mit Angabe
des Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie
der öffentlichen und privaten Auftraggeber mit
Ansprechpartner und Telefonnummer. Erklärung
über den Umsatz in jedem der letzten drei Jahre.

Sonstiges
Nachprüfungsstelle/zuständige Vergabekammer:
Regierung von Mittelfranken Vergabekammer
Nordbayern, Promenade 27, 91511 Ansbach
Einlegung von Rechtsbehelfen:
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung
von Rechtsbehelfen: Gemäß § 107 Abs. 3 Satz 1 Nr.
1 GWB: unverzüglich . Gemäß § 107 Abs. 3 Nr.
4 GWB: 15 Kalendertage nach Absendung der Information
des Auftraggebers beim Bieter/Bewerber.
Gemäß § 101 a Abs. 1 GWB: 15 Kalendertage nach
Absendung der Information durch den Auftraggeber
oder 10 Kalendertage nach Absendung der Information
durch den Auftraggeber per Fax oder auf
elektronischem Weg.
Die Vergabekammer leitet auf Antrag ein Nachprüfungsverfahren
ein.
Gemäß § 107 Abs.3 Nr.4 GWB muss der Antrag auf
Nachprüfung spätestens 15 Kalendertage nach Eingang
der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
nicht abhelfen zu wollen, eingegangen sein.
Sonstiges: keine Angaben

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen