DTAD

Ausschreibung - Lieferung eines Gefangenentransporters in Weiden in der Oberpfalz (ID:10812350)

Übersicht
DTAD-ID:
10812350
Region:
92637 Weiden in der Oberpfalz
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
PKW, Sonstige Kraftfahrzeuge, Anhänger, Fahrzeugteile
CPV-Codes:
Fahrzeuge für den Transport von Häftlingen
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Lieferung eines Gefangenentransporters
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
04.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
06.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Justizvollzugsanstalt Amberg
Wirtschaftsverwaltung
Werner-von-Siemens-Str. 2
92224 Amberg Telefon 0962179140
Telefax 0962179142
E-Mail wirtschaftsverwaltung@jva-am.bayern.de
der Stelle, an die die konventionellen Angebote zu richten sind:
Justizvollzugsanstalt Weiden
Wirtschaftsverwaltung
Almesbacher Weg 2
92637 Weiden

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Lieferung eines Gefangenentransporters
ausf. Beschreibungs Leistungsbeschreibung mit Leistungsverzeichnis
1. Leistungsbeschreibung:
1.1 Leistungsgegenstand:
In der Justizvollzugsanstalt Weiden wird ein Gefangenentransporter mit folgender
Ausstattung benötigt:
- Dieselmotor mit max.110 kW
- langer Radstand ca. 3,40 m
- Automatikgetriebe
- Farbe: Silber, blauer Streifen mit der Aufschrift JUSTIZ (analog wie Polizeifahrzeuge)
- Getrennte Fahrer und Fahrgastraumkabinen (durchgehende Trennwand mit vergittertem
Schiebefenster)
- Elektrische Fensterheber
- Elektrisch einstellbar und beheizbare Außenspiegel
- Heckflügeltüren mit Fenster, Heckscheiben Wisch/Waschanlage, beheizbar
- Gummibodenbelag mit Ladekantenschutz hinten und Trittstufenbeleuchtung
- Beifahrer-Doppelsitzbank im Fahrerhaus rechts
- Bluetooth-Freisprecheinrichtung
- Radio / Navigation
- Park Pilot für Front und Heckbereich mit Rückfahrkamera
- Bereifung: Winterreifen; Stahl-Reserverad in Fahrbereifung
- Zentralverriegelung
- Dachinnenverkleidung im Fahrerhaus als Komforthimmel, im Lade-Fahrgastraum mit
Hartfaserplatte.
- ESP, ABS, ASR,
- Klimaanlage mit 2. Verdampfer sowie Zusatzheizung im Fahrgastraum
- Standheizung mit Fernbedienung, Zeitschaltuhr und Zuheizer
- Aufteilung Sitze im Transportraum: 2er Sitzbank in der 2. Sitzreihe,
Zusätzliche Sicherheitsausstattung:
- Türverkleidungen und sonstige Verkleidungen durch Alubleche ersetzen
- Fenster in der Transportzelle müssen mit Lochblech vergittert sein. Die Verblendung
und ihre Befestigung müssen stabil und beschädigungsunempfindlich sein und dürfen
keine Angriffspunkte bieten. Die Öffnungsmechanismen der Fenster müssen nicht nur
deaktiviert sein, sondern grundsätzlich für den Gefangenen nicht erreichbar sein.
- Die Fahrerkabine muss von der Transportzelle getrennt sein. Es muss jedoch eine Sicht-,
Hör- und Sprechverbindung zum Gefangenen möglich sein. Dies kann idealerweise über
eine Trennwand mit Schiebefenster gewährleistet werden. Das Schiebefenster muss von
der Transportzelle aus metallisch vergittert werden. Die Verblendung und ihre
Befestigung müssen stabil und beschädigungsunempfindlich sein und dürfen selbst
keinen Angriffspunkt bieten.
- Der Gefangene darf nicht von der Transportzelle aus in den Kofferraum gelangen
können. Hierzu wird eine Gittertrennwand hinter der 2. Sitzreihe benötigt. Es ist ein
mittels Profilzylinderschloss absperrbarer Notausstieg vorzusehen.
- Die Sitze in der Transportzelle müssen abwaschbar sein, Fahrer- und Beifahrersitz mit
Stoffbezug. Vorhandene Kopfstützen in der Transportzelle dürfen nicht abnehmbar sein,
außer im Bereich des Notausstieges.
- Die Transportzelle muss beleuchtet werden können. Die Schaltung der Innenraumbeleuch
tung darf nur von der Fahrerkabine aus möglich sein. Der Gefangene darf die Leuchte nicht
bedienen können.
Werksseitig vorhandene Innenraumbeleuchtungen müssen vergittert oder mit
transparentem Kunststoffmaterial verblendet werden. Die Verblendung / Vergitterung
und ihre Befestigung müssen stabil und beschädigungsunempfindlich sein und dürfen
selbst keinen Angriffspunkt bieten.
- Die Schiebetür muss an ihrer Innenseite mit einem Blech zusätzlich verstärkt werden.
Die Verblendung und ihre Befestigung müssen besonders stabil und beschädigungsu-
nempfindlich sein und dürfen selbst keine Angriffspunkte bieten. Die Schiebetür darf nur
von außen zu öffnen sein. Es ist erforderlich, an der Innenseite vorhandene Vierregelungs-
knöpfe und weitere Hebel und Knöpfe der Schiebetür außer Funktion zu setzen oder auszu-
bauen, durch welche die Türe von innen geöffnet werden kann. Hierdurch entstandene Öff-
nungen sind in geeigneter Weise manipulationssicher zu verkleiden
- Mittels Profilzylinderschloss (identische Schließung wie Notausstieg) absperrbares
einflügeliges um 90 ° nach innen drehbares Scherengitter aus verzinktem Stahl als
zusätzlichen Schutz bei der Schiebetür anbringen.
Dieser Einbau muss vom TÜV begutachtet werden.

Erfüllungsort:
Lieferort:
Justizvollzugsanstalt Weiden
Almesbacherweg 2
92637 Weiden

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Vergabenummer:
Aktenzeichen WV 01/2015

Vergabeunterlagen:
Aktivierung der Ausschreibung
Sie haben die Möglichkeit, dieses Verfahren elektronisch zu bearbeiten, mit der Vergabestelle online zu kommunizieren und die Unterlagen zum Vergabeverfahren herunter zu laden. Hierfür stellt Ihnen Deutsche eVergabe ein Werkzeug zur Verfügung - den Projekt-Safe. Die einmaligen Lizenzkosten für dieses Verfahren betragen 12,00 EUR. Zur Nutzung dieser Funktionen aktivieren sie bitte den Projekt-Safe des Vergabeportals der Deutschen eVergabe.
Die Angebots/Antragsabgabe erfolgt jedoch aufgrund der Vorgaben der Vergabestelle konventionell in Papierform. Näheres entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.
Alternative Anforderung der Unterlagen per Post
Hinweise zur Zahlung
Details zur Zahlung
keine Angaben
Die Unterlagen zum Verfahren stehen im Projekt-Safe der Deutschen eVergabe zur Verfügung.
Anforderung der Unterlagen per Post:
Justizvollzugsanstalt Weiden
Wirtschaftsverwaltung
Almesbacher Weg 2
92637 Weiden Telefon 096138821113
Telefax 096138821181
E-Mail wirtschaftsverwaltung@jva-wen.bayern.de
unter URL http://tinyurl.com/q2ywltf

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Die Frist endet am 06.07.2015 um 14:00:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
Bis spätestens 30.11.2015

Bindefrist:
Diese Bekanntmachung enthält keine Angaben zur Bindefrist.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
keine allgemeinen Angaben

Zahlung:
die wesentlichen Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind:
keine Angaben

Geforderte Nachweise:
die mit dem Angebot oder dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen, die die Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters verlangen:
keine allgemeinen Angaben

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen