DTAD

Ausschreibung - Lieferung eines gebrauchten CNC-Bohr- und Fräszentrums in Hannover (ID:11066755)

Übersicht
DTAD-ID:
11066755
Region:
30177 Hannover
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Werkzeugmaschinen
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Der zu vergebene Auftrag umfasst die Lieferung eines gebrauchten CNC-Bohr- und Fräszentrums an die Justizvollzugsanstalt Lingen - Abt. Groß Hesepe. Die Maschine soll in der Lohnzerspanung und der...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
10.08.2015
Frist Angebotsabgabe:
02.09.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Logistik Zentrum Niedersachsen
- Landesbetrieb - Außenstelle Hannover Podbielskistr. 166 30177 Hannover Telefax-Nr.: 0511 – 89848-299

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Der zu vergebene Auftrag umfasst die Lieferung eines gebrauchten CNC-Bohr- und Fräszentrums an die Justizvollzugsanstalt Lingen - Abt. Groß Hesepe. Die Maschine soll in der Lohnzerspanung und der Ausbildung in der Schlosserei der Justizvollzugsanstalt - Abt. Groß Hesepe eingesetzt werden und muss für die praxisbezogene Industrie-Ausbildung geeignet sein. Nähere Einzelhei-ten zur Technik und Ausstattung der Maschine sind der den Vergabeunterlagen beigefügten Leis-tungsbeschreibung – Technischer Teil (Teil B) zu entnehmen.
Am 01. Januar 2014 ist das Niedersächsische Gesetz zur Sicherung von Tariftreue und Wettbe-werb bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen (Niedersächsisches Tariftreue- und Vergabe-gesetz – NTVergG) in Kraft getreten. Dieses Gesetz soll Verzerrungen im Wettbewerb um öffent-liche Aufträge entgegenwirken, die durch den Einsatz von Niedriglohnkräften entstehen, Belas-tungen für die sozialen Sicherungssysteme mildern sowie die umwelt- und sozialverträgliche Be-schaffung durch die öffentliche Hand fördern. Das NTVergG findet Anwendung auf alle öffentli-chen Aufträge über Bau-, Dienst- und Lieferleistungen – einschließlich Dienstleistungen im Be-reich des öffentlichen Personenverkehrs (ÖPNV) – ab einem geschätzten Auftragswert von 10.000,00 € (netto). Die Vergabe des Auftrags erfolgt gem. § 3 NTVergG nach den Regelungen des Abschnittes 1 der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL), Teil A: Allgemeine Be-stimmungen für die Vergabe von Leistungen (VOL/A). Des Weiteren wird auf einige Grundsatzre-gelungen des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), insbesondere § 97 Abs. 1 bis 5 GWB, verwiesen.
Die Vergabestelle behält sich vor, im Rahmen der Angebotswertung eine Bemusterung, Besichti-gung sowie Testung der angebotenen Maschine durch den Betriebsleiter der Schlosserei der Jus-tizvollzugsanstalt Lingen - Abt. Groß Hesepe beim Bieter, der die Maschine anbietet, durchge-führt. Hierbei soll der technische Wert geprüft und beurteilt werden. Das Ergebnis dieser Prüfung fließt als Zuschlagskriterium mit in die Bewertung ein.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Vergabenummer:
97801-WMK/2015-03.35

Termine & Fristen
Unterlagen:
Die Vergabeunterlagen können bis spätestens 02. September 2015 (09:30 Uhr)

Angebotsfrist:
Ablauf der Angebotsfrist: 02. September 2015 (10:00 Uhr)

Bindefrist:
Ablauf der Bindefrist: 07. Oktober 2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
entfällt

Zahlung:
Allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B), Zusätzliche Ver-tragsbedingungen (ZVB) für die Ausführung von Lieferungen und Leistungen des Landes Nieder-sachsen, Vergabeunterlagen, bei Skontogewährung 14 Tage Zahlungsziel, die Vergabeunterlagen sehen im Falle der Überschreitung von Ausführungsfristen Vertragsstrafen vor.

Zuschlagskriterien:
Zuschlagskriterien:
Der Zuschlag wird im Vergabefall auf das wirtschaftlichste Angebot erteilt. Der niedrigste Ange-botspreis allein ist nicht entscheidend.
Die Wirtschaftlichkeit der Angebote wird anhand der folgenden Zuschlagskriterien bewertet:
• Preis (40%)
• Technischer Wert (Ergebnis der Bemusterung, Besichtigung sowie Testung) (30%)
• Lieferzeit (30%)
Sollten zwei Angebote, die gleiche Gesamtpunktzahl erreicht haben, wird das Angebot mit dem niedrigeren Angebotspreis bezuschlagt.
Im Übrigen wird bezüglich der Prüfung und Wertung der Angebote auf § 16 VOL/A verwiesen.

Geforderte Nachweise:
die mit dem Angebot vorzulegenden Unterlagen, die ggf. vom Auftraggeber für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers verlangt werden:
Folgende Nachweise/Erklärungen sind vorzulegen:
- Angaben zur Firma und zum Firmenprofil. Dieser Vordruck beinhaltet u. a. Angaben zur Un-ternehmensgröße, zur Service- und Vertriebsstruktur, zum Personalbestand, zum Nichtvor-liegen von Ausschlussgründen, zur Einhaltung der Kernarbeitsnormen im Sinne der ILO-Konventionen (insbesondere der Nrn. 29, 87, 98, 100, 105, 111, 138 und 182), zur Einhaltung von Sozial- und Umweltstandards, zur Bonität des Unternehmens, zum Umsatz, zu den Refe-renzen und zu gewerblichen Schutzrechten. (Der Vordruck ist den Vergabeunterlagen beige-fügt)
- ggf. Eigenerklärung über die Inanspruchnahme von wesentlichen Subunternehmern. Dieser Vordruck ist nur im Falle der Inanspruchnahme eines oder mehrerer wesentlichen/r Subun-ternehmer(s) vom Bieter und im Falle der Bildung einer Bietergemeinschaft durch das be-vollmächtigte Mitglied auszufüllen und zu unterschreiben. (Der Vordruck ist den Vergabeun-terlagen beigefügt)
- ggf. Eigenerklärung über die Inanspruchnahme von eignungsrelevanten Dritten. Dieser Vor-druck ist nur im Falle der Inanspruchnahme eines oder mehrerer eignungsrelevanten/r Drit-ten/r vom Bieter und im Falle der Bildung einer Bietergemeinschaft durch das bevollmächtig-te Mitglied auszufüllen und zu unterschreiben. (Der Vordruck ist den Vergabeunterlagen bei-gefügt)
- Umfangreiches Prospektmaterial mit Detailfotos und technische Daten zu der angebotenen Gebrauchtmaschine.
- Fotos über den aktuellen Istzustand der angebotenen Gebrauchtmaschine
- Zeichnung: Aufstellpläne zur Maschine.
- Nachweis: Angaben zu den Anschlusswerten der Maschine für Strom/Druckluft.
- Nachweis über CE-Kennzeichnung und GS-Prüfung.
- Nachweise über die diversen Schutzeinrichtungen, die Funktionsüberwachung über die Steuerung entsprechend den Richtlinien der Berufsgenossenschaft (GS-Prüfzeichen) und der Europäischen Norm (CE-Prüfzeichen).
- EG-Konformitätserklärung zur Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.
- Schriftliche Garantie des Herstellers bzw. des Lieferanten, aus der eindeutig hervorgeht, dass die Ersatzteillieferung bzw. der Maschinenservice (Monteur vor Ort) innerhalb eines Werkta-ges (24h) garantiert sind.
- Zertifikat über den Nachweis, dass die Maschine Lärmschutz geprüft ist.
- ggf. Erklärung der Bietergemeinschaft. Dieser Vordruck ist nur im Falle der Bildung einer Bie-tergemeinschaft von allen Beteiligten auszufüllen und zu unterschreiben. (Der Vordruck ist den Vergabeunterlagen beigefügt)

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen