DTAD

Ausschreibung - Lieferung und Einbau einer Video-Konferenz-Anlage in Landstuhl (ID:6863228)

Auftragsdaten
Titel:
Lieferung und Einbau einer Video-Konferenz-Anlage
DTAD-ID:
6863228
Region:
66849 Landstuhl
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
31.01.2012
Frist Angebotsabgabe:
06.03.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
LBB-Zentrale, Mainz - OFD-Koblenz Abteilung Bundesbau, Mainz - LBB Zweigniederlassung Landstuhl
Kategorien:
Kommunikationsanlagen, Telefon, Fax, Netzwerke
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Bekanntmachung

1. Art der Vergabe

Öffentliche Ausschreibung gemäß § 3 Abs. 1 VOL/A

2. Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle

Bezeichnung

LBB Zweigniederlassung Landstuhl

Postanschrift

Kaiserstraße 57

66849 Landstuhl

Telefon-Nummer: 06371 61839 100

Telefax-Nummer: 06371 61839 120

E-Mail-Adresse: Vergabe.Landstuhl@lbbnet.de

3. Bezeichnung der den Zuschlag erteilenden Stelle

Wie Ziffer 2

4. Bezeichnung der Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind

Wie Ziffer 2

5. Form der Angebote

Postalischer Versand

6. Art und Umfang der Leistung sowie Ort der Leistungerbringung

Lieferung und Einbau einer Video-Konferenz-Anlage an den Standorten:

- LBB-Zentrale, Mainz

- OFD-Koblenz Abteilung Bundesbau, Mainz

- LBB Zweigniederlassung Landstuhl

Allgemein:

Die Fixierung auf Video-Konferenz-Systeme der Fa. Cisco/Tandberg bei der Realisierung der Video-Konferenz-

Systeme des Auftraggebers ist aus technischen und wirtschaftlichen Gründen zwingend.

Die dv-technische Infrastruktur im WAN (Wide Area Network) bzw. im LAN (Lokal Area Network) des

Auftraggebers ist ausschließlich mit Komponenten der Firma Cisco-Systems realisiert. Dies betrifft insofern

auch den Bereich der Sprachübertragung/Telefonie über VoIP-Komponenten. Die Video-Konferenz-

Systeme werden in die dv-technische Infrastrutkur eingebettet, sie sind Bestandteil der dv-technischen

Infrastruktur des Auftraggebers und nutzen hierbei die bereits vorhandenen Komponenten wie Router, Switche,

Richtfunkkomponenten und VoIP-Komponenten.

Video-Konferenzanlage bestehend aus:

3 St. Videokonferenzanlage Endpunkt-Einheiten Cisco/Tandberg TelePresence System Profile 55-inch Dual,

1 St. Videokonferenzanlage Zentrale Einheit Cisco/Tandberg Media Communication Unit,

1 St. Videokonferenzanlage Zentrale Einheit Cisco/Tandberg ISDN Gateway,

inkl. Support Hardware/Software der Videokonferenz-Komponenten. Das Supportpaket umfasst hierbei:

- Software Support/Update,

- Unterstützung inkl. Eskalation von Calls an Cisco TAC,

- Next Day Ersatzteilversorgung entsprechend Cisco Smartnet 8X5XNBD.

Hauptleistungsort:

Bezeichnung

LBB-Zentrale

Postanschrift

Fort-Malakoff-Park

55116 Mainz

Weitere Leistungsorte:

1. OFD-Koblenz, Abteilung Bundesbau

Wallstraße 1

55122 Mainz

2. LBB ZNL Landstuhl

Kaiserstraße 57

66849 Landstuhl

7. ggf. Anzahl, Größe und Art der einzelnen Lose

Angebote sollen eingereicht werden für: die Gesamtleistung

Anzahl der Lose: kein Los vorhanden

8. ggf. Zulassung von Nebenangeboten

Nebenangebote sind nicht zugelassen

9. etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist

Anlieferung bis spätestens 01.06.2012

Ende der Ausführung bis spätestens 04.07.2012

Dauer (ab Auftragsvergabe)

Zeitraum

10. Bezeichnung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes

abgibt

Wie Ziffer 2

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:

Vergabemarktplatz Rheinland-Pfalz

Zu den unter http://www.vergabe.rlp.de/VMPCenter/ genannten Nutzungsbedingungen können die Verdingungsunterlagen kostenlos angefordert und heruntergeladen und Nachrichten der Vergabestelle eingesehen werden.

11. Ablauf der Angebotsfrist

06.03.2012 14:00

12. Ablauf der Bindefrist

05.04.2012 23:59

13. Höhe etwaiger Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise

Die Unterlagen sind kostenpflichtig

Preis bei Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform: 5 €

Zahlungsbedingungen

und -weise

Zahlungsweise: Banküberweisung Die Vergabeunterlagen können nur versendet

werden, wenn - auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde,

- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder EMail

(unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt

2) genannten Stelle angefordert wurden, - das Entgelt auf dem Konto des

Empfängers eingegangen ist. Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

Empfänger Bundeskasse Trier

BLZ 59000000

Geldinstitut Bundesbank Saarbrücken

Kontonummer 59001020

Verwendungszweck 115710109730

IBAN DE81 5900 0000 0059 0010 20

BIC-Code MARKDEF1590

14. Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen

siehe Vergabeunterlagen

15. Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen, in denen sie enthalten sind

siehe Vergabeunterlagen

16. Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Beurteilung der Eignung des Bieters

Bedingung für die Auftragsvergabe

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die

Präqualifizierungsdatenbank für den Liefer- und Dienstleistungsbereich (Präqualifikationsverzeichnis). Bei

Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen Nachunternehmen

präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen.

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte

Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die

Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen

sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der

Präqualifizierungsdatenbank für den Liefer- und Dienstleistungsbereich (Präqualifikationsverzeichnis) geführt

werden.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) durch

Vorlage der in der "Eigenerklärung zur Eignung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.

Das Formblatt "Eigenerklärungen zur Eignung" wird mit den Vergabeunterlagen bereitgestellt.

Nachweis über die persönliche Lage der Wirtschaftsteilnehmer

Nachweis über die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Nachweis über die technische Leistungsfähigkeit

Sonstiger Nachweis

Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6 Abs. 3

VOL/A zu machen:

die Bieter haben den Nachweis zu führen mindestens "Silver Certified Partner" der Cisco zu sein.

17. Angabe der Zuschlagskriterien

Wertungsmethode Wirtschaftlich günstiges Angebot - siehe Vergabeunterlagen -

18. Sonstiges

Erbringung von Planungsleistungen: NEIN

Rechtsform der Bietergemeinschaften:

selbstschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Nachprüfung behaupteter Verstöße;

Nachprüfungsstelle:

Oberfinanzdirektion Koblenz, Wallstraße 1, 55122 Mainz

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen