DTAD

Ausschreibung - Lieferung und Montage einer Fahrsignalanlage in Bremen (ID:3184547)

Auftragsdaten
Titel:
Lieferung und Montage einer Fahrsignalanlage
DTAD-ID:
3184547
Region:
28199 Bremen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.10.2008
Frist Angebotsabgabe:
25.11.2008
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Art und Umfang der Leistung: Beschreibung des Auftrages: Aus Gründen der Sicherheit und Abwicklung des Schienenverkehrs soll der eingleisige Streckenabschnitt des Industriestammgleises Richard-Dunkel-Straße in Bremen signaltechnisch gesichert werden. Eine dezentrale Fahrsignalanlage der Straßenbahnstrecke zwischen dem Betriebsgelände der Bremer Straßenbahn und der Duckwitzstra?e soll den Mischbetrieb nach EBO/BOStrab sichern. Im Bereich der eingleisigen Strecke befindet sich eine elektrische Weiche, dessen Fahrwegseinstellung und Umstellschutz die Anlage ebenfalls übernehmen soll. Die Anlage muss mindestens die Bedingungen nach der Anforderungsklasse 6 oder SIL 3 erfüllen. Sie ist in einem Betonschalthaus unterzubringen. Gesamtmenge bzw. -umfang: Komponenten/Leistungen - Anzahl: Stellwerks-Schalteinrichtung -1 Bemerkung: incl. USV Streckensignal - 6 Achsz?hlauswerteeinrichtung 1 Doppelschienenschalter - 8 Betonschalthaus -1 Lieferung von ca. 6 km Kabel und deren Verlegung in Kabelsch?chten oder Leerrohren 6. Aufteilung in Lose: nein. 7. Frist für die Ausführungen der Bauleistung: Baubeginn: 17.12. 2008, Bauende: 25. 3. 2009. 8. Name und Anschrift der Stelle, bei der die Ausschreibungsunterlagen angefordert werden können sowie Termin, bis wann die Unterlagen angefordert werden können: Bremer Straßenbahn AG, Fachbereich Einkauf, Flughafendamm 12, 28199 Bremen.
Kategorien:
Kabelinfrastruktur, Bahnschwellen, Gleisbaumaterial, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

1. Auftraggeber: Bremer Straßenbahn AG, Flughafendamm 12, 28199 Bremen.

2. Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, Bauvertrag.

3. Art des Auftrages:

Lieferung und Montage einer Fahrsignalanlage Richard-Dunkel-Straße.

4. Ort der Ausführung: 28199 Bremen, Richard-Dunkel-Straße.

5. Art und Umfang der Leistung: Beschreibung des Auftrages:

Aus Gründen der Sicherheit und Abwicklung des Schienenverkehrs soll der eingleisige Streckenabschnitt des Industriestammgleises Richard-Dunkel-Straße in Bremen signaltechnisch gesichert werden. Eine dezentrale Fahrsignalanlage der Straßenbahnstrecke zwischen dem Betriebsgelände der Bremer Straßenbahn und der Duckwitzstra?e soll den Mischbetrieb nach EBO/BOStrab sichern. Im Bereich der eingleisigen Strecke befindet sich eine elektrische Weiche, dessen Fahrwegseinstellung und Umstellschutz die Anlage ebenfalls übernehmen soll.

Die Anlage muss mindestens die Bedingungen nach der Anforderungsklasse 6 oder SIL 3 erfüllen. Sie ist in einem Betonschalthaus unterzubringen. Gesamtmenge bzw. -umfang: Komponenten/Leistungen - Anzahl: Stellwerks-Schalteinrichtung -1 Bemerkung: incl. USV Streckensignal - 6 Achsz?hlauswerteeinrichtung 1 Doppelschienenschalter - 8 Betonschalthaus -1

Lieferung von ca. 6 km Kabel und deren Verlegung in Kabelsch?chten oder Leerrohren

6. Aufteilung in Lose: nein.

7. Frist für die Ausführungen der Bauleistung: Baubeginn: 17.12. 2008, Bauende: 25. 3. 2009.

8. Name und Anschrift der Stelle, bei der die Ausschreibungsunterlagen angefordert werden können sowie Termin, bis wann die Unterlagen angefordert werden können:

Bremer Straßenbahn AG, Fachbereich Einkauf, Flughafendamm 12, 28199 Bremen.

b) Schlusstermin für den Eingang der Teilnahmeanträge bis zum 4. November 2008.

Versand der LV ab 5. November 2008.

c) Kosten für die Ausschreibungsunterlagen:

Die Ausschreibungsunterlagen werden nur gegen Kostenerstattung von 15,- Euro abgegeben. Die Zahlung bitten wir, an die Bremer Straßenbahn AG, Konto 112 8008 (BLZ 290 50101), Die Sparkasse in Bremen, zu leisten.

Der quittierte Einzahlungsbeleg ist dem Anforderungsschreiben beizufügen. Der Kostenbeitrag wird nicht zurückerstattet. Ohne vorgelegten Einzahlungsbeleg werden keine Ausschreibungsunterlagen versandt.

9. Frist für die Einreichung der Angebote:

a) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bis zum 25. November 2008,14.30 Uhr.

b) Bremer Straßenbahn AG, Hauptverwaltung, Raum siehe Aushang, Flughafendamm 12, 28199 Bremen.

c) Die Angebote sind in deutscher Sprache vorzulegen.

10. Submission und Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen:

a) Submission am 25. November 2008,14.30 Uhr, Bremer Straßenbahn AG, Hauptverwaltung, Raum siehe Aushang, Flughafendamm 12,28199 Bremen

b) Anwesende Personen: Beauftragte der Bremer Straßenbahn AG sowie Bieter oder deren Bevollmächtigte.

11. Geforderte Sicherheiten:

a) Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme

b) Bankbürgschaft bei Vorauszahlung

c) M?ngelhaftungsb?rgschaft in Höhe von 2 % der Auftragssumme

12. Wesentliche Zahlungsbedingungen: gemäß ? 16 VOB/B.

13. Bietergemeinschaften:

a) werden zugelassen.

b) Bietergemeinschaften haben mit ihrem Angebot eine von allen Mitgliedern rechtsverbindlich unterschriebene Erklärung abzugeben, in der alle Mitglieder verzeichnet sind und der bevollmächtigte Vertreter benannt ist und alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.

14. Mindestbedingungen, verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung:

Von Unternehmen, die Leistungen gleicher oder ähnlicher Art für die Bremer Straßenbahn AG, Bremen, noch nicht ausgeführt haben, ist der Nachweis ihrer Fachkunde und Leistungsfähigkeit gemäß ? 8 VOB/A Abs. 3 nachzuweisen und dem Angebot beizufügen.

15. Bindefrist, während der der Bieter an sein Angebot gebunden ist: Die Bindefrist des Angebotes endet am 16. Dezember 2008.

16. Nebenangebote: Es werden nur technische Nebenangebote zugelassen.

17. Zuschlagskriterien für die Auftragserteilung: Der Zuschlag wird auf das Angebot erteilt, das unter Berücksichtigung aller technischen, betrieblichen und wirtschaftlichen Gesichtspunkte als das annehmbarste erscheint.

18. Sonstiges:

a) Wir sind zertifiziert nach den beiden Umweltschutznormen DIN ISO 14001 und EMAS. Umweltaspekte werden von uns daher bereits bei der Beschaffung von Produkten, Materialien oder Dienstleistungen berücksichtigt. Um Ihr Angebot auswerten und um die Umwelteigenschaften Ihres Angebots angemessen beurteilen zu können, benötigen wir alle Ihnen vorliegenden Informationen über Stoffeigenschaften oder Umweltauswirkungen sowie Zertifikate Ihres Unternehmens zu den o. g. Normen.

b) Auskünfte zum technischen Inhalt erteilt: Herr Hahn, Fachbereich Fahrleitungsbau, Telefon (0421) 55 96-4 60, Telefax (04 21) 55 96-84 60.

b) Nachprüfungsstelle: Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, 28195 Bremen.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen