DTAD

Ausschreibung - Lieferung und Montage eines Beschilderungssystems in Mainz (ID:8096184)

Auftragsdaten
Titel:
Lieferung und Montage eines Beschilderungssystems
DTAD-ID:
8096184
Region:
55124 Mainz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.03.2013
Frist Vergabeunterlagen:
10.04.2013
Frist Angebotsabgabe:
08.05.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung und Montage von Türschildern, Geschosswegweisern, Piktogrammen Geschpssanzeigern etc. für 795 Studentenappartements räumlich gegliedert in 3 Bauteile. Schilder mit Papier-Inletts und Beschriftung in Braille- Schrift auf Abdeckscheibe. Die Montage erfolgt geschoss- bzw. appartementweise. Alle Montagebereiche sind vor den Arbeiten entsprechend zu schützen und nach den Arbeiten zu reinigen. Produktschlüssel (CPV): 34 92 84 70-3
Kategorien:
Metall-, Metallbauerzeugnisse
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Öffentliche Ausschreibung Vergabenummer/Aktenzeichen: 12-001B - 0229-B

a) Name, Anschrift, Telefon-, Faxnummer sowie E-Mailadresse des Auftraggebers (Vergabestelle): Studierendenwerk Mainz, Anstalt des Öffentlichen Rechts, Staudinger Weg 21, 55128 Mainz Vertreten durch:

Architekt, Dipl.-Ing. (FH) Klaus Dittmar, Georg-Fröhder-Str. 32, 55128 Mainz, Telefon: + 49 61 31-79 18-35, Fax: + 49 61 31-79 18-36 E-mail: info@dittmar-architekt.de

b) Gewähltes Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung VOB/A

c) Gegebenenfalls Auftragsvergabe auf elektronischem Wege und Verfahren der Ver- und Entschlüsselung: Nein

d) Art des Auftrags:

Lieferung und Montage eines Beschilderungssystems für ein Studentenwohnheim mit 795 Bettplätzen

e) Ort der Ausführung:

Studierendenwohnheim Mainz, Isaac-Fulda-Allee 4,4 a und 4 b, D - 55124 Mainz

NUTS DEB45

f) Art und Umfang der Leistung:

Lieferung und Montage von Türschildern, Geschosswegweisern, Piktogrammen Geschpssanzeigern etc. für 795 Studentenappartements räumlich gegliedert in 3 Bauteile. Schilder mit Papier-Inletts und Beschriftung in Braille- Schrift auf Abdeckscheibe. Die Montage erfolgt geschoss- bzw. appartementweise. Alle Montagebereiche sind vor den Arbeiten entsprechend zu schützen und nach den Arbeiten zu reinigen.

Produktschlüssel (CPV): 34 92 84 70-3

g) Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags, wenn auch Planungsleistungen gefordert werden:

Neubau ohne Planungsleistungen

h) Falls die bauliche Anlage oder der Auftrag in

mehrere Lose aufgeteilt ist, Art und Umfang der

einzelnen Lose und Möglichkeit, Angebote für eines,

mehrere oder alle Lose einzureichen:

Keine Einteilung in Lose

i) Zeitpunkt, bis zu dem die Bauleistung beendet werden soll oder die Dauer des Bauleistungsauftrages; sofern möglich, Zeitpunkt, zu dem die Bauleistung begonnen werden muss: Ausführungsfrist: Beginn: 08.07.2013 Ende: 02.08.2013

j) Gegebenenfalls Angaben nach § 8 Abs. 2 Nr. 3 VOB/A zur Zulässigkeit von Nebenangeboten: Nebenangebote sind nicht zugelassen

k) Name und Anschrift, Telefon- und Faxnummer, E-Mailadresse der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen und zusätzliche Unterlagen angefordert und eingesehen werden können:

Architekt, Dipl.-Ing. (FH) Klaus Dittmar, Georg-Fröhder-Str. 32, 55128 Mainz, Telefon: + 49 61 31-79 18-35, Fax: + 49 61 31-79 18-36 E-mail: info@dittmar-architekt.de

l) Gegebenenfalls Höhe und Bedingungen für die Zahlung des Betrages, der für die Unterlagen zu entrichten ist:

Die Unterlagen werden unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

m) (bei Teilnahmeantrag:) Frist für den Eingang der Anträge auf Teilnahme, Anschrift an die diese Anträge zu richten sind, Tag, an dem die Aufforderungen zur Angebots abgäbe spätestens abgesandt werden:

Frist für die Anforderung der Vergabeunterlagen: 10.04.2013

n) Frist für den Eingang der Angebote: 08.05.2013,09:30

o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind, ggf. auch Anschrift, an die Angebote elektronisch zu übermitteln sind:

Studierenden Werk Mainz, Anstalt des Öffentlichen Rechts, z. H. Herrn Dauber- Primaveßy, Staudinger Weg 21, 55128 Mainz

p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch

q) Datum, Uhrzeit und Ort des Eröffnungstermins sowie Angabe, welche Personen bei der Eröffnung der Angebote anwesend sein dürfen: 08.05.2013,10:00

Bei der Öffnung der Angebote dürfen anwesend sein: Bieter und ihre Bevollmächtigten,

r) Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten: Sicherheit für Mängelansprüche: 5,00 v. H.

s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen sie enthalten sind: Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen

t) Gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der Auftragsvergabe haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

u) Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters: Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

u 1) Der Bewerber - bei Bewerbergemeinschaften von allen Mitgliedern - soll zum Nachweis seiner Eignung folgende Unterlagen/Erklärungen (nicht älter als 12 Monate) oder vergleichbare Informationen in deutscher Sprache vorlegen:

1) Auszug aus dem Handelsregister oder dem vergleichbaren Register des Heimatlandes des Bewerbers (gegebenenfalls in Kopie);

2) Eigenerklärung des Bewerbers, dass:

- über sein/ihr Vermögen weder das Insolvenzverfahren noch ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde,

- sich sein/ihr Unternehmen nicht in Liquidation befindet,

- keine rechtskräftige Feststellung über berufliche Verfehlungen besteht,

- er seine/sie ihre Verpflichtung(en) zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt hat/haben,

- er im Vergabeverfahren keine unzutreffende Erklärungen in Bezug auf ihre Eignung abgegeben hat/haben,

Sollten eine oder mehrere der genannten Angaben und Formalitäten nicht eingereicht worden sein, können diese im Nachhinein eingefordert werden, sofern das Fehlen nicht schon zu einem Ausschluss des Bewerbers führt.

u 2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bewerber - bei Bewerbergemeinschaften von allen Mitgliedern - soll zum Nachweis seiner Eignung

folgende Unterlagen/Erklärungen oder vergleichbare Informationen in deutscher Sprache vorlegen: 1.) Eigenerklärung zum Nettojahresumsatz für vergleichbare Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren.

Sollten eine oder mehrere der genannten Angaben und Formalitäten nicht eingereicht worden sein, können diese im Nachhinein eingefordert werden, sofern das Fehlen nicht schon zu einem Ausschluss des Bewerbers führt, u 3) Technische Leistungsfähigkeit Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Bewerber - bei Bewerbergemeinschaften von allen Mitgliedern - sollte zum Nachweis seiner Eignung folgende Unterlagen/Erklärungen oder vergleichbare Informationen in deutscher Sprache vorlegen:

1. Eigenerklärung des Bewerbers, dass er die technische Leistungsfähigkeit besitzt die o. g. Maßnahme durchzuführen;

2. Angabe von realisierten Referenzprojekten aus den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind;

3. Eigenerklärung des Bewerbers (bei Bewerbergemeinschaften alle Mitglieder) über die Anzahl der Mitarbeiter.

Sollten eine oder mehrere der genannten Angaben und Formalitäten nicht eingereicht worden sein, können diese im Nachhinein eingefordert werden, sofern das Fehlen nicht schon zu einem Ausschluss des Bewerbers führt.

v) Zuschlagsfrist: 31.07.2013

w) Name und Anschrift der Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden kann:

Nachprüfstelle gemäß § 31VOB/A Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, Mittlere Bleiche 61, 55116 Mainz, Tel.: 0 61 31 - 1 60 (zentraler Telefondienst), Fax: 0 61 31 -16 29 97 E-Mail: poststelle(at)mbwwk.rlp.de

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen