DTAD

Ausschreibung - Lieferung und Montage von 50 Kleiderschränken in Norderney (ID:11272440)

DTAD-ID:
11272440
Region:
26548 Norderney
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen, Sonstige Möbel, Einrichtung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Lieferung und Montage von 50 Kleiderschränken
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.10.2015
Frist Vergabeunterlagen:
10.11.2015
Frist Angebotsabgabe:
10.11.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Hochsauerlandkreis
Postanschrift
Steinstr. 27, 59872 Meschede
Kontaktstelle zentrale Vergabestelle
Zu Händen von Herr Brandenburg
Telefon-Nummer 0291-941385 u. 1495
Telefax-Nummer 0291-941487
E-Mail-Adresse vergabestelle@hochsauerlandkreis.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Lieferung und Montage von 50 Kleiderschränken

Erfüllungsort:
Kinderkurheim "Arnsberg", Marienstr. 16, 26548 Norderney

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
Vergabe-Nr.: 39/L/153/15/FD21

Vergabeunterlagen:
Form der Angebote
Postalischer Versand, Elektronisch mit fortgeschrittener Signatur, Elektronisch mit qualifizierter elektronischer
Signatur
Die Abgabe digitaler Angebote unter www.evergabe.nrw.de unter Beachtung der dort genannten
Nutzungsbedingungen ist zugelassen.
Bezeichung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes abgibt
wie Ziffer 2
NRW
Zu den unter www.evergabe.nrw.de genannten Nutzungsbedingungen können die Vergabeunterlagen
kostenlos heruntergeladen und Nachrichten der Vergabestelle eingesehen werden.

Höhe etwaiger Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise
Eine Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform wird angeboten und ist kostenpflichtig
Preis: 5,00
Empfänger: Kreiskasse Hochsauerlandkreis
IBAN: DE64416517700000000190
BIC: WELADED1HSL
Geldinstitut: Sparkasse Hochsauerland
Kontonummer: 190
BLZ: 41651770
Verwendungszweck: 060104042, L/153/15
Zahlungsbedingungen
und -weise:
Einzelüberweisung
Zum schnellen Versandt gedruckter Vergabeunterlagen richten Sie bitte eine
Anforderung / Bewerbung per Fax oder eMail an die Vergabestelle des HSK und
überweisen Sie zeitlich die Gebühr wie beschrieben.

Termine & Fristen
Unterlagen:
Vergabeunterlagen
10.11.2015 10:00 Uhr

Angebotsfrist:
Angebotsfrist
10.11.2015 11:00 Uhr

Bindefrist:
Bindefrist
11.12.2015 23:59 Uhr

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
sh. § 18 VOL/B.

Zahlung:
sh. § 17 VOL/B.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Beurteilung der Eignung
Nachweis über die persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers:
Eigenerklärung aus den Vergabeunterlagen oder Nachweis der Präqualifikation
Nachweis über die wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Eigenerklärung aus den Vergabeunterlagen oder Nachweis der Präqualifikation
Nachweis über die technische Leistungsfähigkeit:
Eigenerklärung aus den Vergabeunterlagen oder Nachweis der Präqualifikation
Mit dem Angebot vorzulegende Eigenerklärungen zur Auftragsdurchführung
Eigen- u. Verpflichtungserklärungen zu §§ 6 VOL/A, 4, 18 u. 19 Tariftreue- u. Vergabegesetz-NRW (TVgG-NRW)
aus den Vergabeunterlagen oder Nachweis der Präqualifikation.

Besondere Bedingungen:
Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und Blindenwerkstätten
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen (nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der zugekauften Waren beträgt.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen