DTAD

Ausschreibung - Lieferung von 12 SE Rechneranlagen in Koblenz (ID:7560740)

Auftragsdaten
Titel:
Lieferung von 12 SE Rechneranlagen
DTAD-ID:
7560740
Region:
56073 Koblenz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.09.2012
Frist Angebotsabgabe:
29.10.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
2 Seiteneinsätzen 740 x 430 x 165 mm 2 Stegen 740 x 430 x 100 mm 4 Deckelzuschnitten 600 x 100 x 100 mm Material: SPX 45 anthrazit 3 Bodenauskleidungen 600 x 450 x 50 mm 6 Seitenauskleidungen 450 x 450 x 60 mm 3 Deckelauskleidungen 600 x 450 x 50 mm
Kategorien:
Computer, -anlagen, Zubehör, Fotokopiergeräte, Druckgeräte, Zubehör
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

1.

Auftraggeber

Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung

-E1.1 Angebotssammelstelle-

(ab dem 01.10.2012:

Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr

-E 1.3 Angebotssammelstelle-)

Ferdinand-Sauerbruch-Str.1

56073 Koblenz

Bearbeiter:

Telefon:

Fax:

0261/400-6266

E-Mail:

bwbe1.1@bundeswehr.org

Bearbeitungsnummer:

(bitte stets angeben)

Q/UR1F/CA217/CB724

2.

Vergabe

a)

Vergabeart:

Öffentliche Ausschreibung

b)

Vertragsart:

Lieferauftrag

3.

Leistung

a)

Art und Umfang der Leistung:

Lieferung von 12 SE Rechneranlagen, digitale DIN A0 Plotter HP DesignJet TI300 mit

Transportkiste oder gleichwertige Art:

1) Großformatplotter mit Zubehör und folgenden Mindestmerkmalen:

HP DesignJet T1300 1118mm inkl. Postscript oder gleichwertige Art

Druckbreite: bis zu 1.118 mm breit

Formate: max. Rollenbreite: 1.118 mm

Drucktechnologie: Thermischer Tintenstrahldruck

Druckqualität: bis 2400x1200 dpi,

Speicher: 32 GB (virtuell), 160 GB Festplatte

Anzahl der Druckpatronen: 6 (C,M,Y,PK,G,MK)

Druckgeschwindigkeit: 28sek./Seite (Linienzeichnungen)

41 m²/h (beschichteten Medium)

3,1 m²/h (Hochglanzmedium)

Standarddruckersprachen: Adobe® PostScript® 3, Adobe® PDF 1.7, HP- GL/2, TIFF, JPEG, CALS G4, HP PCL 3 GUI

Druckeransteuerung: Formatabdeckung über internen Controller, nicht über externen Rechner

Minimale Strichstärke: 0,02 mm

Strichgenauigkeit: +/- 0,1 %

Schnittstellen: Gigabit Ethernet, High Speed USB 2.0, EIO-Jetdirect Zubehörsteckplatz

Blattzuführung: Einzelblattzuführung, 2 automatische Rollenzuführungen (unterschiedliche Papiertypen möglich) mit automatischer Schneidevorrichtung

Das Gerät muss flexibel im Bezug auf seinen Standort eingesetzt werden können. Das bedeutet, dass das Plotsystem im Transportbehälter sicher transportabel sein muss. Weiterhin muss das

Gerät in Transportbehälter mit Transportflugzeugen transportiert werden.

Der Unterstand mit Medienfach müssen beide abnehmbar sein. Das dazu notwendige technische Hilfsmittel (z.B. Schraubendreher)muss im Lieferumfang enthalten sein.

Das Gerät soll ohne Unterstand betrieben werden. Sollte für den Betrieb ohne Unterstand weiteres Zubehör notwendig sein (z.B. Gummistandfüße oder ähnliches) , so muss dies inkl. der zur Anbringung am Plotter notwendigen technischen Hilfsmittel im Lieferumfang enthalten sein. Der Plotter soll wechselweise auf Unterstand mit Medienfach und ohne Unterstand betrieben werden können.

2) Leichtmetall-Transportkiste zum sicheren Transport des in Pos. 1 beschriebenen Großformatplotter mit folgenden Mindestmerkmalen:

Der Großformatplotter (ohne Untergestell) soll mit der Transportkiste sicher transportiert werden können. Die Transportkiste ist nach IP54 Staub- und Spritzwasserschutz .

Transportkiste aus Alulegierung (Blechstärke mind. ca. 1,5 mm) mit stabilem vollverschweißtem Boden-, Rand- und Deckelprofil, Ecksicken. Umlaufende Sicken für zusätzliche Formstabilität. Deckel und Boden mit je zwei Aluleisten verstärkt. Deckel abnehmbar. Umlaufend eingeschäumte Deckeldichtung. Zwei Federfallgriffe (Eingriffbreite 114 mm) je Stirnseite.

Stapelecken aus Alu-Guss. Drei Klappverschlüsse (Breite 54mm) an der Vorderseite und Rückseite, Sicherung durch Plomben, Vorhängeschloss oder Schlosseinbau.

Anbauteile sind mit Vollnieten angebracht.

Inkl. Palettenunterbau mit 4 St. angeschweißten Alu-Gussfüßen

Inkl. Schaumeinbau zur Aufnahme von Plottern

bestehend aus:

2 Seiteneinsätzen 740 x 430 x 165 mm

2 Stegen 740 x 430 x 100 mm

4 Deckelzuschnitten 600 x 100 x 100 mm

Material: SPX 45 anthrazit

3 Bodenauskleidungen 600 x 450 x 50 mm

6 Seitenauskleidungen 450 x 450 x 60 mm

3 Deckelauskleidungen 600 x 450 x 50 mm

Material SPX 30 anthrazit

Innenmaße: 1900 x 740 x 550 mm

Außenmaße: ca. 1950 x 790 x 580 mm (+ 150 mm für Palette)

Installation und Einweisung

1 Tag Installation und Ersteinweisung in die Hard- und Software für vorgenannte Positionen inklusive: - Transport und Verpackung - Rücknahme der Verpackung - Gesamtverantwortung für die Lauffähigkeit des Systems

- der Auftragnehmer muss einen bundesweiten Service gewährleisten

Kennzeichnung der Geräte gemäß TL A-0032 Teil 1 und Eigentumskennzeichen gemäß VG 95055, Kennzeichnung der Transportkiste gemäß TL A-0032 Teil 3, Gewährleistung: 24 Monate, Güteprüfung entfällt, Qualitätssicherung gemäß AQAP 2131,

Liefertermin: Januar/Februar 2013

.

b)

Aufteilung der Leistung:

(Hinweis: Sofern eine Aufteilung in Lose erfolgt, können neben Einzellosen auch mehrere oder alle Lose angeboten werden).

Nein

c)

Ort der Leistungserbringung:

Amt für Geoinformationswesen der Bw in Euskirchen

d)

Lieferfrist(en):

Januar/Februar 2013

e)

Nebenangebote sind:

zugelassen nicht zugelassen

4.

Vergabeunterlagen

a)

Anforderung:

Die Vergabeunterlagen sind schriftlich oder per Fax

anzufordern

beim Auftraggeber (s. 1.)

b)

Schlusstermin für die Anforderung (Eingangsdatum):

(verspätet eingegangene Anträge können nicht berücksichtigt werden)

c)

Kostenersatz für Vervielfältigungen: €

Falls Kostenersatz gefordert wird, ist der Betrag gebührenfrei an die Bundeskasse Trier (BWB) IBAN-Nr. DE81590000000059001020 bei der Deutschen Bundesbank (BBK), Filiale Saarbrücken (BIC Code: MARKDEF1590), unter Angabe der Bearbeitungsnummer und des Kassenzeichens der ausschreibenden Stelle zu überweisen.

Der Zahlungsbeleg ist dem Anforderungsschreiben beizufügen.

Geleistete Zahlungen werden nicht erstattet.

5.

Angebote

a)

Form der Angebote:

Angebote sind schriftlich und in dreifacher Ausfertigung

einzureichen

b)

Anschrift:

Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung

-E1.1 Angebotssammelstelle-(bis 30.09.2012)

bzw.

Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr

-E 1.3 Angebotssammelstelle-(ab 01.10.2012)

Ferdinand-Sauerbruch-Str. 1

56073 Koblenz

c)

Ende der Angebotsfrist:

29.10.2012 14 Uhr

d)

Sprache:

Deutsch (gilt auch für Rückfragen und Schriftverkehr)

6.

Sicherheitsleistungen:

Keine

7.

Zahlungsbedingungen:

Vorauszahlungen werden nicht geleistet. (Abschlags- und

Schlusszahlungen im Rahmen der Verdingungsordnung für

Leistungen Teil B (VOL/B))

8.

Eignungsnachweise:

Zur Beurteilung der Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) sind mit dem Angebot folgende Unterlagen vorzulegen:

a)

Zur Fachkunde:

b)

Zur Leistungsfähigkeit:

c)

Zur Zuverlässigkeit:

Eigenerklärung gemäß Formular BWB - B 013 (Das Formular ist aus dem Internet unter „www.bwb.org“, Rubrik „Vergabe / Unterlagen zur Angebotabgabe“ zu beziehen).

Hinweis: Die Eigenerklärung ist immer beizufügen. Soweit die darüber hinaus geforderten Nachweise dem Auftraggeber in einem früheren Vergabeverfahren in demselben Kalenderjahr vorgelegt wurden und unverändert gültig sind, kann auf diese Bezug genommen werden. In diesen Fällen ist eine konkrete Bezeichnung der Erklärungen und Nachweise, auf die Bezug genommen wird und die Angabe der entsprechenden Bearbeitungs- bzw. Vertragsnummer erforderlich.

9.

Zuschlag

a)

Zuschlagserteilende Stelle:

Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr

-U2.3 (U2.1 alt)-

Ferdinand-Sauerbruch-Str. 1

56073 Koblenz

b)

Ablauf der Zuschlags-/Bindefrist:

29.01.2013

(Falls bis zum Ablauf dieser Frist kein Auftrag erteilt ist, können die Bieter davon ausgehen, dass ihr Angebot nicht berücksichtigt wurde.)

c)

Zuschlagskriterien:

Maßgebend für den Zuschlag ist die Einhaltung der Forderungen der Leistungsbeschreibung in Verbindung mit der preislichen Bewertung der Angebote.

10.

Sonstige Angaben:

1. Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote (§ 19 VOL/A).

2. Es gilt deutsches Recht.

Das Vergabeverfahren wird ab dem 01.10.2012 durch das

Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und

Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw), Ferdinand-

Sauerbruch-Str. 1, 56073 Koblenz, fortgeführt.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen