DTAD

Ausschreibung - Lieferung von 7 EA Signalleuchten in Wilhelmshaven (ID:10403786)

Übersicht
DTAD-ID:
10403786
Region:
26384 Wilhelmshaven
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Leuchten, Beleuchtungszubehör, Leuchtschilder
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Lieferung von 7 EA Signalleuchten
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
03.02.2015
Frist Vergabeunterlagen:
27.02.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und
Nutzung der Bundeswehr (Referat S2.1)
Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1
56073 Koblenz
Bearbeiter/-in:
Frau Feld
Telefon:
0261/97354-4111
Fax:
4408
E-Mail:
nur für evtl. Rückfragen
BAAINBwS2.1@bundeswehr.org
Bearbeitungsnummer:
(bitte stets angeben)
Q/S2BW/FA028/DB655.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Lieferung von 7 EA Signalleuchten

Erfüllungsort:
26384 Wilhelmshaven

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Freihändige Vergabe mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Vergabenummer:
Versorgungsnummer 5850-12-396-6707

Vergabeunterlagen:
Teilnahmeanträge:
sind schriftlich - unter Angabe der Bearbeitungsnummer - zu richten an:
Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und
Nutzung der Bundeswehr
- Abteilung SEE (Referat S2.1) -
Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1
56073 Koblenz
HINWEISE:
Es ist zwingend die Signalleuchte mit dem TKZ:
HML ISO 35K
des Herstellers WISKA Hoppmann & Mulsow GmbH
(Herstellerkode: D6094) anzubieten.
Die Teilnahmeanträge sind schriftlich einzureichen, d. h.
über den Postweg oder per Telefax. Teilnahmeanträge die
per E-Mail eingehen, werden von der Ausschreibung
ausgeschlossen
Bearbeitungsnummer (bitte immer angeben):
Q/S2BW/FA028/DB655
Eigenerklärung zum Nachweis der Zuverlässigkeit gemäß § 6 Abs. 5 VOL/A (nationales Vergabeverfahren)
Ich erkläre/Wir erklären,.


1. dass über das Vermögen meines/unseres Unternehmens kein Insolvenzverfahren oder vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt ist oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist,.

2. dass mein/unser Unternehmen sich nicht in Liquidation befindet,.

3. dass von mir/uns keine schweren Verfehlungen begangen wurden, die die Zuverlässigkeit von mir/uns als Bewerber in Frage stellen.

4. dass ich meine/wir unsere Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt haben,.

5. dass ich/wir im Vergabeverfahren keine vorsätzlich unzutreffenden Erklärungen in Bezug auf meine/unsere Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit abgegeben habe/n.
Ich bin mir/wir sind uns bewusst, dass eine wissentlich falsche Angabe der vorstehenden Erklärung meinen/unseren Ausschluss von diesem und weiteren Vergabeverfahren zur Folge haben kann.
Ort / Datum
Unterschrift
Name in Druckbuchstaben, Firmenstempel

Termine & Fristen
Unterlagen:
27.02.2015
(verspätet eingegangene Anträge können nicht berücksichtigt werden)

Ausführungsfrist:
19.08.2015

 
Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der Bieter den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote (§ 19 VOL/A).

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Geforderte Nachweise:
Eignungsnachweise:
Zur Beurteilung der Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) sind mit dem Teilnahmeantrag folgende Unterlagen vorzulegen.
a)
Zur Fachkunde:
---
b)
Zur Leistungsfähigkeit:
---
c)
Zur Zuverlässigkeit:
Eigenerklärung gemäß Formular BAAINBw-B 013 (Das Formular ist aus dem Internet unter „www.baain.de“, Rubrik „Vergabe / Unterlagen zur Angebotabgabe“ zu beziehen).
Hinweis: Die Eigenerklärung ist immer beizufügen. Soweit die darüber hinaus geforderten Nachweise dem Auftraggeber in einem früheren Vergabeverfahren in demselben Kalenderjahr vorgelegt wurden und unverändert gültig sind, kann auf diese Bezug genommen werden. In diesen Fällen ist eine konkrete Bezeichnung der Erklärungen und Nachweise, auf die Bezug genommen wird und die Angabe der entsprechenden Bearbeitungs- bzw. Vertragsnummer erforderlich.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen