DTAD

Ausschreibung - Lieferung von CISCO-Komponenten in Regensburg (ID:11084328)

Übersicht
DTAD-ID:
11084328
Region:
93047 Regensburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Computer, -anlagen, Zubehör
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Lieferung von CISCO-Komponenten 66 Stück Catalyst Switche mit verschiedenen Ports 35 Flex Stack-Plus Module 106 Tansceiver Module 1 Catalyst Base 2 Catalyst Power Supply 60 Aironet Accesspoints 1...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.08.2015
Frist Vergabeunterlagen:
15.09.2015
Frist Angebotsabgabe:
24.09.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Regensburg
Vergabeamt
D.-Martin-Luther-Str. 3
93047 Regensburg
Postfach: 11 06 43
93019 Regensburg
Tel.: (0941) 507-5629
Fax.: (0941) 507-4629

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Lieferung von CISCO-Komponenten
Lieferung von CISCO-Komponenten
66 Stück Catalyst Switche mit verschiedenen
Ports
35 Flex Stack-Plus Module
106 Tansceiver Module
1 Catalyst Base
2 Catalyst Power Supply
60 Aironet Accesspoints
1 Catalyst Base to Entersprise Services
Upgrade License
1 50 AP Adder License
Begründung zur Herstellerfestlegung
Im Rahmen dieser Ausschreibung sollen zur Erweiterung und Erneuerung der IuK-Infrastruktur verschiedene Netzwerk-Komponenten beschafft werden.
Aufgrund des langjährigen Einsatzes und Betriebs von Komponenten des Herstellers Cisco sind sämtliche Serviceprozesse, geschulte Servicemitarbeiter/innen, beschaffte Managementsysteme, Wartungsverträge und vieles mehr auf diesen Hersteller ausgerichtet.

Erfüllungsort:
Regensburg

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Vergabenummer:
15 E 049 -

Vergabeunterlagen:
Anforderung / Abholung und Ausgabe der Vergabeunterlagen:
Zur Bewerbung sind die von der Stadt Regensburg, Vergabeamt erstellten Vergabeunterlagen anzufordern und bei der Einreichung des Angebots zwingend zu verwenden.
Alle geforderten Angaben müssen vom Bieter vollständig ausgefüllt werden. Liegen die Angaben nicht vollständig vor, werden die Vergabeunterlagen des Vergabeamtes nicht verwendet, abgeändert oder fehlt die Unterschrift an der vorgesehenen Stelle, wird der Bieter vom Verfahren ausgeschlossen.
Wir behalten uns die Nachforderung von Unterlagen und Erklärungen vor.
Ausgabe vom 17.08.2015 bis 14.09.2015, 11.30 Uhr bei Stadt Regensburg, Vergabeamt, Mo. Fr. 8.30 - 11.30 Uhr Treppenhaus E (Westflügel), 4. Stock
D.-Martin-Luther-Str. 3
Tel. Nr. 0941/507-5629, Fax 0941/507-4629
E-Mail: vergabestelle@regensburg.de

Termine & Fristen
Unterlagen:
15.09.2015

Angebotsfrist:
24.09.2015, 23:59 Uhr

Bindefrist:
30.11.2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Geforderte Nachweise:
Eignung des Bieters
1. Beurteilung der Eignung des Bieters (Eignungsnachweise/-erklärungen)
a) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Eigenerklärungen durch Unterschrift auf dem Angebotsvordruck:
Ich/Wir erkläre(n), dass
1) ich/wir keine Vereinbarungen mit anderen Bietern getroffen habe/-n und keine Verhaltensweisen, die eine Einschränkung oder Verfälschung des Wettbewerbs bezwecken oder bewirken, aufeinander abgestimmt habe/n (§ 1 GWB). Diese Erklärung gilt auch für Handlungen von Personen, die von mir/uns beauftragt oder für mich/uns tätig sind,
2) ich/wir nachweislich keine schwere Verfehlung begangen habe/-n, die meine/unsere Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt,
3) ich/wir im Vergabeverfahren keine unzutreffenden Erklärungen in Bezug auf meine/unsere Eignung abgegeben habe/-n,
4) weder der Bieter noch dessen nach Satzung oder nach Gesetz Vertretungsberechtigter
- nach § 23 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes (AEntG) mit einer Geldbuße von wenigstens 2.500
- nach § 18 des Mindestarbeitsbedingungsgesetzes (MiArbG) mit einer Geldbuße von wenigstens 2.500 (bis 15.08.2014)
- nach § 21 des Mindestlohngesetzes (MiLoG) mit einer Geldbuße von wenigstens 2.500
- nach § 98 c Aufenthaltsgesetz -AufenthG- i. V. m. § 404 Abs. 2 Nr. 3 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch mit einer Geldbuße von
wenigstens 2.500
- nach § 98 c Aufenthaltsgesetz -AufenthG- i. V. m. den §§ 10, 10 a oder 11 des Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetzes zu einer Freiheitstrafe von mehr als drei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen
rechtskräftig belegt bzw. verurteilt worden ist. Den Einsatz von Nachunternehmern machen wir davon abhängig, dass diese gegenüber ihrem jeweiligen Hauptauftragnehmer eine gleichartige Erklärung abgeben und
5) Ausschlussgründe nach § 6 Abs. 4 EG VOL/A nicht vorliegen.
Erklärung zur Bietergemeinschaft (sh. Ziffer 9. des Angebotsvordrucks) soweit eine Bietergemeinschaft (BG) beabsichtigt ist.
Bietergemeinschaften haben im Angebot jeweils die Mitglieder zu benennen, sowie ein Mitglied als bevollmächtigten Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des Vertrages zu bezeichnen.
Dieser ist der Ansprechpartner für das Vergabeverfahren bis zur Beendigung des Verfahrens = rechtswirksame Auftragsvergabe. Er ist Ansprechpartner für etwaige Nachprüfungsverfahren und Teilwiederholungen von Verfahrensschritten.
Mit dem Angebot ist eine gemeinsame Erklärung abzugeben, dass alle Mitglieder für die Vertragserfüllung und etwaige Schadenersatzansprüche gegenüber dem Auftraggeber gesamtschuldnerisch haften. Diese Erklärung ist von allen Mitgliedern der BG rechtsverbindlich zu unterschreiben.
Es ist unzulässig, als Mitglied einer BG und gleichzeitig als einzelner Bieter ein Angebot abzugeben.
BG von Unternehmen, die in potentiellem Wettbewerb miteinander stehen, müssen auf Verlangen eine kartellrechtliche Unbedenklichkeitsbescheinigung abgeben.
Der Auftragnehmer ist verpflichtet Änderungen z. B. i. d. Zusammensetzung der BG anzuzeigen.
b) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eigenerklärungen durch Unterschrift auf dem Angebotsvordruck:
Ich/Wir erkläre(n), dass
1) über mein/unser Vermögen kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde,
2) ich/wir mich/uns nicht in Liquidation befinde/-n und
3) ich/wir meine/unsere Verpflichtung zur Zahlung der Steuern und Abgaben sowie den Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt habe/n.
c)Technische Leistungsfähigkeit
Folgenden Unterlage ist mit dem Angebot ist einzureichen:
Nachweis, dass der Bieter zum Vertrieb der angebotenen Produkte durch den Hersteller als CISCO Partner autorisiert ist (aktueller Herstellernachweis in Kopie).
2. Eignung von Nachunternehmern
Nr. 1. ist sinngemäß durch die Nachunternehmer zu erbringen.

Sonstiges
Die Bewerber sind verpflichtet, mögliche Unklarheiten bzw. Widersprüche in den Vergabeunterlagen sofort nach Bekanntwerden durch Anfragen beim Vergabeamt einer Klärung zuzuführen. Geschieht dies nicht, ist ein Einwand unklarer oder missverständlicher Vergabeunterlagen in einem Nachprüfungsantrag ausgeschlossen.
Falls Bieterfragen, Auskünfte oder Einwände notwendig werden, sind diese unverzüglich bis spätestens 15.09.2015, 23:59 Uhr beim Vergabeamt per Fax oder E-Mail zustellen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen