DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Lieferung von Pflanzkästen in Essen (ID:13589029)

DTAD-ID:
13589029
Region:
45131 Essen
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Landschaftsgärtnerische Arbeiten
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Lieferung von 14 Pflanzkästen in zwei unterschiedlichen Größen für den Grugapark der Stadt Essen. Die Lieferung hat frei Haus Külshammerweg 32, 45149 Essen zu erfolgen. 8 St Pflanzkasten,...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
28.11.2017
Frist Angebotsabgabe:
14.12.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
DE-45131: Lieferung von Pflanzkästen
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Bezeichnung der zur Angebotsabgabe auffordernden Stelle
Bezeichnung
Grün und Gruga
Postanschrift
Lührmannstraße 82, 45131 Essen
Kontaktstelle FB 67 -
Vergabestelle
Zu Händen von Frau Flis
Telefon-Nummer +49 2018867055
Telefax-Nummer +49 2018867058
E-Mail-Adresse
vergabe@gge.essen.de
URL www.essen.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer.

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Art und Umfang der Leistung sowie Ort der
Leistungserbringung
Bei den auszuführenden Arbeiten handelt es sich um die
Lieferung von 14 Pflanzkästen in zwei unterschiedlichen
Größen für den Grugapark der Stadt Essen. Die Lieferung
hat frei Haus Külshammerweg 32, 45149 Essen zu
erfolgen.
8 St
Pflanzkasten, bestehend aus verzinktem
Stahl-Quadrahtrohrgestell und Ausfachung mit Hölzern
aus Eiche, Lärche oder Douglasie, inkl. aufgeschweister
Kugeln auf den Ecken, Kunststoffbodenbrettern aus
Recyclingmaterial und Folienauskleidung liefern und auf
dem Betriebshof Külshammerweg 32 nach Angabe der
zuständigen Bauleitung entladen.
Maße (Lx Bx H): ca. 120 x 120 x 100 cm mit ca. 10 cm
Bodenabstand für Transport
6 St
Pflanzkasten, bestehend aus verzinktem
Edelstahl-Quadrahtrohrgestell und Ausfachung mit
Hölzern aus Eiche, Lärche oder Douglasie, inkl.
aufgeschweister Kugeln auf den Ecken,
Kunststoffbodenbrettern aus Recyclingmaterial und
Folienauskleidung liefern und auf dem Betriebshof
Külshammerweg 32 nach Angabe der zuständigen Bauleitung
entladen.
Maße (Lx Bx H): ca. 140 x 140 x 120 cm mit ca. 10 cm
Bodenabstand für Transport

Erfüllungsort:
Leistungsort:
Grugapark, Külshammerweg 32, 45149 Essen.

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
Vergabe-Nr.: BÖ051171001

Vergabeunterlagen:
Form der Angebote
Postalisch, Elektronisch mit fortgeschrittener Signatur, Elektronisch
mittels qualifizierter elektronischer Signatur,
Elektronisch in Textform
Die Abgabe digitaler Angebote ist ausschließlich unter
http://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/notice/
CXSOYYZYDLB unter Beachtung der dort genannten Nutzungsbedingungen
zugelassen.

Bezeichung der Stelle, die die Vergabeunterlagen und die
Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes
abgibt
Elektronische Adresse, unter der die Vergabeunterlagen abgerufen
werden können:
http://www.evergabe.nrw.de/VMPCenter/notice/CXSOYYZYDLB
Bezeichnung
Grün und Gruga
Postanschrift
Lührmannstraße 82, 45131 Essen
Telefon-Nummer +49 2018867055
Telefax-Nummer +49 2018867058
E-Mail-Adresse
vergabe@gge.essen.de.
Bestbieterprinzip nach dem Tariftreue- und Vergabegessetz NRW
(TVgG NRW)
Die nach dem TVgG NRW erforderlichen Nachweise und Erklärungen müssen
nach Aufforderung des
Auftraggebers innerhalb einer von ihm festzulegenden Frist (3 bis 5
Werktage) vorgelegt werden. Nähere
Informationen sind in den Vergabeunterlagen enthalten.

Berücksichtigung von Werkstätten für behinderte Menschen und
Blindenwerkstätten
Sofern das Angebot einer anerkannten Werkstätte für behinderte Menschen
oder einer anerkannten
Blindenwerkstätte oder diesen Einrichtungen vergleichbare Einrichtungen
(nachfolgend bevorzugte Bieter)
ebenso wirtschaftlich wie das ansonsten wirtschaftlichste Angebot eines
insofern nicht bevorzugten Bieters ist,
so wird dem bevorzugten Bieter der Zuschlag erteilt. Bei der
Beurteilung der Wirtschaftlichkeit der Angebote
wird der von den bevorzugten Bietern angebotene Preis mit einem
Abschlag von 15 von Hundert berücksichtigt.
Voraussetzung für die Berücksichtigung des Abschlags ist, dass die
Herstellung der angebotenen Lieferungen
zu einem wesentlichen Teil durch die bevorzugten Bieter erfolgt. Dies
ist insbesondere dann der Fall, wenn die
Wertschöpfung durch ihre Beschäftigten mehr als 10 % des Nettowerts der
zugekauften Waren beträgt.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
Ablauf der Angebotsfrist
14.12.2017 14:00 Uhr.

Ausführungsfrist:
etwaige Bestimmungen über die Ausführungsfrist
Beginn: 31.01.2018 Ende: 16.02.2018.

Bindefrist:
Ablauf der Bindefrist
12.01.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Höhe etwa geforderter Sicherheitsleistungen
Als Sicherheit für die vertragsmäßige Ausführung der Leistung werden 5
% der Auftragssumme bis zur
Schlusszahlung einbehalten.

Zahlung:
Wesentliche Zahlungsbedingungen oder Angabe der Unterlagen,
in denen sie enthalten sind
Alle Zahlungen werden bargeldlos in Euro geleistet.
Es erfolgen keine Vorauszahlungen.

Zuschlagskriterien:
Angabe der Zuschlagskriterien
Wertungsmethode: Niedrigster Preis.

Besondere Bedingungen:
Mit dem Teilnahmeantrag vorzulegenden Unterlagen zur
Beurteilung der Eignung
Auf Anforderung der Vergabestelle vorzulegende Unterlagen
Bedingungen an die Auftragsausführung:
- FB 67 - Verpflichtungserklärung von Tariftreue und Sozialstandards
TVgG NRW (mittels Eigenerklärung
vorzulegen): Die Vertragsbedingungen und Verpflichtungserklärungen zur
Ausführung des Gesetzes über
die Sicherung von Tariftreue und Sozialstandards sowie fairen
Wettbewerb bei der Vergabe öffentlicher
Aufträge (Tariftreue- und Vergabegesetz Nordrhein-Westfalen - TVgG NRW)
Das Formblatt ist den Vergabeunterlagen unter "Sonstiges" bereits
beigefügt.

Sonstiges
Sonstiges
Die Vergabe des Auftrages richtet sich unter anderem nach dem Gesetz
über die Sicherung von Tariftreue und
Sozialstandards sowie fairen Wettbewerb bei der Vergabe öffentlicher
Aufträge (Tariftreue- und Vergabegesetz
Nordrhein-Westfalen TVgG NRW vom 31.01.2017 (TVgG)). Hiernach müssen
Bestbieterinnen bzw. Bestbieter,
deren Nachunternehmerinnen bzw. Nachunternehmer oder Verleiherinnen und
Verleiher von Arbeitskräften,
soweit diese bereits bei Angebotsabgabe bekannt sind bzw. seien müssen,
gemäß den Vorgaben der §§ 4, 5,
7 und 8 TVgG Verpflichtungserklärungen zu Umweltstandards und
Energieeffizienz, sozialen Mindeststandards
sowie bei Bau- und Dienstleistungen auch zu Tarif- bzw. Mindestlöhnen
abgeben. Bestbieterinen/-bieter sind
gemäß § 9 TVgG verpflichtet diese nach Aufforderung innerhalb von 3
Werktagen vorzulegen. Werden die nach
diesem Gesetz erforderlichen Nachweise und Erklärungen im Sinne des § 9
Abs. 1 nicht innerhalb der Frist
vorgelegt, ist das Angebot von der Wertung auszuschließen.
Die Kommunikation zwischen Vergabestelle und Bieter/Bewerber/innen z.B.
bei Bewerberfragen und deren
Beantwortung wird ausschließlich über den Vergabemarktplatz Metropole
Ruhr geführt.
Teilnahmebedingungen
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zur persönlichen Lage
zu überprüfen:
Mit dem Angebot die Vorlage von Unterlagen als Eigenerklärung, die die
Fachkunde, Leistungsfähigkeit und
Zuverlässigkeit
der Bieter gem. § 6 VOL/A belegen,
bzw. Verweis auf eine Präqualifikation.
Die Beauftragung erfolgt vorbehaltlich
einer Überprüfung gem. § 6 Abs. 5 a-e VOL/A.
Eigenerklärung gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) oder
durch inhaltlich gleichwertige eigene
Angaben.
Vergabebekanntmachung Öffentliche
Ausschreibung
Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind von
Bietern, deren Angebote in die engere Wahl
kommen, die entsprechenden Bescheinigungen nach Aufforderung
vorzulegen.
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zur wirtschaftlichen
und finanziellen Leistungsfähigkeit zu überprüfen:
Mit dem Angebot die Vorlage von Unterlagen als Eigenerklärung, die die
Fachkunde, Leistungsfähigkeit und
Zuverlässigkeit
der Bieter gem. § 6 VOL/A belegen,
bzw. Verweis auf eine Präqualifikation.
Die Beauftragung erfolgt vorbehaltlich
einer Überprüfung gem. § 6 Abs. 5 a-e VOL/A.
Eigenerklärung gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) oder
durch inhaltlich gleichwertige eigene
Angaben.
Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind von
Bietern, deren Angebote in die engere Wahl
kommen, die entsprechenden Bescheinigungen nach Aufforderung
vorzulegen.
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
Auflagen zur technischen
Leistungsfähigkeit zu überprüfen:
Mit dem Angebot die Vorlage von Unterlagen als Eigenerklärung, die die
Fachkunde, Leistungsfähigkeit und
Zuverlässigkeit
der Bieter gem. § 6 VOL/A belegen,
bzw. Verweis auf eine Präqualifikation.
Die Beauftragung erfolgt vorbehaltlich
einer Überprüfung gem. § 6 Abs. 5 a-e VOL/A.
Eigenerklärung gem. Formblatt 124 (Eigenerklärungen zur Eignung) oder
durch inhaltlich gleichwertige eigene
Angaben.
Bekanntmachungs-ID: CXSOYYZYDLB

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen