DTAD

Ausschreibung - Lieferung von frisch zubereiteten Mittagessen in Ulm (ID:10802508)

Übersicht
DTAD-ID:
10802508
Region:
89073 Ulm
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Kantinen-, Verpflegungsdienste, Catering
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Lieferung von frisch zubereiteten Mittagessen für die Mittagstischverpflegung an sechs Schulen
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
02.06.2015
Frist Angebotsabgabe:
30.06.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Ulm, Zentrale Dienste – Beschaffung
Frauenstraße 138, D-89073 Ulm

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Die Stadt Ulm beabsichtigt als Schulträger, die Lieferung von frisch zubereiteten Mittagessen für die Mittagstischverpflegung an sechs Schulen in der Trägerschaft der Stadt Ulm neu zu vergeben. Hierbei handelt es sich um eine Warmanlieferung des Mittagsessens.
A) Maria-Sibylla-Merian-Grundschule (Los 1)
Die Essenszahlen belaufen sich derzeit an voraussichtlich 185 Betriebstagen pro Jahr auf durchschnittlich 55 Mahlzeiten pro Betriebstag (vgl. Ziff. 1.9.1)
B) Grundschule Michelsberg (Los 2)
Die Essenszahlen belaufen sich derzeit an voraussichtlich 185 Betriebstagen pro Jahr auf durchschnittlich 21 Mahlzeiten pro Betriebstag (vgl. Ziff. 1.9.1)
C) Riedlen-Grundschule (Los 3)
Die Essenszahlen belaufen sich derzeit an voraussichtlich 37 Betriebstagen pro Jahr auf durchschnittlich 33 Mahlzeiten pro Betriebstag (vgl. Ziff. 1.9.1)
D) Grundschule Einsingen (Los 4)
Die Essenszahlen belaufen sich derzeit an voraussichtlich 185 Betriebstagen pro Jahr auf durchschnittlich 15 Mahlzeiten pro Betriebstag (vgl. Ziff. 1.9.1)
Die Essenszahlen können nach variieren, da die Mittagstischverpflegung an dieser Schule das erste Mal ausgeschrieben wird.
E) Regenbogen-Grundschule (Los 5)
Die Essenszahlen belaufen sich derzeit an voraussichtlich 185 Betriebstagen pro Jahr auf durchschnittlich 18 Mahlzeiten pro Betriebstag (vgl. Ziff. 1.9.1)
Bei der Regenbogen-Grundschule ist in Bezug auf das Geschirr Ziff. 2.6 zu beachten.
F) Friedrichsau-Grundschule (Los 6)
Die Essenszahlen belaufen sich derzeit an voraussichtlich 185 Betriebstagen pro Jahr auf durchschnittlich 40Mahlzeiten pro Betriebstag (vgl. Ziff. 1.9.1)
Grundsatz für alle Schulen: Es wird insgesamt mit einer Steigerung der Essenszahlen gerechnet.

Lose:
Los 1: Maria-Sibylla-Merian-Grundschule
Los 2: Grundschule Michelsberg
Los 3: Riedlen-Grundschule
Los 4: Grundschule Einsingen
Los 5: Regenbogen-Grundschule
Los 6: Friedrichsau Grundschule

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabeunterlagen:
Abholung bzw. Anforderung der Unterlagen / Einsehen der Unterlagen:
Stadt Ulm, Zentrale Dienste – Beschaffung
Frauenstraße 138, D-89073 Ulm
Frau Ulrike Bronner
Tel.: 0731/161-1134, Fax: 0731/161-1623
Kosten für Vervielfältigung:
Bei Abholung 15 €
Bei Zusendung 18 €
Die Gebühr ist mit Verrechnungsscheck zu zahlen oder als Banküberweisung an:
Stadt Ulm, IBAN: DE27 6305 0000 0000 1000 72, BIC (SWIFT-Code): SOLADES1ULM
Verwendungszweck: 330060_Mittag_15/1
Die Gebühr wird nicht zurückerstattet. Kein Bargeld!
Die Versendung der Unterlagen erfolgt nach Vorlage eines Nachweises (Kopie der Überweisung) über die Zahlung der Kosten für die Vervielfältigung.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
30.06.2015, 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Der Vertrag für die Lieferung des Mittagstisches verfügt über eine Grundlaufzeit von 11 Monaten. Der Vertrag beginnt am 01.09.2015 und endet zum 31.07.2016.
Der Vertrag verlängert sich automatisch einmal um ein Jahr (bis maximal 31.07.2017), sofern dieser nicht drei Monate zum jeweiligen Vertragsende gekündigt wird. Die maximale Gesamtlaufzeit beträgt damit 23 Monate

Bindefrist:
31.07.2015

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Zahlung:
Entsprechend der Vertragsunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Siehe Vergabeunterlagen

Geforderte Nachweise:
Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen zur Beurteilung der Eignung:
- Eigenerklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 6 Abs. 5 VOL/A:
Der Bieter erklärt, dass
o über das Vermögen nicht das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt noch dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist.
o sich die Firma nicht in Liquidation befindet.
o nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die seine Zuverlässigkeit als Bieter in Frage stellt, insbesondere in den letzten zwei Jahren nicht mit einer Freiheitsstrafe von mehr als drei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2.500 EUR belegt worden ist (§ 21 Arbeitnehmerentsendegesetz, § 21 Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetz, § 19 Mindestlohngesetz).
o die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde.
o im Vergabeverfahren keine vorsätzlich unzutreffenden Erklärungen in Bezug auf die Eignung abgegeben wurden.
o er die gewerberechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistung erfüllt.
- Eigenerklärung zum Gewerbezentralregister nach § 150a GewO
- Eigenerklärung über die Eintragung im Handels- oder Berufsregister bzw. zur Gewerbeanmeldung (sofern hierzu eine Eintragungspflicht besteht)
- Angabe des Teilumsatzes im Hinblick auf die ausgeschriebene Leistung der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre
- Erklärung über das Bestehen einer Betriebs-/Berufshaftpflichtversicherung in angemessener Höhe, bzw. deren Abschluss im Auftragsfall.
- Vorlage von Referenzen Referenzliste des Bieters der in den letzten drei Geschäftsjahren in Art und Umfang zuverlässig erbrachten vergleichbaren Leistungen.
Mindestanforderungen: Mind. 2 max. 4 in den letzten drei Geschäftsjahren in Art und Umfang zuverlässig erbrachte vergleichbare Leistungen
- Beschreibung der Maßnahmen des Unternehmens zur Gewährleistung der Qualität Der Bieter hat die Maßnahmen des Unternehmens zur Gewährleistung der Qualität (Qualitätssicherungsverfahren) zu beschreiben. Sofern ein Zertifikat nach DIN ISO 9001 oder vergleichbar vorliegt ist dieses beizulegen.
- Beschreibung der Maßnahmen des Unternehmens zum Umweltmanagement Der Bieter hat die Maßnahmen des Unternehmens zum Umweltmanagement zu beschreiben. Sofern ein Zertifikat nach DIN ISO 14001 oder vergleichbar vorliegt ist dieses beizulegen.
- Eigenerklärung, dass sämtliche Hygienevorschriften eingehalten werden.

Sonstiges
Form in der die Angebote einzureichen sind:
Die Angebote müssen schriftlich in verschlossenem und gekennzeichnetem Umschlag eingereicht werden.
Probeessen
Ein Probeessen findet voraussichtlich in KW 29/2015 statt. Die Bieter werden bezüglich des Probeessens von der Auftraggeberin kontaktiert.
01.06.2015
Stadt Ulm, ZD/B

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen