DTAD

Ausschreibung - Lüftungsvorrichtungen in Berlin (ID:8068039)

Auftragsdaten
Titel:
Lüftungsvorrichtungen
DTAD-ID:
8068039
Region:
10115 Berlin
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.03.2013
Frist Vergabeunterlagen:
19.04.2013
Frist Angebotsabgabe:
10.05.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Mobile Bewetterung für die Schienenerneuerung im Wahnscheidtunnel und Dickhecktunnel Strecke 2690. Beschreibung: Luftaustausch durch Bewetterung der Tunnel zur Vermeidung gesundheitlicher Schäden der Mitarbeiter durch giftige Gase. Wahnscheidtunnel Tunnellänge 735 m, Dickhecktunnel Tunnellänge 570 m, Umfang: Liefern aller benötigten Anlagen und Hilfseinrichtungen sowie Zubehör komplett. Liefern, aufbauen, betreiben und abbauen aller Anlagen und Anlagenteile einschließlich der Anlagen zur Energieerzeugung. Beschreibung, Zeichnungen und Berechnungsnachweis der Lüfter. Ermitteln der präzisen Aufstellorte unter Beachtung eisenbahnspezifischer Belange. Permanente Messung und Regelung entsprechend der IST-Werte, Dokumentation des Luftaustausches. Messung des Sauerstoffs und Kohlenmonoxid mit warnenden Geräten. Die gesamte mit der Bauleitung abgestimmte Logistik. Abstimmungen mit Behörden. Erfüllung des relevanten Regelwerks TRGS 554. Der Betrieb erfolgt in enger Abstimmung mit der Bauleitung. Projektleiter: DB Netz AG, Oliver Hinkelmann, Tel.: +49 6926519621
Kategorien:
Bauarbeiten für Tunnel, Schächte, Unterführungen, Kühl-, Lüftungseinrichtungen
CPV-Codes:
Bau von Eisenbahntunnels , Lüftungsvorrichtungen
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  90759-2013

Auftragsbekanntmachung – Versorgungssektoren

Dienstleistungen Richtlinie 2004/17/EG
Abschnitt I: Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
DB Netz AG, Niederlassung Mitte
Pfarrer-Perabo-Platz 4
Kontaktstelle(n): Deutsche Bahn AG, Vorstandsressort Technik,
Systemverbund und Dienstleistungen-Beschaffung, TEA22,
Caroline-Michaelis-Straße 5-11 in 10115 Berlin
Zu Händen von: Ines Bartl
60327 Frankfurt/Main
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 3029756887
E-Mail: ines.bartl@deutschebahn.com
Fax: +49 6926521757
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des Auftraggebers: www.bahn.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste
I.3) Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber
Der Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Mobile Bewetterung für die Schienenerneuerung im Wahnscheidtunnel und Dickhecktunnel Strecke 2690.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungen Dienstleistungskategorie Nr 18: Eisenbahnverkehr Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Strecke Montabaur - Limburg. NUTS-Code DEB
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Beschreibung: Luftaustausch durch Bewetterung der Tunnel zur Vermeidung gesundheitlicher Schäden der Mitarbeiter durch giftige Gase. Wahnscheidtunnel Tunnellänge 735 m, Dickhecktunnel Tunnellänge 570 m, Umfang: Liefern aller benötigten Anlagen und Hilfseinrichtungen sowie Zubehör komplett. Liefern, aufbauen, betreiben und abbauen aller Anlagen und Anlagenteile einschließlich der Anlagen zur Energieerzeugung. Beschreibung, Zeichnungen und Berechnungsnachweis der Lüfter. Ermitteln der präzisen Aufstellorte unter Beachtung eisenbahnspezifischer Belange. Permanente Messung und Regelung entsprechend der IST-Werte, Dokumentation des Luftaustausches. Messung des Sauerstoffs und Kohlenmonoxid mit warnenden Geräten. Die gesamte mit der Bauleitung abgestimmte Logistik. Abstimmungen mit Behörden. Erfüllung des relevanten Regelwerks TRGS 554. Der Betrieb erfolgt in enger Abstimmung mit der Bauleitung. Projektleiter: DB Netz AG, Oliver Hinkelmann, Tel.: +49 6926519621
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
42520000 - MA08, 45221242 - MA08
II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8) Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
mobile Bewetterung im Dickheck- / und Wahnscheidtunnel.
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 2.9.2013 Abschluss 28.9.2013
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Wir verweisen hier auf die konkreten Anforderungen in der Aufforderung zur Angebotsabgabe.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Wir verweisen hier auf die konkreten Anforderungen in der Aufforderung zur Angebotsabgabe.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird: Bietergemeinschaften und andere gemeinschaftliche Bieter haften gesamtschuldnerisch für die Erfüllung der angebotenen Leistung und haben in den Angeboten sämtliche Mitglieder der Bietergemeinschaft zu benennen sowie eines ihrer Mitglieder als bevollmächtigten Vertreter für das Vergabeverfahren, den Abschluss und den Vertrag zu bezeichnen.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja Darlegung der besonderen Bedingungen: Sämtliche in Ziffer III.2 geforderten Erklärungen und Unterlagen sind mit dem Angebot vollständig und fristgerecht vorzulegen. Das Fehlen sowie der Verweis auf vorherige Vergabeverfahren kann zum Ausschluss vom weiteren Vergabeverfahren führen. Alle Erklärungen / Unterlagen sind in deutscher Sprache abzugeben. Hinsichtlich Unterlagen, die in einer anderen Sprache erstellt worden, ist eine beglaubigte Übersetzung in deutscher Sprache vorzulegen.
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Folgende Unterlagen / Erklärungen sind dem Angebot beizufügen: — dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren anhängig ist; (Eigenerklärung des Bewerbers) — dass keine rechtskräftige Feststellung über berufliche Verfehlungen bestehen; (Eigenerklärung des Bewerbers) — dass keine Steuer- oder Abgabeschulden bestehen; (Eigenerklärung des Bewerbers) — der Handelsregisterauszug (Kopie, Ausstellungsdatum innerhalb der letzten 6 Monate); — Vorlage einer Kopie der Betriebshaftpflichtversicherung mit dem Nachweis der Höhe der Versicherungssumme für Personen – und Sachschäden.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Folgende Unterlagen / Erklärungen sind dem Angebot beizufügen: — über den jährlichen Gesamtumsatz der letzten 5 Jahre, abzugeben - Angaben in Euro.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Folgende Unterlagen / Erklärungen sind dem Angebot beizufügen: — Auskunft über Leistungsspektrum des Bieters (allgemeine Angaben); — Liste über Referenzen zu der besonderen Leistungsart (Bewetterung von Tunneln) in den letzten 5 Jahren; — Angaben über die derzeitige personelle Ausstattung (Anzahl fest angestellter Mitarbeiter nach Berufsgruppen gegliedert). Alle geforderten Erklärungen / Nachweise (Punkt III.2.1 bis III.2.3) sind mit dem Angebot in Papierform vorzulegen.
III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
T86_13_004
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen (außer DBS) Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
19.4.2013 Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
10.5.2013 - 15:00
IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
verfasst werden können Deutsch.
IV.3.6) Bindefrist des Angebots bis:
28.6.2013
IV.3.7) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 13.5.2013 Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben:
Ihren Teilnahmeantrag senden Sie bitte bis zum 19.4.2013 an die Vergabestelle in Berlin (Deutsche Bahn AG, Vorstandsressort Technik, Systemverbund und Dienstleistungen - Beschaffung, TEA 22, Ines Bartl, Caroline-Michaelis-Straße 5-11 in 10115 Berlin, Deutschland oder ines.bartl@deutschebahn.com). Der unter Punkt IV.3.4 angegebene Termin, 10.5.2013, bezieht sich auf den Schlusstermin der Angebotsabgabe (Posteingang bei der Vergabestelle).
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt Villemombler Straße 76 52123 Bonn DEUTSCHLAND
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Es gelten die Vorgaben gemäß §§107 Abs. 3 Nr. 4 und 101b Abs. 2 GWB.
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt Villemombler Straße 76 52123 Bonn DEUTSCHLAND
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14.3.2013
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen