DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Luftungstechnik in Bremerhaven (ID:6917478)

Auftragsdaten
Titel:
Luftungstechnik
DTAD-ID:
6917478
Region:
27570 Bremerhaven
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
17.02.2012
Frist Angebotsabgabe:
15.03.2012
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
2 Stuck RLT-Gerâte mit Gesamt ca. 10.000 m3/h Zu- bzw. Abluft - Luftungskanâle, ca. 300 m2 - Einbau eines hocheffizienten WRG-Systems
Kategorien:
Installation von Heizungs-, Lüftungs-, Klimaanlagen, Kühl-, Lüftungseinrichtungen
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

a) Ôffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)

Name AWi Alfred-Wegener-lnstitut -Bauabteilung-

Strafie Am Handelshafen 12 PLZ, Ort 27570 Bremerhaven

Telefon (0471)48 31-1629

b) Vergabeverfahren Ôffentliche Ausschreibung, VOB/A

Vergabenummer H-W-09

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlusselung der Unterlagen

d) Art des Auftrags

Ausfùhrung von Bauleistungen

e) Ort der Ausfùhrung

Helgoland, LK Pinneberg

f) Art und Umfang der Leistung

Das Bauvorhaben befindet sich auf der Nordseeinsel Helgoland. Es wird dringend empfohlen, sich vor

Angebotsabgabe mit den Ortlichkeiten und den erschwerten Bedingungen der Insellage (Transport,

Logistik) vertraut zu machen.

Die Biologische Anstalt des "Alfred-Wegener-Institutes" auf der Insel Helgoland plant eine Sanierung des

Gebâudes C.

Im 1. Bauabschnitt wird hierzu ein Werkstattneubau auf dem Gelànde des Gebâudes A erstellt.

Das Werkstattgebâude wird als kompletter Neubau erstellt.

Hierfùrwerden ôffentlich ausgeschrieben:

Luftungstechnik

- 2 Stuck RLT-Gerâte mit Gesamt ca. 10.000 m3/h Zu- bzw. Abluft

- Luftungskanâle, ca. 300 m2

- Einbau eines hocheffizienten WRG-Systems

g) Erbringen von Planungsleistungen nein

h) Aufteilung in Lose nein

i) Ausfûhrungsfristen

Fertigstellung der Leistungen bis: 27.07.2012

ggf. Beginn der Ausfùhrung: 02.04.2012

j) Nebenangebote nicht zugelassen

k) Anforderung der Vergabeunterlagen Vergabestelle, siehe a)

I) Kosten fur die Ùbersendung der Vergabeunterlagen in Papierform

Hôhe der Kosten 0,00 €

Zahlungsweise Bankûberweisung

Empfânger Vergabestelle^siehe a)

Kontonummer

BLZ, Geldinstitut

Verwendungszweck

Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Ùberweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen.

- auf der Ùberweisung der Verwendungszweck angegeben wurde,

- gleichzeitig mit der Ùberweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter Angabe Ihrer vollstândigen Firmenadres-se) bei der in Abschnitt k) genannten Stelle angefordert wurden,

- das Entgelt auf dem Konto des Empfângers eingegangen ist. Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind Vergabestelle s.a)

q) Angebotserôffnung am 15.03.2012 um 10.00 Uhr

Ort Vergabestelle, siehe a)

Personen, die bei der Erôffnung anwesend sein dùrfen Bieter und ihre Bevollmâchtigten

r) geforderte Sicherheiten s. Vergabeunterlagen

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften selbstschuldnerisch haftend mit bevoHmâchtigtem Vertreter

u) Nachweise zur Eignung

Prâqualifizierte Unternehmen fuhren den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins fur die Prâqualifikation von Bauunternehmen (Prâqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen Nachunternehmen prâquali-fiziert sind oder die Voraussetzung fur die Prâqualifikation erfullen.

Nicht prâqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausge-fûllte Formblatt 124 „Eigenerklârung zur Eignung" vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklârungen auch fur die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen sind praqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der Liste des Vereins fur die Prâqualifikation von Bauunternehmen (Prâqualifikationsverzeichnis) gefuhrt werden.

Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklârungen (auch die der Nachunternehmen) durch Vorlage der in der „Eigenerklârung zur Eignung" genannten Bescheinigungen zustândiger Stellen zu bestâtigen.

Das Formblatt 124 (Eigenerklârung zur Eignung) ist erhâltlich Siehe Vergabeunterlagen

Darûber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemâlJ § 6 Abs. 3 Nr. 3VOB/Azu machen:

v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist 30.03.2012

w) Nachprûfung behaupteter Verstôfie Nachprufungsstelle (§ 21 VOB/A)

Zur Ûberprufung der Zuordnung zum 20%-Kontingent fur nicht EU-weite Vergabeverfahren (§ 2 Nr. 6 VgV): Vergabekammer (§ 104 GWB)

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen