DTAD

Ausschreibung - Luftverteidigungsradar in Koblenz (ID:5911440)

Auftragsdaten
Titel:
Luftverteidigungsradar
DTAD-ID:
5911440
Region:
56073 Koblenz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
22.02.2011
Frist Angebotsabgabe:
28.03.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Vergabestelle:
Nachprüfungsstelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Bearbeitungs-Nr. E/UR1G/BA036/I5501 - Regenerationsmuster RDP-Ersatz- RRP-117. Die Versorgbarkeit des Radar Data Processors (RDP) des Radarsystems RRP-117 einschließlich funktional angebundener DV-Komponenten ist nicht mehr sichergestellt. Der RDP übernimmt die komplette Steuerung des Radargerätes RRP-117, die Verarbeitung der Plots (Zielsignale) und die Korrelation der Zielinformationen des Sekunkärradars. Die Software des RRP-117 liegt im FORTRAN 77 Code vor. Der Ersatz soll derart realisiert werden, dass zunächst ein funktionales Muster erstellt wird ("Regenerationsmuster RDP-Ersatz RRP-117"), anhand dessen der Auftragnehmer nachweist, dass sein Realisierungsansatz die nach Leistungsbeschreibung geforderten fachtechnischen Vorgaben erfüllt (Gegenstand der Ausschreibung). Auf Basis dieses Musters soll - zeitlich nachfolgend - mit einem separaten Vertrag nach Serienreife die Einrüstung an den jeweiligen Standorten erfolgen.
Kategorien:
Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente
CPV-Codes:
Luftverteidigungsradar
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  58900-2011

BEKANNTMACHUNG

Lieferauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung Ferdinand- Sauerbruch- Straße 1 Kontakt: U2.1 z. H. Herrn Vetter 56073 Koblenz DEUTSCHLAND Tel. +49 2614005352 E-Mail: BWBU2.1@bwb.org Fax +49 2614005505 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.bwb.org Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung - E1.1 Angebotssammelstelle- Ferdinand-Sauerbruch-Straße 1 56073 Koblenz DEUTSCHLAND
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen Verteidigung Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Bearbeitungs-Nr. E/UR1G/BA036/I5501 - Regenerationsmuster RDP-Ersatz- RRP-117.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptlieferort Standort innerhalb Bundesgebiet (wird mit Vertragsbeginn festgelegt).
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die Versorgbarkeit des Radar Data Processors (RDP) des Radarsystems RRP-117 einschließlich funktional angebundener DV-Komponenten ist nicht mehr sichergestellt. Der RDP übernimmt die komplette Steuerung des Radargerätes RRP-117, die Verarbeitung der Plots (Zielsignale) und die Korrelation der Zielinformationen des Sekunkärradars. Die Software des RRP-117 liegt im FORTRAN 77 Code vor. Der Ersatz soll derart realisiert werden, dass zunächst ein funktionales Muster erstellt wird ("Regenerationsmuster RDP-Ersatz RRP-117"), anhand dessen der Auftragnehmer nachweist, dass sein Realisierungsansatz die nach Leistungsbeschreibung geforderten fachtechnischen Vorgaben erfüllt (Gegenstand der Ausschreibung). Auf Basis dieses Musters soll - zeitlich nachfolgend - mit einem separaten Vertrag nach Serienreife die Einrüstung an den jeweiligen Standorten erfolgen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
35723000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
ohne MwSt. 420 000 EUR
II.2.2) Optionen
Nein ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: a) Bankerklärung zur finanziellen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Unternehmens; b) Erklärung des Unternehmens, dass es sich nicht in einem Insolvenzverfahren befindet und keine Umstände vorliegen, welche seine Zuverlässigkeit in Frage stellen könnten.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: a) Fachkunde: Darzulegen sind ausreichende Kenntnisse im Bereich Radartechnik HF-Technik sowie der Systemintegration von Radaranlagen bzw. deren Komponenten. Nachweis / Referenzen über vorhandenes Know-how im Bereich Softwareportierung und Integration von Hard- und Software- lösungen; Einzureichen sind Referenzen nach Art, Umfang und Komplexität vergleichbar dem Auftragsgegenstand. Referenzprojekte sollten nicht länger zurückliegen als 7 Jahre. b) Personalqualifikation: Mit dem Teilnahmeantrag sind mind. 3 (max 7) fest angestellte künftige Projektmitarbeiter zu benennen, denen folgende Projektrollen zuzuordenen sind: — Projektmanagement, — Systemarchitektur, — Qualitätsmanagement. c) Qualitätssicherung: Mit dem Teilnahmeantrag ist zudem eine aktuelle Beschreibung der Qualitätssicherungsmaßnahmen einzureichen (z. B. unternehmerseitige Standards und entsprechend eingesetzte Werkzeuge). Eine Beschreibung von max. 5 DINA4 Seiten sollte nicht überschritten werden. Möglicherweise geforderte Mindeststandards — mind. 1 Mitarbeiter, max. 2, — mind. 1 Mitarbeiter, max. 3, — mind. 1 Mitarbeiter, max. 2.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
E/UR1G/BA036/I5501
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
28.3.2011 - 14:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen Nein ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Berücksichtigt werden nur Teilnahmeanträge, die in einem verschlossenen und äußerlich gekennzeichneten Umschlag bis zu dem unter
Abschnitt IV.3.4
genannten Schlusstermin eingegangen sind. Per Fax oder elektronisch eingehende Teilnahmeanträge können nicht berücksichtigt werden. Der Umschlag ist ausschließlich an die unter Anhang A III aufgeführte Anschrift zu adressieren und wie folgt zu kennzeichnen: "Nicht öffnen- EU-Teilnahmewettbewerb -. Nicht offenes Verfahren. Berarbeitungsnummer E/UR1G/BA036/I5501. Schlusstermin: 28.3.2011, 14:00 Uhr".
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt Kaiser- Friedrich- Straße 16 53113 Bonn DEUTSCHLAND Internet: www.bundeskartellamt.de
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Der Bieter muss Vergaberechtsverstöße, die er im Vergabeverfahren erkennt, unverzüglich, d. h. ohne schuldhaftes Zögern, bei der unter I.1) genannten Vergabestelle rügen. Vergaberechtsverstöße, die aufgrund der Bekanntmachung bzw. in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen innerhalb der Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung bei der unter I.1) genannten Vergabestelle gerügt werden. Hilft die Vergabestelle der Rüge nicht ab, kann ein Nachprüfungsantrag bei der unter VI.4.1) genannten Stelle eingereicht werden, solange durch den Auftraggeber ein wirksamer Zuschlag noch nicht erteilt ist. Der Nachprüfungsantrag muss innerhalb 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, gestellt werden. Gegen diese Mitteilung kann innerhalb 15 Kalendertage nach Eingang ein Nachprüfungsantrag gestellt werden. Der Nachprüfungsantrag ist schriftlich bei der Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, 53113 Bonn, DEUTSCHLAND, einzureichen.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
17.2.2011
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen