DTAD

Ausschreibung - MXF Standardisierung in Mainz (ID:8488951)

Auftragsdaten
Titel:
MXF Standardisierung
DTAD-ID:
8488951
Region:
55127 Mainz
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.07.2013
Frist Vergabeunterlagen:
12.08.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
MXF Standardisierung
Kategorien:
Software, Softwareprogrammierung, -beratung
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Zweites Deutsches Fernsehen 55100 Mainz

Anstalt des öffentlichen Rechts

ZDF 55100 Mainz

Hauptabteilung Rechtemanagement und Zentraleinkauf

MXF-Standardisierung / Interessenbekundungsverfahren / ZDF-185-IB-13-042

Im Rahmen des Projekts Filetransfer erwägt das ZDF ein MXF Standardisierungsverfahren

für eingehendes, filebasiertes Material u.a. von externen Produktionshäusern

zu etablieren. Anhand eines Testszenarios soll neben dem

gesamtwirtschaftlichen und produktionellen Nutzen vor allem der Funktionsumfang

fachbereichsübergreifend geprüft und bewertet werden.

Anhand einer Teststellung beginnend ab Ende August 2013 soll die

Funktionsfähigkeit einer Standardsoftware für das ZDF-Hausformat AVCIntra50/100

bzw. DV25/50 in MXF OP1a erprobt, sowie der IT-Sicherheitsaspekt in Bezug auf

möglichen Schadcode/Viren im MXF Container beleuchtet werden.

Die Details entnehmen Sie bitte der angefügten Leistungsbeschreibung.

Die Interessenbekundungen sind schriftlich und in deutscher Sprache einzureichen.

Neben den im Leistungsverzeichnis geforderten Nachweisen sind ein Berufs- oder

Handelsregistereintrag oder vergleichbarer Nachweis (nicht älter als ein Jahr) dem

Antrag beizufügen

Schlusstermin für die Einreichung von Unterlagen: 12.08.2013

Die Übermittlung der Unterlagen erfolgt in Papierform an die Vergabestelle:

ZDF Mainz

HA RMZE

Raum: Hochhaus 760a

55127 Mainz

Bitte beziehen Sie sich unbedingt auf die Vergabenummer ZDF-185-IB-13-042

Das Interessenbekundungsverfahren ist kein Vergabeverfahren. Die Bestimmungen

des GWB, der VgV sowie der VOL/A und der VOF finden keine Anwendung. Aus den

Interessenbekundungen in Verbindung mit kurzfristig anberaumten

Verhandlungsgesprächen wird der Auftragnehmer, der die bestmögliche Leistung

erwarten lässt, ausgewählt

Zweites Deutsches Fernsehen

Anstalt des öffentlichen Rechts

Abteilung Technischer Einkauf und Materialwirtschaft

E-Mail: tem@ZDF.de

Interessenbekundungsverfahren einer MXF Standardisierung im ZDF

Kennziffer: ZDF-185-IB-13-042

Vorhaben

Im Rahmen des Projekts Filetransfer erwägt das ZDF ein MXF Standardisierungsverfahren

für eingehendes, filebasiertes Material u.a. von externen Produktionshäusern zu etablieren.

Anhand eines Testszenarios soll neben dem gesamtwirtschaftlichen und produktionellen

Nutzen vor allem der Funktionsumfang fachbereichsübergreifend geprüft und bewertet

werden.

Anhand einer Teststellung beginnend ab Ende August 2013 soll die Funktionsfähigkeit einer

Standardsoftware für das ZDF-Hausformat AVCIntra50/100 bzw. DV25/50 in MXF OP1a

erprobt, sowie der IT-Sicherheitsaspekt im Bezug auf möglichen Schadcode/Viren im MXF

Container beleuchtet werden.

Rahmenbedingungen des ZDF

Das ZDF erwägt mit der Standardisierung von MXF-Files folgende Funktionalitäten

abzubilden:

- Ein integriertes Analysetool untersucht automatisiert einkommende MXF-Files auf

Standardkonformität nach definierten Richtlinien (z.B. vom IRT nach SMPTE) und

prüft die Informationen gegen die Essenz in konfigurierbarer Tiefe.

- Die Software verpackt das File nach Prüfung anhand der vom ZDF-vorgegebenen

Parameter in einen neuen MXF-Container (OP1a). Hier können Metadatenfelder

gelöscht (um z.B. Dark Metadata zu entfernen) bzw. hinzugefügt oder verschoben

bzw. korrigiert werden. Dabei darf die Essenz nicht verändert werden.

- Ziel ist es, automatisiert ein neues MXF-File zu erhalten, dass

o den ZDF Sicherheitsstandards entspricht (Parameter sind gemeinsam im

Projektverlauf zu definieren)

o von nachfolgenden Drittsystemen gelesen und weiterverarbeitet werden kann

(gemeinsam im Projektverlauf zu erarbeiten).

Das ZDF verspricht sich damit für eingehendes Material maximale Flexibilität, für

anschließende hausinterne Prozesse allerdings die Beschränkung auf einen MXF

Standard um Interoperatibilitätsproblemen aus dem Weg zu gehen.

- In der Teststellung ist nachzuweisen, dass das Produkt mit AVCIntra-Files in

beliebiger Größe umgehen kann.

- In einer ersten Phase kann die Prüfung der Files durch Watchfolder getriggert

werden, eine Möglichkeit der Anbindung via SOAP an das beim ZDF eingesetzte

Signiant System soll für eine zweite Phase bestehen und optional bepreist werden.

- Der Datendurchsatz soll ebenfalls in der Teststellung untersucht werden. Anhand der

Bearbeitungszeit in der Teststellung sollen Rückschlüsse auf die Anzahl der

benötigten Lizenzen vom Anbieter anhand des Lizenzmodells aufgezeigt werden.

- Es werden sowohl kleine, als auch bis zu über 100GB große Files erwartet, die

automatisiert schneller als Echtzeit abgearbeitet werden müssen.

- Es soll die Möglichkeit bestehen, eine Art Quarantäne-Folder abzubilden, so dass

Files, welche automatisiert weder erfolgreich geprüft noch repariert worden sind dort

abgelegt und auf manuellem Weg untersucht werden können.

- Das ZDF erwägt, einen SAN-Speicher für die Abarbeitung der Files als Input- und

Output-Ordner bereitzustellen. Hier sollen die beigestellten Server via FibreChannel

auf den SAN-Speicher zugreifen.

Die Abarbeitung der Files soll über eine webbasierte Oberfläche gemonitort werden

und Jobs ggf. neu angestoßen werden.

- Optional soll eine Lautheitsanpassung (nach aktuellen ITU und EBU Vorgaben)

möglich sein.

Folgende Drittsysteme werden derzeit beim ZDF eingesetzt und müssen mit dem erzeugten

MXF Standard-File umgehen können. Die Versionsstände können zu Beginn der

Teststellung bekannt gegeben werden:

- AVID Interplay PAM mit Mediacomposer und NewsCutter

- AVID Interplay MAM

- Harmonic Carbon Coder

- Harris Nexio Videoserver

- Front Porch Digital Diva

- …

Die Parameter und Kompatibilität soll an 2 Workshoptagen gemeinsam mit dem ZDF in

Mainz erarbeitet werden. Nach erfolgter Beauftragung sollen weitere Workshoptage folgen

können. Aus Zeitgründen können nur mit max. 3 Anbietern Workshoptage während der

Teststellung stattfinden.

Die Punkte im Einzelnen:

- Lieferung der Software auf Datenträger nach Mainz

- Die Montage der Hardware (2xDL360 G8 angebunden mit je 2x1GB in die DMZ

sowie 2x4GB FC an den SAN Speicher) in die vorhandene Infrastruktur wird nach

Vorgabe durch den Anbieter vom Haus ZDF übernommen. Ebenso wird ein

entsprechendes Betriebssystem (derzeit WIN SRV2008) bereitgestellt, welches die

Lauffähigkeit der Software unterstützt.

- Die Installation muss durch den Anbieter vor Ort erfolgen und soll mit einer

Einweisung von mehreren Systemadministratoren in die funktionstüchtige Software

kombiniert werden.

- Es sollen 2 vor-Ort Workshops in Mainz zur gemeinsamen Absprache und

Optimierung zur Entwicklung eines ZDF MXF-Standards stattfinden.

- Die 4-wöchige Teststellung im Pilotbetrieb ab Erstellung der Funktionstüchtigkeit

umfasst u.a.:

o Funktionsumfang und Handhabung

o Umsetzen der technischen Anforderungen anhand mehrerer Beispielfiles

o Technische Stabilitätstests

o Geschwindigkeit/ Performancetests

o Optimierung und Einstellen der zu untersuchenden MXF-Parameter

- Ein technischer Telefonsupport in der Testphase zw. 08:00 und 17:00 ist erforderlich.

Eine Remoteverbindung für einen Fernzugriff kann für die Teststellung nicht zugesagt

werden.

Mit Abgabe der Interessensbekundung müssen folgende Unterlagen abgegeben werden:

- Ein Konzept zur Umsetzung zu den og. Rahmenbedingungen

- Eine Beschreibung der Produktfunktionalitäten inkl. der evtl. noch benötigten

Anpassungen/ Entwicklungsschritten in einer Roadmap

- Einen möglichen zeitlichen Ablaufplan unter den gegebenen Rahmenbedingungen

- Eine Kosten- und Aufwandsschätzung für die Teststellung (Gesamtkosten sind inkl.

Personal, Reisespesen, Frachtkosten, etc. aufzuführen) sowie für die angefragten

Workshoptage.

Eine Kosten- und Aufwandsschätzung für eine eventuell spätere dauerhafte

Implementierung einer MXF Standardisierungssoftware mit entsprechender

Rabattstaffelung für weitere Ausbaustufen sowie eine Übersicht der hierbei

entstehenden Folgekosten (Wartung, …)

Die Abgabefrist für das Interessensbekundungsverfahren endet am 12.08.2013

Beginn der Teststellung: geplant ab KW35. Reihenfolge der Anbieter in Absprache mit dem

ZDF

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen