DTAD

Ausschreibung - Machbarkeitsstudie in Wiesbaden (ID:4738349)

Auftragsdaten
Titel:
Machbarkeitsstudie
DTAD-ID:
4738349
Region:
65185 Wiesbaden
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
16.02.2010
Frist Angebotsabgabe:
05.03.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen
CPV-Codes:
Beratung im Bereich Forschung und Entwicklung
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Interessenbekundungsverfahren -formloser Teilnahmewettbewerb außerhalb

förmlichen EG-Vergaberechts-.

Aktenzeichen: III1.5-328/72.001-(0011).

1. Auftraggeber: Offizielle Bezeichnung: Hessisches Ministerium für

Wissenschaft und Kunst, Straße: Rheinstr. 23 - 25, 65185 Wiesbaden, Land:

Deutschland, Zu Hdn. von: Dr. Bernd Le?mann, Telefon: 0611/323272, Fax:

0611/323295, Mail: bernd.lessmann@hmwk.hessen.de, digitale Adresse (URL):

www.hmwk.hessen.de.

2. Art der Leistung: Dienstleistung.

3. Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Machbarkeitsstudie für ein

Anwendungszentrum Elektromobilit?t Hessen.

4. Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss: 5. März

2010, 12.00 Uhr.

5. Leistungsbeschreibung.

Art und Umfang des Auftragsgegenstandes:

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) beabsichtigt eine

Konzept- und Machbarkeitsanalyse für ein Anwendungszentrum Elektromobilit?t

Hessen (AEH) erstellen zu lassen.

Hintergrund für das Vorhaben.

Im Rahmen des Projekts Hessen: Modellland für eine nachhaltige Nutzung von

Elektroautos soll eine Konzept- und Machbarkeitsanalyse zum Aufbau eines

Anwendungszentrums Elektromobilit?t Hessen (AEH) erstellt werden.

Das AEH soll Hochschulen, Unternehmen und andere Institutionen unterstützen,

die im Bereich Elektromobilit?t tätig sind oder tätig werden wollen.

Das AEH soll dazu beitragen, dass Hessen zum Modellland für die

Elektromobilit?t wird und danach seine Position nachhaltig festigt. Eine

intensive Zusammenarbeit bzw. ein Technologietransfer zwischen Hochschulen,

weiteren Forschungseinrichtungen und Unternehmen ist dabei unabdingbar. Hierzu

soll das AEH beitragen.

Das Projekt Hessen: Modellland für eine nachhaltige Nutzung von Elektroautos

gehört zur Nachhaltigkeitsstrategie Hessen (www.hessen-nachhaltig.de). Hessen

verkörpert weiterhin mit der Metropolregion Rhein-Main/Nordhessen eine der

acht durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)

ausgewählten Modellregionen Elektromobilit?t (www.bmvbs.de).

Derzeit geplante Inhalte der Machbarkeitsstudie.

Die Konzept- und Machbarkeitsanalyse soll in einem zweistufigen Verfahren

erstellt werden:

1. Stufe: Wettbewerbsanalyse.

- Situationsanalyse für Hessen (Forschungs- und Entwicklungssituation sowie

Unternehmen mit T?tigkeitsschwerpunkten im Bereich Elektromobilit?t),

- Wettbewerbsanalyse bezogen auf andere relevante Bundesländer oder

erfolgreiche Konzepte anderer Regionen,

- Strategieentwicklung für das Land Hessen unter Berücksichtigung von Risiken.

Aufbauend auf der 1. Stufe sind die Anforderungen an die 2. Stufe

gegebenenfalls zu modifizieren.

2. Stufe: Businessplan für ein Anwendungszentrum Elektromobilit?t Hessen.

- Abgestimmt auf die Ergebnisse der 1. Stufe soll die konkrete Gestaltung des

AEH in Form eines Businessplans erarbeitet werden.

Die Projekte Hessen: Modellland für eine nachhaltige Nutzung von Elektroautos

und Modellregion Elektromobilit?t Rhein-Main werden durch Facharbeitsgruppen

begleitet.

Derzeitige Schwerpunkte der Arbeitsgruppen sind die technische und die

sozialwissenschaftliche Forschung im Themenfeld der Elektromobilit?t.

Die weiteren Arbeitsgruppen Städte und Gemeinden sowie Öffentlichkeitsarbeit

unterstützen und begleiten zusätzlich die im Rahmen des Projekts stattfinden

modellhaften Anwendungen zur Elektromobilit?t. In den Arbeitsgruppen stehen

zur Unterstützung der Erarbeitung der Konzept- und Machbarkeitsanalyse

Ansprechpartner zur Verfügung.

Referenzen vergleichbarer durch Sie ausgeführter Projekte sind der

Interessensbekundung beizulegen.

Ideen zu zusätzlichen Punkten sind willkommen.

Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV).

Hauptgegenstand:

73200000 Beratung im Bereich Forschung und Entwicklung.

Erg?nzende Gegenstände:

Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung: Rheinstr. 23 - 25, 65185

Wiesbaden.

NUTS-Code: DE7 Hessen.

Zeitraum der Ausführung: 1. Mai 2010 - 31. Okt. 2010 derzeit geplanter

Bearbeitungszeitraum.

6. Wertungsmerkmale: -.

7. Auskünfte erteilt: siehe unter 1.

8. Sonstige Angaben: -.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen