DTAD

Wettbewerbsbekanntmachung - Marketing-Beratung in Pirmasens (ID:5396655)

Auftragsdaten
Titel:
Marketing-Beratung
DTAD-ID:
5396655
Region:
66953 Pirmasens
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Wettbewerbsbekanntmachung
Wettbewerbsbekanntmachung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
24.08.2010
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Aufruf zum Ideenwettbewerb "Standortinitiative Südwestpfalz". Mit der "Standortinitiative Südwestpfalz" will die Region mit dem Landkreis Südwestpfalz und den kreisfreien Städten Pirmasens und Zweibrücken einen Beitrag zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Region leisten. Ziel der Initiative ist vor allem der Ausbau des Bewusstseins für die Stärken und Potenziale der Region und die Stärkung der Identifikation der Menschen mit der Region. Siehe auch Ziffer VI.2).
Kategorien:
Druckdienstleistungen, Marketing- und Werbedienstleistungen, Drucksachen, Druckerzeugnisse
CPV-Codes:
Beratungsdienste im Bereich Wirtschaftsförderung , Direktmarketing , Durchführbarkeitsstudie , Marketing-Beratung , Marketing , Werbe- und Marketingdienstleistungen , Wirtschaftsforschung
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  251033-2010

WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

Dieser Wettbewerb fällt unter Richtlinie 2004/18/EG ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestpfalz mbH Unterer Sommerwaldweg 40-42 z. H. Herrn Getfert 66953 Pirmasens DEUTSCHLAND Tel. +49 6331809-139 E-Mail: W.Getfert@lksuedwestpfalz.de Fax +49 6331809-202 Internet-Adresse(n) http://www.wfswp.de/ Weitere Auskünfte erteilen: entra Falkensteiner Weg 3 Kontakt: Beratungsbüro z. H. Herrn Stefan Dietz 67722 Winnweiler DEUTSCHLAND Tel. +49 63029239-11 E-Mail: stefan.dietz@entra.de Internet: www.entra.de Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: entra Falkensteiner Weg 3 Kontakt: Beratungsbüro z. H. Herrn Stefan Dietz 67722 Winnweiler DEUTSCHLAND Tel. +49 63029239-11 E-Mail: stefan.dietz@entra.de Internet: www.entra.de Angebote, Anträge auf Teilnahme oder Interessenbekundungen sind zu richten an: entra Falkensteiner Weg 3 Kontakt: Beratungsbüro z. H. Herrn Stefan Dietz 67722 Winnweiler DEUTSCHLAND Tel. +49 63029239-11 E-Mail: stefan.dietz@entra.de Internet: www.entra.de
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Agentur/Amt auf regionaler oder lokaler Ebene Wirtschaft und Finanzen Sonstiges Wirtschaftsförderung ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
Auftraggeber/den Auftraggeber Aufruf zum Ideenwettbewerb "Standortinitiative Südwestpfalz".
II.1.2) Kurze Beschreibung
Mit der "Standortinitiative Südwestpfalz" will die Region mit dem Landkreis Südwestpfalz und den kreisfreien Städten Pirmasens und Zweibrücken einen Beitrag zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Region leisten. Ziel der Initiative ist vor allem der Ausbau des Bewusstseins für die Stärken und Potenziale der Region und die Stärkung der Identifikation der Menschen mit der Region. Siehe auch Ziffer VI.2).
II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
79413000, 79342100, 79342000, 79340000, 79311400, 79314000, 79411100 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER
Die Teilnahme am Wettbewerb steht allen Interessierten offen.
III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) ART DES WETTBEWERBS
Offen
IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE
Kriterium 1: Konzeptionelle Qualität des Beitrages (25 %); Kriterium 2: Wirtschaftlichkeit (15 %); Kriterium 3: erwartete Wirksamkeit (20 %); Kriterium 4: Originalität der Lösungen (10 %); Kriterium 5: Umsetzbarkeit und Nachhaltigkeit (20 %); Kriterium 6: Adressierung der Zielgruppen/Glaubwürdigkeit (10 %). Die jeweiligen Unterkriterien entnehmen Sie bitte den Unterlagen zum Ideenwettbewerb!
IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber
772-01
IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und
ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen 30.9.2010 - 12:00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf
Teilnahme 7.10.2010 - 17:00
IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme
verfasst werden können Deutsch.
IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
IV.5.1) Es werden Preise vergeben
Ja Zahl und Wert der zu vergebenden Preise Die Wettbewerbsbeiträge werden von der Jury bewertet und bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen prämiert. Der 1. Preis ist mit 12 000 EUR dotiert, der 2. Preis mit 7 000 EUR und der 3. Preis mit 5 000 EUR. Voraussetzung einer Prämierung ist das Erreichen von mindestens 60 % der möglichen Punkte (s. Kriterien und Verfahren der Bewertung), für die Vergabe eines ersten Preises mindestens 80 %.
IV.5.3) Folgeaufträge:
Nein
IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen
Auftraggeber/den Auftraggeber bindend Ja ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS
AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN
Konzept und Ziele sind im Umsetzungskonzept erläutert. Das Projekt umfasst ein Volumen von 200 000 EUR p. a. und ist auf mindestens 3 Jahre angelegt. 50–70 % des Projektvolumens kommen je nach Konzept als Auftragsvolumen für geeignete Dienstleister in Frage. Die Erwartungen an die Teilnehmer des Ideenwettbewerbs zielen vor allem auf konkrete konzeptionelle Vorschläge und Beiträge, die Wirksamkeit, Nachhaltigkeit und Effizienz der eingesetzten Mittel erwarten lassen. Eine Festlegung auf bestimmte Maßnahmenbereiche besteht nicht. Originelle und ungewöhnliche Herangehensweisen – auch über das übliche Spektrum von Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen hinaus - sind ausdrücklich erwünscht. Die Konzeption soll darüber hinaus eine Vorstellung der vorgeschlagenen gestalterischen Linien und Umsetzungsideen beinhalten. Auch die kritische Reflektion bisheriger Elemente der Initiative ist erwünscht. Die Beiträge zum Ideenwettbewerb sollten alle Fragestellungen umfassen. Beiträge werden ebenfalls erwartet zu Leistungen, die später durch interne Kräfte des Auftraggebers oder weitere Dienstleister erbracht erden können. Als Teil der Bearbeitung wird eine Kostenschätzung sowie eine Bewertung der Wirtschaftlichkeit vorgeschlagener Maßnahmen bzw. Alternativen erwartet. Von den Teilnehmern am Ideenwettbewerb werden kreative und wirtschaftliche Ideen und Herangehensweisen erwartet. Die bisherige Erarbeitung des Konzeptes konzentrierte sich auf die grundlegende Strategie und die Definition der Handlungsfelder. Die im Konzept beschriebenen Maßnahmenvorschläge dienen der Illustration der geplanten Vorgehensweise und stellen noch keine Festlegungen auf bestimmte Maßnahmen dar. Vielmehr soll die Initiative im nächsten Schritt durch den Ideenwettbewerb konzeptionell weiterentwickelt und konkretisiert werden. Auf dieser Basis werden dann die Leistungspakete konkretisiert und geeignete Dienstleister beauftragt sowie die jeweiligen Budgets festgelegt. Die anschließende Auftragsvergabe für die Durchführung der Leistungen erfolgt im Verhandlungsverfahren mit vorrangiger Berücksichtigung der Sieger des Ideenwettbewerbs. Die Erwartungen an die Teilnehmer des Ideenwettbewerbs zielen vor allem auf konkrete konzeptionelle Vorschläge und Beiträge, die Wirksamkeit, Nachhaltigkeit und Effizienz der eingesetzten Mittel erwarten lassen. Eine Festlegung auf bestimmte Maßnahmenbereiche besteht nicht. Originelle und ungewöhnliche Herangehensweisen – auch über das übliche Spektrum von Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen hinaus - sind ausdrücklich erwünscht. Die Konzeption soll darüber hinaus eine Vorstellung der vorgeschlagenen gestalterischen Linien und Umsetzungsideen beinhalten. Auch die kritische Reflektion bisheriger Elemente der Initiative ist erwünscht. Die Beiträge zum Ideenwettbewerb sollten alle Fragestellungen umfassen. Beiträge werden ebenfalls erwartet zu Leistungen, die später durch interne Kräfte des Auftraggebers oder weitere Dienstleister erbracht werden können. Als Teil der Bearbeitung wird eine Kostenschätzung sowie eine Bewertung der Wirtschaftlichkeit vorgeschlagener Maßnahmen bzw. Alternativen erwartet. Die Teilnehmer reichen ihre Beiträge sowohl in digitaler als auch in gedruckter Form ein und präsentieren sie in einer 30- bis max. 45-minütigen Präsentation vss. im Oktober 2010 vor der Arbeitsgruppe des Auftraggebers in Pirmasens. Die Sieger präsentieren ein weiteres Mal vor einem Entscheidungsgremium des Auftraggebers. Weitere, detailliertere Informationen entnehmen Sie bitte den Unterlagen des Ideenwettbewerbs.
VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz Stiftstraße 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de Tel. +49 6131162234 Internet: http://www.mwvlw.rlp.de Fax +49 6131162113
VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass gem. § 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von 15 Tagen nach Zurückweisung einer Rüge, der mit der Rüge geltend gemachte Vergaberechtsverstoß mit einem Nachprüfungsverfahren bei der zuständigen Vergabekammer weiterverfolgt werden muss, da ansonsten gemäß § 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB insoweit Rügepräklusion eintritt.
VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erhältlich sind Vergabeprüfstelle bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Kurfürstliches Palais Willy-Brandt-Platz 3 54290 Trier DEUTSCHLAND E-Mail: vergabepruefstelle@add.rlp.de Tel. +49 6519494511 Internet: http://www.add.rlp.de Fax +49 6519494170
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
20.8.2010
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen