DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Markt- und Wirtschaftsforschung; Umfragen und Statistiken in Hannover (ID:14312380)


DTAD-ID:
14312380
Region:
30159 Hannover
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Marketing- und Werbedienstleistungen
CPV-Codes:
Markt- und Wirtschaftsforschung; Umfragen und Statistiken
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Verkehrserhebung (kombinierte Zählung- und Befragung) in den Netzen des Loses 1 („VE Dosto“): — Hanse-Netz /Uelzen-Göttingen 2018+ (kurz: Hanse-Netz), — Unterelbe 2018+ (kurz: Unterelbe) und, —...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
07.08.2018
Frist Angebotsabgabe:
10.09.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG)
Kurt-Schumacher-Straße 5
Hannover
30159
Deutschland
Kontaktstelle(n): Jörg Kiunke
Telefon: +49 511533330
E-Mail: kiunke@lnvg.de
Fax: +49 51153333299
NUTS-Code: DE9
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.lnvg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Verkehrserhebungen 2019 ff.
Verkehrserhebung (kombinierte Zählung- und Befragung) in den Netzen des Loses 1 („VE Dosto“):
— Hanse-Netz /Uelzen-Göttingen 2018+ (kurz: Hanse-Netz),
— Unterelbe 2018+ (kurz: Unterelbe) und,
— Linie RB 76 Rotenburg (Wümme) – Verden (Aller) (kurz „ROW-VER“).
Und des Loses 2 („VE Nord-West“):
— Weser-Ems-Netz und,
— Linie RB 56 Bad Bentheim – Nordhorn – Neuenhaus.
Die Erhebungen sind nach der Methodik der Vier-Wellen-Erhebung durchzuführen. Im Weser-Ems-Netz und auf der Linie RB 56 sind auch weitere Verkehrserhebungen in den Jahren 2020 und 2021 nach gleicher Methodik Gegenstand der Vergabe.
Durchführung von Erlösberechnungen für den DB-Tarif und den SCIC-Tarif.

CPV-Codes:
79300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE9
NUTS-Code: DE6
NUTS-Code: DE5
NUTS-Code: DE9
NUTS-Code: DE5

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: VE Dosto
Kurze Beschreibung:Vorbereitung, Durchführung und Auswertung (inkl. Erlösberechnungen für den DB-Tarif und den SCIC-Tarif) von kombinierten Fahrgastzählungen und -befragungen in verschiedenen SPNV-Zügen in Niedersachsen inkl. Bremen und Hamburg (siehe auch II 1.4).Los 1 („VE Dosto“):— Hanse-Netz— RE 2 Uelzen – Hannover – Göttingen,— RE 3 Hamburg – Uelzen – Hannover,— RE 4 Hamburg – Bremen,— RB 31 Hamburg – Lüneburg,— RB 41 Hamburg – Bremen,— Unterelbe,— RE 5 Hamburg – Cuxhaven,— ROW-VER,— RB 76 Rotenburg (Wümme) – Verden (Aller).Erfüllung von Vorgaben hinsichtlich der Statistischen Sicherheit. Beachtung Statistischer Grundsätze bei der Stichprobenplanung und der Durchführung der Feldarbeit. Nachweis der erreichten Statistischen Sicherheit. Durchführung der Zählungen und Befragungen mittels elektronischer Eingabegeräte („Handhelds“).
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
79300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE9
NUTS-Code: DE6
NUTS-Code: DE5
Zuschlagskriterien:

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.11.2018
Ende: 30.06.2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Option EVP-1-I: zusätzliche Berechnung des verkehrswirtschaftlichen Ergebnisses (vgl. Vergabeunterlagen Teil B.1 Leistungsbeschreibung VE Dosto, Kapitel 3.6).
Option EVP-1-II: Zusätzliche Erhebungsfahrten auf dem RE 2 und RE 3 zwischen Hannover und Kreiensen vice versa bzw. Hannover und Uelzen vice versa (vgl. Vergabeunterlagen Teil B.1 Leistungsbeschreibung VE Dosto; Kapitel 2.3).

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung: VE Nord-West
Kurze Beschreibung:Vorbereitung, Durchführung und Auswertung (inkl. Erlösberechnungen für den DB-Tarif und den SCIC-Tarif) von kombinierten Fahrgastzählungen und -befragungen in verschiedenen SPNV-Zügen in Niedersachsen inkl. Bremen (siehe auch II 1.4).Los 2 („VE Nord-West“):— Weser-Ems-Netz,— RE 18 Wilhelmshaven – Oldenburg – Osnabrück,— RE 19 Wilhelmshaven – Oldenburg – Bremen,— RB 58 Bremen – Delmenhorst – Osnabrück,— RB 59 Esens – Wilhelmshaven,— Netz Bentheimer Eisenbahn,— RB 56 Bad Bentheim – Nordhorn – Neuenhaus.Erfüllung von Vorgaben hinsichtlich der Statistischen Sicherheit. Beachtung Statistischer Grundsätze bei der Stichprobenplanung und der Durchführung der Feldarbeit. Nachweis der erreichten Statistischen Sicherheit. Durchführung der Zählungen und Befragungen mittels elektronischer Eingabegeräte („Handhelds“).
Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
79300000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE9
NUTS-Code: DE5
Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01.11.2018
Ende: 30.06.2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
Option EVP-2-I: zusätzliche Berechnung des verkehrswirtschaftlichen Ergebnisses (vgl. Vergabeunterlagen Teil B.2 Leistungsbeschreibung VE Nord-West, Kapitel 3.6).
Option EVP-2-II: Zusätzliche Erhebung (kombinierte Zählung u. Befragung) im Jahr 2021 in den Zügen der RB 58 (vgl. Vergabeunterlagen Teil B.2 Leistungsbeschreibung; Kapitel 1.1).

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Org. Dok.-Nr:
344777-2018

EU-Ted-Nr.:
2018/S 150-344777

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
10.09.2018

Ausführungsfrist:
30.06.2020

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
— Soweit die Rechtsform des Unternehmens dies ermöglicht: aktueller unbeglaubigter Auszug aus dem Handelsregister, nicht älter als 12 Monate,
— Eigenerklärung zur Eignung (siehe Vergabeunterlagen Teil B Anlage 7).

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://datadrive.luther-lawfirm.com/#/public/shares-uploads/r7F2qef0QASL9nEoR20e1w6ZD7XvCPjI
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Aufgabenträger im öffentlichen Personennahverkehr

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 1


Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10.09.2018
Ortszeit: 12:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30.10.2018

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10.09.2018
Ortszeit: 12:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Bieter sind zur Öffnung der Angebote nicht zugelassen.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zusätzliche Angaben

Alle weiteren Informationen zu diesem Vergabeverfahren wie Änderungen, Beantwortung von Bieterfragen oder sonstige verfahrensrelevante Informationen werden ebenfalls unter dem Link unter Ziff. I.3 bereitgestellt.
Bis zum Ablauf der Angebotsfrist ist der Bieter verpflichtet, regelmäßig und selbstständig auf zur Verfügung gestellte geänderte oder zusätzliche Dokumente zu achten. Hierzu ist es erforderlich, die unter dem Link unter Ziff. I.3 erreichbare Datei regelmäßig erneut herunterzuladen. Ein separater Hinweis durch die Vergabestelle erfolgt nicht.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Telefon: +49 4131151334/1335/1336
E-Mail: vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Fax: +49 4131152943

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Vorschriften über die Einlegung von Rechtsbehelfen finden sich in den §§ 155 ff. GWB. Auf die Zulässigkeitsvoraussetzungen eines Nachprüfungsantrags zur Vergabekammer gemäß §§ 160 ff. GWB wird hingewiesen, insbesondere auf die Regelung des § 160 Abs. 3 S. 1 GWB, die folgenden Wortlaut hat:
„Der Antrag ist unzulässig, soweit:
1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkennt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt;
2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;
3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden;
4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.“

Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Bundeskartellamt
Kaiser-Friedrich-Straße 16
Bonn
53113
Deutschland
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499400

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 03.08.2018

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD