DTAD

Ausschreibung - Marktforschung in Frankfurt am Main (ID:6230435)

Auftragsdaten
Titel:
Marktforschung
DTAD-ID:
6230435
Region:
60326 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
09.06.2011
Frist Vergabeunterlagen:
07.07.2011
Frist Angebotsabgabe:
15.07.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Benchmark IT und TK. Innerhalb der DB ML AG werden ITK-Dienstleistungen durch mehrere eigenständige Unternehmen erbracht. Der überwiegende Anteil der Dienste wird erbracht durch die. — DB Systel GmbH. Die DB Systel GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main ist mit rund 2 900 Mitarbeitern einer der führenden Anbieter von ITK-Lösungen in Deutschland. Das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn deckt dabei den gesamten Lebenszyklus von IT- und TK-Lösungen ab, angefangen von der fachlichen Analyse über die strategische Planung und Entwicklung bis hin zu Betrieb und Optimierung. — DB Kommunikationstechnik GmbH. Mit bundesweiter Präsenz an über 100 Standorten ist die DB Kommunikationstechnik GmbH (DB KT) mit Hauptsitz in Berlin der flächendeckende Dienstleister der DB AG für technische Systeme sowie für Druckleistungen und Informationsmanagement. Beide Unternehmen haben einen vornehmlich konzerninternen Umsatz. Dieser lag im Jahr 2009 bei etwa 900 000 000 EUR. Die Leistungen der Unternehmen sollen regelmäßig mit dem Markt hinsichtlich Leistungsportfolio, Herstellkosten und Verrechnungspreise verglichen werden. Aus diesen Gründen ist es geplant, regelmäßig: — 1. eine Prüfung des Leistungsportfolios vorzunehmen, — 2. die Durchführung von Preisbenchmarks, — 3. die Durchführung von Kostenbenchmarks, — 4. sich ergebende Optimierungsmaßnahmen aus (1), (2) und (3) beratend zu begleiten, — 5. In Einzelfällen werden ITK-Beratungsaufträge unabhängig von (1)–(4) angefordert. Die Vergabe erfolgt in folgenden drei Losen: Los 1: IT-Benchmark (Für Los 1 werden maximal 6 Rahmenvertragspartner ausgewählt.), Los 2: TK-Benchmark (Für Los 2 werden maximal 6 Rahmenvertragspartner ausgewählt.), Los 3: ITK-Strategie (Für Los 3 werden maximal 6 Rahmenvertragspartner ausgewählt.).
Kategorien:
Softwareprogrammierung, -beratung, Unternehmens-, Managementberatung, Marketing- und Werbedienstleistungen
CPV-Codes:
Informationstechnologiedienste , Leistungsüberprüfung , Markt- und Wirtschaftsforschung; Umfragen und Statistiken , Marktforschung , Strategische Prüfung und Planung im Bereich Informationssysteme oder -technologie , Systemberatung , Unternehmens- und Managementberatung
Vergabe in Losen:
Ja
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  181920-2011

BEKANNTMACHUNG – SEKTOREN

Dienstleistungsauftrag ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
DB Mobility Logistics AG, vertreten durch DB AG, Vorstandsressort Technik, Systemverbund und Dienstleistungen, Beschaffung Informationssysteme - IT-Dienstleistungen Kleyerstraße 25 Kontakt: DB AG, Vorstandsressort Technik, Systemverbund und Dienstleistungen, Beschaffung Informationssysteme - IT-Dienstleistungen, Kleyerstraße 25, 60326 Frankfurt am Main z. H. Carola Jünger-Eichelroth 60326 Frankfurt am Main DEUTSCHLAND Tel. +49 69265-52532 E-Mail: Carola.Juenger-Eichelroth@deutschebahn.com Fax +49 69265-20043 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers http://www.deutschebahn.com Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Anträge auf Teilnahme sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS
Eisenbahndienste ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Benchmark IT und TK.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Dienstleistungsauftrag Dienstleistungskategorie: Nr. 10 Hauptort der Dienstleistung Bundesrepublik Deutschland.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern Höchstzahl der an der geplanten Rahmenvereinbarung Beteiligten 18 Laufzeit der Rahmenvereinbarung: in Jahren 5
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Innerhalb der DB ML AG werden ITK-Dienstleistungen durch mehrere eigenständige Unternehmen erbracht. Der überwiegende Anteil der Dienste wird erbracht durch die. — DB Systel GmbH. Die DB Systel GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main ist mit rund 2 900 Mitarbeitern einer der führenden Anbieter von ITK-Lösungen in Deutschland. Das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn deckt dabei den gesamten Lebenszyklus von IT- und TK-Lösungen ab, angefangen von der fachlichen Analyse über die strategische Planung und Entwicklung bis hin zu Betrieb und Optimierung. — DB Kommunikationstechnik GmbH. Mit bundesweiter Präsenz an über 100 Standorten ist die DB Kommunikationstechnik GmbH (DB KT) mit Hauptsitz in Berlin der flächendeckende Dienstleister der DB AG für technische Systeme sowie für Druckleistungen und Informationsmanagement. Beide Unternehmen haben einen vornehmlich konzerninternen Umsatz. Dieser lag im Jahr 2009 bei etwa 900 000 000 EUR. Die Leistungen der Unternehmen sollen regelmäßig mit dem Markt hinsichtlich Leistungsportfolio, Herstellkosten und Verrechnungspreise verglichen werden. Aus diesen Gründen ist es geplant, regelmäßig: — 1. eine Prüfung des Leistungsportfolios vorzunehmen, — 2. die Durchführung von Preisbenchmarks, — 3. die Durchführung von Kostenbenchmarks, — 4. sich ergebende Optimierungsmaßnahmen aus (1), (2) und (3) beratend zu begleiten, — 5. In Einzelfällen werden ITK-Beratungsaufträge unabhängig von (1)–(4) angefordert. Die Vergabe erfolgt in folgenden drei Losen: Los 1: IT-Benchmark (Für Los 1 werden maximal 6 Rahmenvertragspartner ausgewählt.), Los 2: TK-Benchmark (Für Los 2 werden maximal 6 Rahmenvertragspartner ausgewählt.), Los 3: ITK-Strategie (Für Los 3 werden maximal 6 Rahmenvertragspartner ausgewählt.).
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
79310000, 79300000, 79313000, 72222000, 72246000, 79410000, 72222300
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Nein
II.1.8) Aufteilung in Lose
Ja sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden für ein oder mehrere Lose
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen
Ja Beschreibung der Optionen: Laufzeitverlängerung des Rahmenvertrags 2-mal um 1 Jahr.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
Laufzeit in Monaten: 60 (ab Auftragsvergabe) ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-Nr.: 1 BEZEICHNUNG: Benchmark IT.
1) KURZE BESCHREIBUNG
Abschluss von Rahmenverträgen für den "Hauptbenchmark-IT", der jeweils alle 2 Jahre für 40 bis 60 Module aus dem ICT-Gesamtkatalog (Anlage 3) durchzuführen ist, sowie daraus entstehende Folgeaufträge in Form von Beratungs- und Workshopleistungen. Die zum Los 1 zugeordneten ICT-Leistungskatalog-Module sind in der Anlage 1 "Erläuterungen zur Eignungsprüfung" benannt. Die Anlagen sind hinterlegt auf der Einkaufsplattform der DB unter http://einkaufsplattform.bahn.de unter der Submissionsnummer HM7_EU_BM.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
79310000, 79300000, 72222000, 72246000 LOS-Nr.: 2 BEZEICHNUNG: Benchmark-TK.
1) KURZE BESCHREIBUNG
Abschluss von Rahmenverträgen für den "Hauptbenchmark-TK", der jeweils alle 2 Jahre für 40 bis 60 Module aus dem ICT-Gesamtkatalog (Anlage 3) durchzuführen ist, sowie daraus entstehende Folgeaufträge in Form von Beratungs- und Workshopleistungen. Die zum Los 2 zugeordneten ICT-Leistungskatalog-Module sind in der Anlage 1 "Erläuterungen zur Eignungsprüfung" benannt. Die Anlagen sind hinterlegt auf der Einkaufsplattform der DB unter http://einkaufsplattform.bahn.de unter der Submissionsnummer HM7_EU_BM.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
79310000, 79300000, 72222000, 72246000 LOS-Nr.: 3 BEZEICHNUNG: IT-TK Strategie.
1) KURZE BESCHREIBUNG
Abschluss von Rahmenverträgen bezüglich IT-/TK-strategischer Aufgabenstellungen zur Erbringung von Beratungsleistungen z.B. Beratung von Produktportfolien, Gestaltung von Leistungskatalogen bzw. Katalogmodulen, Implementierung/Realisierung von Benchmarkergebnissen (organisatorisch) etc. Der ICT-Leistungskatalog (Anlage 3) ist hinterlegt auf der Einkaufsplattform der DB unter http://einkaufsplattform.bahn.de unter der Submissionsnummer HM7_EU_BM.
2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ÖFFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV)
72222000, 72246000, 79410000 ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Werden ggf. bei der Angebotsaufforderung mit angefordert.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Es finden - unter Ausschluss anderer Bedingungen - die für die Leistungserbringung einschlägigen Vertragsbedingungen und Standardvertragsdokumente des Konzerns Deutsche Bahn AG in der aktuell gültigen Fassung Anwendung. Eventuelle Abweichungen zu den DB-Mustern werden in den Verdingungsunterlagen dargestellt.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Gesellschaft des deutschen Rechts oder vergleichbare Äquivalente.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung
Ja Der Auftraggeber behält sich vor, bei angegebenen Referenzen Nachfragen zu stellen und ggf. Evaluierungsbesuche durchzuführen.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Im Rahmen dieses EU-Vergabeverfahrens erhält der Bewerber die Möglichkeit, seine Eignung zur Erbringung der unterschiedlichen Leistungen darzulegen (Teilnahmewettbewerb). Hieraus folgend werden maximal die 10 besten Bewerber je Los zur Abgabe eines Angebots aufgefordert. Im Mittelpunkt des Teilnahmewettbewerbs steht dabei die Erhebung von Informationen über die Fach- und Branchenkompetenz, Methodenkompetenz, Erfahrung und das Leistungsvermögen des Bewerbers zur Erbringung der jeweiligen Leistungen. Die Eignungsprüfung erfolgt je Los. Deshalb hat der Bewerber im Teilnahmeantrag anzugeben, für welches Los bzw. welche Lose er sich bewerben möchte. Die Prüfung bzw. Bewertung der Eignung eines Bewerbers und die Entscheidung über die Bewerber, die zur Angebotsabgabe aufgefordert werden, erfolgt für das jeweilige Los auf Basis der in der Bekanntmachung genannten Eignungskriterien. Die losübergreifenden Eignungskriterien sind dabei nur einmal vom Bewerber einzureichen, auch wenn er sich für mehrere Lose bewirbt. Die losspezifischen Eignungskriterien müssen je Los getrennt eingereicht werden, auch wenn einzelne Kriterien in mehreren Losen aufgeführt sind. Alle Erklärungen und Nachweise sind gemeinsam mit dem Teilnahmeantrag einzureichen. Ein diesbezüglicher Verweis auf frühere Bewerbungen ist nicht zulässig. Die Unterlagen sind gemäß den in der Bekanntmachung bzw. in den Anlagen verwendeten Ordnungsnummern zu reihen und zu benennen. Für alle 3 Lose sind folgende Erklärungen/Nachweise abzugeben (losübergreifende Eignungskriterien): 1. Abgabe des Dokuments (Anlage 4) "Lieferantenselbstauskunft" (siehe
III.2.2)) (Ausschlusskriterium)
2. Erklärung, dass: a) kein Insolvenz- oder Liquidationsverfahren anhängig ist (Ausschlusskriterium); b) keine rechtskräftige Feststellung über berufliche Verfehlungen bestehen (Ausschlusskriterium) und; c) keine Steuer- oder Abgabeschulden bestehen. (Ausschlusskriterium); 3. Aktueller Handelsregisterauszug (höchstens 12 Monate alt) oder gleichwertiges Dokument des Herkunftslandes in deutscher Sprache, d.h. Kopie einer beglaubigten Übersetzung (Ausschlusskriterium); 4. Fristgerechtes Einreichen des Teilnahmeantrages (Ausschlusskriterium).
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Der Bewerber hat zum Nachweis seiner wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit eine – soweit zutreffend- ausgefüllte und rechtsverbindlich unterschriebene Lieferantenselbstauskunft einzureichen.(Ausschlusskriterium). Das entsprechende Dokument "Lieferantenselbstauskunft" ist abzufordern in der Einkaufsplattform der DB AG unter http://einkaufsplattform.bahn.de mit der Submissionsnummer: HM7_EU_BM.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen Der Interessent hat in seinen Unterlagen deutlich zu machen, für welche Lose er sich bewirbt. Mit dem Teilnahmeantrag müssen geeignete Unterlagen eingereicht werden, um die Anforderungen je Los nachzuweisen. Die vollständigen Anforderungsdokumente sind hinterlegt für: Los 1 "Benchmark-IT". Unter http://einkaufsplattform.bahn.de mit der Submissionsnummer: HM7_EU_BM finden Sie im Dokument Anlage 2 "Eignungsmatrix" und im Dokument Anlage 1 "Erläuterungen zur Eignungsprüfung" die Informationen zum Nachweis der technischen Leistungsfähigkeit, Los 2 "Benchmark-TK". Unter http://einkaufsplattform.bahn.de mit der Submissionsnummer: HM7_EU_BM finden Sie im Dokument Anlage 2 "Eignungsmatrix" und im Dokument Anlage 1 "Erläuterungen zur Eignungsprüfung" die Informationen zum Nachweis der technischen Leistungsfähigkeit, Los 3 "ITK-Strategieberatung". Unter http://einkaufsplattform.bahn.de mit der Submissionsnummer: HM7_EU_BM finden Sie im Dokument Anlage 2 "Eignungsmatrix" und im Dokument Anlage 1 "Erläuterungen zur Eignungsprüfung" die Informationen zum Nachweis der technischen Leistungsfähigkeit.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein
III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
Berufsstand vorbehalten Nein
III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen Ja ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden Nein
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebotdie Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber
Benchmark_EK_2011
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Anträge auf
Teilnahme 15.7.2011 - 15:00
IV.3.5) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Anträge auf Teilnahme
verfasst werden können Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Im Rahmen der EU-Vergabe wird zunächst ein Teilnahmewettbewerb durchgeführt. Der Auftraggeber prüft hierbei die Eignung der Interessenten anhand der Eignungskriterien Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit. Gemäß § 20 Abs. 2 SektVO werden maximal 10 geeignete Unternehmen je Los zur Angebotsabgabe aufgefordert. Sollten mehr als 10 Unternehmen je Los die Kriterien zur Eignung erfüllen, werden diejenigen Unternehmen aufgefordert, die in der Eignungsprüfung die besten Ergebnisse erzielt haben. Die Teilnahmeanträge und entsprechenden Unterlagen sind vollständig schriftlich in einfacher Ausfertigung (im Original) sowie elektronisch auf einer CD ROM oder USB-Stick in deutscher Sprache und unter Angabe der EU-Bekanntmachungsnummer sowie unseres Aktenzeichens Benchmark_EK_2011 bei der genannten Kontaktstelle einzureichen. Fragen der Bewerber bzgl. der Eignungsprüfung für die Teilnahme an der Vergabe "Benchmark IT und TK" können bis zum 4.7.2011 per E-Mail an carola.juenger-eichelroth@deutschebahn.com eingereicht werden. Später eingereichte Fragen können leider nicht mehr berücksichtigt werden. Die Fragen werden fortlaufend möglichst zeitnah beantwortet und auf der Einkaufsplattform der DB unter http://einkaufsplattform.bahn.de unter der Submissionsnummer HM7_EU_BM veröffentlicht. Die Antworten erhalten die Bewerber dann spätestens bis zum 7.7.2011. Der Auftraggeber behält sich vor, Erklärungen und Nachweise entsprechend §19 Absatz 3 SektVO nachzufordern. Es gelten die Vorgaben gemäß §§ 107 Abs. 3 Nr. 4 und 101b Abs. 2 GWB.
VI.4) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Bundes beim Bundeskartellamt Villemombler Straße 76 52123 Bonn DEUTSCHLAND Tel. +49 2289499-0 Fax +49 2289499-400
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
7.6.2011
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen