DTAD

Ausschreibung - Maschinen und Geräte für den Bergbau in Peine (ID:10382428)

Übersicht
DTAD-ID:
10382428
Region:
31224 Peine
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Maschinen, Geräte für den Bergbau
CPV-Codes:
Maschinen und Geräte für den Bergbau
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vergabe in Losen:
nein
Kurzbeschreibung:
Lieferung eines Transportsystems für den Einsatz unter Tage. Lieferung eines Transportsystems bestehend aus dieselbetriebenen Trägerfahrzeugen mit Maytec-Abroll-Kipp - System (AR-L40-1/KWS)...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
28.01.2015
Frist Vergabeunterlagen:
20.02.2015
Frist Angebotsabgabe:
27.02.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Deutsche Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern für Abfallstoffe mbH
Eschenstraße 55
31224 Peine
Kontaktstelle: Fachbereich K-DM1
Frau Tiede
Telefon: +49 5171431412
Fax: +49 5171431502
E-Mail: vergabe@dbe.de
www.dbe.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Lieferung eines Transportsystems für den Einsatz unter Tage.
Lieferung eines Transportsystems bestehend aus dieselbetriebenen Trägerfahrzeugen mit Maytec-Abroll-Kipp - System (AR-L40-1/KWS) und Spezial-Wechselaufbauten mit einer Nutzlast von 3,2 t für den Einsatz unter Tage. Die Bauhöhe der Serien-/Sonderfahrzeuge darf 2,5 m und eine Gesamtlänge von 5,5 m nicht überschreiten.
1 Transportsystem.

CPV-Codes: 43100000

Erfüllungsort:
Salzgitter Schachtanlage Konrad.
Nuts-Code: DE912

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag

Org. Dok.-Nr:
30287-2015

Aktenzeichen:
KVOLE3T-15-04-Tie

Termine & Fristen
Unterlagen:
20.02.2015

Angebotsfrist:
27.02.2015 - 12:00 Uhr

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 3 (ab Auftragsvergabe)

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Vertragserfüllungsbürgschaft, Gewährleistungsbürgschaft.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Die Einreichung der Bewerbung hat zwingend unter Verwendung des vorgegebenen Bewerbungsformulars zu erfolgen. Das Bewerbungsformular ist beim Auftraggeber per E-Mail (vergabe@dbe.de) unter Bezugnahme auf die Bekanntmachung anzufordern. Das Formular nennt im Detail die Eigenerklärungen, Angaben und Nachweise, die zur Bewertung des Teilnahmeantrages gefordert werden.
Diese sind: Handelsregisterauszug; Eigenerklärung/Nachweis über die Zahlung von Steuern und Abgaben; Eigenerklärung/Nachweis über die Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft;
Eigenerklärung/Nachweis über die Zahlung von Sozialversicherungsbeiträgen; Eigenerklärung zum Nichtbestehen eines Insolvenz-/Liquidationsverfahrens; Darstellung der Unternehmensstruktur sowie der gesellschaftsrechtlichen Verflechtungen und Beteiligungen, Eigenerklärung, dass die in §§ 6 Abs. 5 VOL/A und 6 Abs. 4 EG VOL/A und 6 Abs. 6 EG VOL/A genannten Ausschlussgründe nicht vorliegen.
Jedes Mitglied von Bewerbergemeinschaften hat ein eigenes Bewerbungsformular auszufüllen. Sämtliche Nachweise/Bescheinigungen, in denen keine Gültigkeitsdauer angegeben ist, dürfen zum Ablauf der Teilnahmeantragsfrist nicht älter als 6 Monate sein.
Ausländische Bewerber haben gleichwertige Bescheinigungen der für sie zuständigen Behörden/Institutionen ihres Heimatlandes mit beglaubigter Übersetzung in deutscher Sprache vorzulegen. Auf Anforderung des Auftraggebers sind geforderte Erklärungen oder Nachweise, die mit dem Teilnahmeantrag nicht vorgelegt werden, spätestens innerhalb von 6 Kalendertagen vorzulegen. Werden geforderte Erklärungen oder Nachweise nicht innerhalb dieser Frist vorgelegt, wird der Teilnahmeantrag ausgeschlossen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eigenerklärung/Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung, Versicherungsbescheinigung bzw. Deckungsbestätigung für den Auftragsfall (Deckung mind. 2 000 000 EUR für Personenenschäden, 5 000 000 EUR für Sachschäden).
Angaben über den Umsatz (netto) des Bewerbers, den dieser in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren mit der Lieferung von Trägerfahrzeugen erzielt hat.

Technische Leistungsfähigkeit
Der Bewerber muss über ein Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001 (oder gleichwertig) verfügen. Vorzulegen ist entweder ein Zertifikat über das Bestehen des Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001 (oder gleichwertig) oder der Bewerber hat durch Ausfüllen eines Formblattes eine Selbstauskunft betreffend Fragen zu seinem Qualitätsmanagement abzugeben. Der Auftraggeber behält sich vor, das Qualitätsmanagementsystem des Bewerbers im Rahmen der Auswertung des Teilnahmeantrages zu auditieren.
Zur Darlegung seiner fachlichen Eignung hat der Bewerber Angaben und Nachweise über seine vergleichbaren Lieferaufträge zu erbringen. Lieferaufträge, die durch mit dem Bewerber verbundene Gesellschaften ausgeführt wurden, können benannt werden. Es werden nur Referenzen bewertet, deren Ausführung in den letzten 3 Jahren erfolgte. Auftrags-/Projektbeschreibungen/Erläuterungen in Wort und Bild sind als Anlage auf jeweils maximal 2 DIN A4 Seiten vorzulegen; es sind Ausführungszeit/Lieferdatum, Ansprechpartner der Auftraggeber, anzugeben und – soweit vorhanden – Referenzschreiben beizufügen.
Die fachliche Eignung des Bewerbers setzt große Erfahrung des Bewerbers oder seiner verbundenen Gesellschaften mit der Lieferung von Trägerfahrzeugen und Spezial-Wechselaufbauten voraus, deren Einsatz sich in der Praxis durch Zuverlässigkeit und Robustheit im Untertagebergbau bewährt hat. Der Nachweis eines erfolgreichen Praxiseinsatzes ist anhand von Referenzschreiben des jeweiligen Auftraggebers zu erbringen.
Die Referenzprodukte müssen vom Bewerber selbst entwickelt, konstruiert und erprobt worden sein und werden nach folgenden Merkmalen beurteilt:
— Herstellung von Serien-/Sonderfahrzeugen mit Abroll-Kippsystemen.
— Einsatz im Untertagebergbau.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN 9001 (oder gleichwertig).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
17.06.2015
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen