DTAD

Vergebener Auftrag - Maschinen zum Heben, Fördern, Be- oder Entladen in Hamburg (ID:5389001)

Auftragsdaten
Titel:
Maschinen zum Heben, Fördern, Be- oder Entladen
DTAD-ID:
5389001
Region:
20095 Hamburg
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.08.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftragnehmer:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Aufzüge, Rolltreppen
CPV-Codes:
Maschinen zum Heben, Fördern, Be- oder Entladen
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  248008-2010

BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE

Lieferauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
Kali-Transport Gesellschaft mbH Glockengie?erwall 3 20095 Hamburg DEUTSCHLAND E-Mail: werrakombiterminal@k-plus-s.com
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Sonstiges Unternehmen Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Beschaffung eines mobilen Umschlagger?tes.
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf NUTS-Code DE733
II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Beschaffung eines mobilen Umschlagger?tes zum Betrieb des KV-Terminal Werra Kombi.
II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
42418000
II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb Begründung für die Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung einer Vergabebekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union: a) Keine oder keine geeigneten Angebote nach einem: offenen Verfahren j) Alle Angebote, die im Anschluss an ein offenes Verfahren, ein nichtoffenes Verfahren oder einen wettbewerblichen Dialog abgegeben wurden, waren nicht ordnungsgemäß oder unannehmbar. Es wurden lediglich die Bieter an den Verhandlungen beteiligt, die die qualitativen Eignungskriterien erfüllten. Ja Sonstige Begründung der Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung einer Vergabebekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union l) Der Auftrag fällt nicht in den Anwendungsbereich der Richtlinie.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot 1. Wertungspreis. Gewichtung 100
IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Vereinfachte Bekanntmachung (DBS)
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2010/S 056-083343 vom 20.3.2010 Sonstige frühere Bekanntmachungen
Bekanntmachungsnummer im ABl: 2008/S 134-179517 vom 12.7.2008 ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE
V.1) Tag der Auftragsvergabe
16.7.2010
V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
3
V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag
vergeben wurde Cargotec Germany GmbH, Niederlassung Hamburg Reichsbahnstra?e 72 22525 Hamburg DEUTSCHLAND ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN
Die Kali-Transport Gesellschaft mbH ist kein Öffentlicher Auftraggeber gemäß Art. 1 Abs. 9 Richtlinie 2004/18/EG, ? 98 GWB. Der Anwendungsbereich des 4. Teils des GWB sowie der Richtlinie 2004/18/EG waren nicht eröffnet. Die Ausschreibung erfolgte gemäß Art. 37 Richtlinie 2004/18/EG auf freiwilliger Basis. Die Wahl des Verhandlungsverfahrens ohne Veröffentlichung einer erneuten Bekanntmachung erfolgte in Anlehnung an Art. 31 Nr. 1 lit. a) Richtlinie 2004/18/EG, ? 3a Nr. 2 lit. a) VOL/A, nachdem auf das gemäß Art. 37 Richtlinie 2004/18/EG ebenfalls freiwillig im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union 2010/S 56-083343 vom 20.3.2010 veröffentlichte Offene Verfahren keine Angebote abgegeben wurden. Die Kali-Transport Gesellschaft mbH hatte sich zur Herstellung eines größtmöglichen Wettbewerbs dazu entschieden, in Anlehnung an die Vorgaben des 2. Abschnitts der VOL/A auf freiwilliger Basis eine öffentliche europaweite Ausschreibung durchzuführen. Durch diese Entscheidung wurde der Anwendungsbereich des 4. Teils des GWB nicht eröffnet, so dass insbesondere ?? 102 ff. GWB keine Anwendung fanden.
VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
18.8.2010
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen