DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Maschinentechnische Ausrüstung in Bad Homburg (ID:14150062)


DTAD-ID:
14150062
Region:
61352 Bad Homburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Pumpen, Kompressoren, Rohre, zugehörige Artikel, Elektrische, elektronische Ausrüstung, Sonstige Bauleistungen im Hochbau
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Maschinentechnische Ausrüstung, 3 Kreiselpumpen Q=580 m³/h, 2 Exzenterschneckenpumpen Q=30 m³/h, provisor, Pumpw., ca. 105 m VA-Rohr DN 50-500, div. Armaturen DN 50-300, 2 Krananlagen
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
15.06.2018
Frist Angebotsabgabe:
18.07.2018
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stadt Bad Homburg v. d. Höhe - Der Magistrat,
Fachbereich Recht - Vergabestelle
Straße:Bahnhofstraße 16 - 18
Stadt/Ort:61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Land:Deutschland (DE)
Telefon:004961721003020
Fax:004961721003099
Mail:vergabestelle@bad-homburg.de
digitale Adresse(URL):www.bad-homburg.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Maschinentechnische Ausrüstung,
3 Kreiselpumpen Q=580 m³/h,
2 Exzenterschneckenpumpen Q=30 m³/h,
provisor, Pumpw.,
ca. 105 m VA-Rohr DN 50-500,
div. Armaturen DN 50-300,
2 Krananlagen
Zweck
der baulichen Anlage: Optimierung der P-Fällung auf der KA
Ober-Erlenbach

Erfüllungsort:
Kläranlage Ober-Erlenbach, Ahlweg 41, 61352 Bad
Homburg v. d. Höhe
NUTS-Code : DE718 Hochtaunuskreis

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Vergabenummer:
HAD-Referenz-Nr.: 16/1901
Vergabenummer/Aktenzeichen: HG-2018-0071.

Vergabeunterlagen:
Anforderung der Vergabeunterlagen:
Offizielle Bezeichnung:Stadt Bad Homburg v. d. Höhe - Der Magistrat,
Fachbereich Recht - Vergabestelle -
Straße:Bahnhofstraße 16-18
Stadt/Ort:61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Land:Deutschland (DE)
Fax:004961721003099
Mail:vergabestelle@bad-homburg.de
digitale Adresse(URL):www.bad-homburg.de
Nähere Auskünfte erhältlich bei/Einsichtnahme in Verdingungsunterlagen:
siehe unter

a) Kostenfreier Download der Unterlagen auf : Referenzsuche in der
Onlinedatenbank der HAD (Anmeldung mit Benutzername und Passwort)
Kosten der Vergabeunterlagen: 18,00 Euro
Zahlungsweise:nur Überweisung
Empfänger :Stadt Bad Homburg v. d. Höhe - Der Magis
IBAN :DE58 5125 0000 0001 0140 05
BIC :HELADEF1TSK
bei Kreditinstitut :Taunus-Sparkasse
Verwendungszweck (bitte immer angeben !) :Das Entgelt wird nicht
erstattet. Die Vergabeunterlagen werden erst nach Eingang des
Nachweises der Einzahlung versandt. Bitte unbedingt als
Verwendungszweck angeben: Kassenzeichen: FAD 138211. Die
Vergabeunterlagen werden nur versandt oder herausgegeben, wenn der
Nachweis über die Einzahlung beigefügt ist bzw. vorgelegt wird. Das LV
kann auf Anforderung auch per E-Mail (DA83-Datei, GAEB 90) übermittelt
werden. Zusätzlich stehen die Unterlagen unter www.had.de zur Ansicht
und zum Download zur Verfügung. Das Entgelt wird nicht erstattet.

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
18.07.2018 14:30 Uhr
Ort: Stadt Bad Homburg v. d. Höhe - Der Magistrat, Fachbereich Recht -
VergabestelleBahnhofstraße 16-18 61352 Bad Homburg v. d. Höhe
Deutschland
Zimmer: 186 - 194
Bei der Öffnung des Angebots dürfen anwesend sein: Bieter und deren
Bevollmächtigte

Ausführungsfrist:
Beginn : 15.08.2018
Ende : 15.08.2019
weitere Fristen :
Vorlage Werkstatt- und Montageplanung bis 01.10.2018 Vollständiger
Aufbau Pumpenprovisorium bis 22.12.2018

Bindefrist:
15.08.2018

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Vertragsansprüchebürgschaft in Höhe von 5 v.
H. der Auftragssumme
Mängelansprüchebürgschaft in Höhe von 3. v. H. der Auftragssumme

Zahlung:
gemäß Vergabeunterlagen

Zuschlagskriterien:
Preis

Geforderte Nachweise:
Eignungsnachweise: Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis
der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die
Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.
(Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf
gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind
oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Nicht
präqualifizierte Unternehmen haben als vorläufigen Nachweis der Eignung
mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt ''Eigenerklärung zur
Eignung'' vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf
gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese abzugeben.
Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die Angabe der Nummer,
unter der diese in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von
Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden.
Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch
die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in
der ''Eigenerklärung zur Eignung'' genannten Bescheinigungen
zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in
deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche
Sprache beizufügen.
Das Formblatt 'Eigenerklärungen zur Eignung' ist erhältlich: Siehe
Vergabeunterlagen
Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende
Angaben gemäß § 6a und § 6b VOB/A zu machen:

Weitere Anforderungen nach dem Hessischen Vergabe- und
Tariftreuegesetz:
Die Anlage "Verpflichtungserklärung zur Tariftreue und Mindestentgelt"
(HVTG) ist mit dem Angebot abzugeben.
Vertragsstrafe wegen schuldhaften Verstosses gegen eine sich aus der
Verpflichtungserklärung zu Tariftreue und Mindestentgelt ergebenden
Verpflichtung wird vereinbart: (X) Ja ( ) Nein
Angaben zur Höhe der Vertragsstrafe: siehe Vergabeunterlagen

Besondere Bedingungen:
gegebenenfalls Rechtsform, die die Bietergemeinschaft nach der
Auftragsvergabe haben muss:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter

Sonstiges
Auftragsvergabe auf elektronischem Weg und Verfahren der Ver- und
Entschlüsselung:
) Vergabeunterlagen werden auch elektronisch zur Verfügung gestellt
Nachprüfstelle:
Regierungspräsidium Darmstadt, VOB-Stelle, Dezernat III 31.4,
Wilhelminenstr. 1-3, 64278 Darmstadt

Fragen zu den Vergabeunterlagen können nur bis zum 11.07.2018 in
Textform unter Vergabestelle@bad-homburg.de gestellt werden. Danach
eingehende Fragen können nicht mehr beantwortet werden., , Auf
Anforderung der Vergabestelle ist die Urkalkulation einzureichen., , Im
Sinne der DSGVO informieren wir darüber, dass eingehende Angebote
zwecks Prüfung an ein externes Planungsbüro abgegeben werden., Mit
Abgabe eines Angebotes erklärt sich der Bieter mit der Vorgehensweise
einverstanden., Gemäß § 12a, Abs. 3 VOB/A kann der Name des Büros nicht
bekannt gegeben werden. Er wird auch auf Anfrage bis zur
Angebotseröffnung nicht genannt.
nachr. HAD-Ref. : 16/1901
nachr. V-Nr/AKZ : HG-2018-0071.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD