DTAD

Vergebener Auftrag - Massenspektrometer in Dresden (ID:11462298)

Übersicht
DTAD-ID:
11462298
Region:
01328 Dresden
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Vergebener Auftrag
Vergebener Auftrag
Verfahrensart:
Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung der Vergabebekanntmachung
Kategorien:
Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente
CPV-Codes:
Massenspektrometer
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Es wird ein Massenspektrometer benötigt, mit dem Komplexe von Radionukliden mit organischen Liganden hinsichtlich Stöchiometrie, Stabilität und Struktur untersucht werden können. Insbesondere...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
24.12.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e. V.
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden

Telefon: +49 3512603076
Fax: +49 3512603166
E-Mail: einkauf@hzdr.de
http://www.hzdr.de

Auftragnehmer:
Vertragsnummer: 4620017797
Thermo Fisher Scientific GmbH
Im Steingrund 4-6
DE-63303 Dreieich

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Massenspektrometer.
Es wird ein Massenspektrometer benötigt, mit dem Komplexe von Radionukliden mit organischen Liganden hinsichtlich Stöchiometrie, Stabilität und Struktur untersucht werden können. Insbesondere stehen große Biomoleküle im Zentrum des Interesses. Für deren Untersuchung sind folgende Eigenschaften des Spektrometers unabdingbar erforderlich:
1. Massenbereich: Die Komplexe sind teilweise sehr groß. Daher muss das Spektrometer bis in den Bereich m/z = 4 000 arbeiten können.
2. Massenauflösung: Organische Moleküle unterscheiden sich teilweise nur durch einzelne Wasserstoffatome. Entsprechend ist eine hohe Massenauflösung erforderlich, um auch schwere Moleküle eindeutig identifizieren zu können. Mindestanforderung hier ist eine Massenauflösung von ca M/ΔM = 250 000.
3. Präzision: Zur eindeutigen Identifizierung wird im Bereich organischer Moleküle der Massenüberschuss gemessen. Das ist die relativ zur unitären Atommasse (1/12 der Masse des Atoms ^12C) pro Nukleon zusätzliche Masse aufgrund von Kernbindungsenergieeffekten. Um diese eindeutig bestimmen zu können muss die Mitte jedes Massenpeaks im Spektrum besser al 1ppm bestimmt werden können.
4. Dissoziationstechniken: Eine wichtige Technik zur Strukturaufklärung ist die Fragmentation durch Stöße mit Gasatomen. Bei komplizierten Molekülen wie sie hier untersucht werden sollen geschieht dies durch (monoisotope) Massenselektion und Stoßfragmentation (MS). Ein mehrfaches, iteratives, Durchlaufen dieses Prozesses ist notwendig, um durch sukzessives Abspalten von Molekülteilen die Gesamtstruktur rekonstruieren zu können. Je größer das Molekül, desto höher die Anzahl der Iterationen dieses Verfahrens. Für die zu betrachtenden Moleküle ist mindestens eine fünffache Wiederholung nötig.
5. Messung bei niedrigen Konzentrationen: Beim Umgang mit radioaktiven Stoffen muss die verwendete Aktivität nach Maßgabe der StrlSchV minimiert werden. Daher sind die zu untersuchenden Konzentrationen gering zu halten. Gleichzeitig liegen die interessierenden Komplexe in Umweltproben nur im Spurenbereich vor. Um trotzdem aussagekräftige Spektren zu erhalten, müssen die Ionen vor der eigentlichen Messung „aufkonzentriert“ werden. Dies wird in einer vorgeschalteten Ionenfalle durchgeführt. Das zu beschaffende Instrument muss diese Möglichkeit bieten.
6. Ausblenden von Neutralteilchen: Da in den meisten Ionenquellen auch störende neutrale Moleküle gebildet werden, müssen diese effizient von den interessierenden geladenen Spezies abgetrennt werden. Hierzu muss das Instrument eine gekrümmte Ionenführung im Eintrittsbereich haben.
Insbesondere die Anforderungen 2 und 4 können nur mit einer Ionenfalle befriedigt werden, Bedingung 5 bedingt sogar eine zweite vorgeschaltete Falle.

CPV-Codes: 38433100

Erfüllungsort:
Leibniz Universität Hannover, Herrenhäuser Str. 2, 30419 Hannover.
Nuts-Code: DE929

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung der Vergabebekanntmachung

Dokumententyp:
Vergebener Auftrag

Vergabeordnung:
Lieferauftrag

Org. Dok.-Nr:
454475-2015

Aktenzeichen:
EUVV1506

Bedingungen & Nachweise
Zuschlagskriterien:
keine Angabe

Sonstiges
Informationen zur Auftragsvergabe

Auftragsnummer: 4620017797
Bezeichnung: Massenspektrometer
Tag der Zuschlagsentscheidung: 13.11.2015
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1

Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Thermo Fisher Scientific GmbH
Im Steingrund 4-6
DE-63303 Dreieich

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen