DTAD

Ausschreibung - Massenspektrometer in Hannover (ID:11855831)

Übersicht
DTAD-ID:
11855831
Region:
30655 Hannover
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Optische Instrumente, Mess-, Kontroll-, Prüf-, Navigationsinstrumente
CPV-Codes:
Laser , Massenspektrometer
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Lieferung von Geräten für die geochemisch-mineralogische Erzanalytik: Quadrupol ICP-MS (LOS 1) gekoppelt mit 213 nm Laser-Ablationssystem (Los 2) einschließlich Installation, Inbetreibnahme,...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
26.04.2016
Frist Angebotsabgabe:
25.05.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe
Stilleweg 2
30655 Hannover
Kontaktstelle: Ref. Z.5-101
Hrn. Christoph Vinke
Fax: +49 51164353-2656
E-Mail: christoph.vinke@lbeg.niedersachsen.de
http://www.bgr.bund.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Lieferung von Geräten für die geochemisch-mineralogische Erzanalytik: Quadrupol ICP-MS (LOS 1) gekoppelt mit 213 nm Laser-Ablationssystem (Los 2).
Lieferung von Geräten für die geochemisch-mineralogische Erzanalytik: Quadrupol ICP-MS (LOS 1) gekoppelt mit 213 nm Laser-Ablationssystem (Los 2) einschließlich Installation, Inbetreibnahme, Nachweis der Funktion und der technischen Spezifikationen sowie Verbindung beider Geräte zum Zwecke des bidirektionalen Triggerns. Die Lieferung erfolgt je Los einschl. Ersteinweisung der Bediener sowie im Nachgang die intensive Schulung der Bediener.
1 Gerät.

CPV-Codes: 38433100, 38636100

Erfüllungsort:
Dar Es Salaam, Tansania.

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Quadrupol- ICP-MS

Kurze Beschreibung
Lieferung eine Quadrupol ICP-MS für zur Durchführung von geochemisch-mineralogischen Analysen an Erzkonzentraten incl. Installation, Inbetriebnahme, Ersteinweisung incl. Demonstration und Nachweis derfunktionierenden Kommunikation (bidirektionales Triggern) zwischen dem Q-ICP-MS (Los 1) und dem Laser-Ablationssystem (Los 2).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
38433100

Menge oder Umfang
1 Gerät.

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Laserablationssystem

Kurze Beschreibung
Lieferung eines Laserablationssystems (LA) zur Durchführung von geochemisch-mineralogischen Analysen an Erzkonzentraten incl. Installation, Inbetriebnahme, Ersteinweisung incl. Demonstration und Nachweis derfunktionierenden Kommunikation (bidirektionales Triggern) zwischen dem Q-ICP-MS (Los 1) und dem Laser-Ablationssystem (Los 2).

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
38636100

Menge oder Umfang
1 Gerät.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag

Org. Dok.-Nr:
143946-2016

Aktenzeichen:
B00503-03_02/2015-2816 10075894

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
25.05.2016 - 23:59 Uhr

Bindefrist:
15.07.2016

Bedingungen & Nachweise
Zahlung:
Zahlungen des Auftraggebers erfolgen nach vollständiger Leistungserbringung mit einem Zahlungsziel von 30 Tagen ohne Abzug oder innerhalb einer angebotenen Skontofrist nach Eingang der Rechnung unter Abzug des angebotenen Skontos auf das vom Auftragnehmer in der Rechnung benannte Konto. Auf Verlangen der Auftragnehmers kann vom Auftraggeber eine Vorauszahlung gegen Vorlage einer selbstschuldnerischen, unbefristeten Bankbürgschaft eines in der Europäischen Gemeinschaft oder in einem Staat der Vertragsparteien des Abkommens über den europäischen Wirtschaftsraum oder in einem Staat der Vertragsparteien des WTZO-Abkommens über das öffentliche Beschaffungswesen zugelassenen Kreditinstitutes bzw. Kredit- und Kautionsversicherers in Höhe von max. 40 % des Auftragswertes, einschl. Umsatzsteuer, nach Auftragserteilung geleistet werden. Für die Bankbürgschaft ist ein Formular des Auftraggebers zu verwenden. Der dem Bund durch die vorzeitige Zahlung entstehende Zinsverlust ist grundsätzlich bei der Schlußzahlung durch Abzinsung zu erstatten, es sei denn, dies wird bei der Preiskalkulation durch einen entsprechenden Preisnachlass berücksichtigt. Im Angebot ist zu vermerken, wenn ein Preisnachlass berücksichtigt wurde, ansonsten erfolgt eine Abzinsung. Pro Los werden 5 v.H. des jeweiligen Angebotsbetrages lt. Preisblatt (Los 1: Preisblatt Lfd. Nr. 1, Los 2: Preisblatt Nr. 4) einbehalten bis die in Nr. 3 der Leistungsbeschreibung geforderte Funktion des bidirektionalen Triggerns an den gelieferten Geräten nachgewiesen ist.

Zuschlagskriterien:
Niedrigster Preis

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
1. Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit: Die Eigenerklärung ist auf dem den Vergabeunterlagen beigefügten Vordruck „Eigenerklärung Zuverlässigkeit VOL“ abzugeben. 2. Eigenerklärung zum KMU-Status: Die Eigenerklärung ist auf dem den Vergabeunterlagen beigefügten Vordruck „Eigenerklärung KMU“ abzugeben (für statistische Zwecke). 3. Arbeitsgemeinschaften: Arbeitsgemeinschaften und andere gemeinschaftliche Bieter haben mit dem Angebot dem Auftraggeber zu übergeben: – ein Verzeichnis der Mitglieder der Gemeinschaft mit Bezeichnung des bevollmächtigten Vertreters, – eine von allen Mitgliedern verbindlich unterzeichnete Erklärung, dass der bevollmächtigte Vertreter die im Verzeichnis aufgeführten Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt und dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften. 4. Bevorzugte Bewerber:Bieter, die als bevorzugte Bewerber berücksichtigt werden sollen, müssen den Nachweis, dass sie die Voraussetzungen hierfür erfüllen, mit der Angebotsabgabe führen; wird der Nachweis nicht rechtzeitig geführt, so wird das Angebot wie die Angebote nicht bevorzugter Bewerber behandelt. Arbeitsgemeinschaften und andere gemeinschaftliche Bieter, denen bevorzugte Bewerber als Mitgliederangehören, haben zusätzlich den Anteil nachzuweisen, den die Leistungen dieser Mitglieder am Gesamtangebot haben. 5. Auf Verlangen der Vergabestelle hat der Bieter zusätzlich der Vergabestelle vorzulegen: – schriftliche Erklärung des Bieters über die Erfüllung der gesetzlichen Zahlungsverpflichtungen der Steuern und Sozialabgaben, – Sozialversicherungsnachweis, – Gewerbebescheinigung, – aktueller Auszug aus dem Handelsregister zum Nachweis der Vertreterbefugnis bzw. der Prokura.

Technische Leistungsfähigkeit
1. Der Bieter hat seinem Angebot Referenzen über Aufträge mit folgenden Maßgaben vorzulegen: – Für die Lose hat der jeweilige Bieter nachzuweisen, dass er für Los 1 mindestens drei Geräte der angebotenen Gattung und für Los 2 mindestens 1 Gerät der angebo-tenen Gattung nach Zentral-, Ost- oder Südafrika geliefert und diese dort installiert und in Betrieb genommen hat. – Unabhängig von der Lieferregion ist je Los mind. 1 Referenz anzugeben in denen Systeme der Gattung wie in Los 1 bzw. Los 2 benannt, durch bidirektionales Trig-gern erfolgreich verbunden wurden. Dabei ist das Verfahren sowie die benötigten Schnittstellen und Verbindungen ausführlich zu beschreiben. Diese Referenzen haben jeweils mindestens den Auftraggeber (inkl. Nennung der Ansprechpartner mit Tel.-Nr.), eine kurze Beschreibung des Auftragsgegenstands und den Zeitrahmen (Ausführungsfristen) des Auftrags zu enthalten. 2. Es ist in nachvollziehbarer Weise die Fähigkeit nachzuweisen, den lokalen Service während der Garantiezeit und im Wartungsfall danach über einen mehrjährigen Zeitraum mit qualifiziertem Personal zu gewährleisten. 3. Der Bieter hat mit seinem Angebot geeignete Unterlagen vorzulegen, die die Einhaltung der Mindestvorgaben der Leistungsbeschreibung bezogen auf die Leistungsmerkmale der angebotenen Geräte/des angebotenen Gerätes belegen. Er gibt dabei ebenfalls an für welchen Zeitraum ab Lieferdatum kostenlose Softwareupdates incl. Patches, Bugfixes und Workarounds bereitgestellt werden. 4. Mit seinem Angebot hat der Bieter Unterlagen vorzulegen in denen der Energieverbrauch der angebotenen Geräte genannt wird. 5. Der Bieter hat seinem Angebot Unterlagen beizufügen aus denen nachvollziehbar deutlich wird welche Wartungen aus Lieferantensicht erforderlich sind um auch nach Ablauf der Garantie bzw. Gewährleistungsfrist einen möglichst störungsfreien Betrieb des Systems sicherzustellen. Aussagekräftige Unterlagen sind beizufügen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
11.04.2015
Verfahren zur Vor-Information
22.07.2016
Vergebener Auftrag
05.08.2016
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen