DTAD

Ausschreibung - Maßnahmen des Pflege- und Entwicklungsplanes für das Naturschutzgroßprojekt in Kandel (ID:8383395)

Auftragsdaten
Titel:
Maßnahmen des Pflege- und Entwicklungsplanes für das Naturschutzgroßprojekt
DTAD-ID:
8383395
Region:
76870 Kandel
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
19.06.2013
Frist Angebotsabgabe:
22.07.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Auftraggeber:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Pflege- und Entwicklungsplanes für das Naturschutzgroßprojekt werden zur Entwicklung lichter Trockenwälder auf Dünen in Teilbereichen Dünensande freigelegt zur Förderung wärme liebender Arten. Hierzu sind folgende Arbeiten auszuführen: - Vorarbeiten in Handarbeit - Fräsarbeiten (Forstfräse) - Abtrag von Humusauflager und Oberboden - Modellieren von Sandflächen - Transport von Oberboden - Einbau von Oberboden einschließlich Planie der Fläche
Kategorien:
Landschaftsgärtnerische Arbeiten, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

E_11 Entwicklung lichter Trockenwälder auf Dünen

- Bagger-, Transport- und Bodenarbeitena)

Ausschreibende Stelle:

Landkreis Germersheim

Naturschutzgroßprojekt Bienwald

Projektbüro

Georg-Todt-Straße 2

76870 Kandel

b) Vergabeart:

öffentliche Ausschreibung nach § 3 VOB/A

c) Auftragsvergabe auf elektronischem Wege und Verfahren der Ver- und

Entschlüsselung

Trifft nicht zu

d) Art des Auftrages:

— Bagger-, Transport- und Bodenarbeiten— Los 1-2

e) Ort der Ausführung

Gemarkung Bienwald (Staatswald)

Waldabteilung XXV12b2 Lauterweg-Haardt (Gmk. Kapsweyer)

Waldabteilung XXIV 7c1 Sauschwamm-Basserhütte (Gmk. Steinfeld FlSt. 6706)

f) Art und Umfang der Leistung:

Im Rahmen der Umsetzung von Maßnahmen des Pflege- und Entwicklungsplanes für das

Naturschutzgroßprojekt Bienwald werden zur Entwicklung lichter Trockenwälder auf Dünen in

Teilbereichen Dünensande freigelegt zur Förderung wärme liebender Arten. Hierzu sind folgende

Arbeiten auszuführen:

- Vorarbeiten in Handarbeit

- Fräsarbeiten (Forstfräse)

- Abtrag von Humusauflager und Oberboden

- Modellieren von Sandflächen

- Transport von Oberboden

- Einbau von Oberboden einschließlich Planie der Fläche

g) Zweck der baulichen Anlage: (nur wenn Planungsleistungen gefordert sind)

Trifft nicht zu

h) Aufteilung in Lose, Umfang der Lose:

LOS 1:Gemarkung Bienwald (Staatswald)

Waldabteilung XXV12b2 Lauterweg-Haardt (Gmk. Kapsweyer)

LOS 2:Gemarkung Bienwald (Staatswald)

Waldabteilung XXIV 7c1 Sauschwamm-Bassershütte (Gmk. Steinfeld FlSt. 6706)

i) Ausführungsfristen:

Die Ausführung beginnt in der KW 39 und ist bis KW 43 abzuschließen.

j) Zulässigkeit von Nebenangeboten

Nebenangebote sind zugelassen.

k) Anforderungen / Einsehen der Verdingungsunterlagen:

Die Verdingungsunterlagen können bei der unter

a) genannten Stelle eingesehen und schriftlich,

per Email (i.schultheiss@kreis-germersheim.de) oder per Fax (07275-61 70 99 1) angefordert

werden. Die Ausgabe der Verdingungsunterlagen erfolgt ab dem 25.06.2012. Die Zustellung der

Unterlagen erfolgt per Post.

l) Höhe der Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise:

Die Unterlagen können schriftlich angefordert werden, Vervielfältigungskosten werden nicht

erhoben.

m) Teilnehmeranträge (Fristen, Orte)

Trifft nicht zu

n) Ablauf der Angebotsfrist:

22.07.2013

Uhrzeit: 11:00

o) Anschrift zur Abgabe der Angebote:

Angebote sind an die nachstehend genannte Stelle zu senden oder dort ungeöffnet und

entsprechend markiert abzugeben:

Naturschutzgroßprojekt Bienwald

Projektbüro

Georg-Todt-Straße 2

76870 Kandel

p) Sprache der Verdingungsunterlagen:

Deutsch

q) Anwesende, Uhrzeit, Datum und Ort der Angebotseröffnung:

Bei Angebotseröffnung dürfen die Bieter oder deren Bevollmächtigte anwesend sein.

Am 22.07.2013, 11:00Uhr

Naturschutzgroßprojekt Bienwald

Projektbüro

Georg-Todt-Straße 2

76870 Kandel

r) geforderte Sicherheiten:

Entnehmen Sie bitte den Verdingungsunterlagen.

s) Wesentliche Zahlungsbedingungen:

Die Zahlungsbedingungen entnehmen Sie bitte den Verdingungsunterlagen

t) Rechtsform der Bietergemeinschaft:

frei

u) Nachweise zur Eignung:

Beizulegen sind: Referenzliste, auf verlangen des Auftraggebers Auszug aus dem

Gewerbezentralregister und nach VOB/A §6 Nr.3 Abs.2 a);b);c);d);e);f);g);h);i)

v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist:

Die Zuschlags- und Bindefrist endet mit KW 40 und ist somit eine verlängerte Bindefrist.

w) Sonstiges:

Der Zuschlag wird nach § 16 VOB/A auf das wirtschaftlichste Angebot aufgrund der in den

Unterlagen genannten Kriterien erteilt.

Weitere Erfordernisse, die die Bewerber bei der Bearbeitung ihrer Angebote beachten müssen

sind nach VOB/A (§ 10 Nr.3, § 7 Nr. 1, § 13):

Bis zum Ablauf der Angebotsfrist können Angebote zurück gezogen werden.

Die Vergabeunterlagen bestehen aus dem Anschreiben (Aufforderung zur Angebotsabgabe) und

den Verdingungsunterlagen. Die Angebote müssen die Preise und die geforderten Angaben und Erklärungen enthalten. Das Angebot muss schriftlich erfolgen und unterschrieben sein.

Änderungen des Bieters an seinen Eintragungen müssen zweifelsfrei sein. Änderungen und

Ergänzungen an den Verdingungsunterlagen sind unzulässig.

Zuständige Behörde zur Nachprüfung behaupteter Vergabeverstöße ist die:

Vergabeprüfstelle bei der Aufsichtsund

Dienstleistungsdirektion -Referat 45-,

Willy-Brandt-Platz 3

54290 Trier

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen