DTAD

Ausschreibung - Medienspeicher- und -lesegeräte in Mainz (ID:6346852)

Auftragsdaten
Titel:
Medienspeicher- und -lesegeräte
DTAD-ID:
6346852
Region:
55127 Mainz
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
20.07.2011
Frist Angebotsabgabe:
15.08.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung und Installation zweier Bandbibliotheken inklusive Medien und Wartung. Lieferung und sach- und funktionsgerechte Installation sowie Inbetriebnahme von 2 Bandbibliotheken (Library) mit Bandlaufwerken (Drives) und Medien (Tapes) im ZDF-Sendezentrum Mainz an 2 räumlich getrennten Standorten. Die geforderten Massenspeichersysteme dienen der Langzeitarchivierung von Videodaten verschiedener Formate. Hierbei werden täglich große Mengen an Material in die Systeme ein- und ausgespielt. Die Libraries sind jeweils als autarke Systeme identisch auszulegen. Der Ausfall eines Systems darf keinen Einfluss auf das Andere haben. Gesteuert werden die Libraries und Laufwerke von der Content Storage Management (CSM) Anwendung DIVArchive der Firma Front Porch Digital. Diese übernimmt auch die Verwaltung der Medien. Die Größenordnung der Installation je Standort liegt bei 13,5 Petabyte (PiB) - basierend auf der Laufwerks-Technologie LTO-5. Da auf den Systemen wertvolle Programmbestände des ZDF vorgehalten werden sollen, nehmen Maßnahmen zum Medienmanagement zur Sicherstellung der Medienintegrität eine entscheidende Rolle ein. Die Medienmanagementfunktionalität kann direkt in den Bandbibliotheken implementiert oder aber durch zusätzliche Systeme realisiert werden. Die Medienmanagementfunktionalität ist Teil der Ausschreibung. Die Gewährleistung der im Anschluss an die Inbetriebnahme durchzuführenden Wartungs- und Service-Leistungen ist ebenfalls Bestandteil der Gesamtmaßnahme. Die zu erfüllenden Leistungszeiträume reichen hier von Servicezeiten während der normalen Bürostunden bis hin zu einer Leistung von 24x7. Aufgrund der Nähe zu den Sendesystemen des ZDF sind hohe Verfügbarkeiten von bis zu 99,9 % zu garantieren.
Kategorien:
Computer, -anlagen, Zubehör
CPV-Codes:
Medienspeicher- und -lesegeräte
Vergabe in Losen:
Nein
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  227932-2011

BEKANNTMACHUNG

Lieferauftrag ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
ZDF, Zweites Deutsches Fernsehen, Anstalt des Öffentlichen Rechts ZDF-Straße 1 Kontakt: HA Rechtemanagement und Zentraleinkauf, Abt. Technischer Einkauf und Materialwirtschaft, HH 936 z. H. Patricia Becker 55127 Mainz DEUTSCHLAND Tel. +49 613170-17588 E-Mail: tem@zdf.de Fax +49 613170-19483 Internet-Adresse(n) Hauptadresse des Auftraggebers www.zdf.de Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
Einrichtung des öffentlichen Rechts Sonstiges Medien/Rundfunkanstalt Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Lieferung und Installation zweier Bandbibliotheken inklusive Medien und Wartung.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Lieferauftrag Kauf Hauptlieferort 55127 Mainz, DEUTSCHLAND NUTS-Code DEB35
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
Öffentlicher Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Lieferung und sach- und funktionsgerechte Installation sowie Inbetriebnahme von 2 Bandbibliotheken (Library) mit Bandlaufwerken (Drives) und Medien (Tapes) im ZDF-Sendezentrum Mainz an 2 räumlich getrennten Standorten. Die geforderten Massenspeichersysteme dienen der Langzeitarchivierung von Videodaten verschiedener Formate. Hierbei werden täglich große Mengen an Material in die Systeme ein- und ausgespielt. Die Libraries sind jeweils als autarke Systeme identisch auszulegen. Der Ausfall eines Systems darf keinen Einfluss auf das Andere haben. Gesteuert werden die Libraries und Laufwerke von der Content Storage Management (CSM) Anwendung DIVArchive der Firma Front Porch Digital. Diese übernimmt auch die Verwaltung der Medien. Die Größenordnung der Installation je Standort liegt bei 13,5 Petabyte (PiB) - basierend auf der Laufwerks-Technologie LTO-5. Da auf den Systemen wertvolle Programmbestände des ZDF vorgehalten werden sollen, nehmen Maßnahmen zum Medienmanagement zur Sicherstellung der Medienintegrität eine entscheidende Rolle ein. Die Medienmanagementfunktionalität kann direkt in den Bandbibliotheken implementiert oder aber durch zusätzliche Systeme realisiert werden. Die Medienmanagementfunktionalität ist Teil der Ausschreibung. Die Gewährleistung der im Anschluss an die Inbetriebnahme durchzuführenden Wartungs- und Service-Leistungen ist ebenfalls Bestandteil der Gesamtmaßnahme. Die zu erfüllenden Leistungszeiträume reichen hier von Servicezeiten während der normalen Bürostunden bis hin zu einer Leistung von 24x7. Aufgrund der Nähe zu den Sendesystemen des ZDF sind hohe Verfügbarkeiten von bis zu 99,9 % zu garantieren.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
30233000
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja
II.1.8) Aufteilung in Lose
Nein
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.2) Optionen
Nein ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
Gem. Vergabeunterlagen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis
auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend) Gem. Vergabeunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
wird Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
Nein
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Fremdnachweis der Eintragung in das Handelsregister oder ein dem Handelsregister vergleichbarem Register.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: — Bonitätsbescheinigung einer Hausbank, — Eigenerklärung über den Gesamtumsatz und über den Umsatz für entsprechende Leistungen in den letzten 3 Jahren (2008, 2009, 2010).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 4.1 Referenzen für die Lieferung und Installation: — Eigenerklärung, dass der Bewerber für die zu liefernden Produkte zertifiziert ist, — Nachweis von mindestens 3 Referenzen der in den letzten 3 Kalenderjahren (2008, 2009, 2010) erbrachten Leistungen, die hinsichtlich der Art und Umfang der Leistungen mit den zu vergebenden Leistungen vergleichbar sind. Alle Referenzen müssen mindestens folgende Angaben enthalten: —— Name und Branche des Auftraggebers, —— Zeitraum und Ort der Leistungserbringung, —— Beschreibung der durch den Bewerber erbrachten Leistung, —— Für jede Referenz ist – soweit möglich – ein fachkundiger Ansprechpartner des Referenzunternehmens mit Kontaktadresse anzugeben. 4.2 Referenzen für die Wartung: — Eigenerklärung, dass der Bewerber oder dessen Partner vom Hersteller zur Durchführung der Wartung zertifiziert ist, — Benennung der Servicepunkte, von denen aus die Wartung (durch den Bewerber oder einen Partner) durchgeführt wird, um eine Verfügbarkeit von 99,9 % zu gewährleisten, — Eigenerklärung, dass mindestens 3 deutschsprachige Servicetechniker für die zur Wartung ausgeschriebene Leistung für den Standort Mainz zuständig sind, — Eigenerklärung, dass alle Serviceleistungen in deutscher Sprache erfolgen, — Nachweis von mindestens 3 Referenzen in den letzten 3 Kalenderjahren (2008, 2009, 2010) für vergleichbare Service-Objekte. Alle Referenzen müssen mindestens folgende Angaben enthalten: —— Name und Branche des Auftraggebers, —— Zeitraum und Ort der Leistungserbringung, —— Beschreibung der durch den Bewerber erbrachten Leistung, —— Für jede Referenz ist – soweit möglich – ein fachkundiger Ansprechpartner des Referenzunternehmens mit Kontaktadresse anzugeben.
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
Nein ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart
Verhandlungsverfahren Bewerber sind bereits ausgewählt worden Nein
IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden geplante Mindestzahl 3 Höchstzahl 5
IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
Verhandlung bzw. des Dialogs Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Wirtschaftlich günstigstes Angebot die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
Nein
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
ZDF-B125-VV-2011-46
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
Nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
15.8.2011 - 11:00
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG
Nein
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
Im Teilnahmeantrag fehlende oder unvollständige Nachweise und Erklärungen müssen innerhalb von 6 Kalendertagen nach Absendung der Aufforderung durch den Auftraggeber nachgeliefert werden. Bei Überschreitung der Frist erfolgt ein zwingender Ausschluss des Teilnahmeantrages.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Stiftstraße 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer@mwvlw.rlp.de Tel. +49 6131-162234 Fax +49 6131-162113
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Sollten Sie eine Rüge erheben, die der Auftraggeber zurückweist, muss ein auf die Rüge gestützter Nachprüfungsantrag spätestens am 15. Kalendertag nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer eingehen (§ 107 Abs. 3 S.1 Nr. 4 GWB). Vorsorglich wird auch auf die Fristen gemäß § 101 a Abs. 1, § 101 b Abs. 2 sowie § 107 Abs. 3 S.1 Nr.1 bis 3 GWB hingewiesen.
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
15.7.2011
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen