DTAD

Ausschreibung - Medizincontrolling in München (ID:10280974)

Übersicht
DTAD-ID:
10280974
Region:
80331 München
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb
Kategorien:
Forschungs-, Entwicklungsdienste, Sonstige Dienstleistungen, Diverse medizinische Ausrüstung, Elektrizität, Gas, Kernenergie, Dampf, Warmwasser, andere Energiequellen
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Medizincontrolling zur Evaluierung und zum Projektcontrolling der Umsetzung der medizinischen Architektur das Sanierungskonzepts
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
18.12.2014
Frist Vergabeunterlagen:
14.01.2015
Frist Angebotsabgabe:
02.02.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Landeshauptstadt München
Stadtkämmerei
Hauptabteilung I/1 Recht, Sonderaufgaben
Frau Dr. Sties
Marienplatz 8
80331 München
Telefon: 089 / 233 92094
Telefax: 089 / 233 92400
E-Mail: controlling-stkm@muenchen.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Medizincontrolling zur Evaluierung und zum Projektcontrolling der Umsetzung der medizinischen Architektur das Sanierungskonzepts der Städtisches Klinikum München GmbH (StKM)
Dienstleistungs- und Beratungsvertrag:
Gegenstand der Beratung ist die Prüfung des Medizinkonzepts zur Sanierung eines Klinikums mit fünf Klinikstandorten (vier Kliniken der Versorgungsstufe III und eine dermatologische Fachklinik), 69 medizinischen Fachabteilungen und einem Leistungsvolumen von jährlich ca. 150.000 teil- und vollstationären Behandlungsfällen. Das Medizinkonzept wurde im Rahmen eines Sanierungskonzepts bereits erstellt und wird derzeit mit der Ausarbeitung eines Sanierungsumsetzungskonzepts durch ein Beratungsunternehmen detailliert. Das Medizinkonzept als Bestandteil der Sanierungskonzeption soll hinsichtlich bedarfsgerechter Versorgung – unter medizinischen und demographischen Gesichtspunkten - sowie wirtschaftlicher und medizinischer Zukunftsfähigkeit im Interessen der Auftraggeberin – als alleiniger, kommunaler Trägerin des Klinikums – bewertet werden. Dies umfasst u. a. auch eine Überprüfung der dem Medizinkonzept zugrunde gelegten Daten-/Zahlenbasis sowie die Bewertung der Annahmen zur Markt-/Wettbewerbssituation.

Über das Ergebnis hat der Auftragnehmer eine schriftliche Kurzbegutachtung
zu erstellen.
Der Auftrag umfasst 100 Beratertage.
Dazu zählen die Prüfung und Begutachtung der medizinischen Planungen des bereits
vorliegenden Sanierungskonzepts (ca. 25% des Auftragsvolumens) sowie der medizinischen
Inhalte des in Ausarbeitung befindlichen Sanierungsumsetzungskonzepts – ggf.
im laufenden Erstellungsprozess (ca. 75% des Auftragsvolumens). Der Auftraggeber
hat die Auftragnehmerin bezüglich des Aufbaus eines effektiven Umsetzungscontrollings
der medizinischen Sanierungsmaßnahmen zu beraten und bei der Umsetzung /
Einführung zu unterstützen.

Der Auftrag umfasst ferner als Option 20 weitere Beratertage, die vom Auftraggeber für
die nachfolgende Leistung gesondert abgerufen werden.
Der Auftragnehmer unterstützt die Auftraggeberin beim Controlling der ab Sommer
2015 beginnenden Umsetzung des Medizinkonzepts.
d3) Insbesondere in der Phase der Leistungserbringung nach d1) kann es wegen Terminengpässen
/ Arbeitsspitzen zu einem parallelem Einsatz von mehr als einer Beratungsperson
kommen.

Erfüllungsort:
München

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Beschränkte Ausschreibung mit Teilnahmewettbewerb

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabeunterlagen:
Vergabeunterlagen werden an die ausgewählten Bewerber abgegeben von
siehe Buchst. a) Die Vergabeunterlagen werden voraussichtlich ab 26.01.2015 an die ausgewählten Bewerber versandt. Bewerber die bis dahin keine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots erhalten, wurden nicht berücksichtigt.
Voraussichtlicher Termin für die Angebotsabgabe ist am 02.02.2015.

Termine & Fristen
Unterlagen:
14.01.2015

Angebotsfrist:
Die Teilnahmeanträge müssen schriftlich in verschlossenem Umschlag eingereicht
werden. Der Umschlag ist deutlich zu kennzeichnen mit dem Vermerk „Teilnahmewettbewerb;
Medizincontrolling StKM“ oder mit beiliegendem Aufkleber zu versehen.

Teilnahmefrist
Die Bewerber können bis zum 14.01.2015, 12:00 Uhr mittags, einen Teilnahmeantrag
einreichen.
Zur Wahrung der Frist ist eine Einreichung außerhalb der Dienststunden in den Sonderbriefkasten
des Rathauses, 80331 München, Marienplatz 8 (Eingang Fischbrunnen)
möglich.

Ausführungsfrist:
Die Laufzeit des Vertrags beginnt mit unmittelbar nach Zuschlagserteilung und hat eine
Laufzeit bis maximal 30.04.2016.
Der Schwerpunkt der Leistungserbringung (d1) – mit Prüfung und Begutachtung des
Medizinkonzepts sowie Aufbau des Umsetzungscontrollings – liegt aus heutiger Sicht
im Zeitraum Mitte Februar 2015 bis Mai 2015. Das Sanierungsumsetzungskonzept soll
im Juli 2015 im Stadtrat der LH München behandelt werden.
Die Option (d2) wird voraussichtlich ab Herbst 2015 benötigt werden.

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
Sicherheitsleistungen werden nicht gefordert.

Zahlung:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Auswahlkriterien
Im Teilnahmewettbewerb werden die Bewerber anhand ihrer wirtschaftlichen, finanziellen
und technischen Leistungsfähigkeit nach folgenden Kriterien ausgewählt:
• Projekterfahrung Großkliniken – Schwerpunkt Versorgungsstufe III 30%
• Fachkenntnisse und Erfahrung bzgl. der Konsolidierung des 30%
medizinischen Leistungsspektrums von Kliniken, insbesondere
Neukonzeptionen im Rahmen einer Sanierung i. V. mit Bau- /Infrastrukturmaßnahmen
• Erfahrung und Qualifikation der vorgesehenen MitarbeiterInnen 40%

In der mit den ausgewählten Bewerbern durchzuführenden “Beschränkten Ausschreibung“
erfolgt die Zuschlagserteilung anhand folgender Kriterien an das wirtschaftlichste
Angebot:
• Gesamtpreis aller Leistungen (inkl. Nebenkosten) 40%
• Darstellung der Methodik/Vorgehensweise 25%
• Auftragsverständnis und Erkenntnisse unter Berücksichtigung der 35%
unternehmensspezifischen (Städtisches Klinikum München GmbH
/ kommunale Krankenhäuser) und der marktspezifischen (Klinik-
Landeshauptstadt
München
Stadtkämmerei
Seite 5 von 15
markt in der Landeshauptstadt München) Rahmenbedingungen
(Individualität des Angebots)

Geforderte Nachweise:
Zum Nachweis der Eignung des Bieters sind mit dem Teilnahmeantrag folgende Unterlagen
vorzulegen:
• Handelsregisterauszug bzw. Eintragung in öffentliche Register bzw. Vergleichbares
• Scientology-Schutzerklärung (s. Anlage)
• Eigenerklärung, dass durch den Auftrag keine Interessenkollision entstehen
würde. (Eine Interessenkollisionen könnte durch eine etwaige frühere Beauftragung
zur Erbringung von Strategie- und/oder Unternehmensberatungsleistungen
für die StKM GmbH oder für die Gesellschafterin Landeshauptstadt München
im sachlichen Zusammenhang mit deren Beteiligung an der StKM GmbH
bestehen.)
• Eigenerklärung zur Eignung sowie Angabe von Referenzen bzw. Referenzprojekte
inkl. Ansprechpartner (ohne Sperrvermerk). Referenzprojekte in vergleichbaren
Kliniken (Größe, Standorte, …) und / oder kommunalen Kliniken sind von
Vorteil.
• Darstellung der Fachkenntnisse und Erfahrungen im Bereich Konsolidierung
des medizinischen Leistungsspektrums / -portfolios (medizinische Architektur)
bzw. der Umsetzung eines neuen Medizinkonzepts in vergleichbarer Größenordnung
(u. a. Größe des Klinikums, Anzahl der Abteilungen).
• Erfahrung bei der Umsetzung einer medizinischen Neukonzeption eines Großklinikums
im Rahmen einer Sanierung – insbesondere in Verbindung mit umfangreichen
infrastrukturell-baulichen Projekten.
• Projektbezogene Erfahrung und Qualifikation der vorgesehenen MitarbeiterInnen
– inkl. Angaben zu bisherigen Projektdurchführungen - sowie Benennung
der Funktion und Präsenz im Rahmen des Auftrags.
• Fundierte Kenntnisse und Erfahrung im Bereich operatives und strategisches
Medizincontrolling.
• Für die Besetzung der Projektleitung bzw. die federführende Bearbeitung des
Auftrags wird als Qualifikation die Approbation im Fachgebiet Humanmedizin
vorausgesetzt. Eine Facharztanerkennung ist von Vorteil. Idealerweise verfügt
die Projektleitung über eine Zusatzqualifikation im Bereich Gesundheitsökonomie
oder Betriebswirtschaft sowie Erfahrung mit dem Krankenhausinformationssystem
von SAP.
gegebenenfalls auch:
• Bietergemeinschaftserklärung (siehe Anlage)
Bietergemeinschaften und andere gemeinschaftliche Bieter haben bereits im
Teilnahmeantrag jeweils die Mitglieder zu benennen, sowie eines ihrer Mitglieder
als bevollmächtigten Vertreter für den Abschluss und die Durchführung des
Vertrages zu bezeichnen. Mit dem Teilnahmeantrag ist eine gemeinsame Erklärung
abzugeben, dass alle Mitglieder für die Vertragserfüllung und etwaige
Schadensersatzansprüche gegenüber dem Auftraggeber gesamtschuldnerisch
haften. Die Erklärung ist von allen Mitgliedern der Gemeinschaft zu unterschreiben.
Es ist unzulässig, als Mitglied einer Bietergemeinschaft und gleichzeitig als
einzelner Bieter ein Angebot abzugeben. Gleiches gilt für den Fall, dass sich ein
Bieter an verschiedenen Bietergemeinschaften beteiligt.
Die Nachforderung nicht vorgelegter Erklärungen und Nachweise behält sich die Landeshauptstadt
München vor.
Nach gesonderter Aufforderung sind die in den Eigenerklärungen genannten Angaben
nachzuweisen.

Besondere Bedingungen:
Beschränkte Ausschreibung mit öffentlichem Teilnahmewettbewerb.
In diesem Teilnahmewettbewerb kann von interessierten Unternehmen ein Teilnahmeantrag
mit den unter Buchst. m) geforderten Unterlagen bei der Stadtkämmerei eingereicht
werden. In dieser Verfahrensstufe werden noch keine Vergabeunterlagen an
Bewerber ausgegeben.
Aus den eingegangenen Teilnahmeanträgen werden bis zu 5 Bewerber ausgewählt
und direkt von der Stadtkämmerei zur Angebotsabgabe aufgefordert.
Vertraulichkeit
Im Rahmen des Angebotsverfahrens werden an die ausgewählten Bewerber zur Information
und Angebotskalkulation vertrauliche Unterlagen abgegeben.
Wir bitten um Angabe einer E-Mail-Adresse, an die wir am 14.01.2015 nach Ende der
Teilnahmefrist die Vertraulichkeitserklärung senden werden, die unterschrieben unverzüglich
an uns zurückzuleiten ist.er 1996 verwiesen.

Sonstiges
Fragen zum Teilnahmewettbewerb sind schriftlich, per E-Mail oder per Fax an die
Stadtkämmerei bis spätestens 4 Tage vor Ablauf der Teilnahmefrist zu richten.
Konkretisierungen zum Teilnahmewettbewerb werden unter www.muenchen.de/vgst1
bis 3 Tage vor Ablauf der Teilnahmefrist veröffentlicht.
Informationen zum aktuellen Sanierungskonzept erhalten Sie im Internet unter
http://www.ris-muenchen.de/RII/RII/ris_vorlagen_dokumente.jsp?risid=3324685
(Sitzungsvorlage Nr. 14-20 / V 00463).

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen