DTAD

Ausschreibung - Medizinische Ausrüstungen, Arzneimittel und Körperpflegeprodukte in Eschwege (ID:4685615)

Auftragsdaten
Titel:
Medizinische Ausrüstungen, Arzneimittel und Körperpflegeprodukte
DTAD-ID:
4685615
Region:
37269 Eschwege
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
27.01.2010
Frist Vergabeunterlagen:
12.02.2010
Frist Angebotsabgabe:
23.03.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Lieferung von Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln und Medizinprodukten an das Kreiskrankenhaus Eschwege und das Kreis- und Stadtkrankenhaus Witzenhausen.
Kategorien:
Bildgebungsausrüstung, Röntgengeräte, Arzneimittel, Impfstoffe
CPV-Codes:
Arzneimittel , Medizinische Ausrüstungen, Arzneimittel und Körperpflegeprodukte
Vergabe in Losen:
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  24900-2010

BEKANNTMACHUNG Lieferauftrag

ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER
I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
Gesundheitsholding Werra-Meißner GmbH, Luisenstra?e 23, 23 b, 23 c, z. Hd. von Herrn Jan Thielke, 37269 Eschwege, DEUTSCHLAND. Tel. +49 5651821014. E-Mail: jan.thielke@kreiskrankenhaus-eschwege.de. Fax +49 5651821116. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.gesundheitslandschaft.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
Sonstiges: GmbH, Tochtergesellschaft des Werra-Meißner-Kreises und des Zweckverbandes "Kreis- und Stadtkrankenhaus Witzenhausen". Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Öffentlicher Auftraggeber: Ja. ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1) BESCHREIBUNG
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Lieferung von Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln und Medizinprodukten.
II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
Lieferung. Kauf. Hauptlieferort: Eschwege. NUTS-Code: DE737.
II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
Öffentlicher Auftrag.
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Lieferung von Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln und Medizinprodukten an das Kreiskrankenhaus Eschwege und das Kreis- und Stadtkrankenhaus Witzenhausen.
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
33000000, 33600000.
II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
Ja.
II.1.8) Aufteilung in Lose:
Ja. Sollten die Angebote wie folgt eingereicht werden: für ein oder mehrere Lose.
II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
Nein.
II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Vollständige Belieferung des Kreiskankenhauses Eschwege und des Kreis- und Stadtkrankenhaus Witzenhausen.
II.2.2) Optionen:
Nein.
II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
Beginn: 1.5.2010. Ende: 30.4.2013. ANGABEN ZU DEN LOSEN LOS-NR. 1 BEZEICHNUNG: Lieferung von Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln 1) KURZE BESCHREIBUNG: Lieferung von Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 33600000. 3) MENGE ODER UMFANG: Gesamtes Kreiskrankenhaus Eschwege und Kreis- und Stadtkrankenhaus Witzenhausen. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 1.5.2010. Ende: 30.4.2013. LOS-NR. 2 BEZEICHNUNG: Lieferung von Medizinprodukten 1) KURZE BESCHREIBUNG: Lieferung von Medizinprodukten. 2) GEMEINSAMES VOKABULAR FÜR ?FFENTLICHE AUFTRÄGE (CPV): 33000000. 3) MENGE ODER UMFANG: Gesamtes Kreiskrankenhaus Eschwege und Kreis- und Stadtkrankenhaus Witzenhausen. 4) ABWEICHUNG VON DER VERTRAGSLAUFZEIT ODER DEM BEGINN BZW. ENDE DES AUFTRAGS: Beginn: 1.5.2010. Ende: 30.4.2013. ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
s. Verdingungsunterlagen.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
s. Verdingungsunterlagen.
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
Ja. s. Verdingungsunterlagen.
III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: Los 1: Angabe der Rechtsform sowie Angabe von Kooperationspartnern, sofern eine Kooperation mit anderen Apotheken und/oder Nichtangeh?rigen der Heilberufe (pharmazeutischen Unternehmen, Einkaufsgemeinschaften) besteht. Sofern vorhanden: Angabe von Filialapotheken. Anzahl der Mitarbeiter (Jahresdurchschnitt). Qualifikation der Mitarbeiter. Sofern vorhanden: Liste der Referenzen über die Ausführungen von Leistungen, die mit den hier vergebenen vergleichbar sind, in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren unter Angabe eines Ansprechpartners, des Durchf?hrungszeitraums und des Durchf?hrungsortes; sofern keine Referenzen vorhanden sind, unterschriebene Eigenerkl?rung, dass keine Referenzen vorliegen. Aktueller Auszug aus dem Bundesapothekenregister (Kopie ausreichend). Eigenerkl?rung nach ? 7 Nr. 5 VOL/A, dass. ? der Bewerber keine schweren Verfehlungen begangen hat, ? der Bewerber sich nicht in Liquidation befindet, ? kein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Bewerbers eröffnet ist, beantragt wurde oder mangels Masse abgelehnt wurde, ? der Bewerber seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt. Zertifizierung der Apotheke nach DIN ISO 9001-2008. Eigenerkl?rung über das Vorhandensein technischer Kapazitäten für eine elektronische Bestellung im Falle des Vertragsschlusses. Los 2: Angabe der Rechtsform des Unternehmens. Informationen zu den in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren beschäftigten Arbeitskräften, möglichst gegliedert nach den jeweiligen Berufsgruppen, mit den Angaben. ? Anzahl der Mitarbeiter (Jahresdurchschnitt, Angabe pro Jahr im Jahresdurchschnitt), ? Qualifikation der Mitarbeiter. Liste der Referenzen über die Ausführungen von Leistungen, die mit den hier vergebenen vergleichbar sind, in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren unter Angabe eines Ansprechpartners, des Durchf?hrungszeitraums und des Durchf?hrungsortes. Aktueller Auszug aus dem Handelsregister/Vereinsregister oder ? wenn beides nicht zutreffend ? einem Berufsregister. Eigenerkl?rung nach ? 7 Nr. 5 VOL/A, dass. ? der Bewerber keine schweren Verfehlungen begangen hat, ? der Bewerber sich nicht in Liquidation befindet, ? kein Insolvenzverfahren über das Vermögen des Bewerbers eröffnet ist, beantragt wurde oder mangels Masse abgelehnt wurde, ? der Bewerber seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt. Angaben zum gesch?tzten Marktanteil in den letzten drei abgeschlossenen Gesch?ftsjahren. Eigenerkl?rung über das Vorhandensein technischer Kapazitäten für eine elektronische Bestellung im Falle des Vertragsschlusses. Alle Produkte müssen die grundlegenden Anforderungen der Richtlinie 93/42 über Medizinprodukte erfüllen und das CE-Kennzeichen tragen. Auf Verlangen des Auftraggebers ist eine Konformitätserklärung des Herstellers beizulegen. Bei Bietergemeinschaften sind für jedes Mitglied die oben aufgeführten Nachweise vorzulegen. Dies gilt nicht für die Liste der Referenzen, die durch die Bietergemeinschaft insgesamt vorgelegt werden darf. Sollten die zum Nachweis der Eignung erforderlichen Unterlagen nicht vollständig mit Angebotsabgabe eingereicht werden, können die Angebote vom weiteren Verfahren ausgeschlossen werden.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: s. III.2.1).
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu ?berpr?fen: s. III.2.1).
III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
Nein. ABSCHNITT IV: VERFAHREN
IV.1) VERFAHRENSART
IV.1.1) Verfahrensart:
Offenes Verfahren.
IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
IV.2.1) Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
Nein.
IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
Nein.
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:
Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 12.2.2010. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein. IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 23.3.2010 - 11:30. IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
Bis: 31.5.2010.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:
Tag: 23.3.2010 - 14:00. Ort: Eschwege. ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
VI.1) DAUERAUFTRAG:
Nein.
VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
Nein.
VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt, Luisenplatz 2, 64283 Darmstadt, DEUTSCHLAND. Fax +49 6151125816.
VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
s. VI.4.1).
VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
25.1.2010.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen