DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Medizinsoftwarepaket in Hannover (ID:10626222)

DTAD-ID:
10626222
Region:
30625 Hannover
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren
Kategorien:
Software
CPV-Codes:
Medizinische Informationssysteme , Medizinsoftwarepaket
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Das Institut für Pathologie der MHH umfasst die allgemeine und spezielle Pathologie, Zytopathologie, Neuropathologie inkl. der Zusatzdiagnostik der Immunhistologie und Molekularpathologie. Die...
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
11.04.2015
Frist Vergabeunterlagen:
13.05.2015
Frist Angebotsabgabe:
07.07.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover
Kontaktstelle: Geschäftsbereich IV – Logistik, Abteilung Zentraleinkauf
Hentschel, Claudia
Telefon: +49 5115326364
Fax: +49 5115323375
E-Mail: hentschel.claudia@mh-hannover.de
http://www.mh-hannover.de

 
Weitere Auskünfte erteilen:
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
Kontaktstelle: Zentraleinkauf
Alba, Eleonora
Telefon: +49 5115328529
Fax: +49 5115328309
E-Mail: alba.eleonora@mh-hannover.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
Medizinische Hochschule Hannover – Poststelle – Ausschreibung 2014/750/2503 – Teilnahmenunterlagen
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover
Kontaktstelle: Poststelle – Ausschreibung 2014/750/2503 – Teilnahmenunterlagen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen verschicken:
Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Str. 1
30625 Hannover
Kontaktstelle: Zentraleinkauf
Alba, Eleonora
Telefon: +49 5115328529
Fax: +49 5115328309
E-Mail: alba.eleonora@mh-hannover.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Pathologielaborinformationssystem (PLIS).
Das Institut für Pathologie der MHH umfasst die allgemeine und spezielle Pathologie, Zytopathologie, Neuropathologie inkl. der Zusatzdiagnostik der Immunhistologie und Molekularpathologie. Die wesentlichen Aufgaben liegen in der Krankenversorgung, Forschung und Lehre. Besondere Schwerpunkte der Krankenversorgung und Forschung sind die Hämatopathologie, Gynäkopathologie, Nephropathologie, Pneumopathologie, orthopädische Pathologie und die Pathologie von Weichteiltumoren sowie die Molekularpathologie. Im Zentrum für Pathologie, Forensik & Genetik der MHH sind der Pathologie als weitere Institute das Institut für Zell- und Molekularpathologie sowie das Institut für Rechtsmedizin in enger Zusammenarbeit verbunden.
Mit dem neuen Pathologie Labor Informations System (PLIS) sollen die im Institut für Pathologie etablierten Arbeitsabläufe unterstützt und durch Integration digitaler Medien Zeit- und Resourcenschonend abgebildet werden. Eine Integration des neuen Pathologielaborinformationssystems in das vorhandene Krankenhausinformationssystem (KIS) ISH/i.s.h.med (Fa. SAP / Fa. Siemens) ist dringend erforderlich.
Vergabegegenstand ist die Installation und Einrichtung eines neuen Pathologie Labor Informations System (PLIS) sowie die anschließende Pflege und Wartung.
Als Nutzer des Systems innerhalb des Institutes für Pathologie sind zu berücksichtigen:
20 Ärztliche Mitarbeiter
10 wissenschaftlicher Mitarbeiter
40 MTA
4 Sekretärin
10 Mitarbeiterinnen Schreibdienst
3 Mitarbeiterinnen Abrechnung
5 sonstige Mitarbeiter
3 Prosekturmitarbeiter
Volumen der Patientenproben ca. 55.000 p.a.

CPV-Codes: 48180000, 48814000

Erfüllungsort:
Nuts-Code: DE929

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Pathologielaborinformationssystem (PLIS) / Systemkauf

Kurze Beschreibung
Das Institut für Pathologie der MHH umfasst die allgemeine und spezielle Pathologie, Zytopathologie, Neuropathologie inkl. der Zusatzdiagnostik der Immunhistologie und Molekularpathologie. Die wesentlichen Aufgaben liegen in der Krankenversorgung, Forschung und Lehre. Besondere Schwerpunkte der Krankenversorgung und Forschung sind die Hämatopathologie, Gynäkopathologie, Nephropathologie, Pneumopathologie, orthopädische Pathologie und die Pathologie von Weichteiltumoren sowie die Molekularpathologie. Im Zentrum für Pathologie, Forensik & Genetik der MHH sind der Pathologie als weitere Institute das Institut für Zell- und Molekularpathologie sowie das Institut für Rechtsmedizin in enger Zusammenarbeit verbunden.Mit dem neuen Pathologie Labor Informations System (PLIS) sollen die im Institut für Pathologie etablierten Arbeitsabläufe unterstützt und durch Integration digitaler Medien Zeit- und Resourcenschonend abgebildet werden. Eine Integration des neuen Pathologielaborinformationssystems in das vorhandene Krankenhausinformationssystem (KIS) ISH/i.s.h.med (Fa. SAP / Fa. Siemens) ist dringend erforderlich.Vergabegegenstand ist die Installation und Einrichtung eines neuen Pathologie Labor Informations System (PLIS) sowie die anschließende Pflege und Wartung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
48180000

Menge oder Umfang
Als Nutzer des Systems innerhalb des Institutes für Pathologie sind zu berücksichtigen:20 Ärztliche Mitarbeiter10 wissenschaftlicher Mitarbeiter40 MTA4 Sekretärin10 Mitarbeiterinnen Schreibdienst3 Mitarbeiterinnen Abrechnung5 sonstige Mitarbeiter3 ProsekturmitarbeiterVolumen der Patientenproben ca. 55.000 p.a.

Zusätzliche Angaben zu den Losen
Im Los 1 soll die Systemsoftware für das Pathologielaborinformationssystem (PLIS) durch Kauf beschafft werden.

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Pathologielaborinformationssystem (PLIS) / Pflege und Wartung

Kurze Beschreibung
Das Institut für Pathologie der MHH umfasst die allgemeine und spezielle Pathologie, Zytopathologie, Neuropathologie inkl. der Zusatzdiagnostik der Immunhistologie und Molekularpathologie. Die wesentlichen Aufgaben liegen in der Krankenversorgung, Forschung und Lehre. Besondere Schwerpunkte der Krankenversorgung und Forschung sind die Hämatopathologie, Gynäkopathologie, Nephropathologie, Pneumopathologie, orthopädische Pathologie und die Pathologie von Weichteiltumoren sowie die Molekularpathologie. Im Zentrum für Pathologie, Forensik & Genetik der MHH sind der Pathologie als weitere Institute das Institut für Zell- und Molekularpathologie sowie das Institut für Rechtsmedizin in enger Zusammenarbeit verbunden.Mit dem neuen Pathologie Labor Informations System (PLIS) sollen die im Institut für Pathologie etablierten Arbeitsabläufe unterstützt und durch Integration digitaler Medien Zeit- und Resourcenschonend abgebildet werden. Eine Integration des neuen Pathologielaborinformationssystems in das vorhandene Krankenhausinformationssystem (KIS) ISH/i.s.h.med (Fa. SAP / Fa. Siemens) ist dringend erforderlich.Vergabegegenstand ist die Installation und Einrichtung eines neuen Pathologie Labor Informations System (PLIS) sowie die anschließende Pflege und Wartung.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
48180000

Menge oder Umfang
Als Nutzer des Systems innerhalb des Institutes für Pathologie sind zu berücksichtigen:20 Ärztliche Mitarbeiter10 wissenschaftlicher Mitarbeiter40 MTA4 Sekretärin10 Mitarbeiterinnen Schreibdienst3 Mitarbeiterinnen Abrechnung5 sonstige Mitarbeiter3 ProsekturmitarbeiterVolumen der Patientenproben ca. 55.000 p.a.

Zusätzliche Angaben zu den Losen
Im Los 2 wird die Pflege der Systemsoftware über einen Vertragszeitraum von 60 Monaten ausgeschrieben.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Verhandlungsverfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag

Org. Dok.-Nr:
125905-2015

EU-Ted-Nr.:
2015/S 071-125905

Aktenzeichen:
2014/750/2503

Auftragswert:
260 000 EUR

Termine & Fristen
Unterlagen:
13.05.2015

Angebotsfrist:
07.07.2015

Ausführungsfrist:
Laufzeit in Monaten: 60 (ab Auftragsvergabe)

Bedingungen & Nachweise
Zahlung:
Allgemeine Auftrags- und Zahlungsbedingungen der MHH, VOL/B.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Für die Teilnahme an dieser Vergabe sind die Vordrucke der Vergabestelle zu nutzen und bei der Kontaktadresse per E-Mail abzufordern, die mit dem Teilnahmeantrag einzureichen sind.
Es gelangen nur diejenigen Teilnahmeanträge in die Prüfung und Wertung, die sämtliche Anforderungen nach den Ausschreibungsunterlagen erfüllen. Soll das Unternehmen eines der Kriterien nicht erfüllen, wird die Eignung als nicht ausreichend bewertet werden, was zur Folge hat, dass das Unternehmen vom weiteren Verfahren ausgeschlossen werden. Die Mindestkriterien sind als K.O.-Kriterium kenntlichgemacht und führen bei Nicht-Erfüllung zwingend zum Ausschluss vom weiteren Verlauf des Verfahrens.
Folgende Eigenerklärungen und Nachweise werden von dem Unternehmen im Rahmen des Verfahrens gefordert.
1.1 Eigen-Erklärung zum Vermögen, Steuern, Sozialversicherung und illegale Beschäftigungen des Bieters“ § 7 EG Abs. 1 VOL/A
1.2 Eigen-Erklärung des Bieters über unzulässige wettbewerbsbeschränkende Abreden
1.3 Erklärung zum Wettbewerb
1.4 Erklärung Tariftreue und Mindestentlohnung (NTVergG)
1.5 Vereinbarungen, abgestimmte Verhaltensweisen
1.6 Verurteilungen
1.7 Zollrechtliche Verpflichtungen
1.8 EG-Antiterrorismusverordnung
1.9 Handelsregisterauszug
1.10 Erklärung Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen
1.11 Erklärung Bietergemeinschaft
1.12 Bestätigung über die Abgabe der Unterlagen in deutscher Sprache
1.13 Erklärung des Bieters zu den gemachten Angaben
1.14 ILO - Kernarbeitsnormen
Alle Unterlagen sind in deutscher Sprache bzw. deutscher Übersetzung vorzulegen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Für die Teilnahme an dieser Vergabe sind die Vordrucke der Vergabestelle zu nutzen und bei der Kontaktadresse per E-Mail abzufordern, die mit dem Teilnahmeantrag einzureichen sind.
Es gelangen nur diejenigen Teilnahmeanträge in die Prüfung und Wertung, die sämtliche Anforderungen nach den Ausschreibungsunterlagen erfüllen. Soll das Unternehmen eines der Kriterien nicht erfüllen, wird die Eignung als nicht ausreichend bewertet werden, was zur Folge hat, dass das Unternehmen vom weiteren Verfahren ausgeschlossen werden. Die Mindestkriterien sind als K.O.-Kriterium kenntlichgemacht und führen bei Nicht-Erfüllung zwingend zum Ausschluss vom weiteren Verlauf des Verfahrens.
Folgende Eigenerklärungen und Nachweise werden von dem Unternehmen im Rahmen des Verfahrens gefordert.
2.1 Der Sitz, die Rechtsform und das Gründungsjahr der Gesellschaft.
2.2 Verfügt das Unternehmen über einen deutschsprachigen Kundenservice? Wie viele Mitarbeiter sind im Außendienst? Wie viele Mitarbeiter sind im Innendienst?
2.3 Angabe der Umsätze der letzten drei Jahre, untergliedert in Komplettumsatz und Umsatz mit Kliniken der Maximalversorgung.
2.4 Angabe der Umsätze im Produktbereich Laborinformationssystem bzw. Pathologielaborinformationssystem der letzten drei Jahre.
2.5 Aktuelle wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens in den vergangenen 2 Jahren (2013 und 2014).
2.6 Unternehmensdarstellung
2.7 Anzahl und die Orte der Niederlassungen des Unternehmens innerhalb von Deutschland.
2.8 Die Benennung von den Referenzen (aktuelle Referenzinstallationen mit mind. 30 Arbeitsplätzen im deutschsprachigen Raum).
2.9 Ansprechpartner des Bewerbers für das Vergabeverfahren
2.10 Erklärung Produkthaftung
Alle Unterlagen sind in deutscher Sprache bzw. deutscher Übersetzung vorzulegen.

Technische Leistungsfähigkeit
Für die Teilnahme an dieser Vergabe sind die Vordrucke der Vergabestelle zu nutzen und bei der Kontaktadresse per E-Mail abzufordern, die mit dem Teilnahmeantrag einzureichen sind.
Es gelangen nur diejenigen Teilnahmeanträge in die Prüfung und Wertung, die sämtliche Anforderungen nach den Ausschreibungsunterlagen erfüllen. Soll das Unternehmen eines der Kriterien nicht erfüllen, wird die Eignung als nicht ausreichend bewertet werden, was zur Folge hat, dass das Unternehmen vom weiteren Verfahren ausgeschlossen werden. Die Mindestkriterien sind als K.O.-Kriterium kenntlichgemacht und führen bei Nicht-Erfüllung zwingend zum Ausschluss vom weiteren Verlauf des Verfahrens.
Folgende Eigenerklärungen und Nachweise werden von dem Unternehmen im Rahmen des Verfahrens gefordert.
3.1 Haben die angebotenen Produkte die CE-Kennzeichnung und die angeforderten Zertifikate?
3.2 Erklärung Erfüllung gemeinschaftsrechtlicher Anforderungen
3.3 Angabe hinsichtlich des Bestehens eines Zertifizierten Qualitätsmanagementsystems und Beigabe der Zertifizierung oder die Angabe der Nutzung anderer vergleichbarer Qualitätsmanagementmodelle.
3.4. Darstellung/ Beschreibung der Supportleistungen/ Hotline mit Prozessbeschreibung.
Verfügt das Unternehmen über eine für den Betrieb der Software relevante Hotline?
Wird die Hotline über ein firmeneigenes Call-Center oder firmeneigene Mitarbeiter abgewickelt? Gibt es eine deutschsprachige Hotline? Wie sind die Betriebszeiten der Hotline?
3.5. Anzahl und Berufserfahrung der eingesetzten Mitarbeiter für das Projekt (Planung / Einrichtung / Inbetriebnahme des Systems)
Wie groß ist die gegenwärtige Anzahl der Projektmitarbeiter mit Kenntnissen zur Umsetzung des Vorhabens, die Sie uns (maximal) zur Verfügung stellen könnten?
Vorstellung der geplanten Mitarbeiter mit Angabe der Berufserfahrung im Zusammenhang mit der Planung / Einrichtung / Inbetriebnahme bzw. Systembetreuung von Laborinformations- bzw. Pathologielaborinformationssystemen erforderlich.
Alle Unterlagen sind in deutscher Sprache bzw. deutscher Übersetzung vorzulegen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
28.04.2015
Ergänzungsmeldung
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen