DTAD

Ausschreibung - Metallbauarbeiten in Kaiserslautern (ID:8049519)

Auftragsdaten
Titel:
Metallbauarbeiten
DTAD-ID:
8049519
Region:
67657 Kaiserslautern
Auftragsart:
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
13.03.2013
Frist Vergabeunterlagen:
24.04.2013
Frist Angebotsabgabe:
24.04.2013
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
Stahlbauarbeiten: Der Baukörper der BBSII wird vorwiegend in Stahlbetonskelettbauweise 5-geschossig mit Flachdecken in Form einer 2-hüftigen Anlage mit Mittelflur errichtet. Auf dem Dachgeschoss wird für den Schutz der Technik in Stahlbauweise ein Skelettbau mit Pultdach zusätzlichh errichtet. Die Verkleidung erfolgt mittels Sandwichpanellen. Der Skelletbau hat eine Grundfläche von etwa 17.00 x 17,00 m. Aufgrund der Passivhausbauweise wird die Anbindewand (Treppenhaus vollflächig gedämmt d=30 cm, der Stahlskelettbau kann nicht an dieser befestigt werden und steht in sich ausgesteift frei. Die Traufhöhe beträgt ca. 3,90 m und die Pultfirsthöhe ca. 4,70 m. Das restlich verbleibende Flachdach wird begrünt. Erforderlich: Schweißeignungsnachweis nach DIN 18800-7 Klasse B Stahlbauarbeiten Der Baukörper der BBSII wird vorwiegend in Stahlbetonskelettbauweise 5-geschossig mit Flachdecken in Form einer 2-hüftigen Anlage mit Mittelflur errichtet. Auf dem Dachgeschoss wird für den Schutz der Technik in Stahlbauweise ein Skelettbau mit Pultdach zusätzlichh errichtet. Die Verkleidung erfolgt mittels Sandwichpanellen. Der Skelletbau hat eine Grundfläche von etwa 17.00 x 17,00 m. Aufgrund der Passivhausbauweise wird die Anbindewand (Treppenhaus vollflächig gedämmt d=30 cm, der Stahlskelettbau kann nicht an dieser befestigt werden und steht in sich ausgesteift frei. Die Traufhöhe beträgt ca. 3,90 m und die Pultfirsthöhe ca. 4,70 m Das restlich verbleibende Flachdach wird begrünt. Erforderlich: Schweißeignungsnachweis nach DIN 18800-7 Klasse B
Kategorien:
Metall-, Stahlbauarbeiten
CPV-Codes:
Metallbauarbeiten , Schweißarbeiten
Vergabe in Losen:
nein
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen
Org. Dok.-Nr:  83348-2013

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag Richtlinie 2004/18/EG
Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
Stadtverwaltung Kaiserslautern, Stabsstelle IV.1 - Vergabestelle Bau
Willy-Brandt-Platz 1
Kontaktstelle(n): Stabstelle Vergabesstelle Bau
Zu Händen von: Herrn Höffler, Frau Borchert
67657 Kaiserslautern
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 631365-4432/2432
E-Mail: verg-bau@kaiserslautern.de
Fax: +49 6313651628
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www. kaiserslautern.de
Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen
I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3) Haupttätigkeit(en)
Bildung
I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein
Abschnitt II: Auftragsgegenstand
II.1) Beschreibung
II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Stahlbauarbeiten: Der Baukörper der BBSII wird vorwiegend in Stahlbetonskelettbauweise 5-geschossig mit Flachdecken in Form einer 2-hüftigen Anlage mit Mittelflur errichtet. Auf dem Dachgeschoss wird für den Schutz der Technik in Stahlbauweise ein Skelettbau mit Pultdach zusätzlichh errichtet. Die Verkleidung erfolgt mittels Sandwichpanellen. Der Skelletbau hat eine Grundfläche von etwa 17.00 x 17,00 m. Aufgrund der Passivhausbauweise wird die Anbindewand (Treppenhaus vollflächig gedämmt d=30 cm, der Stahlskelettbau kann nicht an dieser befestigt werden und steht in sich ausgesteift frei. Die Traufhöhe beträgt ca. 3,90 m und die Pultfirsthöhe ca. 4,70 m. Das restlich verbleibende Flachdach wird begrünt. Erforderlich: Schweißeignungsnachweis nach DIN 18800-7 Klasse B
II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
Dienstleistung Bauauftrag Planung und Ausführung Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Berufsbildende Schule II (BBS II), Martin-Luther-Str. 20, 67657 Kaiserslautern, Deutschland. NUTS-Code DEB32
II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
dynamischen Beschaffungssystem (DBS) Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Stahlbauarbeiten Der Baukörper der BBSII wird vorwiegend in Stahlbetonskelettbauweise 5-geschossig mit Flachdecken in Form einer 2-hüftigen Anlage mit Mittelflur errichtet. Auf dem Dachgeschoss wird für den Schutz der Technik in Stahlbauweise ein Skelettbau mit Pultdach zusätzlichh errichtet. Die Verkleidung erfolgt mittels Sandwichpanellen. Der Skelletbau hat eine Grundfläche von etwa 17.00 x 17,00 m. Aufgrund der Passivhausbauweise wird die Anbindewand (Treppenhaus vollflächig gedämmt d=30 cm, der Stahlskelettbau kann nicht an dieser befestigt werden und steht in sich ausgesteift frei. Die Traufhöhe beträgt ca. 3,90 m und die Pultfirsthöhe ca. 4,70 m Das restlich verbleibende Flachdach wird begrünt. Erforderlich: Schweißeignungsnachweis nach DIN 18800-7 Klasse B
II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
45262670, 45262680
II.1.8) Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2) Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
Baustelleneinrichtung Dachfläche, ca. 290 m², Wandflächen, ca. 200 m² Drei Stützenachsen, 15 Stützen IPE 240 m it Kopf-/Fußplatten, 5 Träger IPE 240, vier mal gekoppelt Koppelpfetten , IPE 160, Dachverband d=16 mm (5 Kreuze), Wandverband d=20 mm zwei Kreuze
II.2.2) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn .5.2013. Abschluss .10.2013
Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben
III.1) Bedingungen für den Auftrag
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Für Vertragserfüllung in Höhe von 5 v. H. der Auftragssumme für Mängelansprüche in Höhe von 3 v. H. der Abrechnungssumme
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Abschlagszahlungen und Schlusszahlung nach VOB/B und ZVB/E-StB
III.2) Teilnahmebedingungen
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Mit dem Angebot abzugeben: Der Bieter hat zum Nachweis seiner Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) folgende Unterlagen - Eintragung in die Liste für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (PQ-Verein) oder - EFB-Formular 124 (Eigenerklärung) vorzulegen. - Übersichtsliste "Zuschlags" positionsbezogen, falls Positionen nicht mit einheitlichen Zuschlagssätzen kalkuliert sind, siehe EFB 221 / 222 - Erklärung über "AGK-Kalkulation - umsatz oder auftragsbezogen" - EFB 221 oder 222 - EFB-Formular 221 und 222 - EFB-Formular 233 und 234 - EFB 1 - Tariftreue - EFB-Formular Tariftreue und Tariftreue NU (EFB 232). - Nachweis zur Eintragung in die Handwerkerrolle ist auf erstes Anfordern unverzüglich vorzulegen - Urkalkulation auf Verlangen der Stabsstelle IV.1 - Vergabestelle Bau.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Mit dem Angebot abzugeben: Der Bieter hat zum Nachweis seiner Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) folgende Unterlagen - Eintragung in die Liste für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (PQ-Verein) oder - EFB-Formular 124 (Eigenerklärung) vorzulegen. - Übersichtsliste "Zuschlags" positionsbezogen, falls Positionen nicht mit einheitlichen Zuschlagssätzen kalkuliert sind, siehe EFB 221 / 222 - Erklärung über "AGK-Kalkulation - umsatz oder auftragsbezogen" - EFB 221 oder 222 - EFB-Formular 221 und 222 - EFB-Formular 233 und 234 - EFB 1 - Tariftreue - EFB-Formular Tariftreue und Tariftreue NU (EFB 232). - Nachweis zur Eintragung in die Handwerkerrolle ist auf erstes Anfordern unverzüglich vorzulegen - Urkalkulation auf Verlangen der Stabsstelle IV.1 - Vergabestelle Bau.
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Mit dem Angebot abzugeben: Der Bieter hat zum Nachweis seiner Eignung (Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit) folgende Unterlagen - Eintragung in die Liste für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (PQ-Verein) oder - EFB-Formular 124 (Eigenerklärung) vorzulegen. - Übersichtsliste "Zuschlags" positionsbezogen, falls Positionen nicht mit einheitlichen Zuschlagssätzen kalkuliert sind, siehe EFB 221 / 222. - Erklärung über "AGK-Kalkulation - umsatz oder auftragsbezogen" - EFB 221 oder 222. - EFB-Formular 221 und 222. - EFB-Formular 233 und 234. - EFB 1 - Tariftreue. - EFB-Formular Tariftreue und Tariftreue NU (EFB 232). - Nachweis zur Eintragung in die Handwerkerrolle ist auf erstes Anfordern unverzüglich vorzulegen. - Urkalkulation auf Verlangen der Stabsstelle IV.1 - Vergabestelle Bau.
Abschnitt IV: Verfahren
IV.1) Verfahrensart
IV.1.1) Verfahrensart
Offen
IV.2) Zuschlagskriterien
IV.2.1) Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3) Verwaltungsangaben
IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
24.4.2013 Kostenpflichtige Unterlagen: ja Preis: 20 EUR Zahlungsbedingungen und -weise: Firma erhält mit den Ausschreibungsunterlagen eine Rechnung mit Kassenzeichen und Bankverbindung zur Überweisung des Unkostenbeitrages. Das Kassenzeichen und die Ausschreibungsnummer 2902 sind unbedingt anzugeben.
IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
24.4.2013 - 10:30
IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7) Bindefrist des Angebots
bis: 24.5.2013
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24.4.2013 - 10:30 Ort: Stabsstelle IV.1- Vergabestelle Bau, Rathaus, 12. OG, Zi. 1220, Willy-Brandt-Platz 1, 67657 Kaiserslautern, Deutschland. Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: ja Weitere Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3) Zusätzliche Angaben
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung (falls
zutreffend) Wenn ja, Darlegung der besonderen Bedingungen: III.2.1)
VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland-Pfalz Stiftsstr. 9 55116 Mainz DEUTSCHLAND E-Mail: vergabekammer.rlp@mwvlw.rlp.de Telefon: +49 6131165240 Internet-Adresse: www.mwvlw.rlp.de Fax: +49 6131162113 Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Willy-Brandt-Platz 3 54290 Trier DEUTSCHLAND E-Mail: poststelle@add.rlp.de Telefon: +49 65194940 Internet-Adresse: www.add.rlp.de Fax: +49 6519494170
VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: §§ 101a, 107 GWB
VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
erteilt Siehe zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
4.3.2013
DTAD
Zugehörige Dokumente
Alle Informationen anzeigen
Anzeigen
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen