DTAD

Ausschreibung - Migration von Inhalten aus dem Internetportal zum deutschen Film in Frankfurt am Main (ID:4737642)

Auftragsdaten
Titel:
Migration von Inhalten aus dem Internetportal zum deutschen Film
DTAD-ID:
4737642
Region:
60596 Frankfurt am Main
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.02.2010
Frist Vergabeunterlagen:
03.03.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Webdesign, CMS, softwarenahe Dienstleistungen
CPV-Codes:
IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Interessenbekundungsverfahren

formloser Teilnahmewettbewerb außerhalb förmlichen EG-Vergaberechts Aktenzeichen: DIF/filmportal 1. Auftraggeber: Deutsches Filminstitut - DIF e.V., Schaumainkai 41, 60596 Frankfurt am Main, Deutschland, Zu Hdn. von :Patrick Seyboth, Telefon: + 49 69 96122 06 02, Fax:+49 69 96122 06 69

Mail: seyboth@filmportal.de digitale Adresse (URL): http://www.deutsches-fuiiiinstitut.de

2. Art der Leistung: Dienstleistung

3. Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Migration von Inhalten aus dem Internetportal zum deutschen Film, filmportal.de, auf ein neues Content Management System und Entwicklung einer neuen technischen Infrastruktur

4. Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss: 03.03.2010,12:00 Uhr

5. Leistungsbeschreibung

Art und Umfang des Auftragsgegenstandes : Unter www.filmportal.de finden Internetnutzer fi.1-mografische, textliche und Bild-Informationen zu deutschsprachigen Filmen und Filmschaffenden. Gegenw?rtig enthält Filmportal.de filmografische Informationen zu 72.500 Filmwerken und 155.000 Personen, die über eine eigenständige filmografische Datenbank (MySQL) gepflegt werden. Hinzu, kommen mehr als 17.000 Texte (Inhaltsangaben, Biogra-fien, Materialien, Nachrichten, etc.) und über 33.000 Fotos und PDF-Materialien, die über ein CMS (Oracle) gepflegt werden.

Betreiber der Anfang 2005 gestarteten Website ist das Deutsche Filminstitut - DIF in Frankfurt. Das dem Auftritt zugrunde liegende Content Management System (CMS) ist eine Eigenentwicklung des ursprünglichen Dienstleisters. Der Live-Auftritt besteht aus statischen HTML-Seiten, die Script-gesteuert aus der Datenbank erzeugt werden. Auftragsbeschreibung

Ziel ist es, die zugrunde liegende technische Infrastruktur von filmportal.de komplett neu aufzustellen. Dies betrifft insbesondere das CMS, das Zusammenspiel von CMS und filmografischer Datenbank sowie die Art der Seitengenerierung (Ziffern 1 4, s.

u). Hierbei soll, soweit sinnvoll möglich, ausschließlich Open-Source-Software verwendet werden. Bestimmte Inhalte (insbesondere Videos), die sich derzeit auf anderen Filmportal-Domains befinden, sollen über das neue CMS verwaltet werden (Ziffer 5).

Für die Nutzer soll sich auf den ersten Blick wenig ?ndern. Das Design des aktuellen Auftritts sollen im Grundsatz erhalten und mit dem neuen System abgebildet werden. An einigen Punkten sollen Funktionalität und Umfang des gegenwärtigen Auftritts verbessert bzw. erweitert werden (Ziffer 6); hierfür sind Design-Anpassungen und -Neuentwicklungen erforderlich.

Im Einzelnen besteht der zu vergebende Auftrag aus folgenden Aufgaben:

1. Das aktuell verwendete CMS ist komplett durch ein neues System zu ersetzen. Hierf?r soll ein gängiges Open Source CMS verwendet werden. Das am besten geeignete System ist zu ermitteln und zu implementieren. Sämtliche auffibnportal.de befindlichen Inhalte (Texte, Fotos, Links, etc.) sind in das neue CMS zu migrieren.

2. Die gegenwärtige Systemarchitektur mit separaten Datenbanken für Filmografie, CMS und Live-Auftritt soll neu konzipiert werden. Ein Konzept für eine optimale Systemarchitektur ist zu entwickeln und zu implementieren. Es soll ermittelt werden, ob ein Umstieg von Oracle auf MySQL möglich ist. Das Hosting ist nicht Bestandteil des Auftrags.

3. Der Live-Auftritt von filmportal.de soll von statischer auf dynamische Seitengenerierung umgestellt werden. Zentrale Anforderung hierbei ist, dass die derzeitige Performanz der Website erhalten bleibt.

4. Filmportal.de verfügt über eine Schnittstelle, über die Daten aus dem CMS an andere Websites mittels OAI-PMH übergeben werden. Diese Schnittstelle ist an das neue CMS anzupassen.

5. Aufgrund der begrenzten Flexibili?t des gegenwärtigen CMS werden einzelne Filmportal-Inhalte unter anderen Domains präsentiert. Dies betrifft insbesondere Videos (siehe

www.filmportal-service.de/multimedia.htm) und den Pressebereich (siehe

www.filmportal-service.de). Diese Inhalte sollen künftig über das CMS eingepflegt und verwaltet werden.

6. Parallel zur Erneuerung der technischen Infrastruktur sollen u. a. folgende Funktionalitäten und Inhalte optimiert bzw. neu eingeführt werden:

Hinzufügen eines neuen Bereichs Videos/Multimedia zur Präsentation von Videos

Neugestaltung der Fotogalerien bei Film- und Personenseiten

Kommentarfunktion für Filmwerke inkl. Nutzer-registierung

Optimierung von Zweisprachigkeit, Suchmaschinenfreundlichkeit und Barrierefreiheit

Mit der Interessensbekundung sind in der nachfolgend vorgegebenen Reihenfolge vorzulegen:

1. Umsatzstruktur der letzten drei Jahre.

2. Leistungsspektrum und -Schwerpunkt des Unternehmens.

3. Angaben über die Anzahl der festangestellten Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen des Unternehmens sowie der Führungskräfte.

4. Angaben über die Anzahl der für das Projekt vorgesehenen festangestellten Mitarbeiter des Unternehmens.

5. Angaben zur Qualifikation und fachbezogenen Erfahrung des vorgesehenen Projektpersonals insbesondere mit Bezug zu Art und Umfang der Leistung.

6. Nennung eines unternehmensseitigen Projektverantwortlichen mit Telefonnummer, Anschrift und E-Mail-Adresse.

7. Referenzprojekte, die mit dem vorliegenden Projekt nach Art und Umfang vergleichbar sind, mit

Angabe des Rechnungswerts,

der Leistungszeit,

der Angabe, ob und welche Open Source-Programme verwendet wurden,

Name der öffentlichen oder privaten Auftraggeber und

Nennung von Ansprechpartnern bei den Auftraggebern inklusive Telefonnummer (eine eventuelle Kontaktaufnahme wird im konkreten Fall mit dem Bewerber abgestimmt).

8. Angabe des Auftragsanteils, für den der Bewerber möglicherweise einen Unterauftrag zu erteilen beabsichtigt. In diesem Fall sind die Angaben, Nachweise und Unterlagen nach 1) bis 8) auch vom Unterauftragnehmer beizubringen.

Die Nichtvorlage der vorgenannten Unterlagen bis zum Ablauf der Frist zur Einreichung der Interessensbekundung kann zum Ausschluss vom Verfahren f?hren.

Gemeinsames Vokabular für Öffentliche Aufträge (CPV)

Hauptgegenstand:

72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung Erg?nzende Gegenstände: 32412110 Internet 72 4130 00 Website-Gestaltung Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung : 60596 Frankfurt am Main

NUTS-Code : DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt

Zeitraum der Ausführung: voraussichtlich vom 14.04.2010 bis 31.10.2010

7. Auskünfte erteilt: siehe unter 1.

8. Sonstige Angaben: 1) Rückfragen bitte ausschließlich per E-Mail an Herrn Seyboth, seyboth@filmportal.de.

2) Es werden keine elektronischen Teilnahmeanträge und keine elektronischen Angebote zugelassen.

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen