DTAD
 
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Militäruniformen in Wildflecken (ID:10442470)

Übersicht
DTAD-ID:
10442470
Region:
97772 Wildflecken
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Uniformen, Ausrüstung, Arbeitskleidung, Zubehör
CPV-Codes:
Militäruniformen
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Vergabe in Losen:
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Kurzbeschreibung:
Mäntel Heer – Luftwaffe, Rahmenvereinbarungen. Rahmenvereinbarungen über die Lieferung von Mäntel Heer und Luftwaffe (Männer und Frauen) im Zeitraum bis 30.10.2018.
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.02.2015
Frist Vergabeunterlagen:
07.04.2015
Frist Angebotsabgabe:
08.04.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Vergabestelle:
LH Bundeswehr Bekleidungsgesellschaft mbH
Edmund-Rumpler-Str. 8-10
51149 Köln
Katrin Paul
E-Mail: bieteranfragen@lhbw.de
http://www.lhbw.de

Elektronischer Zugang zu Informationen:
http://www.lhbw.de

Elektronische Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen:
http://www.lhbw.de

 
Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an:
LH Bundeswehr Bekleidungsgesellschaft mbH
Edmund-Rumpler-Str. 8-10
51149 Köln
Poststelle

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Mäntel Heer – Luftwaffe, Rahmenvereinbarungen.
Rahmenvereinbarungen über die Lieferung von Mäntel Heer und Luftwaffe (Männer und Frauen) im Zeitraum bis 30.10.2018.
2 700 Stück Mäntel Heer Mindestbestellmenge.

CPV-Codes: 35811300

Erfüllungsort:
Bekleidungszentrum Süd 97772 Wildflecken, Bekleidungszentrum Nord Rendsburg.
Nuts-Code: DE

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung: Mäntel Heer und Luftwaffe, Rahmenvereinbarung

Kurze Beschreibung
Rahmenvereinbarung über die Lieferung von Uniformmänteln.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
35811300

Menge oder Umfang
2 700 Stück Mäntel Heer Mindestbestellmenge.


Zusätzliche Angaben zu den Losen
Artikel ASD 05070A Rahmenvereinbarung abweichend davon ab 1.1.2016.

Los-Nr: 2
Bezeichnung: Mäntel Heer, Rahmenvereinbarung

Kurze Beschreibung
Rahmenvereinbarung über die Lieferung von Mänteln Heer.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
35811300

Menge oder Umfang
1 800 Stück Mäntel Heer Mindestbestellmenge.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag

Org. Dok.-Nr:
53767-2015

Aktenzeichen:
LHBW 2015 0004

Vergabeunterlagen:
Weitere Information zu III.2.1), 2. 2) und 2.3): Die Nichtvorlage der in der Bekanntmachung geforderten Eignungsnachweise bis zum Ablauf der Angebotsfrist führt nicht zum automatischen Ausschluss des Angebots. Die LHBw kann im Rahmen der Angebotsprüfung unter Wahrung des Gleichbehandlungsgrundsatzes von den Bietern nicht oder nicht vollständig eingereichte Eignungsnachweise unter Setzung einer Ausschlussfrist nachfordern. Es besteht kein Anspruch der Bieter auf Nachforderung fehlender Unterlagen durch die Vergabestelle.

Termine & Fristen
Unterlagen:
07.04.2015

Angebotsfrist:
08.04.2015 - 10:00 Uhr

Ausführungsfrist:
01.06.2015 - 31.10.2018

Bindefrist:
05.05.2015

Bedingungen & Nachweise
Sicherheiten:
Keine im Sinne § 12 AEB.

Zahlung:
Siehe Vergabeunterlagen.

Zuschlagskriterien:
Wirtschaftlichstes Angebot

Geforderte Nachweise:
Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers
Eigenerklärung, aus der hervorgeht, dass der Bieter seine Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben nach den Rechtsvorschriften des Mitgliedstaates, in dem er ansässig ist, ordnungsgemäß erfüllt hat sowie Eigenerklärung aus der hervorgeht, dass der Bieter die Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung nach den Rechtsvorschriften des Mitgliedstaates, in dem er ansässig ist, ordnungsgemäß erfüllt hat, Eigenerklärung, aus der hervorgeht, dass gegen den Bieter nicht das Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist sowie dass der Bieter sich nicht in Liquidation befindet, Eigenerklärung, dass der Bieter und die in seinem Namen handelnden Personen keine schwere Verfehlung begangen hat, die seine Zuverlässigkeit in Frage stellen (vorgenannte Erklärungen unter Verwendung der Anlage Eigenerklärungen); aktueller, vollständiger Handelsregisterauszug (bei Angebotsabgabe nicht älter als 12 Monate); Angabe der Produktionsstätten, Nachunternehmer und Lieferanten. Weiter siehe Sonstige Informationen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Aktuelle Bankauskunft (bei Angebotsabgabe nicht älter als 6 Monate) mit Angabe des Avalrahmens und Angabe der gegenwärtigen Ausschöpfung; Eigenerklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens sowie den Umsatz bezüglich der besonderen Leistungsart, die Gegenstand der Vergabe ist, jeweils bezogen auf die letzten 3 Geschäftsjahre; (Die unter III.2.2) der Vergabebekanntmachung verlangten Nachweise sind grundsätzlich zum Nachweis der Eignung vorzulegen, sofern sie nicht innerhalb von sechs Monaten vor Angebotsabgabe eingereicht wurden. Andernfalls genügt die Angabe des Vergabeverfahrens, zu dem die jeweiligen Unterlagen vorgelegt wurden). Weiter siehe Sonstige Informationen.

Technische Leistungsfähigkeit
Liste der wesentl. in den letzten 3 Jahren erbrachten Leistungen, die in Art und Umfang mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind, mit Angabe des Lieferumfanges, der Leistungszeit sowie der öffentlichen o. priv. Auftraggeber (Die Vergabestelle behält sich die Nachforderung der Kontaktdaten zu den genannten Referenzen vor.); Beschreibung des unternehmenseigenen Qualitätsmanagement (Zertifikat nach DIN EN ISO 9001 oder ausführliche Darstellung des unternehmenseigenen Qualitätsmanagements in Anlehnung an DIN EN ISO 9001 z. B. in Form eines unternehmenseigenen Qualitätsmanagementhandbuches). Sofern die angebotene Leistung oder Teile davon von Nachunternehmern erbracht werden sollen, sind diese Teile im Angebot konkret zu benennen. Darüber hinaus ist auch die Beschreibung des unternehmenseigenen Qualitätsmanagements des Nachunternehmers vorzulegen. Sofern Nachweise von Nachunternehmern zum Nachweis der Eignung des Bieters vorgelegt werden, hat jeder dieser Nachunternehmer eine Erklärung vorzulegen, dass er für die Erbringung dieser Leistung zur Verfügung steht. Außerdem müssen diese Nachunternehmer die unter 1) geforderten Erklärungen zur Zuverlässigkeit unter Verwendung der Anlage Eigenerklärungen abgeben. Weiter siehe Sonstige Informationen.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
16.05.2015
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen