DTAD

Ausschreibung - Minderung der Barrierewirkung von Agrarflächen mittels halboffener Verbundkorridore in Lüneburg (ID:12286594)

Übersicht
DTAD-ID:
12286594
Region:
21335 Lüneburg
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Landschaftsgärtnerische Arbeiten
Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)
Kurzbeschreibung:
Minderung der Barrierewirkung von Agrarflächen mittels halboffener Verbundkorridore Eine Nutzungsintensivierung in Agrarflächen hat zur Folge, dass viele Pflanzen- und Tierarten extensiver und...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
15.09.2016
Frist Vergabeunterlagen:
04.10.2016
Frist Angebotsabgabe:
05.10.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Stiftung Universität Lüneburg
Straße Scharnhorststr. 1
PLZ, Ort 21335 Lüneburg
Telefon 04131/677-2339
Fax 04131/677-1850
E-Mail rostek@leuphana.de
Internet http://www.leuphana.de
a2) Zuschlag erteilende Stelle:
Vergabestelle, siehe oben
a3) Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind:
Vergabestelle, siehe oben

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
bzw. die im LV genannten Örtlichkeiten
Art der Leistung: "Öffentlichkeitsarbeit" im Rahmen des
Projektes "Minderung der Barrierewirkung von
Agrarflächen mittels halboffener Verbundkorridore"
Umfang der Leistung:
Eine Nutzungsintensivierung in Agrarflächen hat zur Folge, dass viele
Pflanzen- und Tierarten extensiver
und offener Lebensräume in Agrarlandschaften zunehmend ungünstige
Lebensbedingungen vorfinden.
Dies trifft besonders für "Energiepflanzen-Äcker" zu. Obwohl sie
Offenlebensräume darstellen, ist davon
auszugehen, dass Energiepflanzenäcker als Ausbreitungs- Barrieren für
viele Pflanzen- und Tierarten
fungieren, sogar für solche, die nicht ausgesprochen stenotop sind. Als
wesentliche Ursachen für einen
solchen "Barriere-Effekt" sind abrupt wechselnde Habitatbedingungen
(z.B. Licht, Bodenfeuchte,
Temperaturen an der Bodenoberfläche, Änderungen der Bodenchemie)
anzusehen, die an der Grenze
bzw. beim Übergang von der Ackerfläche zu den angrenzenden Lebensräumen
bestehen.
Im Projekt soll untersucht werden, ob "Blühstreifen" und daran
angrenzende "halboffene Waldränder"
entlang von Energiepflanzen-Äckern solche Barriere-Wirkungen wie auch
den lateralen Transport von
Nährstoffen aus Äckern in umgebende Lebensräume minimieren können.
Diese Untersuchungen sollen durch eine "Öffentlichkeitsarbeit"
begleitet werden, zu deren Durchführung
im Rahmen dieser Ausschreibung ein Auftragnehmer gesucht wird. Dies
bedeutet, dass der Auftragnehmer
im Rahmen des Projektes verschiedene "Nutzergruppen" des
Naturschutzgebietes Lüneburger Heide zur
Akzeptanz solcher Blühstreifen und halboffener Waldränder, welche im
Kontakt zu Energiepflanzen-Äckern
entwickelt werden, befragen soll (ausführliche Erläuterung der
durchzuführenden Arbeiten siehe unten).
Zu Verbesserung der Akzeptanz der Anlage von Blühstreifen und
halboffenen Waldränder sollen vom
Auftragnehmer zudem Hinweisschilder mit Erläuterungen an den
entsprechenden Blühstreifen und
halboffenen Waldrändern aufgestellt werden. Zur Information von
Besuchern des NSG Lüneburger Heide
sollen zudem in Informationszentren des NSGs Lüneburger Heide
Informationstafeln zum Projekt
aufgestellt werden.

Erfüllungsort:
Scharnhorststr. 1, 21335 Lüneburg

Lose:
nein

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Dienstleistungsauftrag (VOL/VOF)

Vergabenummer:
U16-15

Vergabeunterlagen:
e-Vergabe bzw. schriftlich an die Vergabestelle der Stiftung
Universität Lüneburg

Anforderung der Verdingungsunterlagen:
Anforderung ab: 15.09.2016 um 00:00
Anforderung bis: 04.10.2016 um 00:00
Anforderung /Einsicht bei: Vergabestelle, siehe oben
ELViS-Link
https://www.subreport.de/E58844827
Die Übersendung der vergabeunterlagen erfolgt ausschließlich in
elektronischer Form über den
Dienstanbieter subreport. Die Adresse lautet
www.subreport.de/E58844827. Hilfe beim Download erhalten
Sie im Bedarfsfall durch den Dienstanbieter subreport, vertreten durch
Herrn Thore Adler, Tel. +49 (0)
221/9 85 78-57, Fax +49 (0) 221/9 85 78-66, oder per E-mail
thore.adler@subreport.de
Die Höhe der Kosten und die Zahlungsweise:
Papierform: 0,00 EUR Euro (incl. MwSt.)
Zahlungsweise:
H Faxanforderung mit Einzahlungsbeleg an Fax: , ausgestellt
auf die
OS Lastschrifteinzugsermächtigung für
Empfänger:
Konto-Nr.:
BLZ:
Geldinstitut:
Verwendungszweck:
IBAN:
BIC-Code:
Zur Beachtung: Für Bewerber aus dem Ausland jeweils zzgl.
Auslandsporto.
Der Betrag für die Vergabeunterlagen wird nicht erstattet.

Termine & Fristen
Unterlagen:
04.10.2016

Angebotsfrist:
05.10.2016 um 09:30

Ausführungsfrist:
01.11.2016-31.08.2019

Bindefrist:
04.11.2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Sicherheiten:
siehe Vergabeunterlagen

Zahlung:
siehe Vergabeunterlagen

Zuschlagskriterien:
auf das wirtschaftlichste Angebot, Zuschlagskriterium Preis

Geforderte Nachweise:
siehe Vergabeunterlagen

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen