DTAD
 
  •  
  •  
  •  
DTAD Deutscher Auftragsdienst

Ausschreibung - Mit dem Fischfang verbundene Dienstleistungen in Bremerhaven (ID:13231119)


DTAD-ID:
13231119
Region:
27572 Bremerhaven
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Sonstige Dienstleistungen, Dienstleistungen im Bereich Land-, Forstwirtschaft, Fisch, Fischereierzeugnisse und andere Nebenerzeugnisse der Fischerei
CPV-Codes:
Dienstleistungen im Bereich Fischzucht , Fisch , Fischfilets, Fischleber und Fischrogen , Mit dem Fischfang verbundene Dienstleistungen , Zubereiteter Fisch und Fischkonserven
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Lieferung sowie betriebs- und funktionsfähige Errichtung einer Fischfiletier- und Trimmanlage.
Informationsstand
DTAD-Veröffentlichung:
21.07.2017
Frist Angebotsabgabe:
24.08.2017
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Deutschland-Bremerhaven: Mit dem Fischfang verbundene Dienstleistungen
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Castro Seafood GmbH & Co. KG
Am Lunedeich 108
Bremerhaven
27572
Deutschland
E-Mail: info@castro-seafood.de
NUTS-Code: DE502
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.castro-seafood.de

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Fischfiletier- und Trimmmaschine.
Lieferung sowie betriebs- und funktionsfähige Errichtung einer Fischfiletier- und Trimmanlage.

CPV-Codes:
77700000 - QB45

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE502
Hauptort der Ausführung
Am Lunedeich 108, 27572 Bremerhaven.

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Org. Dok.-Nr:
282772-2017

EU-Ted-Nr.:
2017/S 138-282772

Auftragswert:
Wert ohne MwSt. 1.300.000,00 EUR

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
24.08.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Zuschlagskriterien:
Qualitätskriterium - Name: Kundendienst / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Liefertermin / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 70

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
1. Eigenerklärung über Verpflichtung zur Eintragung ins Handelsregister
Der Nachweis der Eignung erfolgt zunächst über Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 VHB Bund. Dieses Formblatt ist den Vergabeunterlagen beigefügt. Angebote, die in die engere Wahl kommen, müssen die Eigenerklärungen durch die Vorlage entsprechender Unterlagen nachweisen.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
2. Eigenerklärung über den Umsatz mit vergleichbaren Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren,
3. Eigenerklärung darüber, dass kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares Verfahren beantragt oder eröffnet wurde,
4. Eigenerklärung darüber, dass keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit in Frage stellt,
5. Eigenerklärung darüber, dass Steuern, Abgaben und Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung geleistet wurden,
6. Eigenerklärung über Mitgliedschaft in einer Berufsgenossenschaft.
Der Nachweis der Eignung erfolgt zunächst über Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 VHB Bund. Dieses Formblatt ist den Vergabeunterlagen beigefügt. Angebote, die in die engere Wahl kommen, müssen die Eigenerklärungen durch die Vorlage entsprechender Unterlagen nachweisen.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
7. Eigenerklärung über die Ausführung vergleichbarer Leistungen (Referenzen) in den letzten 3 Geschäftsjahren,
8. Eigenerklärung darüber, dass die für die Ausführung der Leistung erforderlichen Arbeitskräfte zur Verfügung stehen.
Der Nachweis der Eignung erfolgt zunächst über Eigenerklärungen gem. Formblatt 124 VHB Bund. Dieses Formblatt ist den Vergabeunterlagen beigefügt. Angebote, die in die engere Wahl kommen, müssen die Eigenerklärungen durch die Vorlage entsprechender Unterlagen nachweisen.

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.gkmp.de/vergabeunterlagen.html
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
GKMP Pencereci Partnerschaftsgesellschaft mbB
Flughafenallee 20
Bremen
28199
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Rechtsanwalt Torben Schustereit
Telefon: +49 421335360
E-Mail: bremen@gkmp.de
Fax: +49 4213353633
NUTS-Code: DE501
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.gkmp.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
GKMP Pencereci Partnerschaftsgesellschaft mbB
Flughafenallee 20
Bremen
28199
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Rechtsanwalt Torben Schustereit
Telefon: +49 421335360
E-Mail: bremen@gkmp.de
Fax: +49 4213353633
NUTS-Code: DE50
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.gkmp.de

Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Zuwendungsempfänger / Empfänger von Fördermitteln

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Fischverarbeitung

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

Weitere(r) CPV-Code(s)
03311000
15200000
15210000
77850000

Beschreibung der Beschaffung:
Das Verfahren betrifft die Beschaffung einer Fischfiletier- und Trimmanlage zur Verarbeitung von verschiedenen Lachsarten. Die Anlage muss Rohware bis zu einem Gewicht von 7,0 kg verarbeiten können und einen Durchlauf von bis zu 25 Fischen pro Minute ermöglichen.
Des Weiteren bestehen u. a. folgende Mindestanforderungen:
— Möglichkeit zur Speicherung von mind. 75 unterschiedlichen Verarbeitungsparametern,
— Kamerasystem zur automatischen Erkennung der Filetfarbe und Melaninflecken,
— Trimmanlage mit zwei seperat programmierbaren Bahnen,
— Trimmanlage ermöglicht Schnitt von Rücken- und Baustreifen sowie die Trimmung der Oberfläche und Schwanzschnitt.
Die weiteren konkreten Anforderungen ergeben sich aus der den Vergabeunterlagen beigefügten Leistungsbeschreibung.

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems:
Beginn: 15.09.2017
Ende: 30.11.2017
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote:
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen:
Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union:
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: Europäischer Meeres- und Fischereifonds (EMFF), Projektnummer noch nicht vergaben.

Zusätzliche Angaben

1. Der Auftraggeber hat die unter Ziff. I.4) benannte Stelle mit der Begleitung des Verfahrens bevollmächtigt. Sämtliche Kommunikation innerhalb des Vergabeverfahrens (inkl. Angebotsabgabe) erfolgt ausschließlich über diese Kontaktstelle.
2. Die Erteilung des Zuschlags steht unter der Bedingung der Gewährung der unter II.2.13) genannten Mittel der Europäischen Union.


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 24.08.2017
Ortszeit: 11:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 25.09.2017

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 24.08.2017
Ortszeit: 11:00
Ort:
GKMP Pencereci Partnerschaftsgesellschaft mbB, Flughafenallee 20, 28199 Bremen.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Die Teilnahme von Bietern oder dessen Bevollmächtigten an der Angebotsöffnung ist nicht zugelassen.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Landgericht Bremen
Domsheide 16
Bremen
28195
Deutschland

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Bei dem Auftraggeber handelt es sich nicht um einen öffentlichen Auftraggeber i. S. d. § 99 GWB. Der Auftraggeber ist ausschließlich aufgrund eines erwarteten Fördermittelbescheids an die Einhaltung vergaberechtlicher Vorschriften gebunden.
Der Rechtsweg eines Vergabenachprüfungsverfahrens gem. §§ 155ff. GWB ist daher nicht gegeben.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 19.07.2017

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen