DTAD

Ausschreibung - Mommenheim; Wirtschaftswegebau Türkelsteinweg in Weinolsheim (ID:6016008)

Auftragsdaten
Titel:
Mommenheim; Wirtschaftswegebau Türkelsteinweg
DTAD-ID:
6016008
Region:
55278 Weinolsheim
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
29.03.2011
Frist Angebotsabgabe:
07.04.2011
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Vergabestelle:
Zusätzliche Informationen
Kurzbeschreibung:
verschiedene Bauleistungen: - Erdarbeiten - bituminöse Wegebauarbeiten Erdarbeiten Vorhandene Erdbankette lösen, laden abfahren 1.400 lfd.m Oberboden liefern und an Bankette wieder anbauen, einplanieren 1.400 lfd.m Vorbereitende Arbeiten Reinigung...
Kategorien:
Bitumen, Asphalt, Gebäude-, Unterhaltsreinigung, sonstige Reinigungsdienste, Aushub-, Erdbewegungsarbeiten, Straßenbauarbeiten
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Bekanntmachung: Öffentliche Ausschreibung

BV: Mommenheim; Wirtschaftswegebau Türkelsteinweg

Nr.: T 01/2011 ö

a) Auftraggeber:

Ortsgemeinde Mommenheim, Hindenburgstraße 19, 55278 Mommenheim

b) Gewähltes Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung

c) Art des Auftrages:

verschiedene Bauleistungen:

- Erdarbeiten

- bituminöse Wegebauarbeiten

d) Ort der Ausführung:

Mommenheim, Türkelsteinweg; Flur 9, Nr. 202/2

e) Art und Umfang der Leistungen:

Erdarbeiten

Vorhandene Erdbankette lösen, laden

abfahren

1.400 lfd.m

Oberboden liefern und an Bankette wieder anbauen, einplanieren

1.400 lfd.m

Vorbereitende Arbeiten

Reinigungsarbeiten auf vorhandenem und zu belassendem Wegebelag

2.100 qm

Höhenprofilierungsausgleich mit bituminöser Tragdeckschichtmateial (0/16 mm)

250 t

Bitumenemulsion aufbringen als Haftbrücke 2.100 qm Asphaltbauarbeiten

Bituminöse Tragdeckschicht (0/16 mm) mit Fertiger in Stärke von 200 kg/qm einbauen

und abwalzen

2.100 m²

Sonstige Arbeiten

Bankette aus gebrochenem

Steinbruchmaterial/Frostschutz (0/32 mm)

liefern, in Stärke von 10 bis 30 cm und Breite von 50 cm einbauen

1.400 lfd.m

Durchführung und Nachweis von Bohrkernuntersuchungen nach Abschluss der Arbeiten

3 Stck.

f) Aufteilung in Losen

nein

g) Angaben über den Zweck des Bauwerks

Sanierung der vorhandenen Wegeoberfläche

h) Frist für die Ausführung

Beginn: Mai 2011

Bauende: zwei Wochen nach Ausführungsbeginn

i) Anschrift der Dienststelle bei die Ausschreibungsunterlagen anzufordern sind:

Anschrift:

Verbandsgemeinde Nierstein-Oppenheim

Bauverwaltung

Sant´Ambrogio-Ring 33

55276 Oppenheim

Telefon: 06133-4901 258 (Herr Becker-Theilig, Zimmer-Nr. 223)

Telefax: 06133-4901 204

j) Gebühr für Zahlung der Entschädigung für die Übersendung der Unterlagen

15,00 in Form eines Verrechnungsschecks

k) Frist für die Einreichung der Unterlagen

31.3.2011

l) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind

siehe i)

m) Sprache, in der Angebote zu richten sind

Deutsch

n) Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen

Die Bieter bzw. deren bevollmächtigte Vertreter

o) Datum, Uhrzeit und Ort der Eröffung der Angebote

Mittwoch, den 07.04.2011, 11:00 Uhr, in der Verbandsgemeindeverwaltung Nierstein-Oppenheim,

Sant´Ambrogio-Ring 33, 55276 Oppenheim, Raum 067/068 (Kellergeschoss)

p) Anträge zur Teilnahme durch Übermittlung der Bewerbungsunterlagen mittels neuer

Medien:

Mangelbeseitigungsbürgschaft (3 v.H. der Auftragssumme)

q) Wesentliche Zahlungsbedingungen

Zahlungsbedingungen nach VOB

r) ggf. Rechtsform, die die Bietergemeinschaft haben muss

Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft

s) verlangte Nachweise für die Beurteilung des Bieters

Nachweis gemäß VOB/A § 8. Nachweise über Referenzen der oben angegebenen Leistungen.

Bieter, die die vorgenannten Voraussetzungen nicht erfüllen, können ausgeschlossen werden.

Der Bieter hat auf Verlangen zum Nachweis seiner Zuverlässigkeit nach VOB/A §8,

Nr. 3 (1)a-g

und §8 Nr.5 (2) einen Auszug aus dem Gewerbezentralregister gemäß

§150 Abs.1 Gewerbeordnung vorzulegen. Der Auszug darf nicht älter als 3 Monate sein.

Ein Angebot kann von derWertung ausgeschlossen werden, wenn der Auszug nicht rechtzeitig vorgelegt wird. Vorlage einer Freistellungsbescheinigung zum Steuerabzug bei Bauleistungen gemäß §48b Abs. 1, Satz 1 des Einkommenssteuergesetzes.

t) Zuschlags- und Bindefrist

Zuschlagsfrist: binnen 10 Werktage,

Bindefrist: 3 Monate

u) ggf. Nichtzulassung von Änderungsvorschläge oder Nebenangebote

Änderungsvorschläge und Nebenangebote sind zugelassen

v) Übermittelungsform der Angebote

Nur in analoger Angebotsform (Schriftform)

w) Nachprüfungsstelle

Kreisverwaltung Mainz-Bingen, Georg-Rückert-Str. 11, 55218 Ingelheim

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen