DTAD

Ausschreibung - Montagearbeiten in Hannover (ID:11390317)

Übersicht
DTAD-ID:
11390317
Region:
30163 Hannover
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Vertragsart:
Zeitvertrag
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung
Kategorien:
Installation von Beleuchtungs-, Signalanlagen, Kabelinfrastruktur, Rohre, zugehörige Artikel, Diverse Reparatur-, Wartungsdienste, Kabel, Draht, zugehörige Erzeugnisse, Erwachsenenbildung und sonstiger Unterricht
Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)
Kurzbeschreibung:
Tiefbau Als solche Arbeiten gelten z. B. das Auslegen von Erdkabeln, Verlegen von Kabelrohren, Vorbereiten und Herstellen von Gebäudezuführungen, Gebäudeeinführungen, Herstellen von Montage- und...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
01.12.2015
Frist Vergabeunterlagen:
05.12.2015
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Deutsche Telekom AG / Group Procurement / Procurement
Operations
Postfach 30145 Hannover
Tel. 0228 / 18-4003 Fax. 0391 / 580122527

Öffentliche Ausschreibungen
please wait
Gewerbliche Bauvorhaben
please wait
Gewonnene / Vergebene Aufträge
please wait
Geschäftsbeziehungen
please wait

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
25% Tiefbau
5% Kabelziehen/Einblasen
20% Cu/Gf Montage
50% Fehlereingrenzung- und Beseitigung

Tiefbau
Als solche Arbeiten gelten z. B. das Auslegen von Erdkabeln, Verlegen
von Kabelrohren, Vorbereiten und Herstellen von Gebäudezuführungen,
Gebäudeeinführungen, Herstellen von Montage- und Ziehgruben, Arbeiten an
Kabelschachtanlagen, Aufstellen bzw. Abbau von KVz, MFG´s.
Der AN übernimmt die Einmessung aller Neuverlegungen bzw. Änderungen an
den Telekomanlagen (dazu gehören auch die Muffen, ggf. Hauseinführungen,
Längenangaben, sowie alle relevanten Daten), damit diese lückenlos in
Megaplan eingearbeitet werden können.
Die Qualität der verlegten Rohre ist durch eine Kalibrierung
nachzuweisen, hierzu ist ein Kalibrierungsprotokoll zu erstellen.

Kabelziehen

Kabelzieharbeiten (Gf- Kabel, Kupferkabel, Speedpipe, Mehrfachrohr etc.)
können außerorts wie auch innerorts auf kürzeren Teilstrecken einer
Kabelkanalanlage erforderlich werden.
Ein Hinzuziehen eines Gf- Kabels in ein belegtes KR kann ebenfalls
erforderlich werden.
Bei bereits vorhandenen Kabelrohrtrassen kann für das Belegen des freien
Zweitrohres z.B. die Speedpipetechnik zum Einsatz kommen.

Das Kennzeichnen der Kabel nach dem Einziehen/Einblasen ist eine
eingeschlossene Leistung und sorgfältig auszuführen.

Bei festgestellten Beschädigungen der Kabel, Kabelrohre bzw. Muffen ist
unverzüglich der BvT zu unterrichten.

Die neu zu einzubringenden Kabel dürfen nur nach Absprache mit dem BvT
geschnitten werden.

Die Qualität der eingezogenen Rohre ist durch eine Kalibrierung
nachzuweisen, hierzu ist ein Kalibrierungsprotokoll zu erstellen.

Im Bereich der Kabelrohrtrassen kann auch die Speednetrohrtechnik zum
Einsatz kommen, also das Einbringen von Mikrorohren und das Einblasen
der dazu erforderlichen Glasfaserkabel. Für alle durchgeführten Einziehbzw.
Einblasvorgänge ist das jeweilige Einzieh- bzw. Einblasprotokoll
dem Auftraggeber zu übergeben.

Montagearbeiten am Glasfasernetz
Vom AN wird ein fachkundiges und weitgehend selbstständiges Arbeiten
eingefordert. Grundsätzlich muss der AN in der Lage sein die Baumaßnahme
eigenständig durchzuführen.
Die in der Glasfasermontage eingesetzten Monteure haben ein Zertifikat
über erfolgreiche Schulung in der E&MMS-Technik vorzulegen.
Die Messung für Abnahme und Inbetriebnahme der Gf-Kabel muss von der
Endstelle A (Leitungsanfang) bis zur Endstelle B (Leitungsende)
erfolgen, in der Regel vom Gf-Hvt bis zum APL, und hat nach den Angaben
in den vom AG zur Verfügung gestellten Formblättern zu erfolgen.
Umschaltearbeiten an in Betrieb befindlichen Kabeln sind vom AN zu
koordinieren. Müssen Arbeiten im Wartungsfenster durchgeführt werden, so
ist der BvT zu unterrichten. Den Termin der Umschaltarbeiten im
Wartungsfenster legt dann der BvT fest.

Arbeiten zu ungünstigen Zeiten:
Um Kundenwünsche realisieren zu können, können Montagearbeiten auch
außerhalb der Regelarbeitszeiten (Wartungsfenster) beauftragt werden.
Bei Arbeiten im Wartungsfenster erfolgt eine Terminabsprache mit dem
zuständigen BvT.

Qualitätssicherung:

Erforderliche Qualifizierungsnachweise sind dem BvT vorzulegen:

Brandschutzschulung
FIST-Schein (E&MMS-Technik Fa. Tyco)
EGB -Prüfnachweis
Montagearbeiten am Kupfernetz

Vom AN wird ein fachkundiges und weitgehend selbstständiges Arbeiten
eingefordert. Grundsätzlich muss der AN in der Lage sein die Baumaßnahme
eigenständig durchzuführen.

Umschaltearbeiten an in Betrieb befindlichen Kabeln sind vom AN zu
koordinieren.
Um Kundenwünsche realisieren zu können, können Montagearbeiten auch
außerhalb der Regelarbeitszeiten (Wartungsfenster) beauftragt werden.
Bei Arbeiten im Wartungsfenster erfolgt eine Terminabsprache mit dem
zuständigen BvT

Im Störungsfall, Samstags sowie an Sonn- und Feiertagen wird eine
Antrittszeit von 2 oder 4 oder 6 Stunden vorgegeben.
Die Erreichbarkeit des AN muss ständig gewährleistet sein.
Bei Montagearbeiten, welche nach einer Beschädigung erforderlich sind,
ist eine Beweissicherung mittels einer vorgefertigten Checkliste
vorzunehmen und mit digitalen Fotos zu dokumentieren, ebenso sind
regelmäßige telefonische Zwischenmeldungen abzugeben. Die Aufforderung
erfolgt durch den BvT. Eine sofortige telefonische Rückmeldung nach
Fehlerbehebung ist erforderlich.
Störungseingrenzung Kupfernetz

Beschreibung der Bauleistung:
Vom Auftragnehmer (AN) wird ein fachkundiges, leistungsfähiges,
zuverlässiges und selbstständiges Arbeiten eingefordert.
Grundsätzlich muss der AN in der Lage sein alle anfallenden Arbeiten und
Aufgaben im Rahmen der Fehlereingrenzung und der ggf. ohne größeren
Montageaufwand durchzuführenden Fehlerbeseitigung an unterirdischen
Telekommunikationslinien und -Anlagen eigenständig durchzuführen und
abzuwickeln.

Der AN übernimmt eigenverantwortlich die Fehlereingrenzung mit und ohne
Kundenbeeinträchtigung sowie die Beseitigung der Kabelstörung durch eine
provisorische Instandsetzung.
Sofern eine finale Instandsetzung ohne größeren Montageaufwand
(Schaltarbeiten, Reinigung von Kontaktstellen) ist diese durchzuführen.
Bei dem notwendigen Einsatz von weiteren Gewerken (Montage ect.) ist die
Koordinierung der Gewerke durchzuführen.

Entstörarten, Entstörfristen:
Für Störungsfälle gelten die Entstörfristen gemäß den Vorgaben der DT
Technik und sind innerhalb sowie auch außerhalb der Regelarbeitszeit
einzuhalten. Alle anfallenden Arbeiten und Aufgaben im Rahmen der
Fehlereingrenzung, Schadens-/Beweissicherung in Schadensfällen und
kleinere Instandsetzungen (siehe 1 Absatz) von Kabelfehlern an
unterirdischen TK-Anlagen innerhalb der von der DT Technik vorgegebenen
Entstörfrist sind laut Beauftragung durchzuführen.
Störungsarten (von Eingang Telekom bis Störungsbeseitigung):
- Compact Störung mit einer Frist bis 24h, ca. 20 %
- Comfort Störung mit einer Frist bis 8h, ca. 30 %
- Express Störung mit einer Frist bis 6h, ca. 50 %

Erfüllungsort:
Los1: RV Kompaktentstören
Einsatzgebiet: linksrheinisch (lrh)
ON linksrheinisch (lrh):
Köln-linksrheinisch, Bergheim-Glessen, Brühl, Bornheim-Widdig,
Coloniastr. in Bornheim-Walberberg, Hürth, Frechen, Erftstadt,
Wesseling, Kerpen, Pulheim, Bergheim-Glessen.

Los2: RV Kompaktentstören
Einsatzgebiet: rechtsrheinisch I (rrh I)
ON rechtsrheinisch I (rrh I):
Köln-rechtsrheinisch, Köln-Porz, Niederkassel, Leverkusen, Leverkusen-
Opladen, Langenfeld, Leichlingen, Burscheid, Bergisch-Gladbach,
Bensberg, Rösrath, Overath und Kürten-Dürscheid.

Lose:
Los1: RV Kompaktentstören
Los2: RV Kompaktentstören

Planungsleistungen:
nein

Nebenangebote:
nicht zugelassen

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Öffentliche Ausschreibung

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Bauauftrag (VOB)

Auftragswert:
Teilsumme1: ca. 200.000 EUR
Teilsumme2: ca. 200.000 EUR

Termine & Fristen
Unterlagen:
Bewerbungsfrist endet am 05.12.2015

Ausführungsfrist:
gepl. Ausführungszeitraum von 04.01.2016
gepl. Ausführungszeitraum bis 03.01.2017

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
Deutsch

Besondere Bedingungen:
Nach der Zustimmung des Wegeunterhaltungspflichtigen sind die
erforderlichen Bauleistungen auszuführen. Vor Beginn ist mit dem
Wegeunterhaltspflichtigen eine Begehung durchzuführen und zu
protokollieren.
Über die Art und den Umfang der verkehrsrechtlichen Anordnungen muss
sich der AN bei der zuständigen Kommune / Gemeinde /Stadt informieren
und die erforderlichen Genehmigungen (incl. Verkehrszeichenplan)
beantragen.

Weiter sind bei der Ausführung der Arbeiten sämtliche Bestimmungen und
Gesetze bezüglich Umwelt- und Baumschutz einzuhalten.

Dieser Vertrag beinhaltet eine Antrittszeit von 2 Stunden.
Die Erreichbarkeit des AN muss ständig gewährleistet sein.
Regelarbeitszeit:
Laut EB-Bau und den Ergänzungen zur EB-Bau.
Arbeiten außerhalb der Regelarbeitszeit:
Für außerhalb der Regelarbeitszeit beauftragte Störungen werden die
entsprechenden Zulagen vergütet.

Maßnahmen die nicht mit drei Bildern dokumentierbar sind, sind durch die
Abnahme vor Ort gemeinsam mit der Stadt, Gemeinde und der DT Technik
GmbH zu erledigen.
Erforderlich sind Beweissicherungen vor den Bauarbeiten und die
Wiedergabe der kompletten wieder hergestellten Oberflächen.

Sonstiges
Die Leitung der Arbeitsgruppe ist an der Baustelle durch einen
überwiegend anwesenden Vorarbeiter sicherzustellen.
Ausgebaute, nicht wieder verwendbare Baustoffe und Betonteile sind
vorschriftsmäßig zu entsorgen.

Ausgebaute umweltbelastende Baustoffe sind nach den gesetzlichen
Bestimmungen nachweislich (Entsorgungsnachweis) zu entsorgen.
Bei Notwendigkeit ist vorab durch den AN eine Deponiegenehmigung zu
beantragen.
Regionale Bedingungen
Oberflächen sind zeitnah wiederherzustellen!
Zur Beweissicherung und zur Übernahme der wieder hergestellten
Oberfläche sind Fotographien herzustellen und dem Beauftragten der DT
Technik GmbH vorzulegen (vorzugsweise digital per Mail). Auf den Fotos
muss ein Bezug zu einem Gebäude z.B. Hausnummer oder einem anderen
festen Punkt zu erkennen sein.

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen