DTAD

Ausschreibung - Müllbehandlung in Gießen (ID:5453251)

Auftragsdaten
Titel:
Müllbehandlung
DTAD-ID:
5453251
Region:
35394 Gießen
Auftragsart:
Nationale Ausschreibung
Nationale Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
14.09.2010
Frist Vergabeunterlagen:
20.09.2010
Frist Angebotsabgabe:
24.09.2010
Beteiligte Firmen und Vergabestellen
Planer:
Zusätzliche Informationen
Kategorien:
Müllbehandlung, Recyclingdienste, Müllentsorgung
Vollständige Bekanntmachung
Informationen ausblenden
Anzeigen

Ausschreibungstext

Altmetallverwertung

Ausschreibungsbekanntmachung

öffentliche Ausschreibung VOL/A

HAD-Referenz-Nr.:201/228

Vergabenummer/Aktenzeichen:LkGi 02/10

a)Auftraggeber (Vergabestelle) / Zuschlagserteilung:

Offizielle Bezeichnung:Landkreis Gießen, Der Kreisausschuss, Fachdienst

Abfallwirtschaft

Straße:Riversplatz 1-9

Stadt/Ort:35394 Gießen

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Frau Dr. Wasmus-Arnold

Telefon:0641-9390-1997

Fax:0641-9390-1905

Mail:Abfallwirtschaft@lkgi.de

digitale Adresse(URL):http://www.lkgi.de

Einreichung der Angebote:

Offizielle Bezeichnung:Landkreis Gießen, Der Kreisausschuss, Zentrales

Vergabemanagement

Straße:Riversplatz 1-9, Haus E, Raum 205-207

Stadt/Ort:35394 Gießen

Land:Deutschland

Telefon:0641-9390-1384

Fax:0641-9390-1766

Mail:vergabe@lkgi.de

digitale Adresse(URL):http://www.lkgi.de

b)Art der Vergabe: öffentliche Ausschreibung VOL/A

c)Form, in der Angebote einzureichen sind:

(x) über den Postweg ( ) mittels Telekopie (x) direkt ( ) elektronisch

d)Bezeichnung des Auftrags: Altmetallverwertung

Art und Umfang der Leistung: Verwertung von Altmetall incl. Containergestellung

auf dem Gelände des Abfallwirtschaftszentrums, Lahnstr. 220 in Gießen

Menge: ca. 230 Mg/a

Produktschl?ssel (CPV):

90500000 Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen

90514000 Recycling von Siedlungsabfällen

Ort der Leistung: Landkreis Gießen

NUTS-Code : DE721 Giessen, Landkreis

e)Unterteilung in Lose: Nein

f)Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen

g)Ausführungsfrist:

Der Vertrag verlängert sich einmalig um ein Jahr, wenn er nicht 6 Monate vor

Vertragende vom AG gekündigt wird.

Beginn : 01.01.2011

Ende : 31.12.2013

h)Anfordern der Unterlagen bei:

Offizielle Bezeichnung:PAW Dipl. Ing. Dietmar Kuhs

Straße:Auf dem Wassergraben 18

Stadt/Ort:37242 Bad Sooden-Allendorf

Land:Deutschland

Zu Hdn. von :Herr Kuhs

Telefon:05652-91627

Fax:05652-91629

Mail:mail@paw-kuhs.de

digitale Adresse(URL):http://www.paw-kuhs.de

Anforderungsfrist: 20.09.2010

Ort der Einsichtnahme in Vergabeunterlagen:

siehe unter h)

i)Ablauf der Angebotsfrist: 24.09.2010 11:00 Uhr

Bindefrist: 22.11.2010

j)Sicherheitsleistungen: 5% des Brutto-Gesamtauftragswerts nach Angebot

k)Zahlungsbedingungen: Abrechnung der monatlich übernommenen Mengen per

Gutschrift

l)Unterlagen zum Nachweis der Eignung: Nachweis der Technischen

Leistungsfähigkeit:

a) Aktuell gültiges Zertifikat nach EfBV (? 52 KrW-/AbfG), DIN/ISO oder

gleichwertig, für ausländische Bieter ein gleichwertiger Nachweis.

b) Mindestens 2 aktuelle Referenzen der letzen 3 Jahre - zur?ckgemessen ab dem

Tag der Angebotsabgabe - bezüglich der Verwertung von Altmetall. Dazu ist das

den Verdingungsunterlagen beigefügte Formular "Referenzen Altmetallverwertung"

auf CD-R (Anlage 1) zu verwenden. Aus den Angaben muss hervorgehen, dass der

Bieter über die letzten 3 Jahre am Markt in diesem Bereich tätig war, eine

kontinuierliche Leistungserbringung bzw. ein durchg?ngiges Vertragsverhältnis

ist hier nicht gemeint bzw. gefordert. Im Formular sind die Auftraggeber mit

Ansprechpartnern und Telefonnummern zu benennen. Der AG behält sich vor, die

Angaben des Bieters zu verifizieren.

c) Angabe der Verwerterbetriebe für Altmetall zum Nachweis einer

bestimmungsgem??en Verwertung gemäß den Anforderungen der Verdingungsunterlagen.

Der / die Verwerterbetriebe müssen auf Seite 2 des Leistungsverzeichnisses

angegeben werden. Unter Verwerterbetriebe ist hierbei der Schrotthandel bzw.

Betriebe, die Altmetall vermarktungsf?hig aufbereiten, zu verstehen.

Nachweis der finanziellen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit:

d) Angabe des Gesamtumsatzes des Unternehmens. Dazu ist das den

Verdingungsunterlagen beigefügte Formular Umsatzangaben (Anlage 1 auf CD-R) zu

verwenden. Die Angaben können gerundet angegeben werden.

Nachweis der Zuverlässigkeit durch Vorlage von:

e) Abgabe von Eigenerklärungen gemäß Angebotsschreiben (Nr. 4 des

Angebotsschreibens), für Angebote mit NU und im Fall von Bietergemeinschaften

muss jedes Unternehmen eine entsprechende Erklärung einreichen. Die

Eigenerkl?rung des Bieters ist mit seiner Unterschrift unter dem

Angebotsschreiben abgegeben, dies gilt auch für Bietergemeinschaften, wenn der

Bevollmächtigte oder alle Mitglieder der BG das Angebotsschreiben

unterschrieben hat. Für Nachunternehmen ist jeweils eine von diesen gesondert

unterzeichnete Erklärung nach dem beigefügten Formular "Eigenerkl?rung nach

Angebotsschreiben für Nachunternehmer" (auf CD-R, Anlage 1, Beilage der

Verdingungsunterlagen) vorzulegen.

Geforderte Eignungsnachweise (gem. ? 6 Abs. 3 VOL/A), die in Form anerkannter

Pr?qualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres

Erkl?rungsumfangs zulässig.

m)Kosten der Vergabeunterlagen: 25.- EUR incl. CD-R, bei zusätzlichem

Mailversand 30.-EUR

Nachweis eines bankbest?tigten ?berweisungstr?gers oder ein Auszug aus einer

Online-Überweisung per Fax oder E-Mail ist ausreichend.

Wenn die Verdingungsunterlagen gemeinsam mit den Unterlagen zur

Bauschuttverwertung, Verwertung diverser weiterer Abfälle, AIV-Holz sowie

Containertransporte (Ausschreibung in 4 Lose) angefordert werden, sind nur 15.-

EUR zu ?berweisen, da der Inhalt der CD-R auch für die parallel laufende

Ausschreibung gilt.

Gegen Erstattung von (zusätzlich) 5 EUR als Aufwandsentschädigung können die

Unterlagen vorab per Mail versendet werden. Vorrausetzung ist, dass dieses

angefordert wird, der Betrag angewiesen wurde und eine Mailadresse als

Zustelladresse benannt wird.

Zahlungsweise:nur Überweisung

Empfänger :PAW Dipl. Ing. Dietmar Kuhs

Kontonummer :0953651600

Bankleitzahl:82080000

bei Kreditinstitut :Commerzbank Weimar

Verwendungszweck (bitte immer angeben !) :Altmetallverwertung LkGi

n)Zuschlagskriterien

Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf

die Kriterien, die in den Vergabeunterlagen oder der Aufforderung zur

Angebotsabgabe aufgeführt sind

o)Nichtber?cksichtigte Angebote: Mit der Abgabe des Angebotes unterliegt der

Bewerber den Bestimmungen über nicht berücksichtigte Angebote gemäß ? 19 VOL/A.

Sonstige Informationen:

Hinweis: Ein Postversand der Unterlagen kann am 13./14.9. nicht vorgenommen

werden.

nachr. HAD-Ref. : 201/228

nachr. V-Nr/AKZ : LkGi 02/10

Tag der Veröffentlichung in der HAD:09.09.2010

DTAD
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen