DTAD

Ausschreibung - Müllsäcke und -beutel aus Polyethylen in Leer (ID:12223659)

Übersicht
DTAD-ID:
12223659
Region:
26789 Leer
Auftragsart:
Archiviertes Dokument
Europäische Ausschreibung
Europäische Ausschreibung
Dokumententyp:
Ausschreibung
Ausschreibung
Verfahrensart:
Offenes Verfahren
Kategorien:
Gummiwaren, Kunststofferzeugnisse
CPV-Codes:
Müllsäcke und -beutel aus Polyethylen
Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)
Kurzbeschreibung:
Lieferung von Säcken für die Sammlung und Abfuhr von Restabfall, Grünabfall und Altpapier im Landkreis Leer. Der Auftrag ist in 3 Lose unterteilt: — Los 1: Lieferung von Restabfallsäcken (1 700...
Termine und Fristen
DTAD-Veröffentlichung:
23.08.2016
Frist Angebotsabgabe:
27.09.2016
Schließen
Diese Ausschreibung ist bereits abgelaufen. Wir haben für Sie nach Alternativen gesucht:
25.000 tagesaktuelle Ausschreibungen gefunden.
Beteiligte Firmen & Vergabestellen
Auftraggeber:
Landkreis Leer – Abfallwirtschaftsbetrieb
Friesenstr. 33/35
Leer
26789
Deutschland
Kontaktstelle(n): Inga Koppelkamm
Telefon: +49 49192524-71
E-Mail: inga.koppelkamm@all-leer.de
Fax: +49 49192524-80
NUTS-Code: DE94C
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.all-leer.de

Leistungsbeschreibung
Beschreibung:
Lieferung von Abfallsäcken.
Lieferung von Säcken für die Sammlung und Abfuhr von Restabfall, Grünabfall und Altpapier im Landkreis Leer.
Der Auftrag ist in 3 Lose unterteilt:
— Los 1: Lieferung von Restabfallsäcken (1 700 000 Stück in 50 l-Größe und 70 µ-Materialstärke und 1 350 000 Stück in 30 l-Größe und 55 µ-Materialstärke);
— Los 2: Lieferung von Grünabfallsäcken (650 000 Stück in 40 l-Größe und 60 µ-Materialstärke und 100 000 Stück in 20 l-Größe und 35 µ-Materialstärke);
— Los 3: Lieferung von 780 000 PPK-Säcken in 50 l-Größe und 50 µ-Materialstärke.
Gewünscht sind Flachsäcke vorgegebener Größe, Farbe und Materialstärke, im Positionsdruck bedruckt und in wesentlichen Aspekten den Anforderungen des RAL-UZ 30a entsprechend (blauer Engel). Die Säcke sind auf Rollen mit Banderole zu liefern. Die Lieferungen sollen im Zeitraum von Januar 2017 bis Juli 2017 erfolgen (mehrere Termine je Los).

CPV-Codes:
19640000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE94C
Hauptort der Ausführung
Die Lieferung der Säcke hat zu einem Lager in 26789 Leer zu erfolgen.

Lose:
Los-Nr: 1
Bezeichnung:
Lieferung von Restabfallsäcken in den Größen 50 l und 30 l

Kurze Beschreibung:
Lieferung von Restabfallsäcken:
1 700 000 Restabfallsäcke in 50 l-Größe und 70 µ-Materialstärke und 1,35 Mio. Restabfallsäcke in 30 l-Größe und 55 µ-Materialstärke,
Farbe: mausgrau opak, Flachsäcke, vorgegebene Abmessungen bei geringer Toleranz, mit Verschlussband, Säcke im Positionsdruck einseitig weiß bedruckt, zu je 10 auf Rollen gerollt, Rollen mit bedruckter Banderole, zu je 30 Rollen im Karton verpackt, vertikale Anordnung der Rollen im Karton; näheres: siehe Vergabeunterlagen;
Lieferung in mehreren Chargen im Zeitpraum von Januar bis Juli 2017; näheres: siehe Vergabeunterlagen.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
19640000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE94C
Hauptort der Ausführung
Die Lieferung der Säcke hat zu einem Lager in 26789 Leer zu erfolgen.

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 7
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 2
Bezeichnung:
Lieferung von Grünabfallsäcken in den Größen 40 l und 20 l

Kurze Beschreibung:
Lieferung von Grünabfallsäcken:
650 000 Grünabfallsäcke in 40 l-Größe und 60 µ-Materialstärke und 100 000 Grünabfallsäcke in 20 l-Größe und 35 µ-Materialstärke,
Farbe: gelbgrün transparent, Flachsäcke, vorgegebene Abmessungen bei geringer Toleranz, mit Verschlussband, Säcke im Positionsdruck einseitig schwarz bedruckt, zu je 10 auf Rollen gerollt, Rollen mit bedruckter Banderole, zu je 30 Rollen im Karton verpackt, vertikale Anordnung der Rollen im Karton; näheres: siehe Vergabeunterlagen;
Lieferung in mehreren Chargen im Zeitpraum von Januar bis Juli 2017; näheres: siehe Vergabeunterlagen.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
19640000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE94C
Hauptort der Ausführung
Die Lieferung der Säcke hat zu einem Lager in 26789 Leer zu erfolgen.

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 7
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Los-Nr: 3
Bezeichnung:
Lieferung von Altpapiersäcken

Kurze Beschreibung:
Lieferung von Altpapiersäcken:
780 000 Altpapiersäcke in 50 l-Größe und 50 µ-Materialstärke,
Farbe: enzianblau transparent, Flachsäcke, vorgegebene Abmessungen bei geringer Toleranz, mit Verschlussband, Säcke im Positionsdruck einseitig schwarz bedruckt, zu je 13 auf Rollen gerollt, Rollen mit bedruckter Banderole, zu je 18 Rollen im Karton verpackt, vertikale Anordnung der Rollen im Karton; näheres: siehe Vergabeunterlagen;
Lieferung in mehreren Chargen im Zeitpraum von Januar bis Juli 2017; näheres: siehe Vergabeunterlagen.

Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
19640000

Erfüllungsort:
NUTS-Code: DE94C
Hauptort der Ausführung
Die Lieferung der Säcke hat zu einem Lager in 26789 Leer zu erfolgen.

Zuschlagskriterien:
Preis

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Laufzeit in Monaten: 7
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

Angaben über Varianten/Alternativangebote: Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

Angaben zu Optionen: Optionen: nein

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union: Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Verfahren & Unterlagen
Verfahrensart:
Offenes Verfahren

Dokumententyp:
Ausschreibung

Vergabeordnung:
Lieferauftrag (VOL)

Org. Dok.-Nr:
290812-2016

Termine & Fristen
Angebotsfrist:
27.09.2016

Bedingungen & Nachweise
Sprache:
DE

Geforderte Nachweise:
Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
A) Aktueller Auszug aus dem Berufs- oder Handelsregister nach Maßgabe des Landes, in dem der Bieter ansässig ist;
b) Bietererklärung gemäß Vordruck in den Vergabeunterlagen;
a) und b) auch für Nachunternehmer.

Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
C) für die letzten drei Geschäftsjahre: Erklärungen über den Gesamtumsatz des Unternehmens.

Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
D) Nachweis, dass ähnliche Produkte (Abfallsäcke mit mindestens 20 l Füllvolumen) in ähnlichem Umfang wie hier angeboten bereits geliefert wurden (Referenz):
— mindestens 3 Referenzen aus den Jahren 2013 bis 2015;
— jeweils mit Angabe der Stückzahl, des Lieferzeitraums und des Auftraggebers sowie eines Ansprechpartners dieses Auftraggebers mit Telefonnummer.
e) für die angebotenen Lose: Nachweis über die Einhaltung der in den Vergabeunterlagen (Kap. 3.2 Abs. 2 bis 4) geforderten Materialqualität:
entweder druch aa) Absichtserklärung des Herstellers, dass die Berechtigung zur Kennzeichnung der angebotenen Abfallsäcke mit dem „Blauen Engel“ gemäß RAL-UZ 30a erworben werden wird, in Verbindung mit der bb) Vorlage eines Zertifikates gemäß RAL-UZ 30a für mindestens einen der unter d) genannten Referenzaufträge oder durch folgende Einzelnachweise:
cc) Zertifikat (einschließlich Bericht) nach dem EuCertPlatz Zertifizierungsschema, sowie dd) Angabe der qualitativen und quantitativen Zusammensetzung der Produkte, d. h. der Anteile von Kunststoffrezyklaten, Neuware und Zusatzstoffen (Additive) sowie für die Zusatzstoffe und vorgesehenen Druckfarben Angabe der Handelsnamen und der chemischen Bezeichnungen (hierzu genügt eine Eigenerklärung des Herstellers), sowie ee) Eigenerklärung des Herstellers über die Einhaltung der in den Vergabeunterlagen (Kap. 3.2 Abs. 3 und 4) genannten Anforderungen.
Unterlagen zu d) und e) sind vom Hersteller der Säcke (Bieter oder Nachunternehmen) vorzulegen. Alle vorgesehenen Nachunternehmer sind anzugeben.

Sonstiges
Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E23465485
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E23465485
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde

Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Abfallwirtschaft

Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose


Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 27.09.2016
Ortszeit: 11:00

Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können
Deutsch

Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31.12.2016

Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 27.09.2016
Ortszeit: 11:00
Ort:
26789 Leer, Friesenstraße 33/35.
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Die Öffnung der Angebote wird von mindestens 2 Vertretern des Auftraggebers gemeinsam an einem Termin unverzüglich nach Ablauf der Angebotsfrist durchgeführt. Bieter sind nicht zugelassen.

Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch

Zusätzliche Angaben

Verzögert sich die Zuschlagserteilung wegen eines Nachprüfungsverfahrens, so sind die am Nachprüfungsverfahren beteiligten Bieter bis 4 Wochen nach Rechtskraft des letztinstanzlichen Beschlusses an ihr Angebot gebunden.
Die Vergabeunterlagen können ausschließlich in elektronischer Form über die Vergabeplattform subreport ELViS unter E23465485 heruntergeladen werden. Angebote können in elektronischer Form über die Vergabeplattform oder in Papierform eingericht werden; näheres siehe Vergabeunterlagen.
Bestehen in den Vergabeunterlagen Unklarheiten, Lücken oder Widersprüche, sind diese unverzüglich und spätestens zehn Kalendertage vor Ablauf der Angebotsfrist über die o. g. Vergabeplattform mitzuteilen. Auch weitere Auskünfte werden nur über die Vergabeplattform mitgeteilt.

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Telefon: +49 413115-1336/1335/1334
E-Mail: vergabekammer@mw.niedersachsen.de
Fax: +49 413115-2943
Internet-Adresse: http://mw.niedersachsen.de/startseite/themen/aufsicht_und_recht/vergabekammer/vergabekammer-niedersachsen-93032.html

Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
Der Auftraggeber weist darauf hin, dass etwaige Nachprüfungsverfahren gemäß § 160 Absatz 3 GWB unzulässig sind, soweit:
1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,
2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,
4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134 Absatz 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

Tag der Absendung dieser Bekanntmachung
Tag: 18.08.2016

Bitte beachten Sie: Die Darstellung des Dokumentes auf dieser Seite wurde angepasst. Die ursprüngliche Version finden Sie hier.
DTAD
Zugehörige Dokumente
23.12.2016
Vergebener Auftrag
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Sie sind noch kein registrierter Kunde?
Testen Sie den DTAD kostenlos und unverbindlich
Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Testzugang des DTAD erhalten Sie vollen Zugriff auf diese Ausschreibung sowie jährlich weitere 600.000 aktuelle Aufträge und Ausschreibungen.
 
Login für registrierte Kunden
Benutzername:
Passwort:

DTAD
Jetzt kostenlos testen